Dead Synchronicity - Tomorrow Comes Today: Switch-Version angekündigt

PC Switch XOne PS4 iOS Linux MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 155127 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

8. Oktober 2017 - 3:46 — vor 1 Woche zuletzt aktualisiert
Dead Synchronicity - Tomorrow Comes Today ab 6,38 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem Fictiorama Studios und Daedalic das dystopische Point-and-Click-Adventure Dead Synchronicity - Tomorrow Comes Today bereits 2015 für diverse Plattformen, darunter PC, Xbox One und die PS4, veröffentlicht haben, folgt nun auch eine Umsetzung für die Switch.

Dead Synchronicity - Tomorrow Comes erzählt die Geschichte von Michael, einem Mann ohne Vergangenheit, der seine Identität wiedererlangen will. Dabei muss er das Mysterium hinter der „Großen Welle“ entschlüsseln, einer Kette von Naturkatastrophen, die die Welt an den Rand des Untergangs gebracht haben und der Ursprung der furchtbaren Pandemie sind, die die gesamte Menschheit in „Aufgelöste“ verwandelt. In ihrem Fieberwahn erlangen die Infizierten übernatürliche geistige Fähigkeiten, steuern dabei aber auch auf einen unausweichlichen, grauenvollen Tod zu, da ihre Körper sich schlussendlich in Blut auflösen. Michael rinnt die Zeit durch die Finger und wenn er sich nicht beeilt, wird er den drohenden Moment der „Dead Synchronicity“ nicht aufhalten können - den Moment, in dem die Zeit sich selbst auflöst...

Wann der Titel genau für die Nintendo Switch veröffentlicht wird, ist derzeit noch nicht bekannt, auch nicht, ob die Umsetzung irgendwelche Anpassungen für das Hybrid-System erhalten wird. Sobald die Entwickler konkreter werden, erfahrt ihr es natürlich auch bei uns.

Video:

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1469 - 8. Oktober 2017 - 5:21 #

Gibts denn auch schon News zu dem eigentlich geplanten Sequel oder bleibt das Spiel ohne Nachfolger? Dann wundert man sich aber, wieso die das dann noch auf die Switch bringen.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 37486 - 8. Oktober 2017 - 20:34 #

Schönes Spiel, hoffentlich kommt da bald mal der zweite Teil, das Spiel endet ja mit nem ziemlichen Cliffhanger.

feuergott666 08 Versteher - 215 - 9. Oktober 2017 - 12:50 #

Echt, die sollten lieber erst am zweiten Teil arbeiten. Der Cliffhanger am Ende war schon böse!

TheRaffer 16 Übertalent - - 4435 - 13. Oktober 2017 - 9:41 #

Das Spiel hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm. Klingt aber, den Kommentaren nach, als müsse man dem eine Chance geben.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit