Tomb Raider: Erster Trailer + Behind-the-Scene-Video zur Spieladaption

PC 360 XOne PS3 PS4 Linux MacOS
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 361186 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

20. September 2017 - 9:52 — vor 12 Wochen zuletzt aktualisiert
Tomb Raider ab 17,19 € bei Green Man Gaming kaufen.
Tomb Raider ab 18,55 € bei Amazon.de kaufen.

Warner Bros. hat kürzlich den ersten Trailer zu Tomb Raider veröffentlicht, in der Alicia Vikander die Rolle der Lara Croft übernimmt. Den zweiminütigen Trailer (Englisch), könnt ihr euch direkt unter dieser News anschauen. Zu sehen sind darin auch einige Szenen, die bisweilen frappierend an Szenen aus der Videospielvorlage von 2013 erinnern. Tomb Raider (im Test: Note 9.0) stellt, genauso wie der Kinofilm jetzt, einen Reboot der Reihe dar – in den ersten beiden Lara-Croft-Filmen hatte noch Angelina Jolie den Part der abenteuerlustigen Archäologin übernommen. Im Spielebereich erfuhr die Reihe mit der neuen Lara zuletzt eine Fortsetzung in Form von Rise of the Tomb Raider (Test zur PS4-Version). Angeblich arbeitet Entwickler Crystal Dynamics aktuell an einer weiteren Fortsetzung.

Die deutschsprachige Version des Trailers könnt ihr euch unterhalb dieser Zeilen anschauen. Die englische Fassung haben wir für euch in den Quellenangaben verlinkt. Dort findet ihr zudem ein weiteres Video „Becoming Lara Croft“, das euch einen kurzen Blick hinter die Kulissen gewährt.

Video:

Aladan 23 Langzeituser - - 39954 - 20. September 2017 - 9:54 #

Könnte ein netter Abenteuer-Film werden. Die Musik ist so lala, aber die Szenen gefallen mir jetzt schon ganz gut.

Grumpy 16 Übertalent - 5514 - 20. September 2017 - 10:02 #

sieht für mich nach typischer billiger videospiel verfilmung aus.. :P 08/15 story voll mit klischees, keinen sonderlich guten effekten und mittelmäßigem acting, naja

Wesker 14 Komm-Experte - P - 2131 - 20. September 2017 - 10:03 #

Das hat weniger damit zutun, dass es eine Videospielverfilmung ist, sondern weil die derzeitige Kinolandschaft einfach so aussieht. :D

BobaHotFett 12 Trollwächter - 848 - 20. September 2017 - 15:12 #

Bei dir ist der Name auch Programm XD

Wesker 14 Komm-Experte - P - 2131 - 20. September 2017 - 10:05 #

Finde den Trailer in Ordnung, das CGI nervt nur etwas sehr und die Endszene ist unpassend. Ansonsten aber besser als ich nach dem kurzen Teaser Tease erwartet habe.

nico3000 15 Kenner - P - 2831 - 20. September 2017 - 10:06 #

Sie scheinen das ständige Genöle und Gestöhne von der jungen Lara aber ganz gut eingefangen zu haben :P

marshel87 16 Übertalent - 5720 - 20. September 2017 - 10:13 #

Haut mich jetzt nicht so vom hocker... ins Kino werde ich dafür sehr wahrscheinlich nicht gehen.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40353 - 20. September 2017 - 10:23 #

Gefällt mir. Sie scheinen sich echt an der Story des Reboots zu orientieren. Das Klettern und Fallen ausweichen sah sehr cool aus. Alicia Vikander ist eh toll und das türkise Tanktop steht ihr auch. Kann was werden. :-)

Nokrahs 16 Übertalent - 5815 - 20. September 2017 - 10:35 #

Sieht fast genau so aus wie das Videospiel. Jetzt müsste man nur noch selbst steuern können.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7029 - 20. September 2017 - 10:38 #

Och ja, warum nicht? Ich spiele gerade die offensichtliche Vorlage, von der im Artikel die Rede ist. Dort könnte ich auf Cutscenes größtenteils verzichten. So 20 % davon würden es auch tun. Aber es scheint wohl heutzutage nicht mehr ohne zu gehen. Naja.
Im Kino hingegen erwarte ich nicht viel mehr als einen Vorwand, das Popcorn nicht zu sehen, das ich dann in mich reinstopfe :) Passt dann schon.

Golmo 16 Übertalent - P - 5050 - 20. September 2017 - 10:46 #

Optisch ein starkes Downgrade zur (damaligen) Angeline Jolie !

Lipo 14 Komm-Experte - 2126 - 21. September 2017 - 10:15 #

Bond wird auch dauernd ausgetauscht . Und eine 50 Jahre alte Lara , will doch keiner sehen .

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 5327 - 20. September 2017 - 10:58 #

Scheint ja ein ziemliche 1 zu 1 Umsetzung des Reboot Tomb Raider Spiels (also das vorletzte) zu sein.

Olphas 24 Trolljäger - - 48833 - 20. September 2017 - 11:02 #

Ist ... okay. Lara selbst finde ich durchaus gelungen, aber sonst bin ich noch nicht sonderlich angefixt.

Sciron 19 Megatalent - P - 17990 - 20. September 2017 - 11:03 #

Sieht ok aus, auch wenn die Darstellerin den richtigen Lara-Vibe vermissen lässt. Dass sie sich als Teenie-Schneckie gegen eine Armee von trainierten Söldner-Futzis durchsetzt, dürfte im Film allerdings noch lächerlicher wirken als im Spiel bereits.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7029 - 20. September 2017 - 11:51 #

Naja. Realismus in Filmen... hüstel. Ich bin ehrlich gesagt ganz froh, dass die nicht alle so aussehen, wie sie sich benehmen. Weil dann würden wir nur noch Arnold und Van Diesel sehen, und auf deren schauspielerische Qualitäten kann ich verzichten.

Sciron 19 Megatalent - P - 17990 - 20. September 2017 - 12:09 #

Der ganze One-Man-Army-Schmodder ist halt so ein typisches 80er-Ding. Das fand ich bei Rambo & Co noch ok, wirkt aber heutzutage etwas altbacken. Grade wenn's wie hier um nen Teenie geht, der nun nicht grade für Überlebenskämpfe im Dschungel trainiert wurde. Das wirkte wie schon gesagt im Spiel seltsam, aber mit echten Menschen halt noch bekloppter. Da ist sowas wie Battle Royal zichmal nachvollziehbarer und realistischer.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7029 - 20. September 2017 - 12:19 #

Naja, wie raunte mein Bruder mir im Kino während des 4. Indiana Jones - Teils zu?
"Man... muss es nur glauben ... wollen ...!".
Meine Lieblingsszene ist dann jene bei Batman Forever, wo er auf der Bombe reitet und den Abschuss des Seils exakt so timed, dass es direkt über dem Fenster spannt und winkelt, in das er reinkrachen will.
Sowas halte ich für ganz großes Kino.

Peinlich finde ich es nur, wenn die einem verkaufen wollen, das sei jetzt voll ernst gemeint. Da halte ich so Klassiker wie "Der längste Tag" für gelungene Beispiele.

Gibt es eigentlich überhaupt noch Actionfilme, bei denen Wert auf eine realistische Darstellung gelegt wird in Bezug auf die tatsächliche Überlebenschance?

Sciron 19 Megatalent - P - 17990 - 20. September 2017 - 12:39 #

"Gibt es eigentlich überhaupt noch Actionfilme, bei denen Wert auf eine realistische Darstellung gelegt wird in Bezug auf die tatsächliche Überlebenschance?"

Puuh, da gibt's bestimmte Einige, auch wenn ich jetzt keine ausführliche Liste im Kopf habe. So Kram wie Heat, Green Room oder Collateral fallen wohl eher unter die Kategorie. Sind aber auch nicht alle topaktuell.

Realistisch würde ja schon dort anfangen, wenn ein Typ nicht direkt stirbt, weil er nen Schuss in die Schulter abbekommt. In vielen Streifen gilt ja das One-Hit-Kill-Syndrom. Ist halt ähnlich wie bei vielen Videospielen. Schieß nem Gegner drei mal in den Knöchel und er fällt tot um.

Aladan 23 Langzeituser - - 39954 - 20. September 2017 - 12:46 #

Es gibt heute (Gott sei Dank) wieder Realistische Action in Filmen ..aber eine beinahe Unverwundbarkeit der Protagonisten lässt sich nicht abstreiten.

Ich sage nur John Wick oder The Raid. Meiner Meinung nach fantastische Action-Filme. :-)

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7029 - 20. September 2017 - 12:46 #

Danke für die Filmtipps, ich schau mal, was ich bei meinen VoD-Anbietern finde.

Manchmal bin ich ganz froh, dass bei Spielen nicht alles realistisch ist. Weil die Bewegungen halt nicht firekt, sondern über ein Engabegerät umgesetzt werden. Da ist WASD + Maus noch am genauesten, gefolgt von Analogsticks und dergleichen. Den Versuch mit der Fuchtelsteuerung wie bei der Wii halte ich für höchstens mittelmäßig gelungen.
Da bin ich manchmal froh, dass die nach einem Schuss tot sind und dieser Malus dann ausgeglichen wird durch entsprechend viele Gegner.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38532 - 20. September 2017 - 12:51 #

Green Room kenn ich nicht, aber die von ihm genannten Heat und Collateral sind keine Action-Filme, es sind Thriller. Es sind ohne Zweifel gute Filme, vor allem Heat ist ein Meisterwerk, aber die Action nimmt einen vergleichsweise kleinen Teil ein. Aber die Straßenschießerei in Heat muss man mal gesehen haben. Und gehört. Kenne sonst kaum Filme, in denen die Waffen so realistisch laut sind.

Aladan 23 Langzeituser - - 39954 - 20. September 2017 - 12:58 #

Das ist der Zauber von echten On-Set Waffengeräuschen im Vergleich zu Audio, welches in der Post-Production drüber gelegt wurde. :-)

Sciron 19 Megatalent - P - 17990 - 20. September 2017 - 13:01 #

Naja, da ist die Grenze zwischen den Genres oft fließend. Ich glaube bei wirklich reinen Actionfilmen, wo von Anfang bis Ende nur die Luzie abgeht, findet man generell eher wenig realistische Darstellung, da der Protagonist sonst recht schnell den Löffel abgeben würde.

Man könnte nun auch sowas wie Children of Men oder I Saw The Devil reinpacken, die in sich wenige Actionszenen haben, die dafür aber realistischer umgesetzt wurden (ok, bei letzterem oft grenzwertig und in der geschnittenen Fassung fehlt wohl eh 80%).

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7029 - 20. September 2017 - 13:03 #

Leute... ein PoS bei Games reicht vollkommen aus... :)

Sciron 19 Megatalent - P - 17990 - 20. September 2017 - 13:12 #

Soll ja nicht unbedingt ne direkte Empfehlung sein. Ich komme nur meinem Bildungsauftrag nach ;).

EddieDean 15 Kenner - P - 2703 - 20. September 2017 - 14:02 #

Children of men ist großartig, aber bei I saw the devil hätte ich mir gewünscht, dass ich die cut-Version gesehen hätte!

Noodles 23 Langzeituser - P - 38532 - 20. September 2017 - 13:03 #

Ja klar, reine Actionfilme sind sehr selten realistisch. Aber in Heat und Collateral nehmen die Actionszenen halt einen nicht sehr großen Teil des Films ein, deswegen dürfte man da enttäuscht sein, wenn man Actionfilme erwartet, darum wollte ich das nur eben sagen. ;)

Ganon 23 Langzeituser - P - 40353 - 20. September 2017 - 13:20 #

Da fällt mir noch Haywire ein. Hatte auch angenehm "dumpfe" Kampfgeräuschen und einen nüchternen, realitätsnahen Stil. Trotzdem sehr coole Action dabei.

Außerdem muss ich natürlich Aladan bei John Wick und The Raid zustimmen. Brillante Actionfilme, die sich immer bewusst sind, wer wo steht und mit wie viel Munition usw. Da passt alles zusammen.

Sciron 19 Megatalent - P - 17990 - 20. September 2017 - 13:30 #

The Raid ist wirklich ein super Film, wie auch der Nachfolger, aber findest du den echt realistisch? Ich sag nur als Stichwort "Leuchtstoffröhre" ;). Grade bei Martial Arts-Zeug muss man sich da oft einiges zurecht biegen. Da gibt's echt diverse Szenen, nach denen kein halbwegs normaler Mensch wieder aufgestanden wäre. Dafür hat Teil 2 eine der wohl besten und auch nachvollziehbarsten Autojagden der Filmgeschichte.

Da fällt mir ein, ich sollte mal "Headshot" nachholen. Ist ja ebenfalls Iko Uwais mit dabei.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40353 - 20. September 2017 - 14:33 #

Nein, realistisch ist das natürlich nicht wirklich. :-)
Aber die Kampfszenen sind eben genial ausgeklügelt. Wenn da mehrere Leute in einem Raum agieren, passt alles genau zusammen. Andere Actionfilme kaschieren durch Wackelkamera und schnelle Schnitte Kontinuitätsfehler.
Und John Wick ist da ähnlich. In Teil 2 gibt es ja sogar eine Szene, die darauf basiert, wie viele Kugeln so ein Pistolenmagazin hat. ;-)

Ein anderes gutes aktuelles Beispiel ist Atomic Blonde. Kein reiner Actionfilm, aber die entsprechenden Szenen sind auch großartig (habe hinterher gesehen, dass einer der beiden John-Wick-Regisseure/Choreographen dafür verantwortlich war). Da gibt's eine 10-minütige Sequenz, die wie aus einem Guss wirkt (da wurde allerdings getrickst) und einen richtig schön intensiven und dreckigen Kampf zeigt.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 2046 - 20. September 2017 - 14:31 #

"Gibt es eigentlich überhaupt noch Actionfilme, bei denen Wert auf eine realistische Darstellung gelegt wird in Bezug auf die tatsächliche Überlebenschance?"

Auf die Schnelle fallen mir die Jackie Chan Filme ein. Allein schon deshalb, weil Chan die meisten Stunts wirklich selbst durchgeführt hat.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7029 - 20. September 2017 - 19:03 #

haha, Daumen hoch!

Despair 16 Übertalent - 5174 - 20. September 2017 - 11:16 #

Nick Frost mit Vollbart und fieser Brille hat was. Auf den Rest kann ich verzichten.^^

Desotho 16 Übertalent - P - 4537 - 20. September 2017 - 11:24 #

Ein Film-Sprung ins Wasser :)

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78472 - 20. September 2017 - 11:25 #

Manches sieht wirklich aus wie im Spiel. Jetzt muss nur noch die Story halbwegs stimmig sein.

bsinned 17 Shapeshifter - 7299 - 20. September 2017 - 12:46 #

Die bekommen sie in der Vorlage auch nicht ordentlich hin.
Ich spiele gerade zwischendurch nochmal Rise of the Tomb Raider und dort verhalten und sprechen die meisten "Charaktere", als hätte ein 10jähriges Kind die Story geschrieben.

Aladan 23 Langzeituser - - 39954 - 20. September 2017 - 12:47 #

Nimm das sofort zurück! Bob war schon beinahe 11, als er das Skript geschrieben hat!

Dennis Hilla Redakteur - P - 36007 - 20. September 2017 - 11:31 #

Schaut für mich leider sehr billig aus. Schon der Teaser hat eher an Pro7-Produktionen erinnert. Bin mal gespannt wie das fertige Werk wird.

fadfw (unregistriert) 20. September 2017 - 11:38 #

CoreDesign und Eidos haben damals einfach nicht verstanden was sie mit Lara für einen Charakter haben. Die Story der ersten beiden Filme war wirr, und das sie nicht eines der damals offiziellen wirklich hübschen Lara Croft Models nahmen und stattdessen die nicht besonders passende Schauspielerin (Angelina Jolie) nahmen, verstehe wer will.

CrystalDynamics verstand dann mit Tomb Raider Legend 2006 einen ersten Reboot hinzulegen, der super war. Schade das aus dieser Era kein Kinofilm hervor ging. Das war die beste Lara-Era, mit traditionellem modernen Aussehen.

Auch der zweite Reboot mit Tomb Raider (2013) ist toll gelungen. Ist aber ehrlich gesagt kein Tomb Raider Spiel mehr, sondern ein Uncharted mit mehr Baller-Passagen. (Und Uncharted ging mit Uncharted The Lost Legacy ja nun mit weiblicher Hauptfigur und optionaler Action zurück zu der ursprünglichen Lara - lol)

Alicia Vikander passt für den 2013 Tomb Raider reboot. Nur Cup A ist selbst für 2013-Lara etwas zu wenig, da helfen auch keine Pads nicht.

Bin gespannt auf dem Reboot vom Reboot vom Reboot. Tippe auf Rückkehr einer Lara die mehr an 2006-Lara sich orientiert, aber mit wieder mit mehr Asia-einschlag um Augenpartie (wie bei 2013-Lara) (hust, Square Enix, hust). Für mehr Tombs, Rätsel und "Uncharted The Lost Legacy" gameplay-style hätte ich nichts dagegen.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12148 - 20. September 2017 - 18:50 #

models sind eben nicht unbedingt als schauspieler geeignet. auch wenn es sich nur um eine rolle in einem action-film handelt.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5484 - 20. September 2017 - 19:10 #

Schön, dass du "nicht unbedingt" gesagt hast, sonst hätte ich nun die Milla als Gegenbeispiel in den Raum geworfen. Die hat im fünften Element und später einen ganz brauchbaren Job gemacht. ;)

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 12148 - 20. September 2017 - 21:16 #

stimmt. manch ehemalige bodybuilder, kampfsportler oder musiker haben sich auch schon als ganz ordentliche schauspieler entpuppt.

McSpain 21 Motivator - 27823 - 21. September 2017 - 9:20 #

Moment. Reden wir hier nicht gerade über eine Oscar-Preisträgerin?

Olphas 24 Trolljäger - - 48833 - 21. September 2017 - 9:23 #

Ja, das war auch meine erste Reaktion. Das bezieht sich aber auf die Aussage, dass einige der Models, die Lara bisher verkörpert haben, eher wie Lara aussehen.

" und das sie nicht eines der damals offiziellen wirklich hübschen Lara Croft Models nahmen und stattdessen die nicht besonders passende Schauspielerin (Angelina Jolie) nahmen, "

McSpain 21 Motivator - 27823 - 21. September 2017 - 9:24 #

Habs jetzt auch endlich durchblickt. Alles klar. Dennoch traurig, dass man bei zwei Oscarpreisträgerinnen am Ende doch bei der Brustgröße landet. Zeigt wie viel Tiefgründigkeit den Spielern an der Figur liegt. ^^

Ganon 23 Langzeituser - P - 40353 - 21. September 2017 - 10:34 #

Liegt es an den Spielern, oder an den Charakterdesignern? ;-)

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7029 - 22. September 2017 - 9:35 #

Die Nachfrage bestimmt das Angebot. Als Lara Croft designed wurde, waren wir noch in den tiefen 90ern, als Gaming hauptsächlich noch Männersache war - und da auch eher Halbstarkensache. Für diese Kundenschaft ist übertriebene Üppigkeit halt eben schön. Ich fands damals schon befremdlich und kann mit der neuen Lara sehr gut leben. Um ehrlich zu sein, finde ich Computerspiele-Protagonistinnen sowieso nicht sexy.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40353 - 22. September 2017 - 9:41 #

Mir gefällt die aktuelle Lara aus dem Reboot optisch auch am besten. Sieht einfach erstmal etwas realistischer aus - ist aber ehrlich gesagt immer noch üppig bestückt. ;-)

furzklemmer 15 Kenner - 3239 - 20. September 2017 - 11:40 #

Hehe, das sind die beiden Dudes aus Into the Badlands.

BobaHotFett 12 Trollwächter - 848 - 20. September 2017 - 15:14 #

Kann die Serie was?

furzklemmer 15 Kenner - 3239 - 20. September 2017 - 16:40 #

Ich mag sie. Hat nen schönen Style, die richtige Portion Trash und einige interessante, zwielichtige Figuren. Ist aber sicher nicht für jeden was.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5484 - 20. September 2017 - 16:40 #

Habe die erste Staffel gesehen, bin aber nicht wirklich schlau daraus geworden.

Lipo 14 Komm-Experte - 2126 - 20. September 2017 - 12:21 #

Ich erwarte nur unterhaltsames Popcorn Kino . Wenn man immer the best of all Time erwartet , kann das ja nichts werden .

thepixel 15 Kenner - P - 2971 - 20. September 2017 - 12:44 #

Die Grafikengine wurde aber deutlich aufpoliert!

EvilNobody 14 Komm-Experte - P - 1917 - 20. September 2017 - 13:07 #

Sieht richtig schlecht aus, finde ich. Nichts, was man nicht schon tausend mal woanders gesehen hat.
Und die Dame ist zwar ausgesprochen hübsch, passt als Lara Croft aber gar nicht.
Die Effekte fucken mich jetzt schon an. Halt 08/15-CGI ohne Seele.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32139 - 20. September 2017 - 13:08 #

In den Szenen bei 0:09 hält sie den Pfeil erst zwei mal in der linken und den Bogen in der Rechten, wenn sie dann schiesst aber genau andersrum.

Schaut ansonsten ja im Grunde so aus, wie man es erwarten würde. Da ich kaum noch Filme schaue und eh nicht ins Kino gehe, wird er wohl erstmal an mir vorbeigehen, aber vielleicht irgendwann in ein paar Jahren mal bei Netflix oder Amazon.

McSpain 21 Motivator - 27823 - 20. September 2017 - 13:09 #

Macht mir Bauchschmerzen. Der Trailer deutet stark an, dass man sich lediglich der Bildsprache des Reboots bedient, aber im Kern einfach ein Prequel zu den Jolie-Filmen abliefern wird.

Ergo sieht es nicht wirklich aus, als habe man sich die Stärken des Reboots zu eigen gemacht sondern lediglich ein paar Bilder und Szenen.

Lasse mich gern eines anderen belehren, aber die Erwartungshaltung ist sehr schnell Richtung Abgrund gerutscht.

Aladan 23 Langzeituser - - 39954 - 20. September 2017 - 13:22 #

gibt nun auch ein erstes Featurette, in dem man viele echte Stunts sieht. Sehr tough, Frau Vikander.

https://www.youtube.com/watch?v=5dKWKO-7v2M

Robokopp 12 Trollwächter - 1174 - 20. September 2017 - 13:56 #

Hat niemand der Dame gezeigt wie man einen Pfeil richtig auf die Sehne spannt und auf dem Bogen anlegt?

FastAllesZocker33 14 Komm-Experte - 2152 - 20. September 2017 - 14:46 #

Die ist noch so jung, die kann das noch nicht richtig.

Warte auf die Metzel Action gegen Ende des Films, da wird sie meisterlich sein! Mal sehen ob nach mehreren Treffern auch immer schön Achievement Einblendungen kommen. ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7729 - 20. September 2017 - 16:56 #

Besser blutjung und schlecht im Bogenschießen als alt wie Jolie und Kampfprofi.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5484 - 20. September 2017 - 19:11 #

Die Achievment Einblendung wäre ein super Gag, spätestens für so Szenen im Abspann :)

marshel87 16 Übertalent - 5720 - 21. September 2017 - 6:58 #

Da wäre ich ehrlich gesagt auch für! Find solch Ingame-Szenen bei Spielverfilmungen klasse! Dabei erinner ich mich liebend gerne an die Ego-Perspektive im Doom Streifen, zu geil :D

FastAllesZocker33 14 Komm-Experte - 2152 - 21. September 2017 - 11:24 #

Der war ja so übel schlecht! Da sehe ich 1000x lieber Alicia Vikander über den Schirm hüpfen, Film und Thema egal.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5484 - 21. September 2017 - 19:21 #

Der Film war schlecht, ABER dieser 5 Minuten Schnitt aus Ego-Perspektive rockt :)

Ganon 23 Langzeituser - P - 40353 - 21. September 2017 - 20:26 #

Wenn du das schon cool fandest, schau dir mal den Film Hardcore Henry an. :-)

TheRaffer 16 Übertalent - - 5484 - 21. September 2017 - 20:48 #

Kommt auf die Liste, danke für den Hinweis.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5484 - 20. September 2017 - 16:43 #

Definitiv nicht :(

Harald Fränkel Freier Redakteur - P - 7136 - 20. September 2017 - 15:06 #

Oje. ^^

Denis Michel Freier Redakteur - 163966 - 20. September 2017 - 15:20 #

Die deutschen Stimmen :p

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7729 - 20. September 2017 - 16:56 #

Ich erwarte einen soliden Filmabend zu Hause.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 36658 - 20. September 2017 - 17:47 #

Ach. Auch nicht schlimmer als Fast&Furious oder Transformers.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11496 - 20. September 2017 - 21:38 #

Anfangs dachte ich das ist der Trailer für einen billigen B-Movie. Ich bin auch der Meinung die Schauspielerin ist unpassend.
We will see.

Sermon 13 Koop-Gamer - P - 1258 - 20. September 2017 - 21:55 #

Naja, mein Interesse ist kurz aufgeblitzt, als Walton Goggins im Trailer auftauchte - der wertet auch die mieseste Produktion um Einiges auf. Der Rest sieht eher etwas mau aus und Vikander als Croft passt irgendwie sowas von gar nicht...

Ich denke, das kann man sich mal auf Netflix ansehen, aber ins Kino würd' ich dafür nicht gehen... nicht mal für Walton Goggins :)

CK 14 Komm-Experte - 2463 - 20. September 2017 - 22:05 #

Camilla Luddington wäre trotzdem besser gewesen...

ThePilgrim 12 Trollwächter - P - 1131 - 20. September 2017 - 23:27 #

Den werd ich mir ansehn, nur schon wegen Walton Goggins als Boesewicht. Ich find den Typen super "Fire in the hole!!" :-D

Bernd 10 Kommunikator - 399 - 21. September 2017 - 8:50 #

Ach, sieht schon nett aus. Muss man aber wahrscheinlich nicht ins Kino deswegen, das reicht dann später mal bei Prime oder Netflix.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit