Doom: Erste Details zur Switch-Umsetzung bekannt - kein simpler Port

PC Switch XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 155329 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

17. September 2017 - 0:36 — vor 4 Wochen zuletzt aktualisiert
Doom ab 9,51 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Nintendo im Rahmen der letzten Direct-Conference am vergangenen Donnerstag bekannt gab, wird id Softwares Ego-Shooter Doom (Testnote. 8.5) in naher Zukunft auch für die Hybrid-Konsole Switch erscheinen. Nun wurden auch erste Details zur Umsetzung des Spiels verraten. Wie ein Sprecher gegenüber den Kollegen von US-Gamer verriet, wird das Spiel vom Entwicklerteam nicht einfach für das Nintendo-System portiert, sondern von Grund auf umgebaut und entsprechend für die Hardware des Geräts angepasst:

Doom wird für die Hardware der Switch maßgeschneidert und während die Grafik nicht eins-zu-eins wie auf den anderen Plattformen sein wird, wird das Spiel den tollen Doom-Look und das Spielgefühl liefern, auf das sich die Switch-Fans freuen.

Ob id Software auch auf der Switch 60 Bilder pro Sekunde anstrebt, ist nicht bekannt. Bereits vorher wurde verkündet, dass auf dem ausgelieferten Modul ausschließlich die Kampagne des Spiels enthalten sein wird. Wer auch den Multiplayer-Modus spielen möchte, wird diesen separat als Patch herunterladen können. Das Gleiche gilt auch für die bisher veröffentlichten Zusatzinhalte. Die Switch-Käufer werden zudem auf den SnapMap-Editor, mit dem sich eigene Inhalte und Multiplayer-Karten erstellen lassen, verzichten müssen. Die Switch-Version von Doom soll noch bis Ende 2017 erscheinen. Einen konkreten Termin gibt es bisher noch nicht.

Jac 16 Übertalent - P - 4628 - 17. September 2017 - 1:06 #

Die Hardware der Switch ist schon sehr spezialisiert, was man auch durchaus als Vorteil auslegen kann, da war das zu erwarten.
Immerhin gibt es so ein Spiel in hoher technischer Qualität dann auch mobil, das finde ich klasse.

Sok4R 17 Shapeshifter - P - 6354 - 17. September 2017 - 16:45 #

"Die Hardware der Switch ist schon sehr spezialisiert, [...]"
EIgentlich nicht, eher das Gegenteil: es ist ein Ableger von Nvidias Tegra Chip, also ein Highend Tabletchip. Keine komplizierten Cache-Speicher-Mechanismen, keine Spezial-Co-Prozessoren - eigentlich ist die Hardware der Switch relativ simpel. Dazu läuft technisch darunter ein FreeBSD Kernel mit Android-Userland, ist alles nichts unbekanntes. Zumal id mit dem Version von Rage für Tablets Erfahrungen damit gesammelt hat, das war ja auch lange des best aussehendste Spiel auf dem iPad.
Die selben Qualität wie die PS4/XOne oder gar PC Version erwartet da sicher niemand, aber allein die größer der Switch wo die Konsole kaum größer ist wie ein aktuelles Smartphone ist schon ein Ding. Da können die Leute um Billy Kahn und Tiago Sousa zeigen das id Software immer noch die Grafik-Halbgötter sind =)

Aladan 23 Langzeituser - - 39165 - 17. September 2017 - 8:22 #

ID Tech 6 auf einem Tegra. Schon ein ziemlich interessantes Thema aber sie müssen die 60 FPS drin behalten, denn die sind für das Gameplay wirklich wichtig.

Passend dazu sollte man sich mal das IGN Vergleichsvideo von NBA 2k18 ansehen. Ist erstaunlich, wie gut das Spiel auf der Switch auf Kosten der 60 FPS aussieht.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21989 - 17. September 2017 - 8:43 #

Man könnte auch einfach die Vergleiche für Doom direkt nehmen, wobei NBA wirklich klasse auf der Switch ausschaut :)

https://www.youtube.com/watch?v=yL50BKFQYRE

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6706 - 17. September 2017 - 9:02 #

Also das Doom-Video soll ja von einem Live-Stream stammen und hat mich bisher zumindest mal nicht umgehauen. NBA hingegen sieht wirklich klasse aus und ich kann es kaum erwarten, das Ding unterwegs mit einem Kumpel zu zocken (der mich leider bisher bei noch jedem Sportspiel unterjocht hat...).

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21989 - 17. September 2017 - 9:30 #

Das Doom Video stammt, zumindest den Anzeigen nach, aus der Direct selber.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3658 - 18. September 2017 - 18:02 #

"Ist erstaunlich, wie gut das Spiel auf der Switch auf Kosten der 60 FPS aussieht."
---
Jaa, insbesondere wenn sie auf XB1/PS4 diesen Depth-of-Field-Schwachsinn bis zur Unkenntlichkeit aufdrehen (weil sie es können!!), wodurch die Switch-Version sogar als die detailreichste wirkt: https://youtu.be/pZ9-tZqaMag?t=33s (Publikum im Hintergrund)

XD

Aladan 23 Langzeituser - - 39165 - 18. September 2017 - 18:14 #

Ja, das hat mich auch gewundert. Der Effekt ist wirklich viel zu heftig eingestellt.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6706 - 19. September 2017 - 11:35 #

Ich finde, daran sieht man, dass Grafik bei Computerspielen in erster Linie oft noch technischen Gesichtspunkten genügen muss und nicht ästhetischen. Leider hat sich ein großer Teil der Branche da noch nicht viel weiterentwickelt. Zelda zeigt, dass es auch anders geht.

DarkVamp 12 Trollwächter - 914 - 17. September 2017 - 15:44 #

Man kann hier keine Xbox One / PS4 Grafik erwarten aber die ersten Bilder zeigen das es trotzdem noch ordentlich aussieht und solange 60fps stabil geboten werden ist alles super.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 17. September 2017 - 15:57 #

Erwartet ja auch keiner. Die Frage ist halt, abgesehen vom Mobilaspekt, wer will sowas denn (zum Vollpreis) haben? Auf dem TV kannst du dann ja auch einen beliebigen alten Shooter auf PS3 oder XBox 360 wieder auspacken.

steever 17 Shapeshifter - P - 6729 - 17. September 2017 - 16:07 #

Du sagst es selbst: Mobil. Ich hab noch nie solch einen Shooter auf nem Handheld gehabt. Interessiert mich daher sehr, obwohl ich es schon für die PS4 habe. Ebenso bei Skyrim, hab ich schon für X360 und PC, mobil im Grunde auch mit dem GPD Win und dennoch reizt es mich ungemein es nochmal auf der Switch zu spielen. Das Konzept der Switch ist für mich einfach klasse und so würde ich mich über ganz viele PS360 Ports für unterwegs freuen. :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 17. September 2017 - 16:16 #

Okay, ich bin dann wohl einfach viel Älter oder so. Ich habe schon vor 10, 15 Jahren Egoshooter auf Handhelds gespielt, insbesondere auf der PSP.

Und zu Spielen wie Skyrim auf so einem Winzschirm habe ich mich schon genügend geäußert. Wäre für mich der absolute Atmosphärekiller. Das ist ein Titel, der lebt ungemein von der Grafikpracht und die kommt auf Winzschirmen nun mal nicht zur Geltung.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21989 - 17. September 2017 - 16:21 #

Hauptsache der viel kleinere Screen, fehlender 2. Stick und ohne Möglichkeit unkompliziert am TV weiterzuspielen haben auf der PSP gereicht ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 17. September 2017 - 16:31 #

Er schrieb, er hat noch nie einen Shooter auf einem Handheld gespielt, das reizt ihn daran.

Ich meine, wenn du Spaß daran hast dann Doom auf dem TV mit schlechter Grafik zu zocken, wo das Game bei anderen Systemen nun mal besser aussieht und schon gelegentlich für schmales Geld zu haben ist, meinetwegen.

Und was den 2. Stick angeht, zumindest der 3DS hat ja nun diesen Gnubbel als Ersatz, damit geht das ja auch schon.

steever 17 Shapeshifter - P - 6729 - 17. September 2017 - 16:41 #

Nein, ich schrieb, dass ich noch nie "solch" einen Shooter auf einem Handheld gespielt habe. :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 17. September 2017 - 16:41 #

Wobei du dich scheinbar alleine auf die Grafik beziehst, was natürlich jetzt sehr fadenscheinig wirkt.

steever 17 Shapeshifter - P - 6729 - 17. September 2017 - 16:44 #

Das hatte ich so gemeint, ja. (Ego-)Shooter hab ich als Handheldfan natürlich schon auf solchen gespielt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 17. September 2017 - 16:45 #

Dann solltest du das auch so schreiben.

steever 17 Shapeshifter - P - 6729 - 17. September 2017 - 16:49 #

Konnte man missverstehen, stimmt. ;)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21989 - 17. September 2017 - 16:46 #

Weiterzuspielen. Wenn ich Wahl habe zwischen 2 Spielen kaufen und 2x das gleiche Spiel zu spielen um es in grandioser Grafik auf der PS4 am TV und unterwegs dann in guter Grafik auf der Switch zu spielen oder die Stunden am TV auch mit der guten Grafik leben und dafür halt bei jeder Gelegenheit dort weiterpielen kann wo ich gerade aufgehört habe, ist für mich die Entscheidung nicht so schwer.

Ich fand die Kombination das du Skyrim auf einem Winzschirm nicht ertragen könntest, aber scheinbar mit einigen FPS auf der PSP viel Spaß hattest nur interessant und witzig ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 17. September 2017 - 16:54 #

Zunächst, viel Spaß ist relativ. Ich hatte mir gelegentlich PSP Games ausgeliehen und mal ein paar Stunden gedaddelt, einfach auch, weil ich mal sehen wollte, wie die so sind. Ich bin aber ohnehin nicht so der große Egoshooter-Fan, von Ausnahmetiteln mal abgesehen.

Und wenn ich die Wahl habe, dann kaufe ich mir das Spiel für die Plattform, wo ich den günstigeren Preis und / oder die bessere Grafik habe. Ich kaufe mir dann viel lieber zwei Titel, eines für Handheld und eines für PC / Konsole. Ich habe Null Probleme damit je nach Situation dann mehrere Spiele zu zocken. Dafür habe ich in jedem Fall das beste Erlebnis, dass das Spiel bieten kann.
Ich finde es viel bezeichnender, wie die Switch Fans immer dieses Argument bringen, einen Titel dann abgespeckt eben stationär und mobil zocken zu können.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21989 - 17. September 2017 - 16:59 #

Die Frage ist halt, wie es mit der Immersion so ist, wenn man zum Teil für länger mit einem Spiel aussetzen muss... Da geht bei mir deutlich mehr verloren als bei dem letzten Quentchen grafischer Finesse.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 17. September 2017 - 17:04 #

Keine Ahnung wie du spielst aber irgendwas scheinst du falsch zu machen.
Ich zocke eigentlich immer Stunden am Stück, auch weil ich gerade RPGs spiele. In die Verlegenheit, jetzt mal eine Stunde am PC / TV und dann dort nicht weiter zocken zu können aber dann Zeit haben um am Handheld zu zocken (oder andersrum) bin ich noch nie gekommen.

Wenn ich Handheld zocke, dann packe ich mich meist aufs Sofa oder aufs Bett. Ganz gelegentlich nutze ich den 3DS tatsächlich außer Haus, wenn ich irgendwo warten muss. Aber dann spiele ich meist Titel, wo man mal eben eine schnelle Runde zocken kann also z.B. Street Fighter IV oder sowas.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21989 - 17. September 2017 - 18:26 #

Ich bin halt beruflich viel unterwegs. Wenn ich dann erst nach Tagen oder Wochen von der Montage zurück bin, hab ich ggf. einiges wieder vergessen oder "verlernt". Da, aber auch wenn man z. B. 10-12Stunden im Flieger sitzt, ist es schön in der Zwischenzeit weiterzuspielen. Gerade wenn es große RPGs sind.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 17. September 2017 - 18:35 #

Sicher, bei solchen Sonderfällen mag das gelegentlich von Vorteil sein. Ansonsten ist es alles eine Sache der Planung. Wenn ich weiß, dass ich in zwei Wochen für einige Zeit auf Montage muss, dann sehe ich zu, das ich das große RPG bis dahin noch durchkriege bzw. fange ich es dann erst anschließend an.

Aber gerade im Flieger, Bus etc. habe ich festgestellt, dass zumindest für mich (ernsthaftes) Zocken dort nicht wirklich was ist, da einfach zu viel Ablenkung besteht.

Abends im Hotel wäre das dann wieder was anderes. Allerdings hätte ich dann wiederum neben Handheld auch das Notebook zur Wahl.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21989 - 17. September 2017 - 19:16 #

Wenn du nur auf Montage fährst, ist es aber wieder was anderes und macht die Planung schwierig bzw. einfach.

Im Flieger kann man ziemlich perfekt zocken, da geht mach dem erstem Essen das Licht aus und die Leute (versuchen zu) schlafen und man hat 6-8 Stunden seine Ruhe und kann ziemlich gut in ein Spiel eintauchen. Zumindest wüsste ich da keine bessere Beschäftigung ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 18. September 2017 - 12:11 #

Stimmt, dafür ist das sicher ideal geeignet.
Allerdings ist das natürlich auch ein Fall, der in der Regel bei Leuten sicher nur alle Jubeljahre mal auftritt.

steever 17 Shapeshifter - P - 6729 - 17. September 2017 - 16:27 #

Du hast nicht richtig gelesen, ich sagte "solch einen Shooter". Oder wann hast du solch einen Shooter wie Doom, mit der Technik, mit der Grafik auf nem Handheld das letzte mal denn gespielt?

Und kein Ding. Dir muss es ja nicht gefallen Skyrim auf solch einem Bildschirm zu spielen, damit kann ich leben, hauptsache ich kann darauf sehr gut spielen und in das Spiel eintauchen. ;D

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 17. September 2017 - 16:35 #

Zu der Zeit war die Grafik auf ihrer jeweiligen Hardware durchaus zeitgemäß.

Und das letzte Mal ein Spiel mit "Konsolengrafik" auf einem "Handheld" ist nicht lange her. Das war Conduit HD auf dem Tablet. Das lief dann sogar mobil mit 1080p bei mir. Auf meinem aktuellen Tablet mit 2k Schirm habe ich es allerdings noch nicht gezockt.

steever 17 Shapeshifter - P - 6729 - 17. September 2017 - 16:42 #

Gaaanz genau. Und jetzt ist die Technik noch weiter und nun kann man solch (!) also solch einen Shooter, mit der Grafik, der Technik auf nem Handheld spielen. Muss für dich ja auch toll sein, wenn du Shooter schon auf PSP und Tablets gespielt hast. Zumindest kannst du wohl nachvoillziehen, dass ich das voll dufte finde. ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 17. September 2017 - 16:46 #

Genau genommen habe ich mir Conduit 1 und auch 2 danach noch mal für stationäre Konsole gekauft, weil das auf portablem Gerät einfach nicht so toll ist.

Von der tollen Technik bleibt bei einem 6 Zoll Schirm einfach nicht viel übrig. Bei Cartoonoptik ist das anders aber die Details die Grafiken wie in Doom, Assassin's Creed, Tomb Raider, Skyrim etc. pp. auf den großen Schirm zaubern hat man auf dem kleinen Schirm gar nichts von, die gehen komplett unter.

steever 17 Shapeshifter - P - 6729 - 17. September 2017 - 16:48 #

Dafür hat man den Mobilitätsfaktor, der für viele eben sehr toll ist und ein Kaufgrund ist. Muss ja nicht auf dich und viele andere zutreffen, trifft aber auf mich und viele andere zu.

Du hattest gefragt, wer das denn gekauft. Die Antwort hattest du eben selbst genannt: Alle die gerne mobil spielen und Lust drauf haben.

Ich kann absolut nachvollziehen, wenn jemand keine Lust hat auf nen kleinen Screen zu spielen oder bestimmte Spiele nicht. Ist eben wieder so ein persönliches Ding, mit den Vorlieben.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 17. September 2017 - 16:58 #

Klar, wenn man sehr gerne Handheld spielt mag das angehen, wenn man beides schon immer gespielt hat kommt das irgendwie jetzt ein wenig selektiv rüber.

TheRaffer 16 Übertalent - - 4954 - 17. September 2017 - 17:14 #

Bin gespannt, ob die das hinbekommen :)

advfreak 15 Kenner - P - 2897 - 17. September 2017 - 21:05 #

Endlich ein Kaufgrund! xD

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3944 - 18. September 2017 - 9:19 #

Puhh, das ist mal wieder tolle PR. Wir setzen ein Spiel aufwendig um, das ihr schon seit langem auf anderen Konsolen spielen könnt. OK, da sieht es auch was besser aus. OK, da kostet es auch nur noch ein Drittel. OK, in der neuen Version müsst ihr noch Teile herunterladen, die sonst mit auf dem Datenträger waren. OK, ein paar Bestandteile des Spiels wird es auch gar nicht geben.
Ich werde mir die Switch Version bestimmt genauer ansehen, schließlich habe ich das Doom noch nirgendwo anders gespielt, aber so richtig Lust bekomme ich nach der Meldung gerade nicht.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 21989 - 18. September 2017 - 10:34 #

Konnte man die Version der anderen Plattformen ohne Day One Patch im Multiplayer spielen?

Sind natürlich viele richtige Punkte dabei. Ich bin gespannt und freue mich sehr auf die Umsetzung. Ich nutze den Mobilaspekt der Switch allerdings auch ziemlich viel und habe damit effektiv mehr zeit zum spielen. Das kann mir dann den Verzicht auf einige grafische Details und einen ggf. höheren Preis durchaus wert sein.

Das mit dem Multiplayer Download sehe ich in diesem Fall deutlich weniger kritisch als bei NBA. Auch wenn ich natürlich lieber alles auf der Cartridge hätte und da in der Regel auch viel wert drauf lege.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3658 - 18. September 2017 - 18:49 #

"OK, [..] ihr müsst noch Teile herunterladen, die sonst mit auf dem Datenträger waren."
---
ROFLMAO!!! Ich musste für DOOM mittlerweile mehr GB an Updates saugen, als meine komplette RAGE-Installation groß ist!! :D

obiwandi 15 Kenner - P - 3090 - 18. September 2017 - 18:35 #

Mit der Switch setzt sich der Konvertierungsaspekt von einst schön fort. Jenseits technischer Einschränkungen liegt das Potential, von entwicklerischer Genialität überrascht zu werden.
Wenn auch Mobilität nicht das Thema war, erinnere ich mich gerne an Origins Space Rogue Umsetzung auf dem C64 - da staunte der Amiga-Besitzer, als die Raumschiffe (verhältnismäßig) rasant in ausgefüllter Vektorgrafik über den Schirm sausten und der Spielspaß auch bei 8bit erhalten blieb. Oder die Spectrum-Umsetzung von Starglider, die mehr Spiel beinhaltete als das 16bit-Original.
Schließlich bieten Konvertierungen dank des späteren Erscheinungstermins und der gesammelten Erfahrung Gelegenheit, ein Spiel weiter zu optimieren.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)