Code Vein: Entwickler über Waffen, Begleiter und Reisesystem

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 155330 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

16. September 2017 - 3:20 — vor 4 Wochen zuletzt aktualisiert

Bandai Namco hat im Rahmen des IGN-First-Formats ein weiteres Video zum kommenden Action-Rollenspiel Code Vein veröffentlicht, in dem Action-Director Yuichi Yoda und Lead Game Designer Yuta Yamamoto über die Waffen im Spiel sprechen. Wie Yoda verrät, wird es in Code Vein insgesamt fünf verschiedene Arten von Nahkampfwaffen geben. Neben den Einhand- und Zweihandschwertern werdet ihr noch auf Hellebarden und andere Stangenwaffen (wie Speere), sowie Zweihandhämmer und ein Gewehr mit aufgestecktem Bajonett zurückgreifen können.

Da eure Feinde mit eurem Voranschreiten im Spiel immer stärker werden, müsst ihr eure Waffen bei einem Waffenschmied durch Upgrades verbessern, indem ihr gefundene Gegenstände und gesammelte Erfahrungspunkte kombiniert. Im Kampf wird es euch jederzeit möglich sein, zwischen den verschiedenen Waffen zu wechseln. Jede Waffe soll dabei eigene Vor- und Nachteile in Hinblick auf die Reichweite und Geschwindigkeit haben. Einige Nachteile lassen sich durch den Einsatz von Gaben (Buffs und Special-Attacken) ausgleichen, von denen ihr bis zu acht gleichzeitig ausrüsten könnt, was ein zusätzliches strategisches Element im Spiel darstellt.

Im Verlauf des Videos sprechen die Macher auch über die Bewaffnung der Begleiter im Spiel. Die kürzlich vorgestellte Mia Karnstein beispielsweise ist mit einem Gewehr unterwegs und kann euch im Kampf aus der Ferne unterstützen. Ein weitere Begleiter ist Yakumoto. Dieser ist mit einem Zweihandschwert ausgerüstet und kann mit euch an vorderster Front kämpfen, während Louis wiederum auf ein leichtes einhändiges Schwert setzt und euch dafür nebenbei mit Buffs versorgen kann. Die Waffen eurer Begleiter werden sich jedoch nicht verbessern lassen.

Auch zum Reisesystem haben sich die Entwickler geäußert. So wird es euch möglich sein, von einmal in der Spielwelt entdeckten Checkpoints jederzeit zurück zu eurem Hauptquartier zu reisen. Das komplette Video könnt ihr euch unterhalb dieser Zeilen zu Gemüte führen. Code Vein wird im Laufe des kommenden Jahres für PC, Xbox One und die PS4 im Handel erscheinen.

Video:

Aladan 23 Langzeituser - - 39165 - 16. September 2017 - 13:12 #

Wird weiterhin beobachtet.

Desotho 16 Übertalent - P - 4336 - 16. September 2017 - 19:32 #

Da sie die Dark Souls Schiene reiten wollen - nix für mich :)

g3rr0r 14 Komm-Experte - 2073 - 17. September 2017 - 6:58 #

Das befürchte Ich auch, jedoch wäre das interesse da... ach mal weiterbeobachten.

Gast (unregistriert) 17. September 2017 - 9:24 #

Das Spiel kommt doch irgendwann einmal nächstes Jahr in den Handel. Wieso wird dann eigentlich jetzt ständig darüber berichtet? P.S. Ich habe mir persönlich abgewöhnt Vorschauen zu lesen. Ich lese nur noch Artikel über fertige Spiele, Autos, Filme usw. Ungelegte Eier und Luftschlösser interessieren mich nicht. Darum wird auch nichts mehr vorbestellt.

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5502 - 17. September 2017 - 20:49 #

Obwohl vom Visuellen her überhaupt nicht meins, werde ich den Titel im Auge behalten. Könnte gut werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit