Wonder Boy - The Dragon's Trap verkaufte sich auf Switch am besten

PC Switch XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 141147 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

13. September 2017 - 9:42 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert
Wonder Boy - The Dragon's Trap ab 16,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Wonder Boy - The Dragon's Trap ab 50,94 € bei Amazon.de kaufen.

Die Nintendo Switch scheint sich für Indie-Entwickler zu einer profitablen Plattform zu entwickeln. Wie Omar Cornut von Lizardcube gegenüber Gamasutra angab, verkaufte sich Wonder Boy - The Dragon's Trap auf der neuen Nintendo-Konsole besonders gut – so gut, dass die absoluten Verkaufszahlen auf der Switch die auf PC, PS4 und Xbox One zusammengenommen übertrafen.

Konkrete Zahlen bleibt er zwar schuldig, aber auch Kai Tuovinen von Frozenbyte äußerte sich bezüglich der Switch-Version ihres Spiels Has-Been Heroes positiv und sagt, diese laufe sehr gut. Darüber hinaus meldete sich via Twitter auch forma.8-Entwickler MixedBag auf die Story von Gamasutra. Demnach haben sie zwar mehr Exemplare ihres Titels auf iOS absetzen können, aufgrund des höheren Verkaufspreises sei der Umsatz auf der Switch allerdings höher gewesen.

Allerdings gilt gerade bei Wonder Boy zu beachten, dass es bereits am 18. April und damit erst wenige Wochen nach Veröffentlichung der Switch erschien. Besonders in dieser Zeit war die Konkurrenz im eShop noch bedeutend kleiner, als auf Steam, im PSN oder im Xbox Store.

Just my two cents 16 Übertalent - 4891 - 13. September 2017 - 9:48 #

Angemerkt werden muss, dass das in absoluten Zahlen nichts bedeuten muss -
insbesondere nicht, dass die Switch eine profitable Plattform ist.
Es ist ja nichts neues, dass gerade Indies auf PC und Co. mittlerweile völlig untergehen. Auf der Switch ist relative Aufmerksamkeit sicher - insbesondere aufgrund der überschaubaren Spielebibiothek. Wenn nun alle Indies ihr Heil in der Switch suchen gibt sich das ganz schnell und die klagen setzen ein...

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22186 - 13. September 2017 - 9:52 #

Aber das kann ja trotzdem nicht sein, bekanntlich verkaufen sich auf Nintendo Plattformen keine 3rd Party Spiele ;)

Just my two cents 16 Übertalent - 4891 - 13. September 2017 - 10:25 #

Hat Nintendo mittlerweile fünf eigene Spiele draußen?

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22186 - 13. September 2017 - 11:46 #

Ich weiß zwar nicht was das damit zutun hat, aber ja.

steever 17 Shapeshifter - P - 6859 - 13. September 2017 - 14:51 #

wenn sie technisch und inahtlich gleich sind, sowie gleichzeitig erscheinen, dann galt diese Regel nicht unbedingt. Nur sind diese Faktoren leider nicht immer gegeben. ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 39639 - 13. September 2017 - 9:57 #

"Überschaubare Bibliothek". Davon sollte man sich langsam mal lösen. ;-)

94+31 Spiele in 6 Monaten.. und bis Ende des Jahres noch einmal bis zu 100 dazu...

Just my two cents 16 Übertalent - 4891 - 13. September 2017 - 10:04 #

Bei Steam erschienen dieses Jahr bereits mehr als 3500 Spiele, allein im August erschienen mehr als 215 Spiele pro Woche! Da komme mal mit deinem Indie Titel um die Ecke... Fast alle Indieentwickler klagen über die miserable Sichtbarkeit ihrer Titel und damit über absolut grottige, weil nicht vorhandene Verkaufszahlen. Steamspy gibt bei Wonder Boy etwas zwischen 8300 und 14500 Besitzern bei Steam an - das ist nicht viel und der Titel hatte zumindest etwas Presse Buzz...

Aladan 23 Langzeituser - - 39639 - 13. September 2017 - 10:05 #

Steam ist auch die Spiele-Müllhalde der Welt. Schlecht vergleichbar mit dem kontrollierten eShop von Nintendo. ;-)

Desotho 16 Übertalent - P - 4445 - 13. September 2017 - 10:14 #

Ja, aber auf der Switch hast Du in der Woche ev. 2 neue Games und das gibt im eShop für die Leute die da rein schauen eine ganz andere Sichtbarkeit im Vergleich zu Steam.

Ist aber auch egal, bedeutet so oder so dass die Switch momentan für gute kleinere Spiele durchaus attraktiv ist.

Aladan 23 Langzeituser - - 39639 - 13. September 2017 - 10:29 #

Momentan kommen pro Woche 6-10 Spiele auf der Switch..

Jadiger 16 Übertalent - 5394 - 13. September 2017 - 13:37 #

Ja genau die die es schon lange auf Steam gibt und zu einen höheren Preis.
Außerdem 6-10 Spiele pro Woche eher 3 bis 4 Spiele sind das und eben alte Titel neues kommt so gut wie gar nicht.

Desotho 16 Übertalent - P - 4445 - 13. September 2017 - 16:31 #

Eher 4-6 die letzten Wochen. Aber auch 6-10 sind *weitaus* weniger als z.B. auf Steam. Die sind alle gut sichtbar im Store wenn sie rauskommen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39639 - 13. September 2017 - 17:06 #

Insgesamt 15 Spiele die letzten beiden Wochen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4891 - 13. September 2017 - 10:24 #

Ja, da fällt man in der sehr überschaubaren Bibliothek eben noch auf und bekommt ein größeres Stück vom Kuchen - ob das nun profitabel ist? Der Steamrelease dürfte es offenkundig nicht gewesen sein und wenn es auf den Sony und MS Konsolen ähnlich aussieht dürfte ihnen die Switch womöglich den Arsch retten, vielleicht reicht es aber auch dazu nicht...

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6921 - 13. September 2017 - 12:03 #

Seit wann gibt's Steam? Seit wann gibt's PCs? Seit wann gibt's die Switch?

Wirklich vergleichen kann man die Konsole Switch nur mit Konsolen. Da sieht es 6 Monate und 5+ Mio verkaufter Einheiten doch ganz gut aus mit den ca. 100 erschienenen und den ca. 100 angekündigten folgenden Titeln.

Jadiger 16 Übertalent - 5394 - 13. September 2017 - 14:07 #

Nö überhaupt nicht weil da etliche Android Ports dabei sind bei den 100 Spielen. Alte Titel die man Portet um auch noch den letzen Cent raus zu bekommen usw. Neue Spiele werden eher selten oder mit einer großen Verzögerung gebracht oder gar nicht.

Das Spiele Angebot ist abseits von Nintendo Titel ein trauer Spiel, brauchst dir bloss mal das aktuelle Rayman anschauen. Ein 3 Jahre altes Spiel verkauft man für 40 Euro ja sehr aktuell das ganze und Preislich fair.

Die Switch ist und bleibt eine Nintendo Abspielkonsole, das einzige was Zeitnahe geportet wird sind Unity Spiele wie auch das hier.

Bei einem schlecht verkauften Spiel wo man bei 15K Verkäufen schon sagen kann das hat sich besser verkauft ist Augenwischerei. Warum lässt man wohl die Zahlen weg damit man diese Erbärmlichen Verkaufszahlen nicht sieht.

Grumpy 16 Übertalent - 5485 - 13. September 2017 - 14:16 #

wo hast du die 15k her? und das ist kein unity spiel

Aladan 23 Langzeituser - - 39639 - 13. September 2017 - 14:20 #

Ich sehe Jadigers Kommentare (Gott sei Dank) nicht. Mit 15k werden wohl Verkaufszahlen gemeint sein? So viele Spieler haben das Spiel ja schon allein auf dem PC.. von daher wie immer sinnfreies getrolle.

Jadiger 16 Übertalent - 5394 - 14. September 2017 - 6:02 #

Sinnfrei etwas zu behaupten ohne Zahlen das ist Sinnfrei. Xbox one und PS4 können genauso gut nur 10K zusammen haben. Es gibt nämlich keine Zahlen das ist Sinnfrei.
Würde man sagen man hat 100k verkauft dann wäre es ok, aber so ist das einfach ein Witz mr. nintendo fanboy.

Keine Zahlen zu mehr heist gar nichts, wann druckt man keine Zahlen ab mr. nintendo fan boy wenn die zahlen schlecht sind.

verkauft etwas sich gut kommen sehr genau zahlen oder etwa nicht. Wenn du das nicht verstehst dann hast du das einfachst nicht begriffen.
Verkaufte sich besser als alle anderen ohne eine Zahl ist wertlos. Weil es genauso gut sein könnte das die PC Version sich schon wesentlich öfter verkauft hat als die anderen beiden und damit wäre es dann immer noch richtig schlecht von den Verkaufszahlen.

Oder warum denkst du den kann man keine Zahl nennen? Weil die so toll ist ganz bestimmt nicht mr. nintendo fan boy.

Wie oft kleine Studios schon irgend einen Mist gesagt haben um News platz zu bekommen kann man schon gar nicht mehr zählen.
Wie the Witness wurde am PC so oft kopiert das es Platz 1 auf den größten Torrent plattform war. Es war nicht mal bei allen 3ern in der Top 100 in den letzen 2 Wochen!! Wurde überall abgedruckt weil keiner es geschafft hat selbst nachzusehen oder man besser eine News wollte statt die Wahrheit.
Tatsächlich hat sich die Pc Version besser verkauft als die PS4 Version 108k zu 90K trotzdem hat der Entwickler über die schlechten Verkäufe der PC Version gesprochen und das ja Pirat Bay daran schuld sei.

Man nannte nämlich nur die PS4 zahlen und unterschlug die PC zahlen und so konnte man durch Steamspy sehen das es absolute Bullshit war. Das hinderte die Presse aber nicht daran das ganze zu verarbeiten.

Genauso ist es hier kleiner Entwickler sieht das Spiel verkauft sich nicht man braucht Werbung. Also nimmt man einen Aufhänger würde man schreiben die PS4 hat sich besser verkauft wie alle anderen wäre das wahrscheinlich nicht mal eine News.
So bringt man ohne Zahlen eine Aussage ja total transparent verkaufszahlen ohne Zahlen.
Das einzige um was es hier geht ist Werbung für ein Spiel das untergegangen ist. Wären die Zahlen bei der Switch gut hätte man sie genannt aber so muss man natürlich treu doof alles glauben was jemand von sich gibt.

Der eigentlich nur will das ein Twitter post zu einer News wird, würde man die zahlen nenne würde jeder sehen das es absolut nirgens gut verkauft hat. Deshalb lässt man sich auch weg! Jeder Entwickler der stolz ist auf Verkäufe teilt diese mit, bei jedem Produkt ist das so. Wenn man diese weglässt kann man im Prinzip sagen was man will, den keiner kann sie überprüfen.

euph 24 Trolljäger - P - 47547 - 14. September 2017 - 16:01 #

Er wird nicht antworten, da er deinen Wall of Text gar nicht erst sehen wird.

Aladan 23 Langzeituser - - 39639 - 14. September 2017 - 19:14 #

Ja, das ist wirklich sehr entspannend. :-D

euph 24 Trolljäger - P - 47547 - 15. September 2017 - 5:22 #

Sollte ich vielleicht auch erstmals aktivieren....

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1477 - 15. September 2017 - 7:54 #

Dabei muss man aber auch erwaehnen, dass Jonathan Blow den PC schon immer gehasst hat. Schon bei Braid hat er rumgeheult, dass er ohne Raubkopien megaduperreich geworden waere. Aber die boesen Raubmordkopierer haben ja alle nur gestohlen und waeren zu 100% ansonsten ehrliche Kaeufer gewesen. Der Kerl ist einfach neidisch und sieht die hohen Raubmordkopiererzahlen und nicht die tatsaechlichen Verkaeufe.

euph 24 Trolljäger - P - 47547 - 15. September 2017 - 8:18 #

Ohne Raubkopien wäre er zumindest ein bisschen reicher geworden ;-) Ansonsten stimmt die Rechnung natürlich nicht, das jede Raubkopie auch ein Umsatz gewesen wäre.

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11998 - 13. September 2017 - 13:12 #

ja die entwicklung auf steam ist schon bedenklich. mittlerweile dürfte es sogar so sein, dass viele steam-nutzer neue beachtenswerte releases gar nicht mehr mitbekommen. vor kurzem wurde ja auf steam "Mirage: Arcane Warfare" für einen tag lang verschenkt. da musste ich lauter verwunderte kommentare lesen, dass man von dem spiel das erste mal was gehört hat und das obwohl man den vorgänger "Chivalry: Medieval Warfare" gern gespielt hat. frage mich, ob das nicht zu einem kleinen crash führt und entwickler in zukunft wieder vermehrt dem PC den rücken kehren. allerdings dürfte es, bis eben derzeit noch auf die switch, auf konsolen auch nicht sehr viel besser aussehen.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6921 - 13. September 2017 - 13:29 #

Mir ging es so, als ich mir was aus dem Angebot holen wollte. Also die Treffer im Preis aufsteigend sortiert und dann durchgeschaut, aber auf Seite 6 aufgegeben... ich kannte so gut wie gar nichts und Vieles ersch8en mir auch wie Handykram. Man sollte die Filter kombinieren können, also billig uns Wertung. So ist es einfach zu viel.

cpt.macabre 11 Forenversteher - 617 - 13. September 2017 - 15:57 #

Such beim nächsten Sale mal nach "Hidden Gems Autumn 2017" (ersetze "Autumn" mit dem jeweiligen Sale zb. "Halloween", "Winter", "Summer" etc.)

So finde ich eigentlich immer Listen von eher unbekannten, aber sehr guten Spielen (Hidden Gems) inkl. Metacriticwertung. Sind oft auch nach Preis geordnet.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6921 - 13. September 2017 - 21:10 #

super, vielen Dank!

Kendrick 09 Triple-Talent - 340 - 13. September 2017 - 15:15 #

Konkret ist es kein Indie-Spiel, sondern ein Remake oder eine grafische Generalüberholung eines uralten, höchst speziellen, schweren Plattformers. Ich denke, dass dem auf einer kleinen Konsole automatisch größere Aufmerksamkeit zukommt, mit einem Oldie-Bonus, der auf dem PC keinen Eindruck macht (der aber nötig ist, um es wirklich ertragen zu können, würde ich sagen).

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22186 - 13. September 2017 - 9:50 #

Bezüglich des letzten Absatzes: Auch Oceanhorn hat sich auf der Switch am besten verkauft und das kam dort nicht als erstes...

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4762 - 13. September 2017 - 22:27 #

Wahrscheinlich auch am profitabelsten. Kann mir nicht vorstellen dass das Spiel zahlenmässig dort mehr als auf iOS verkauft hat.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22186 - 13. September 2017 - 23:15 #

Denke ohne iOS, zumindest sagen sie "sold more copies than all other consoles combined".

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1477 - 14. September 2017 - 4:24 #

Oceanhorn kam auf JEDER anderen Plattform viel frueher raus und die haben viel mehr Verbreitung als Switch, deswegen ist das ja beeindruckend. Aber iOS werden die sicherlich nicht eingeholt haben, da die insgesamt 1 Million Spiele verkauft haben ueber alle Plattformen und wenn die Switchversion ein Millionenseller waere, haetten die das schon extra erwaehnt. :D

https://www.gamespot.com/articles/zelda-like-oceanhorn-sells-1-million-coming-to-a-n/1100-6444485/

Aladan 23 Langzeituser - - 39639 - 13. September 2017 - 9:57 #

Die Switch ist unter anderem durch den Portablen Faktor einfach eine tolle Plattform, die tut, was sie soll. Man sieht am eShop ja sehr gut, dass sich Third-Party-Titel jede Woche aufs neue ganz an die Spitze setzen können.

advfreak 15 Kenner - P - 2937 - 13. September 2017 - 10:18 #

In der Not hat der Teufel eben Fliegen gefressen, quasi das Ersatz-Mario weil zu der Zeit ja noch kein J&R erhältlich war. Wäre Mario zum Start schon da gewesen dann hätte Wonderboy wahrscheinlich alt ausgesehen. Nicht desto trotz ein wirklich schönes Game.

Dann dürfte es ja für Sonic Mania auf der Switch auch nicht schlecht ausschauen.

BTW: Sony dürfte mit seiner PSVR das selbe Phänomen produzieren, VR Titel verkaufen sich eben sehr gut weil es an Konkurrenz mangelt. Da wird ein Infinity Mini-Golf auch gleich mal zum System-Seller! ;)

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6204 - 13. September 2017 - 10:20 #

Das sind vielleicht auch die passenderen Spiele für eine mobile Plattform. Ein Wonderboy hätte ich mir nie für PC oder PS4 gekauft, für die Switch und für unterwegs aber schon sehr viel eher.

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2677 - 13. September 2017 - 11:22 #

Auf der Switch sind halt die Erwachsenen Spieler mit Geschmack unterwegs während auf Xbox und PS4 nur pubertierende Egoshooter-Zocker rumhängen.
*waiting for the shitstorm :-)*
ne im ernst, glaube das die Zielgruppe für solche Spiele auf Nintendokonsolen schon sehr gross ist. Freud mich da ich das Spiel wirklich gelungen finde.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6921 - 13. September 2017 - 12:08 #

Ich spiele gerade wieder vermehrt mit meinem PC, und durch die dadurch entstehenden Switch-Pausen bin ich immer wieder überrascht, wie viel neue Spiele ich im eShop entdecke bzw. angekündigt sehe.

Natürlich muss man sehen, dass es enorm viele Plattformer in allen möglichen Variationen gibt, aber inzwischen ändert sich das - nicht zuletzt durch Ports bereits bestehender Spiele (Adventures, Rollenspiele, aber auch das eine oder andere Action-Spiel).

Ich bin inzwischen ziemlich entspannt, was den Ausblick für die Switch anbelangt. Im Moment entwickelt sich alles sehr gut.

Flatinger 08 Versteher - 176 - 13. September 2017 - 12:57 #

Binding of Isaac letzte Woche geholt, zu 3t an einer Switch gezockt, nach 15 runs die Mutter besiegt. 10/10

Jadiger 16 Übertalent - 5394 - 13. September 2017 - 13:51 #

Voll profitabel ersten gibt man keine Zahlen an wo man behaupten kann was man will. Den wie gut sich das Spiel auf PS4/X1 verkauft hat weis ich nicht aber die Steam Version ohne GOD hat sich 14K mal verkauft.
Ich schätze mal das die Konsolen das gleiche hatten und die PC Version ersten deutlich später kam und überhaupt nicht Vermarktet wurde.

Da steht nur das die Switch Version sich besser verkaufte als PC, X1 oder PS4 bei einem Spiel das sich schlecht verkauft hat.
15K wären schon besser auf einer Plattform wo man Spiele releases an einer Hand abzählen kann. Dazu noch etwas halbwegs aktuelles ist schon auf der Switch die Ausnahme.

Also was heißt das jetzt das Spiel hat sich auf allen Plattformen schlecht verkauft nicht mehr und nicht weniger heißt das. Und genau deshalb lässt man die Zahlen weg sonst würde jedem auffallen das die Verkäufe nur minimal höher sind. Schlecht ist schlecht das Spiel ging praktisch überall unter und da braucht es keine News wo man so tut als ob es ein riesen Unterschied ist.

Grumpy 16 Übertalent - 5485 - 13. September 2017 - 13:57 #

nein, das spiel hat sich auf der switch öfter verkauft als alle anderen plattformen zusammen

Loco 17 Shapeshifter - 8692 - 13. September 2017 - 14:55 #

Was kostet das Spiel denn? Für ein Indie Game sind 15k auf PC doch nicht schlecht, zumal diese Art Titel vermutlich eh eher konsolig ist. Ist ja nun nicht so, dass jeder Indie-Entwickler hunderdtausende Exemplare verkaufen muss, um profitabel zu sein. Zum Glück.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38074 - 13. September 2017 - 15:08 #

20 € bei Steam.

Jadiger 16 Übertalent - 5394 - 14. September 2017 - 6:18 #

Was ist denn an 14K Steam verkäufen gut? Du meinst das liegt am Jump and Run tatsächlich gibt es auf den Konsolen doch gar keine mehr. Das war mal vor langer Zeit so, aber die Leute sind alle schon über 30.

20XX als anderes Indy Spiel mit einer wesentlich kleiner Werbung und Namen hat 85k geschafft als Megaman verschnitt.

Sogar ein Beast Battle Simulator wird Wonder Boy überhollen in verkaufszahlen das ist gerade mal 3 Wochen draußen und hat 13K. Ein Trash early access Asset Flip also nö 14K ist sehr wenig das schaffen Spiele wo null Aufwand drinsteckt auch. Die nicht mal Werbung haben oder Test irgendwo 14K für ein Wonderboy sind katastrophal.

Die anderen Versionen werden auch nicht gerade besser gelaufen sein und der Entwickler scheut nicht umsonst keine Zahlen anzugeben.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22186 - 14. September 2017 - 7:53 #

Du solltest an deiner Lesekompetenz arbeiten. Er hat die Verkaufszahlen nicht als gut, sondern als nicht schlecht beschrieben. Auch ist der Vergleichen zwischen einem 10€ PC only und einem 20€ Multi-Plattform Spiel, was die Verkaufszahlen auf einer Plattform angeht natürlich sehr fair. Auch vergisst du bei dem "wird definitiv überholen", dass (im absolut schlechtesten Fall) Wonderboy sich mehr als doppelt, realistisch betrachtet mindestens 3-4x so gut, verkauft hat. Aber solche Details spielen ja keine Rolle, solange man die kleine Chance auf einen Bash sieht...

steever 17 Shapeshifter - P - 6859 - 13. September 2017 - 14:50 #

Während auf den anderen Plattformen dieses Spiel nur eines unter vielen ist, war/ist es auf der Switch ein Highlight. Hinzu kommt, dass es technich und inhatlich gleich ist. Da habe ich mir auch lieber die portable Version des Spieles geholt.

Loco 17 Shapeshifter - 8692 - 13. September 2017 - 14:52 #

Hab keine Switch, weil sie mir einfach zu teuer ist, aber gibt es nicht eh kaum große Spiele für die Konsole? Ist also nicht sooo verwunderlich, dass die Kunden händeringend nach interessanten Titeln suchen und diese dann kaufen, wenn es sonst nix gibt.

switchler 07 Dual-Talent - 129 - 13. September 2017 - 15:09 #

Freut mich für die Entwickler.
Ein Ende der Spiele ist nicht in Sicht, ist man mach der Wii U gar nicht mehr gewohnt .... :)

TheEdge 14 Komm-Experte - 2540 - 13. September 2017 - 17:42 #

Wie die hater versuchen jede positive switch news zu bashen. Echt peinlich. Wenn die 15000 auf Steam und dann die anderen versionen zusammen hat sich der titel doch mega gut verkauft.

Just my two cents 16 Übertalent - 4891 - 14. September 2017 - 10:15 #

15.000 ist die Optimalschätzung. Die untere ist 8.600. Vermutlich liegt es irgendwo in der Mitte. Das ist nicht "megagut".

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22186 - 14. September 2017 - 10:21 #

Selbst bei der Mitte hätte er sich über 70.000x verkauft. Denke das ist für solch einen Titel und Entwickler schon zufriedenstellend.

Aladan 23 Langzeituser - - 39639 - 14. September 2017 - 10:42 #

Jup, für ein kleines Remake ist das sehr beachtlich.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 14. September 2017 - 13:25 #

Lustig, die gleiche Meldung gab es in exakt dem Wortlaut (quasi) auch über Oceanhorn. Da wollte wohl schnell noch einer mit aufspringen.
Wobei natürlich auch da keine Zahlen genannt wurden und der PC explizit außen vor gelassen wurde.

Da Ocenhorn auf Steam nur 200.000 Besitzer hat, kann man jedoch ohnehin generell von ausgehen, dass das jetzt auch nicht so sonderlich viele Verkäufe sind. Auf PC gab es das Spiel nämlich schon in Bundles und Sales hinterhergeworfen.

Ich finde Meldungen ohne Zahlen ohnehin äußerst fragwürdig. Da kann ja jeder alles behaupten.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38074 - 14. September 2017 - 13:31 #

200.000 ist für ein Indiespiel doch nicht schlecht. Auch wenn wahrscheinlich viele davon es aus nem Bundle haben.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 14. September 2017 - 13:56 #

Genau das ist ja der Knackpunkt, es wurden explizit die 200.000 PC Verkäufe nicht beachtet bei der "Erfolgsmeldungs-News". Sodass man jetzt überhaupt keinen Anhaltspunkt hat, was es bedeutet, dass sich die Switch Fassung besser als alle anderen Konsolenfassungen verkauft hat. Das kann heißen, das Spiel hat sich früher auf Konsole 5000 Mal verkauft und jetzt 10.000 Mal, was ich eben nun nicht gerade als sooo großen Erfolg sehen würde für einen solchen Titel.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38074 - 14. September 2017 - 13:59 #

Achso, jetzt versteh ich. ;)

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22186 - 15. September 2017 - 1:39 #

Aber genau das heißt es. Auch wenn die anderen Konsolenfassungen (deutlich) früher kamen, hat sich die Umsetzung auf der Switch besser verkauft. Die Portierung hat sich also mehr gelohnt als für PS4 und Xbox One.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 15. September 2017 - 13:29 #

Die Frage ist, ob sie sich überhaupt gelohnt haben?

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6921 - 15. September 2017 - 14:07 #

also Du hattest einen meiner Posts erst soeben als Scheiße bezeichnet, richtig?

kch-kch-kch

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 15. September 2017 - 14:25 #

Kann ich ja nichts für, wenn du solche Scheiße abziehst. ein wenig das Gehrin einschalten würde manchmal nicht schaden.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6921 - 15. September 2017 - 15:03 #

scheiße... scheiße... scheißescheißescheiße pipi kaka...

https://www.youtube.com/watch?v=LtHPhVhJ7Rs

so die letzte halbe Minute, geniesse es. Bei denen war es noch cool.

PS: um mit Dir zu reden, muss man das Hirn aus-, nicht anschalten :)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 16. September 2017 - 12:11 #

Du kennst halt nur Schwarz und Weiß, das ist dein Problem. Typischer Fanboy halt.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6921 - 16. September 2017 - 14:16 #

...sagt der, der jedem, der ihm widerspricht, blinde Markentreue und Fanboytum unterstellt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 16. September 2017 - 20:20 #

Differenzieren ist nun mal nicht deine Stärke.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66013 - 16. September 2017 - 16:30 #

Ist wohl mal wieder Zeit, angesichts von zwei vorherigen Kommentaren und diesem: Achte auf deinen Ton! Ist okay wenn du mit jemandem nicht übereinstimmst oder er dich nervt, aber sprachlich so abzugleiten brauchst du dann dennoch nicht. Ist die einzige Warnung die es für dich gibt, du kennst das ja schon.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22186 - 15. September 2017 - 15:28 #

Die Frage kann man sich bei quasi jedem Titel stellen...

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 16. September 2017 - 12:12 #

Bei jedem Titel kommt aber nicht so eine Meldung die, weil ohne Zahlen, halt einfach wertlos ist.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22186 - 16. September 2017 - 15:29 #

Also bei Destiny 2 (bester Launch im PSN) oder Knack 2 kamen z.B., obwohl keine Zahlen, keine Bedenken oder Anmerkungen ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 16. September 2017 - 20:20 #

Kann angehen, habe die Titel aus Desinteresse nicht verfolgt. Hätte ich dann bei entsprechenden Meldungen aber genauso kritisiert.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22186 - 17. September 2017 - 1:02 #

Interessant das dich Wonder Boy mehr interessiert als Destiny oder Knack2 ;)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 17. September 2017 - 11:43 #

Gar nicht, aber Oceanhorn mochte ich und da kam die im Wortlaut identische Meldung auf anderen Seiten einen Tag früher, weswegen ich hier reingeschaut habe.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22186 - 17. September 2017 - 2:53 #

In Asien bekommt Wonder Boy jetzt übrigens noch eine (Multi-Language) Retail Fassung :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit