Mercury Steam: „Nintendo hat aus uns bessere Entwickler gemacht“

3DS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 159580 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

9. September 2017 - 23:32 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert
Metroid - Samus Returns ab 34,79 € bei Amazon.de kaufen.

Mit Metroid - Samus Returns (im Anspielbericht), wird der spanische Entwickler Mercury Steam Entertainment in der kommenden Woche eine Neuauflage des 2D-Metroidvania-Klassikers Metroid 2 - Return of Samus aus dem Jahre 1991 für den 3DS auf den Markt bringen. In einem Interview mit Games Industry hat der Studioleiter Enric Alvarez über die Entwicklung des Titels gesprochen und brachte dabei auch seine Freude über die Zusammenarbeit mit Nintendo zum Ausdruck. Wie er erklärte, habe das Studio sehr viel durch diese Partnerschaft gelernt:

Für ein spanisches Studio ist es eine unglaubliche Errungenschaft. Nintendo ist ein einmaliger Publisher, der einmalige Spiele macht. Sie sind sehr besonders und einzigartig. Sie kümmern sich um ihre Spiele. Ich übertreibe sicher nicht, wenn ich sage, dass rund 80 bis 90 Prozent unserer Konversationen sich in den letzten zwei Jahre um die für die Spieler wichtigen Dinge gedreht haben. Nur bei den restlichen zehn bis 20 Prozent ging es ums Geschäft und den üblichen Publisher-Kram.

Dieses Verhältnis bei Nintendo sei einzigartig, erklärt Alvarez weiter. „Wenn man mit ihnen wirklich eng zusammenarbeitet, versteht man erst, warum sie sind, wer sie sind. Ich möchte nicht lügen, sie sind sehr fordernd. Sie verlangen konstant das Beste von dir und noch darüber hinaus. Doch diese Erfahrung war großartig“, so der Entwickler. Man hatte in der Vergangenheit auch mit anderen Publishern, wie Codemasters und Konami zu tun und die Arbeit mit Konami sei ebenfalls toll gewesen, aber Nintendo sei da auf einem komplett eigenen Level.

Es gibt sehr viele Fans, die keine anderen Spiele außer die von Nintendo mögen und nun verstehe ich auch, warum das so ist. Es war ein Vergnügen und wir haben viel dabei gelernt. Um ehrlich zu sein, sie haben aus uns bessere Entwickler gemacht.

Metroid - Samus Returns wird ab dem 15. September für den Nintendo 3DS erhältlich sein. Dies wird möglicherweise nicht der einzige neue 2D-Ableger der Serie bleiben, denn wie der Serienschöpfer Yoshio Sakamoto erst kürzlich verriet, habe er durch seine Beteiligung an der Neuauflage große Lust auf ein weiteres 2D-Spiel für das Franchise bekommen. Ob es dazu kommt, das kann am Ende nur Nintendo entscheiden. Aktuell arbeitet der Spielehersteller an Metroid Prime 4, das im Rahmen der diesjährigen E3 in Los Angeles angekündigt wurde.

Aladan 23 Langzeituser - - 39639 - 10. September 2017 - 6:53 #

Schön zu lesen, dass es in der Spielewelt noch so etwas gibt. Aber ganz unabhängig davon freue ich mich für Mercury Steam, denn ein Metroid-Spiel ist immer etwas besonderes. :-)

Desotho 16 Übertalent - P - 4445 - 10. September 2017 - 8:20 #

Schlagzeile: "Zusammenarbeit mit Nintendo war nur ein wenig besser als mit Konami"

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 11. September 2017 - 12:34 #

War auch mein Gedanke, als sie damals mit Konami gearbeitet haben war da auch alles immer toll und inspirierend.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22184 - 12. September 2017 - 3:12 #

Hast du da eine Quelle zu? Ich erinner mich nur an ein Interview danach wo sie "nothing bad" über Konami zu sagen hatten und das ist dann doch ziemlich weit entfernt von einem "haben uns zu einem besseren Entwickler gemacht" ;).

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12581 - 12. September 2017 - 12:01 #

Das war glaube ich nach dem zweiten Castlevania Teil den sie gemacht haben, wo die Verbindung dann langsam auseinander ging. Aber ich meine mich an ziemliche Lobhudelungen nach dem ersten zu erinnern. Wo das jetzt war kann ich aber nicht mehr sagen. Kann sein, dass das ein Interview in der M! Games war, kann allerdings auch irgend eine Onlineseite gewesen sein. Google hat mir jetzt auf Anhieb nichts ausgespuckt, ist wahrscheinlich zu lange her.

Wiisel666 15 Kenner - 2737 - 10. September 2017 - 9:39 #

Good Guy Nintendo^^

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2677 - 10. September 2017 - 10:47 #

Für dieses Spiel werd ich mal wieder meinen 3DS aktivieren. Freu mich riesig!

Sega-Ryudo 11 Forenversteher - 741 - 10. September 2017 - 11:48 #

Das erinnert mich an die Interviews von Schauspielern deren Filme gerade ins Kino kommen und die sich in besagten Interviews gegenseitig und den Regisseur über den grünen Klee loben. Wie ernst kann man so etwas nehmen?

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3666 - 10. September 2017 - 12:45 #

Wie ernst kann man einen Kommentar eines Sega-Fanboys unter einer Nintendo-News nehmen... ;) :D

steever 17 Shapeshifter - P - 6859 - 10. September 2017 - 17:21 #

Das liest sich aber wirklich wie das übliche 08/15 Geblubber à la "diese Zusammenarbeit mit XY war so dermaßen einzigartig blablubb...". Und ich bin Nintendo-Fanboy. Ha!

;)

Sega-Ryudo 11 Forenversteher - 741 - 10. September 2017 - 14:49 #

Da SEGA leider nicht mehr ist kann es auch keine Sega-Fanboys mehr geben.

steever 17 Shapeshifter - P - 6859 - 10. September 2017 - 17:23 #

seit wann ist Sega nicht mehr? oO Und selbst wenn, kann man doch noch Fanboy davon sein. Wieso nicht?

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 10. September 2017 - 17:39 #

Ich bin ja auch immernoch Commodore Fanboy.

Sega-Ryudo 11 Forenversteher - 741 - 11. September 2017 - 7:44 #

Ihr jungen Leute werdet es ja nicht mehr kennen, aber SEGA ist ja leider nur noch ein Schatten seiner selbst. Zu meiner Zeit spielten die coolen Kids SEGA und die dicken Kinder Nintendo. Hach, die guten alten Konsolen-War-Zeiten.

gamalala2017 (unregistriert) 11. September 2017 - 10:01 #

Etwas zum nachdenken: Kinder die damals Nintendo mochten, mögen heutzutage Disney. Folgerichtig hat Disney kürzlich den machenden treibenden von Jurrasic World nun doch nicht an Star Wars 9 weiter arbeiten lassen. Das Niveou war wohl zu ansprechend. ;)

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 13. September 2017 - 3:03 #

Ich kam mit Sega halt erst richtig in Beruehrung nachdem sie sich vom Hardware Geschaeft zurueck gezogen hatten. Nintendo und damit Konsolen gab es auch erst mit dem S-NES, davor halt C 64.

helba1 13 Koop-Gamer - P - 1788 - 10. September 2017 - 17:40 #

Heisst das, es wird kein neues Total War mehr geben?

schneckal 09 Triple-Talent - P - 306 - 12. September 2017 - 14:26 #

retrospektiv betrachtet finde ich als alter sega-fan, dass nintendo ein bisschen mehr drauf gehabt hat. wenn man heute die spiele wieder spielt, fällts schon auf. bestes beispiel für mich: donkey kong. sie haben einfach ihren eigenen zauber

Sp00kyFox 18 Doppel-Voter - 11998 - 13. September 2017 - 12:49 #

bzw die besseren drittenentwickler für sich arbeiten lassen ^^

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)