GC 2017: Battletech angespielt und Neues zur Solokampagne erfahren

PC Linux MacOS
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 352343 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

30. August 2017 - 14:00 — vor 10 Wochen zuletzt aktualisiert
Battletech ab 49,99 € bei Green Man Gaming kaufen.

Kein Geringerer als Mitch Gitelman führte uns auf der Gamescom durch die aktuelle Demo von Battletech. Mitch gründete 2011 Harebrained Schemes zusammen mit FASA-Gründer Jordan Weisman, und beide haben schon vor vielen Jahren zusammen an Mech Commander und anderen FASA-Interactive-Titeln gearbeitet. Als Mitch in einer kurzen Präsentation auf die 27 Jahre hinwies, die seit dem letzten Battletech-Rundentaktikspiel verstrichen sind, konnte der GamersGlobal-Reporter passend die aktuelle Retro Gamer 4/2017 zücken und auf den passenden Klassiker Check zu Crescent Hawk's Inception hinweisen...

Die eigentliche Demo zeigte nichts wesentlich Neues zu der Closed-Beta-Fassung, die wir ja vor einigen Monaten als Viertelstunde (zum Video) vorstellten. Im Detail gab es natürlich schon (Interface-) Änderungen, und auch die KI war angeblich kampfstärker und kann nun wohl wirklich auch die Spezialfähigkeiten der Piloten alle sinnvoll nutzen. "Angeblich" schreiben wir, weil wir das schlicht in der Kürze der Zeit nicht austesten konnten. 

Uns gefiel vor allem ein neuer Kartentyp, der  in einem Stadtgebiet spielte: Durch die Gebäude wird die Größe unserer Mechs viel deutlicher, als wenn sie im freien Gelände oder durch Wälder stapfen. Diese Karte spielte auf einer noch nicht terraformten Welt, auf der Sandstürme zusätzliche Deckung boten.

Viel mehr interessierte uns, was Mitch auf unsere immer wieder nebenher eingestreuten Fragen zur Kampagne zu erzählen bereit war. Schließlich soll auf ihr der Fokus von Battletech liegen, und nicht auf den Skirmish-Gefechten gegen KI oder andere Spieler. "Wobei", wie Mitch erzählt, "der Kampf gegen andere Spieler schon noch mal was anderes ist: Es spielt sich sehr viel mehr wie Katz-und-Maus oder wie Schach, wenn sich beide belauern und das Kampfsystem voll ausnutzen." Dieses setzt, zur Erinnerung, stark auf Sicht- und Sensorradien, zudem auf Waffensysteme unterschiedlicher Reichweite und Hitzeentwicklung. Jeder Mech ist einer von vier Gewichtsklassen zugeordnet, und diese ziehen streng hintereinander: Erst die leichten, dann die mittleren, dann die schweren und schließlich die Assault-Mechs. Ein Pilot kann aber freiwillig seinen Zug in spätere Phasen verzögern, was leichten Mechs die Gelegenheit gibt, zweimal direkt hintereinander zu ziehen.

Die Kampagne wird 3035 beginnen, also einige Jahre vor der Clan-Invasion (die sicherlich auch irgendwann ein Thema werden wird, mögen wir behaupten). Der "nächste Meilenstein" aber seien erst mal die vierten Nachfolgekriege. Wir werden einer Königin helfen, die durch eine Intrige ihren Thron an ihren Onkel verloren hat. Sie will ihn wiederhaben, und wir als Söldnertrupp sollen dabei das Grobe erledigen. 

Die Kampagne wird aus Story- sowie generierten Söldner-Missionen bestehen. Erstere treiben, wenig überraschend, die Handlung voran, letztere dienen vor allem dem Gewinn von Erfahrung und Ressourcen. Aber Achtung: Eure Piloten können sterben und sind dann permanent aus dem Spiel. "Der Rückzug ist eine echte Option", erläutert uns Mitch: "Bevor du deinen Trupp verlierst, ist es besser, ihn zu retten und die Mission zu verlieren." Es kann auch besser sein, sich rechtzeitig zurückzuziehen, als schwer angeschlagen irgendwie doch noch zu gewinnen. Denn die Reparatur der Mechs wird wertvolle Ressourcen verschlingen, die man eigentlich für die Rekrutierung neuer Piloten und den Ankauf weiterer Mechs gebrauchen kann.

Auf einer Sternenkarte wird man den nächsten Zielplaneten auswählen, die Reise dorthin kann dann mehrere Wochen dauern. Euer Mutterschiff, die Argo, ("ein ziemlicher Schrotthaufen", so Mitch) dient also als Basis (siehe auch diese E3-News mit verlinktem Video). Ob man nur Planeten abklappert, ohne dass es einen strategischen KI-Gegner gibt, oder ob die Truppen des bösen Ursurpator-Onkels ebenfalls in der Galaxie herumfliegen, haben wir bei diesem Termin nicht in Erfahrung gebracht. Unsere Vorfreude auf Battletech ist dennoch nicht kleiner geworden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 30. August 2017 - 13:42 #

Würde wirklich langsam mal gerne den Solomodus anspielen...

Aladan 23 Langzeituser - - 39662 - 30. August 2017 - 14:08 #

Da bin ich ganz bei dir, Jörg. :-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 30. August 2017 - 15:25 #

Ich bin bei euch. Wobei natürlich MP-Gefechte interessant sind und auf Dauer wohl oft von mir gespielt werden. Doch noch ist das Ding nicht veröffentlicht.

Drugh 15 Kenner - P - 3123 - 30. August 2017 - 14:17 #

Jupp, BattleTech ist einer der heißen Titel für mich. Das macht einfach Laune, mit den Mechs durch die Pampa zu stapfen. Mal schauen, ob das Tempo einigermaßen human ist, so hektisches RTS geklicke liegt mir leider gar nicht mehr.

Celeg 11 Forenversteher - P - 679 - 30. August 2017 - 14:58 #

"Untergenre: Rundentaktik". Also nix mit hetischem RTS geklicke ;)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40499 - 30. August 2017 - 15:49 #

Zum Glück, möchte ich da mal sagen. ;)

Makariel 19 Megatalent - P - 14283 - 30. August 2017 - 15:59 #

Die MechCommander Teile waren ok, aber wären IMO schon besser gewesen wären sie Rundentaktik. Aber damals war RTS halt der letzte Schrei.

Zisback 14 Komm-Experte - P - 2041 - 30. August 2017 - 16:44 #

Ich wünschte trotzdem, die würden bei gog auftauchen, aber bestimmt Lizenzprobleme.

gabbawokky 11 Forenversteher - P - 720 - 30. August 2017 - 18:09 #

Guckst Du ;)

https://www.gog.com/game/battletech

Zisback 14 Komm-Experte - P - 2041 - 30. August 2017 - 20:51 #

Ich meinte die alten Mech Commander 1 und 2.

Makariel 19 Megatalent - P - 14283 - 30. August 2017 - 15:17 #

Wie lang dauert das denn noch? :-P

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 30. August 2017 - 15:26 #

Die Frage stelle ich mir schon seit dem ersten Nachrichten über das Spiel.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 30. August 2017 - 15:23 #

Es ist immer gut, eine RetroGamer im Gepäck zu haben. Der Typ hat bestimmt große Augen bekommen. ;)

Red Dox 16 Übertalent - 4355 - 30. August 2017 - 15:27 #

>Die Kampagne wird 2035 beginnen, also 30 Jahre vor der Clan-Invasion<
15 Jahre, da die Clans 3050 (ihr meint doch auch 3035 oder?) in der Peripherie schon ziemlich alle ersten Ziele eingenommen haben und dann direkt gegen die IS los schlagen.

Ansonsten bin ich aus mal gespannt wann es erstes Kampagnenmaterial gibt. Aber sie sollen sich ruhig Zeit lassen und ein vernünftiges ausgefeiltes Spiel rausbringen. Außerdem haben sie ja auch noch derzeit den Rechtsstreit mit Harmony Gold vonwegen der Unseen als Nebenbeschäftigung, den können sie besser auch vorher gewinnen ;)

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 30. August 2017 - 15:28 #

War das nicht Piranha-Games, die im Clinch mit Harmony lagen? Mich dünkt, dass es 2016 zur Einigung kam.

Red Dox 16 Übertalent - 4355 - 30. August 2017 - 15:36 #

Ja PGI hatte anno dazuml ja abgeänderte Versionen der Unseen erstellt. Aber dieses Jahr hat Harmony Gold trotzdem HBS & PGI gleichermaßen abgemahnt (da HBS ja die PGI Unseen Modelle verwendet). Soweit wie ich das mitbekommen hab will HG eien außergerichtliche Einigung weil sie diesmal wohl etwas wackelig stehen, während HBS & PGI scheinbar direkt vors Gericht ziehen wollen um das Thema ein für allemal abzuhaken. Hmm moment, die letzten Links dazu waren

Die volle Klage
https://www.unitedstatescourts.org/federal/wawd/242820/1-0.html

Topics
https://mwomercs.com/forums/topic/255291-harmony-gold-v-weisman-pgi/
https://community.battletechgame.com/forums/threads/9113

Youtube
https://www.youtube.com/watch?v=nPou5WuE-Y4
https://www.youtube.com/watch?v=CZrfOtJyJpM

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 2105 - 30. August 2017 - 17:25 #

omg das ist mal ein interessanter rechtestreit. die jap. rechtinhaber von macross haben sich nun auch mit einer klage eingemischt, weil harmony keine rechte an mehreren modellen haben soll?

@topic
hab jetzt schon 30-40h in der battlertechbeta, freue mich riesig drauf

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 30. August 2017 - 17:28 #

Der Streit ging schon in den frühen 90ern los, als Battletech auch in Japan Erfolge hatte, wenn auch nie soviel in den westlichen Märkten. Harmony will nur das Geld abschöpfen.

Woldeus 14 Komm-Experte - P - 2105 - 30. August 2017 - 17:34 #

habe das alles nicht mitbekommen.
schon interessant, wie verwoben die rechte hier sind, die mitte der 80er gekauft/geschaffen wurden.
einfach auf die unseen verzichten und passt scho' :)
(jetzt verstehe ich auch die "aufregung", als damals in MWO die unseen veröffentlicht wurden)

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 30. August 2017 - 17:26 #

Ich kann Hormony Gold verstehen, denn die ersten Mechs waren wirklich direkt von Macross geklaut. Aber eine gute Vorlage. ;)
Wusste jedoch nicht, dass HBS mit da rein gezogen wurde. Eigenelich gibt es genug Mechdesigns in den vielen JAhren, ohne dass die Unseen wieder ausgepackt werden müssen.

Red Dox 16 Übertalent - 4355 - 30. August 2017 - 18:23 #

Aber die Leute *wollen* die Unseen. Maraodeur & Warhammer sind neben vielen anderen einfach die Ikonen. Gerade für die Veteranen der '90er [und die Zeitlinie die sie mit ihrem Spiel anstreben] ;) Was PGI mit ihren neuen "reseen" schon an Geld verdient hat kann man nur mutmaßen. Zumindest lohnt es sich, weil sie die ja doch in starkem Tempo rausgepumpt haben.

Das Harmony Gold teilweise eine Grundlage hat, ist auch klar. Die alten Unseen waren ja tatsächlich ripoffs. Wenn die Klageschrift dann aber auch sowas hier listet
http://i.imgur.com/w5TR9NP.png
denkt man sich trotzdem auf welcher Grundlage die so etwas durchboxen wollen. Wobei US Gerichte dann wiederum ja eh ein Thema für sich sind. Wer weiß was da passiert. Ich hoffe einfach mal Harmony Gold kriegt eine Klatsche und PGI/HBS haben das Thema dann endgültig für die Zukunft abgehakt.

Hessi 08 Versteher - 183 - 30. August 2017 - 19:16 #

Ich meine die Vergleiche bei Piranha Byte sind ja noch ok, da wird ja wirklich Schütze mit Spartan verglichen, aber bei HBS:

ATLAS <=> Armored Valkyrie (eigentlich die Grundlage für den Crusader/Kreuzritter)???

Also wenn irgendein Richter da HG recht gibt, haben Sie das Recht auf alle humanoiden Roboter, und dann sollten Sie als nächstes die Pacific-Rim Macher verklagen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352343 - 31. August 2017 - 15:19 #

Ja, ich meine 3035, hab'S korrigiert. Aber ansonsten ist das ein Zitat von Mitch, wo ich relativ sicher bin, dass er es so gesagt hat – ich kenne mich nämlich im Battletech-Universum nicht aus. Ich mache mal "einige Jahre" draus und freue mich über weiterführende Hinweise :-)

Akki 12 Trollwächter - 905 - 30. August 2017 - 16:05 #

Also als alter Battletech-Tabletop-Spieler krieg ich richtig Lust, mich nach Jahren nochmal an Rundentaktik zu versuchen. Irgendwie war mein letztes RT-Spiel History Line auf dem Amiga, glaube ich :P

Ich würde ja auch zur Einstimmung nochmal einen Battletech-Roman lesen, aber ich habe die dringende Befürchtung, mir wird dabei auffallen, wie cheesy die Teile schon damals waren...

Zisback 14 Komm-Experte - P - 2041 - 30. August 2017 - 16:49 #

Vielleicht aber, fällt dir dann auf, wie toll diverse Battletechromane jetzt immer noch sind. Ich würde gerne die Keith und Stackpole Bücher auf deutch als e-books lesen, aber sowas gibt es leider nicht.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 30. August 2017 - 17:21 #

Zum Thema Ebooks verpasst Random House (Besitzer des Heyne-Verlags) einiges. Gerade Battletech ist einer der längsten Taschenbuchserien gewesen. Das bedeutet doch, das es genug LEser über die Zeit gegeben haben muss. Also könnte Random House sich ruhig mal die Mühe machen.

Zisback 14 Komm-Experte - P - 2041 - 30. August 2017 - 21:15 #

Wenn ich Ahnung von der Materie hätte, würde ich ein Crowdfunding starten, um diverse Lizensen von verschiedenen Verlagen zu bekommen um es als epubs vertreiben zu können. Aber da ich davon keine Ahnung habe, muss ich darauf hoffen, daß irgenwann einer sich darum kümmert. -.-

Akki 12 Trollwächter - 905 - 30. August 2017 - 17:32 #

Auch ich war Fan der Stackpole-Bücher, aber schon als 15-Jähriger (oder so?) ist mir aufgefallen, wie, nun... einfach die Romane geschrieben waren. Ich hatte eine Strichliste für jedes Mal, wenn irgendwo "...spie Tod und Vernichtung..." stand. Ahem.

Zisback 14 Komm-Experte - P - 2041 - 30. August 2017 - 21:10 #

War mir damals nicht negativ aufgefallen und bei den Szenario erwarte ich das auch bei so klangvollen Namen wie Kriegshammer und Kampfsschütze. Kann aber auch natürlich sein, dass ich es jetzt zu sehr durch die alte Fanbrille gucke, ich kann es halt nicht wissen, ohne die Bücher heute zu lesen.

Mit Sicherheit kann ich aber sagen, die ersten Romane zu Starcraft, Diablo und Warcraft die waren sehr einfach und wenig durchdacht (Plotholes) geschrieben, die Zielgruppe war aber auch eindeutig Jüngere gewesen. Wenn man halt zuvor im Sciencefictionbereich Battletech und in Fantasy zum Beispiel Drachenlanze gelesen hatte, sind diese Blizzardromane sehr enttäuschend gewesen. Drachenlanze gibt es seit paar Jahren auch als Hörbuch und ich muss sagen, das ist immer noch gut.

Akki 12 Trollwächter - 905 - 31. August 2017 - 8:12 #

Danke für den Tipp mit der Drachenlanze, da werd ich mal reinhören. Aus meiner Sicht funktionieren übrigens auch viele Shadowrun-Romane noch. Kennt sich jemand mit den Warhammer 40k-Büchern aus?

Makariel 19 Megatalent - P - 14283 - 31. August 2017 - 18:29 #

Ich hab ein paar Warhammer 40K Bücher gelesen, waren alle Schrott :)

Am ehesten noch die Ciaphas Cain Bücher, die nehmen sich selbst zumindest nicht zu ernst und sind ganz kurzweilig.

Zisback 14 Komm-Experte - P - 2041 - 31. August 2017 - 19:07 #

Die Warhammer 40K Bücher von Dan Abnett Gaunts Geister fand ich eigentlich sehr gut. Da geht es um eine Einheit der imperialen Armee und nicht um einen Spacemarine-orden. Die paar mit Spacemarines von anderen Autoren, die ich gelesen hatte, waren mir zu langweilig und zu viel Pathos.

Red Dox 16 Übertalent - 4355 - 31. August 2017 - 19:28 #

Hab nen guten Batzen Warhammer WHFB bzw 40k gelesen. Generell ist es meist "seichte" Kost, die ihren Fkus auf viel Grim dark mord & totschlag setzt. Die deutsch übersetzten Bücher haben oftmals das "lokalisierungsproblem" wo englische Begriffe wie Melter einfach stumpf amit Schmelzer übersetzt wurden auch wenn die Waffe im deutschen ebenfalls Melter heißt. Das wird teils richtig absurd, wenn es um die richtig alten Heyne Bücher geht. Da rennen zwar Space Marines rum aber statt "Imperial Fists" sind es dann die Kaisergrenadire usw.

Die Frage wäre also was versprichst du dir von den Büchern und muß es zwingend deutsch sein? Und Fokus auf 40k?

Makariel 19 Megatalent - P - 14283 - 31. August 2017 - 18:24 #

Naja, wenn man englische Namen 1:1 übersetzt klingen sie immer etwas merkwürdig. Ich würd kein Auto kaufen das Landkreuzer Turbo oder Weideland Vagabund Sport heißt.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 1. September 2017 - 7:36 #

Ich habe mich schon immer gefragt, wie damals Toyota auf den Namen Landkreuzer gekommen ist. Find ich super. :)

Makariel 19 Megatalent - P - 14283 - 1. September 2017 - 9:33 #

Vielleicht war das eine Absichtserklärung, das sie irgendwann Geschütztürme nachliefern? ;-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 1. September 2017 - 11:09 #

Du denkst, die haben sich damals an den deutschen Panzern des WK2 orintiert? :)

Makariel 19 Megatalent - P - 14283 - 31. August 2017 - 18:19 #

...warte nur bis die Panzerung wieder wie in Sturzbächen vom Torso fließt ;-)

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 1. September 2017 - 7:37 #

Das würde ich gern mal sehen. Sind die Niagarafälle nix dagegen.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5236 - 30. August 2017 - 17:12 #

Ich muss gerade mal einwerfen, dass History Line ein saugeiles Spiel ist :)

Maik 20 Gold-Gamer - - 22101 - 30. August 2017 - 17:22 #

Absolut. Wird mal rausgekramt, wenn ich Bock auf strategische Frontkämpfe im kleineren Maßstab habe.

Akki 12 Trollwächter - 905 - 30. August 2017 - 17:28 #

Sehr wahr.

Benni2206 13 Koop-Gamer - P - 1263 - 30. August 2017 - 19:26 #

Jau. Damals noch auf dem Amiga 500 :) war wirklich ein Zeitkiller.

Makariel 19 Megatalent - P - 14283 - 31. August 2017 - 18:29 #

Zu schade das da keine langlebige Serie draus wurde. Der Name würde ja drauf schließen lassen.

Mazrim_Taim 15 Kenner - 3320 - 30. August 2017 - 20:51 #

Bin langsamm zu alt für MP.
Würde mich daher auf ne Runde SP freuen.

Red Dox 16 Übertalent - 4355 - 30. August 2017 - 21:08 #

SP Kampagne war das Hauptziel von Kickstarter, also kein Problem an der Front und die wirste bekommen. MP war dann später nur extra Dreingabe ^^
https://www.kickstarter.com/projects/webeharebrained/battletech

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22188 - 31. August 2017 - 3:33 #

Außer sie fangen wie Star Citizen an für Tausende von Euro spezielle Einheiten zu verkaufen ;)

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 104508 - 30. August 2017 - 21:11 #

Das klingt alles sehr vielversprechend!

Koffeinpumpe 15 Kenner - 3353 - 31. August 2017 - 7:51 #

Uiuiui, als totaler Mech Commander Fan ist das ein Titel, auf den ich Neugierig bin. Rundentaktik ist das Sahnehäubchen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit