GC 2017: Kingdom Come Deliverance – Action erwartet, Krimi bekommen

PC XOne PS4 Linux MacOS
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 355338 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

28. August 2017 - 14:05 — vor 15 Wochen zuletzt aktualisiert
In die Zeit des Heiligen Römischen Reichs Deutscher Nation versetzt uns Warhorse mit ihrem Null-Fantasy-Ego-RPG. Wir haben es auf der Gamescom mit großer Freude angespielt.
Kingdom Come - Deliverance ab 100,00 € bei Green Man Gaming kaufen.
Kingdom Come - Deliverance ab 49,99 € bei Amazon.de kaufen.
Ein Rollenspiel ohne Magie und Drachen und Orks? Das ist weniger innovativ, als uns die Macher von Kingdom Come - Deliverance glauben machen wollen, man erinnere sich nur des Microprose-RPGs Darklands, das bereits vor vielen Jahren in diese Richtung ging. Spiele wie Gothic oder die Ultimas gaben sich ebenfalls überwiegend realistisch, auch wenn sie mit Magie aufwarteten und einigen fantastischen Gegnern..

"Nicht innovativ" heißt noch lange nicht "gewöhnlich", und just das Realoszenario ist einer der Hauptgründe, weshalb wir uns so auf dieses Ego-Rollenspiel im groben Stil von 
Skyrim freuen. Die Messeversion spielte chronologisch vor der Beta, war aber laut Warhorse Studios technisch weiter.
Ungarn gegen Böhmen
Beim Anspieltermin auf der Gamescom wurde uns noch mal die Ausgangslage in Erinnerung gerufen: Anfang des 15. Jahrhunderts, die Könige von Ungarn und Böhmen bekriegen sich. Wir sind als Henry mittendrin, einem eigentlich unbedeutenden jungen Mann, der sich aber in den Diensten eines lokalen Lords wiederfindet und in große Abenteuer verwickelt wird.  Henrys Mutter und Vater, ein Schmied, sind ums Leben gekommen, mit letzterem hatten wir für Lord Radzig ein Schwert geschmiedet. Doch ein Ritter in schwarzer Rüstung hat es uns abgenommen, was uns in dessen Sicht vermutlich als unfähigen Wurm erscheinen lässt. Dennoch gibt uns Radzig die Chance, sein Wohlwollen zurückzuerlangen: Er schickt uns mit einem Trupp seiner Getreuen auf eine Quest, die im Spiel "Massaker" heißt: Ein nahes Gehöft wurde überfallen, und auch dort wurde ein Kerl in schwarzer Rüstung gesichtet. Sogar ein eigenes Pferd bekommen wir für die Mission!

Wir starten im Burghof von Lord Radzig, unser Hauptmann weist uns ein. Wie in Gothic reagieren die Umstehenden darauf, wenn wir unser Schwert ziehen, und dass wir das doch gefälligst seinlassen sollen. Wir können nun dem Hauptmann hinterher reiten oder auf eigene Faust zum Gehöft, Neuhof genannt, reiten. Natürlich bleiben wir in der Gruppe und genießen dabei den Blick auf die böhmische Wald-, Wiesen- und Hügel-Landschaft. Wir kommen an einigen Häusern und einem kleinen Dorf vorbei, mehrmals teilen uns Einblendungen wie "Händler gefunden" oder "Unfallstelle gefunden" oder "Nest gefunden" mit, dass unsere Karte aktualisiert wurde. Ganz offensichtlich handelt es sich um eine offene Welt. Ob es zu Spielbeginn künstliche Begrenzungen darin gibt, wissen wir nicht. Unser Gefühl ist: nein.

Ein Blick in Inventar und Co. zeigen, dass es sich bei Kingdom Come Deliverance um kein Leichtgewicht handelt: mitgeführte und angelegte Ausrüstung, Spieler-Statistiken und Skills, ein Questlog, ein Menü zu unserem Pferd, die "gezeichnete", sich mit der Zeit enthüllende Karte, der Kodex. Letzterer sammelt alles Wissen, das wir aufschnappen, allein der erste von sechs Reitern, "Generelles" getauft, ist noch mal in diverse Unterthemen wie Armor, Karren, Taten, Glaube und Hingabe oder Volkslieder unterteilt. Hier meint es jemand ernst damit, das Spiel in einen echten historischen Hintergrund einzubetten, statt nur vordergründig so zu tun! Auch in Sachen RPG wird nicht nur mit Alibi-Geschichten gearbeitet, beispielsweise gibt es mehrere Kleidungs- und Rüstungsschichten.

Das Massaker von Neuhof
Nach einigen Trab-Minuten sehen wir hinter einem Hügel Rauch aufsteigen. Als wir in Neuhof angekommen sind, startet automatisch eine Cutscene, die uns die Lage verdeutlicht: Das Gehöft wurde überfallen, teilweise niedergebrannt, mehrere Personen und alle Pferde sind tot. Letztere allerdings, so erfahren wir von der Frau des im Kampf gegen die Angreifer gefallenen Gutsbesitzers, wurden von ihr und den Gehilfen getötet: Die Angreifer hatten ihnen "nur" die Sehnen durchgeschnitten, um sie jämmerlich verenden zu lassen. Ein wenig seltsam wirkt, dass die frische Witwe mehr Schmerz über das Ende der Pferde zum Ausdruck bringt als über das ihres Mannes. Und wo wir bei Seltsamkeiten sind:  Dass wir im Sprint zu Fuß (der allerdings Ausdauer kostet) gut doppelt so schnell sind wie ein schnell trabendes Pferd, finden wir dann schon erstaunlich.

Wir laufen etwas herum und befragen die Überlebenden. Sehr schnell erhalten wir den Tipp, dass einige der Angreifer nach Norden, in ein Gehölz geflohen sind. Während sich etliche andere unserer Kollegen im Anspielraum bis zum Ende der Spielzeit mit der Befragung und Suche beschäftigen werden, laufen wir einfach nach Norden ins Gehölz und finden alsbald eine kleine Lichtung, von der wir Stimmen hören. Wir ziehen vorsorglich unser Schwert, und in der Tat: Ein Bewaffneter greift uns an. Es soll der einzige Kampf in den etwa 30 Minuten Nettospielzeit bleiben, problemlos besiegen wir den Typen. Wie bei Skyrim und Co. finden wir seine gesamte Ausrüstung als Loot, und können, anders als bei Skyrim, nur den allerkleinsten  
 Teil davon mitnehmen, weil es schlicht zu schwer ist, eine zweite Rüstung, ein zweites Schwert und so weiter mitzuschleppen. Sein schwer verwundeter Kollege stirbt übrigens, skriptgesteuert, ohne unser Zutun, bei ihm finden wir den Hinweis auf einen Verantwortlichen unter der Vasallenschar des Gehöfts: eine blutige Hacke.

Als wir diese beim Gehöft herumzeigen, verrät uns ein gewisser Jakub, die gehöre Ginger. Wir sollten diesen aber anhören, bevor wir ihn vorschnell verurteilen. Das würden wir gerne, doch Ginger ist ausgebüchst. Ein weiterer Gehöftbewohner gibt uns den Hinweis, wo wir ihn finden können: Wir sollen einem Bach, der im nahen Wald entspringt, nach Süden folgen, bis wir fahrende Köhler finden. Dort halte er sich auf.
Auch wenn es ein Hersteller-Bild ist: Die Landschaftsgrafik wirkt wirklich so schön.
Suche nach den Köhlern
Gesagt, getan: Wir marschieren zum nahen Bach und laufen nach Süden, erleichtert dadurch, dass das ungefähre Missionsziel auch schlicht in der Karte markiert wird. Und diese kleine Wanderung ist eine Wucht: Wir fühlen uns wirklich, als folgten wir einem teils offenen, teils zugewachsenen Bachlauf durch die Natur. Ab und zu wechseln wir die Seite und springen über einen Zaun. Zufälligerweise kommt da: "Neuer Level erreicht", das Herumspringen scheint uns Erfahrung gebracht zu haben. Wo wir gerade beim Levelaufstieg sind: Neben der eigentlichen Charakterstufe ("main level") hat Henry Werte für Stärke, Geschicklichkeit, Lebenskraft und Sprache sowie Attribute wie "empathisch" oder "Händlersinn" oder "Troubadour". Dazu kommen weitere Zahlenwerte in den Bereichen Kampf, Skills, Buffs und Reputation. Ein RPG light muss wirklich niemand befürchten.

Die Dichte der Vegetation nebst Geräuschkulisse wirkt äußerst überzeugend. Doch wir haben ein wenig die Weitläufigkeit der offenen Welt unterschätzt und fragen uns bald, ob wir nicht unser Pferd hätten nutzen sollen. Egal, auch wenn die Durchsage "noch 5 Minuten" kommt beim Probetermin, laufen wir weiter den Bach entlang und finden schließlich die Köhlerei, also das Lager, wo aus Holz Holzkohle hergestellt wird. Doch der einzige Köhler, den wir treffen und ansprechen, kann uns wiederum nur sagen, wohin Ginger gegangen ist: Von dem mit dem Angriff auf Neuhof verquickten Arbeiter fehlt abermals jede Spur.

Ist es euch aufgefallen? Obwohl viel über das realistische Kampfsystem von Kingdom Come Deliverance zu lesen gewesen ist (und das auch durchaus eine Rolle spielen wird), haben wir in dieser Mission nur einen einzigen kurzen Kampf geführt. Ansonsten fühlten wir uns wie in einem Krimi-Adventure.

Wir haben Lust auf mehr und freuen uns auf den 13. Februar 2018, wenn das Spiel erscheinen soll.
Jörg Langer Chefredakteur - P - 355338 - 28. August 2017 - 14:06 #

Viel Spaß beim Lesen!

jguillemont 21 Motivator - P - 30862 - 28. August 2017 - 14:11 #

Klingt ja so erst einmal spannend.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 107006 - 28. August 2017 - 14:21 #

Au ja, da freu ich mich auch besonders drauf!

hendrikn666 11 Forenversteher - 762 - 28. August 2017 - 14:32 #

Wird bestimmt gut. Freue mich drauf, weil es doch mal was anderes ist.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11500 - 28. August 2017 - 14:36 #

Es wird Zeit das der Febuar 2018 kommt. :D

Triton 16 Übertalent - P - 5860 - 28. August 2017 - 14:40 #

Warum? Dann werde ich wieder ein Jahr älter.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11500 - 28. August 2017 - 14:48 #

Soll vorkommen. ;)

Lencer 15 Kenner - P - 3452 - 28. August 2017 - 14:49 #

Du auch? Menno.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22180 - 28. August 2017 - 16:57 #

Und ich bin es dann schon. :(

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40782 - 28. August 2017 - 14:45 #

Da freue ich mich doch auf die Veröffentlichung.

Hyperlord 16 Übertalent - P - 4020 - 28. August 2017 - 14:55 #

Aaah alle meine Sorgen wurden mit diesem Bericht relativiert, das Game muss ich mir ansehen!

Olphas 24 Trolljäger - - 48851 - 28. August 2017 - 14:59 #

Das war lange nur am Rande meiner Wahrnehmung, aber mittlerweile bin ich echt richtig heiß drauf!

Noodles 23 Langzeituser - P - 38607 - 28. August 2017 - 15:01 #

Klingt echt spannend, bin nun etwas interessierter als vorher. ;)

euph 24 Trolljäger - P - 48794 - 28. August 2017 - 15:04 #

Da habt ihr mehr und etwas anderes zu sehen bekommen, als ich im Entertainmentbereich. Dort durfte man leider nur 10 Minuten spielen und es war eine andere Demo. Aber was ich da gesehen habe, reicht mir auch, um mich auf den 13.02.18 zu freuen. Mein Kickstartergeld scheint gut angelegt, insbesondere da ich die Information bekommen habe, dass die ursprüngliche Veröffentlichung in Kapiteln nicht mehr akutell ist, sondern dass man wohl direkt das ganze Spiel bekommt (DLC und Erweiterungen natürlich nicht ausgeschlossen).

Die Faust- und Schwertkämpfe fand ich zudem auch nicht so schlecht, wie das hier von dem ein oder anderen User aus der Beta schon zu lesen war.

Maddino 16 Übertalent - P - 5813 - 28. August 2017 - 15:38 #

Hört sich erfreulich gut an :)

TheRaffer 16 Übertalent - - 5526 - 28. August 2017 - 16:29 #

Das klingt wirklich gut. Ich bin gespannt mehr zu lesen. Wenn das Kampfsystem jetzt noch stimmt, ist es quasi ein Pflichtspiel :)

vicbrother (unregistriert) 28. August 2017 - 17:30 #

Ich hoffe, dass ist nur eine der Questarten von vielen. Das Problem von Detektiv-Quests (gerade in AAA-Spielen) ist, dass alle Wege zum Ziel führen, damit jeder Spieler diese lösen kann.

gamalala2017 (unregistriert) 28. August 2017 - 19:17 #

So ist Detektivarbeit auch im echten Leben.

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78543 - 28. August 2017 - 17:48 #

Das wird immer interessanter. Bin gespannt.

VikingBK1981 19 Megatalent - P - 14778 - 28. August 2017 - 17:53 #

Das hört sich sehr gut an. Finde gerade die etwas andere Ausrichtung spannend.

Berthold 15 Kenner - - 3086 - 28. August 2017 - 18:17 #

Das hört sich wirklich interessant an. Ich werde es auf jeden Fall im Auge behalten.

Janosch 21 Motivator - - 30147 - 28. August 2017 - 18:22 #

Da sitze ich nichtsahnend auf dem Sofa, lese einen GG Artikel, fange plötzlich an zu sabbern und freue mich mitten im Sommer auf den Winter 2018.

shinobix 16 Übertalent - P - 5411 - 28. August 2017 - 18:33 #

Danke für den interessanten Artikel! Das Spiel scheint meinen Interessen zu entsprechen :-)

Michel07 14 Komm-Experte - P - 1871 - 28. August 2017 - 19:04 #

Gespannt wie ein Flitzebogen!

Tasmanius 17 Shapeshifter - P - 6829 - 28. August 2017 - 19:29 #

Hat der Kampf denn gut funktioniert? Denn der hat in Gameplayvideos immer einen sehr hakeligen Eindruck gemacht.

euph 24 Trolljäger - P - 48794 - 28. August 2017 - 20:55 #

Ich fand die jetzt nicht so schlimm, wie manchmal zu lesen war.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355338 - 28. August 2017 - 22:38 #

Fand ihn recht einfach: Abwarten, zuschlagen, abwarten, zuschlagen, dann hatte ich ihn glaube ich schon. Hakelig fand ich eher den herumzitterndne Pferdehinterkopf beim Reiten.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66146 - 29. August 2017 - 12:48 #

Das Reiten sah für mich auch sehr gewöhnungsbedürftig aus...

Wie ist denn das Trefferfeedback inzwischen? Kann mich an ein frühes Video erinnern, da wirkte das Spiel sehr körperlos, in beide Richtungen, als würden alle Schläge nur in die Luft gehen. Hat sich das gebessert? Hat vielleicht mein Eindruck damals gar nicht gestimmt?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 355338 - 30. August 2017 - 13:28 #

Das ist mir in dem Einminuten-Kampf nicht aufgefallen, der fühlte sich "gut" an.

MikeD 14 Komm-Experte - P - 2479 - 28. August 2017 - 21:34 #

Das klingt gut. Das Setting finde ich sehr interessant. Freue mich drauf.

Welat 15 Kenner - P - 3231 - 28. August 2017 - 22:03 #

Gefällt mir

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25208 - 28. August 2017 - 22:52 #

Sehr schön. Ich bekomme richtig Bock auf das Spiel!

Tomate79 16 Übertalent - P - 4950 - 29. August 2017 - 8:51 #

Wird es auch mit deutscher Vertonung geben?

Hendrik -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 67777 - 29. August 2017 - 15:05 #

Bisher lief das Spiel für mich unter mässig interessant. Jetzt ist es zum Must Have geworden. :)

turritom 13 Koop-Gamer - P - 1406 - 29. August 2017 - 19:16 #

Das Spiel hatte ich bei Kickstarter schon gebaked. Freue ich mich richtig drauf.

RoT 18 Doppel-Voter - 10365 - 29. August 2017 - 22:53 #

klingt spannend, werd ein auge drauf haben :D

Zille 18 Doppel-Voter - P - 10880 - 30. August 2017 - 20:18 #

Das hört sich ja sehr interessant an. Bin gespannt!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit