GC 2017: Firefighting Simulator angeschaut - Feuer frei!

PC
Bild von Thomas Schmitz
Thomas Schmitz 5446 EXP - Freier Redakteur,R8,S8,A8,J8
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientAzubi-Redigierer: Hat 100 EXP beim Verbessern fremder News verdient

25. August 2017 - 6:24 — vor 14 Wochen zuletzt aktualisiert
Wie schon im Vorjahr präsentiert Astragon uns den Firefighting Simulator. Nur vom Spiel haben wir nicht viel gesehen...
Wir plaudern mal ein wenig aus dem Nähkästchen. gamescom-Termine am Stand von Astragon sind immer ein wenig wie eine Wundertüte. Man vereinbart eigentlich nur, dass der Publisher einem Teile seines Line-ups vorstellt. Dabei war dieses Jahr ein Titel dabei, der uns bereits im vergangenen Jahr gezeigt wurde: der Firefighting Simulator von Chronos Unterhaltungssoftware.

Dafür, dass das Spiel schon im ersten Quartal 2018 fertig werden soll, hat sich Gregor H. Max Koch, der Entwicklungschef und Mitgründer des südhessischen Unternehmens, eine eigenwillige Präsentation vorgenommen. Er zeigt nämlich kaum etwas aus dem Spiel. Stattdessen erklärt er uns innerhalb des Spiels, wie sich Feuer ausbreitet und was für Auswirkungen es auf Objekte hat. So breitet sich ein Feuer auf einer Holztreppe immer weiter aus. Die Grafik unterteilt die Treppe in viele Blöcke, die nach und nach Feuer fangen. Dadurch wird die Treppe instabiler und bricht unter den Flammen zusammen.

In Realzeit lässt Koch einen seiner Mitarbeiter nun mit dem Feuerwehrschlauch einen Feuerstrahl auf die Treppe schießen, damit wir diesmal nicht abstrakt, sondern in der Spielwelt sehen, wie die Treppe brennt und einstürzt. Das Feuer, der Qualm unter der Decke und fliegende Rußpartikel sahen schon im vergangenen Jahr beeindruckend aus. "Dabei ist das noch nicht mal die finale Version, da ist das Feuer noch viel detaillierter", verrät Koch.

Im PC-only-Spiel versteckt sind 60 Locations, die sich über die ganze Stadt verteilen. Hauptziel des Spiels ist die Menschenrettung vor den Flammen, dann das Bekämpfen der Flammen sowie der Schutz von Eigentum. Andere Spielinhalte außer dem Löschen von Bränden deckt der Firefighting Simulator nicht ab. Für eine Feuerwehrsimulation deckt das Spiel erstaunlich wenig vom Alltag eines Feuerwehrmitgliedes ab. Verkehrsunfälle, Ölspuren oder Hochwassereinsätze sucht man vergebens. Außerdem konnten wir uns keine richtige Meinung von dem Titel machen, weil uns vom Spiel selbst so gut wie nichts gezeigt wurde. Ob das ein gutes Zeichen ist, ob gar der Release im ersten Quartal 2018 in Gefahr ist, wird sich noch zeigen.

Fans von Feuerwehrautos können sich die Zeit bis zur Veröffentlichung in der App des Spiels vertreiben. Darin betritt man einen Showroom, in dem wir uns ein Auto der Marke Rosenbauer, dessen Fahrzeuge lizenziert sind, ausführlich und in Ruhe anschauen können. Selbst Screenshots können wir erstellen - direkt im Spiel ohne den Umweg über Steam.
euph 24 Trolljäger - P - 48551 - 25. August 2017 - 6:38 #

Müsste die Überschrift nicht eher "Wasser marsch" sein?

Zum Spiel und der Präsentation: Wenn nicht viel gezeigt wird, ist das IMO nie ein gutes Zeichen.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 5446 - 25. August 2017 - 6:45 #

Grundsätzlich ja. Ist aber bewusst gewählt, weil die Entwickler ja Feuer aus dem Schlauch gesprüht haben.

euph 24 Trolljäger - P - 48551 - 25. August 2017 - 6:57 #

Stimmt schon, vor klugen Kommentaren sollte man den Text zuende gelesen haben ;-)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12972 - 25. August 2017 - 6:53 #

Vielleicht gibts vor den eigentlichen Missionen Stealth abschnitte bei denen wir als Feuerwehrmann das Feuer erst legen müssen. ^^

euph 24 Trolljäger - P - 48551 - 25. August 2017 - 6:56 #

Wäre ja auch gar nicht so unrealistisch ;-)

TSH-Lightning 19 Megatalent - P - 13068 - 25. August 2017 - 16:24 #

Das Klischee bestätigt sich leider immer wieder :(

Sciron 19 Megatalent - P - 17952 - 25. August 2017 - 10:51 #

Da hat sich eben der Rammstein-Fan geoutet.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7713 - 25. August 2017 - 6:47 #

Auf dem C64 gab es auch ein Spiel, bei dem man ua. löschen, gleichzeitig aber auch in einer Stadt Autorennen fahren oder fad Auto umlackieren konnte. Jetzt müsste ich nur den Namen kennen.

Robby 12 Trollwächter - P - 1155 - 25. August 2017 - 8:10 #

Hot Wheels :-)
Hab ich vor ein paar Wochen mal im Simulator gestartet. Vielleicht hätte ich es lieber bleiben lassen sollen. Hatte es so schön verklärt in meinen Erinnerungen...

FastAllesZocker33 14 Komm-Experte - 2132 - 25. August 2017 - 9:36 #

Das Teaser Bild sieht gut aus, auch wenn das keine Spielgrafik sein kann. :) Ansonsten fällt mir nur dazu ein: die haben VLC eingebaut, 4 mal ! ;)

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 5446 - 25. August 2017 - 9:47 #

Das ist Artwork, keine Spielgrafik. Das Feuer sieht aber schon in der unfertigen Version schön aus. Der Rest wirkt eher zweckmäßig.

Tasmanius 17 Shapeshifter - P - 6798 - 25. August 2017 - 18:46 #

Ist das nicht schon ewig in der Entwicklung? Ich erinnere mich dunkel an eine GSTV Folge dazu.

Thomas Schmitz Freier Redakteur - P - 5446 - 25. August 2017 - 18:57 #

Auf der Gamescom vor einem Jahr hat man es uns/mir vorgestellt, da hatte Chronos gerade erst mit der Arbeit begonnen.

Tasmanius 17 Shapeshifter - P - 6798 - 25. August 2017 - 19:07 #

Ah, dann verwechsel ich das wahrscheinlich.

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 20121 - 25. August 2017 - 23:09 #

Was es nicht alles gibt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit