GC 2017: Wreckfest angespielt: So schön kann ein Totalschaden sein

PC XOne PS4
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 143107 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

23. August 2017 - 14:08 — vor 16 Wochen zuletzt aktualisiert

Seit drei Jahren befindet sich Wreckfest mittlerweile im Early Access, eine Fertigstellung schien lange fraglich. Vor sechs Monaten allerdings nahm sich THQ Nordic des Rennspiel-Projekts an und unterstützt die Finnen von Bugbear bei der restlichen Entwicklung. Auf der Gamescom 2017 haben wir uns das neueste Spiel der Flatout-Macher angesehen und erste Runden gedreht.

Bei Wreckfest ist der Name Programm. Hier geht es vor allem um eines: den Spaß an der Zerstörung. Das war schon bei Flatout das Spezialgebiet Bugbears, und sie haben es immer noch drauf. Sowohl das eigene Fahrzeug als auch die blechernen Untersätze der Gegner lassen sich – natürlich völlig unabsichtlich – in alle möglichen Einzelteile zerlegen. Hier zerdrücken wir einem Kontrahenten den Kotflügel, dem nächsten fahren wir so heftig ins Heck, das seine Stoßstange abfällt. Stellen wir es geschickt an und fahren unseren Gegnern an der richtigen Stelle in die Seite, bringen wir sie sogar zu einem Überschlag.

Hinzu kommt, dass wir auch die Strecke verwüsten dürfen. Krachen wir durch eine Reifenbarriere, fliegen die Pneus im hohen Bogen über die Straße – oder aber über die Sandpiste. Denn in Wreckfest gibt es sowohl normalen Asphalt als auch Offroad-Abschnitte. Der Untergrund macht sich selbstverständlich bei der Fahrphysik bemerkbar. Letztere hat einen realistischen Ansatz, soll aber nicht zu sehr in Richtung Simulation abdriften. Nach ersten Proberunden können wir das so auch bestätigen.

Abseits der Rennen erweitern wir unseren Fuhrpark und bessern unsere Karren mit Upgrades auf. Wir kaufen neue Fahrwerke und Getriebe oder verstärken die Außenverkleidung durch Stahlschienen, was sich natürlich auf die Haltbarkeit in den ruppigen Duellen auswirkt. Auf Lizenzen müssen wir allerdings sowohl bei den Autos als auch bei den Rennstrecken verzichten.

Neben dem reinen Zerstörungswahn fanden wir beim ersten Anspielen aber besonders das KI-Verhalten faszinierend. Unsere Gegner rempeln fast immer nachvollziehbar und leisten sich nicht selten klare Fahrfehler. Laut Entwicklern greift die KI nämlich auf dieselbe Physik wie wir zurück und wird nicht durch Hilfsmittel simuliert. Vor uns geriet etwa ein Fahrer ins Schlingern, kam auf den Rasen und schaffte es nur im letzten Moment auf die Strecke zurück – krachte dabei aber mit ordentlich Tempo in ein anderes Fahrzeug. Genau so stellen wir uns ein Rennspiel mit dem Namen Wreckfest vor!

Triton 16 Übertalent - P - 5859 - 23. August 2017 - 14:14 #

Noch immer kein Release Termin. Ich hoffe das Spiel kommt endlich aus dem Early-Access. Mich reizt der Mehrspieler-Modus, der macht sicher viel Spaß.

Der Marian 20 Gold-Gamer - P - 20121 - 23. August 2017 - 14:51 #

Gab es da einen neuen Build zur Gamescon?

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11497 - 23. August 2017 - 15:03 #

Ich hoffe Wreckfest beerbt die Flatout-Reihe gut, die haben mir früher viel Spaß gemacht.

Desotho 16 Übertalent - P - 4541 - 23. August 2017 - 15:52 #

Das Spiel ist super.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 283678 - 23. August 2017 - 15:56 #

Bin absolut interessiert, freu mich auf den endgültigen Release auf Konsole. :)

Vidar 18 Doppel-Voter - 12975 - 23. August 2017 - 16:05 #

Dann als Launchtitel für PS5 ^^

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3251 - 23. August 2017 - 16:14 #

Wird langsam Zeit dass die Destruction Derby Reihe stilgerecht beerbt wird.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5484 - 23. August 2017 - 17:05 #

Ich habe das damals unheimlich gerne gespielt, aber auch noch nicht wirklich einen Nachfolger vermisst. ;)

Sh4p3r 15 Kenner - P - 3251 - 23. August 2017 - 17:57 #

Den ersten Teil fand ich super, den zweiten nicht mehr so sehr.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5484 - 24. August 2017 - 18:40 #

Bei mir verwischen die Erinnerungen etwas. Könnte nicht sagen, ob ich den ersten oder zweiten besser fand.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25194 - 23. August 2017 - 16:30 #

Destruction Derby fand ich damals absolut großartig und richtig spaßig. Auf einen Nachfolger im Geiste hätte ich nicht wenig Bock!

Ganon 23 Langzeituser - P - 40375 - 23. August 2017 - 22:27 #

Geht mir auch so und nach den Videos von Wreckfest könnte das echt hinkommen.

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 2409 - 23. August 2017 - 17:02 #

Wreckfest ist ja angetreten, ein tolles Schadensmodell zu liefern, aber was da im Spiel dann herauskam, war eher belustigend als realistisch und am Ende jedes Spiels fuhr man mit dem gleichen Schrottpresswürfel durch die Gegend. Ich weiß nicht, ob man so tief in der Physik des Spiels verwurzelte Probleme mal eben schnell lösen kann ...

Sigrid Service 10 Kommunikator - 375 - 23. August 2017 - 17:16 #

Kann sich noch wer an Viper Racing erinnern? Da hab ich die Demo dutzende Male gespielt nur um meinen Wagen zu klump zu fahren...

Flatout war natürlich auch gut und die Tech Demo von Wreckfest sah auch gut aus, hoffe es kommt ein gutes Spiel bei rum.

waylander 11 Forenversteher - 692 - 23. August 2017 - 18:40 #

Ich hab mir Viper Racing nach der demo sogar als Vollversion gekauft, und hab irgendwann angefangen ernsthaft zu fahren. Soweit das bei dem Titel mit Tastatur möglich war. Aber das Schadensmodell hatte trotzdem genug zu tun :-D

COFzDeep 19 Megatalent - P - 17623 - 23. August 2017 - 20:37 #

Ich hab mir auch mit ein paar Monaten(?) Verzögerung die Vollversion gekauft. Und dann mit Joystick gespielt, damit man die Unmengen an Pferdchen unter der Haube zumindest ansatzweise kontrolliert auf die Straße bringen konnte. Hat echt verdammt viel Spaß gemacht...

gamalala2017 (unregistriert) 24. August 2017 - 10:55 #

Für Viper Racing gibt es viele Autos und Strecken als Mods inkl. Mod-Tools zum verwalten für zusätzliche Autos und Rennstrecken.

Beeindruckend empfinde ich wie man das Spiel derart auf Simulation trimmen kann..

Ich glaube die meisten Gamer wären heute (auch in andere Genres) mit der (guten) Komplexität von Spielen von 199* zu sehr überfordert um da überhaupt noch ein Spielempfinden entwickeln zu können :/

Schade das fast jeder bei Stichwort "Simulation" an sachen wie Landwirtschaftssimulator und dergleichen denkt :(

Desotho 16 Übertalent - P - 4541 - 23. August 2017 - 20:49 #

Jup, ich glaube man konnte die karre zu einem Mini Würfel klumpen.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 50003 - 23. August 2017 - 21:17 #

Stimmt, das fand ich damals auch ziemlich klasse.

knusperzwieback 11 Forenversteher - 759 - 23. August 2017 - 19:39 #

Hm, da könnte ich auch mal wieder rein schauen. Vielleicht hat sich ja in den letzten Monaten tatsächlich etwas getan.
Spaß gemacht hat auf jeden Fall damals schon sehr (online). Aber als dann kein Update mehr kam geriet es bei mir in Vergessenheit.

Smutje 16 Übertalent - P - 4409 - 23. August 2017 - 22:11 #

Hui, klingt interessant: Flatout 1 & 2 fand ich sehr amüsant und kurzweilig damals aber das beste daran waren eigentlich nicht die Rennen sondern die Ragdoll-Minispielchen!

rammmses 19 Megatalent - P - 13447 - 24. August 2017 - 10:10 #

Das Schadensmodell ist schon sehr beeindruckend, aber fertig müssten sie mal werden.

Desotho 16 Übertalent - P - 4541 - 24. August 2017 - 10:22 #

Das wäre sicher hilfreich, zumal das Grundgerüst inkl. Multiplayer ja steht.
Paar Tracks, Autos und ne Art Karrieremodus und das war es.

Wobei (zumindest für mich) tatsächlich der Multiplayer am interessantesten war bisher.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38547 - 26. August 2017 - 22:46 #

Hoffentlich wird das was und hoffentlich gibts einen schönen Spielmodus für Singleplayer.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit