Assassin’s Creed Origins: Kampfsystem ausführlich im Video vorgestellt

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 155554 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

12. August 2017 - 14:00 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert
Assassin's Creed Origins ab 57,99 € bei Amazon.de kaufen.

Wie Ubisoft bereits im Rahmen der diesjährigen E3 offenbarte, wird das kommende Action-Adventure Assassin’s Creed Origins (Preview) auf ein aktives Kampfsystem setzen. Im Zuge des Events und auch kurz darauf konnten wir bereits diverse Clips sehen, in denen die Kämpfe demonstriert wurden. In einem neuen Video der US-Kollegen von IGN.com geht der Game Director Ashraf Ismail noch einmal auf die Veränderungen ein und erklärt, wie Angriffe und Verteidigung funktionieren. Nebenbei gibt es natürlich reichlich Kampfszenen zu sehen.

Laut dem Entwickler verfügt ihr im Spiel über leichte und schwerer Attacken. Während leichte Attacken primär zum Angriff verwendet werden, sind schwere Hiebe perfekt dazu geeignet, die Verteidigung der Gegner zu durchbrechen, oder sie von den Beinen zu holen. Beide Angriffsarten lassen sich auch miteinander kombinieren. Eure Angriffe steigern zudem euren Adrenalinpegel und ihr könnt bei vollem Balken noch zerstörerischere Angriffe ausführen. Jede Waffe bringt dabei eigene Spezialattacken für den Adrenalinmodus mit sich. Es kann nur ein einzelner kraftvoller Streich, ein Kettenangriff oder der sogenannte „Fury-Mode“ sein. Beim letzteren werden alle eure Angriffe für zehn Sekunden verstärkt und ihr könnt kräftig Schaden austeilen.

Was die Verteidigung angeht, so werdet ihr im Kampf eure Position stets im Blick behalten müssen, denn euer Schild schützt euch zwar vor den Frontalangriffen, bei den Attacken in den Rücken seid ihr aber schutzlos. Die gegnerischen Angriffe lassen sich auch parieren und eine perfekte Parade kann euren Widersacher ins Straucheln bringen, was euch einen Gegenangriff ermöglicht. Im weiteren Verlauf spricht Ismail noch unter anderem über Waffenarten, Attribute und mehr. Das besagte Video könnt ihr euch unterhalb dieser Zeilen zu Gemüte führen. Wie sich das Kampfsystem anfühlt, könnt ihr noch diesen Monat auf der gamescom in Köln erfahren (22. bis 26. August). Dort wird Assassin’s Creed Origins am Stand von Ubisoft spielbar sein.

Video:

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70069 - 12. August 2017 - 14:39 #

Mich macht das Spiel aber mal sowas von gar nicht an.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7523 - 12. August 2017 - 16:52 #

Zum Anmachen hab ich eine Frau samt Schuluniform. Ein Spiel dagegen muss nur Spaß machen ;) .

Kendrick 09 Triple-Talent - 339 - 13. August 2017 - 0:07 #

Inwiefern hat das konkret was mit diesem Video zu tun, das ja sehr gescheit ist (und somit auch für das Spiel spricht)? Eigentlich war die Assassin's Creed-Serie weitgehend einfallslos und uninteressant (außer für oberflächliche Werte, und für einen jeweils bevorzugten Titel, der wohl etwas variieren dürfte). Ich finde das Setting, die Idee, die Grafik und Einstellung hier recht gut.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 35968 - 12. August 2017 - 14:45 #

Ich freu mich auf das Spiel :)

Janosch 21 Motivator - - 29918 - 12. August 2017 - 17:16 #

Du hast doch genauso viel Zeit wie ich zum Spielen...

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 35968 - 12. August 2017 - 19:30 #

Du hast mehr Zeit. Ich werde es trotzdem spielen.

Xalloc 15 Kenner - 3026 - 12. August 2017 - 15:22 #

Das Kampfsystem sieht doch recht vielversprechend aus, vielleicht habe ich dann auch mal wieder Spaß an einem Assassin's Creed ;)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7523 - 12. August 2017 - 16:52 #

Ich bin da mal skeptisch, denn ich mochte das lockere Kampfsystem bisher und habe eher wenig Lust auf ein neues, bei dem jeder Kampf eine minutenlange Herausforderung ist. Das war schon beim neuen Zelda-Teil ein Graus.

Just my two cents 16 Übertalent - 4851 - 12. August 2017 - 18:41 #

Dann haben wir da nen Kriegerbogen mit mehreren Pfeilen wie eine Schrotflinte und dann einen Schnellbogen wie eine Uzi. Kann es sein, dass deren "Idee" der Waffen nicht zum Setting passt? Mal abgesehen, dass ich keinerlei Probleme mit dem bisherigen AC Kampfsystem hatte. Das, was sie da jetzt zeigen finde ich nämlich eher meh.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11058 - 12. August 2017 - 19:46 #

Ägypten als Szenario, spricht mich so gar nicht an.....

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 35968 - 12. August 2017 - 20:02 #

Schweig stille, Zwangsgenossler! Ich find das Setting auf jeden Fall einen weiten Schritt weg von den letzten Teilen. Änderungen sind erst mal gut.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11058 - 12. August 2017 - 21:35 #

Die Änderungen sind mir egal, es geht mir allein um das Szenario. :-)
Da ich aber alles gerne der Reihe nach erleben will und ich Brotherhood von vorne anfangen darf, dauert es auch noch Jahrzente bis ich bei diesem Teil angekommen bin. ;-)

Aladan 23 Langzeituser - - 39175 - 13. August 2017 - 9:35 #

Das Gameplay hat mich zum Kauf bewegt. So gefällt mir das. :-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)