Moons of Madness: Psychologisches Weltraum-Horror-Spiel angekündigt

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 155422 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

11. August 2017 - 13:42 — vor 9 Wochen zuletzt aktualisiert

Das in Norwegen ansässige Studio Rock Pocket Games hat mit Moons of Madness ein von H.P. Lovecraft inspiriertes, psychologisches First-Person-Science-Fiction-Horrorspiel angekündigt. In dem auf der Unreal Engine 4 basierenden Titel schlüpft ihr in die Rolle des Astronauten Shane Newehart und müsst die übernatürlichen Ereignisse auf der Forschungsstation „Trailblazer Alpha“, einem wissenschaftlichen Außenposten auf dem Planeten Mars, erforschen.

Das Spiel soll nach Angaben von Rock Pocket Games die reale Wissenschaft, die auf der sorgfältigen Analyse der NASA- und Space-X-Forschungen basiert, mit den typischen Lovecraft-Horror-Elementen verbinden. Der Wahnsinn im Spiel wird laut den Machern mit den sogenannten „Zone Outs“ simuliert, in denen der Spieler Halluzinationen und Visionen ausgesetzt wird, die er verstehen muss und die die Geschichte des Spiels vorantreiben. Weitere Story- und Gameplay-Details könnt ihr der offiziellen Homepage des Spiels entnehmen.

Moons of Madness soll zwar erst im kommenden Jahr für PC, Xbox One und die PS4 erscheinen. Interessierte Spieler bekommen allerdings bereits diesen Monat, im Rahmen der gamescom in Köln die Möglichkeit, das Spiel am Indie-Arena-Stand (A020) in Halle 10.1 selbst auszuprobieren. Einen Ankündigungstrailer könnt ihr euch unterhalb dieser Zeilen anschauen. In den Quellenangaben findet ihr zudem ein rund 23 Minuten langes Gameplay-Video, das die Kollegen von Gamespot auf ihrem YouTube-Kanal veröffentlicht haben.

Video:

Akki 12 Trollwächter - 895 - 11. August 2017 - 16:39 #

Mann, das wäre doch wie gemacht für VR!

TheRaffer 16 Übertalent - - 4963 - 11. August 2017 - 17:31 #

Ich bin zumindest noch nicht verschreckt :)

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 76657 - 11. August 2017 - 21:20 #

Sehr interessant aber wird mir wahrscheinlich zu unheimlich sein.

Harry67 16 Übertalent - P - 4415 - 12. August 2017 - 9:46 #

Da habe ich beim Trailer schon Angst ;) Aber sieht ganz gut aus!

FreundHein 14 Komm-Experte - 1897 - 12. August 2017 - 13:43 #

Lovecraft? Science-Fiction? Bin ich mit dabei. Macht einen guten Eindruck.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39015 - 14. August 2017 - 10:24 #

Realistische Raumfahrt gemixt mit Horror - hm, das könnte spannend werden.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
Ego-Adventure
Rock Pocket Games
1. Quartal 2018
Link
0.0
PCPS4XOne