Tempest 4000: Jeff Minters Klassiker-Fortsetzung im Winter für PC und Konsole

PC
Bild von Benjamin Braun
Benjamin Braun 378460 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit einem Jahr mit einem Abonnement.PS3-Experte: Ist auf PS3-Spiele spezialisiert und kennt auch die Konsole selbst gutSport-Experte: Kümmert sich bei GamersGlobal um Sport- und RennspieleAdventure-Experte; Kennt sich wie kaum ein Zweiter mit Adventures ausRollenspiel-Experte: Kaum ein RPG, bei dem er nicht das Ende gesehen hat...Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschrieben

8. August 2017 - 18:34 — vor 48 Wochen zuletzt aktualisiert

Dave Theurers Shoot-em-up-Klassiker Tempest und seine 3D-Vektorgrafik dürften nicht nur Spielern, die bereits im Erscheinungsjahr 1980 zu den aktiven Gamern zählten, ein Begriff sein. Wie Atari heute bekannt gab, soll noch in diesem Winter mit Tempest 4000 ein offizieller Nachfolger erscheinen. Chef-Entwickler ist natürlich Llamasoft-Gründer Jeff Minter selbst, der im Jahr 1994 bereits eine offizielle Fortsetzung für Atari Jaguar, Tempest 2000, umsetzte.

Selbstredend soll auch Tempest 4000 ein klassisches Shoot-em-up werden und das schnelle, bisweilen gnadenlose Gameplay beibehalten. Neue Features und zeitgemäße Grafik (inklusive Support für 4K-Auflösungen) soll es im Spiel aber ebenfalls geben, wozu auch die Integration von Online-Leaderboards zählt.

Im Spiel werdet ihr laut Minter wie im Original das Raumschiff namens Claw steuern. Zu den Kernfeatures zählt er unter anderem die drei Spielmodi Standard, Pure und Endurance sowie 100 Levels, in denen ihr mit diversen Waffen und mithilfe von Powerups versucht, die Gegnermassen auszuschalten und zu überleben. Versprochen ist zudem Musik im "Retro Techno"-Stil, der sich an Stücken des Genres aus den frühen 90er Jahren orientiert.

Einen konkreten Termin für Tempest 4000 gibt es, genauso wie Bildmaterial, noch nicht. Angekündigt ist der Titel für PC und die "aktuellen Konsolen". Ob das auch Nintendos Switch umfasst oder damit lediglich Xbox One und PlayStation 4 gemeint sind, wird in der Pressemitteilung nicht ganz klar.

zuendy 14 Komm-Experte - 2607 - 8. August 2017 - 18:46 #

Eins meiner All Time Favorites.

blobblond 19 Megatalent - 19831 - 8. August 2017 - 18:58 #

Also das sollte auch die Switch in 4K schaffen!

https://www.youtube.com/watch?v=AMto2HJJSSA

euph 25 Platin-Gamer - P - 58066 - 8. August 2017 - 19:10 #

Schon ewig kein Tempest mehr gespielt. Warum nicht.

Kotanji 12 Trollwächter - 1556 - 9. August 2017 - 7:23 #

Rethorische Frage?

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 52373 - 8. August 2017 - 19:13 #

Die Jaguar-Version hab ich letztes Jahr auf der "Langen Nacht" in Leipzig mal gespielt. Allerdings ohne zu kapieren, was man da wie warum macht...

Q-Bert 16 Übertalent - 4927 - 8. August 2017 - 19:56 #

Die Grundidee ist die gleiche wie bei Space Invaders.

Stell dir den Bildschirm wie eine flexible Folie (oder ein Stück Papier) vor. Nun biegst du die rechte Seite auf die linke und klebst die beiden Kanten zusammen, so das eine Art Röhre/Tunnel entsteht. Dann guckst du von unten in diese Röhre.

v3to 14 Komm-Experte - P - 2437 - 8. August 2017 - 19:43 #

Das glaube ich jetzt nicht. Da haben die beiden Kontrahenten von vor Kurzem doch zusammengefunden? Kindliche unbegrenzte Freude :)

MAD4 13 Koop-Gamer - P - 1305 - 8. August 2017 - 19:53 #

Yesss!!!
Sehr schön! Darauf freue ich mich! Eins meiner Lieblingsspiele auf der PS1.

steever 17 Shapeshifter - P - 7841 - 8. August 2017 - 20:05 #

Ich liebe Tempest. Kann auch das letzte und vor Kurzem erschienene Spiel von Jeff Minter - welches sehr an Tempest erinnert, nur in extrem - empfehlen: Polybius. Der eine oder andere kennt eventuell auch die Legende, die sich um diesen Automaten rangt.

Kann man auch in VR spielen, aber...

https://youtu.be/WxwbLD8loAU?t=14s

Für mich auf der PSVR das beste und intensivste VR-Erlebnis, auch wenn ich danach dann meist das Gefühl habe, dass ich mich direkt einweisen lassen könnte.

4players.de z.B. vergab hierfür 83%. Mir gefällt es auch sehr, kann ich jedem Tempest-Fan nur empfehlen (am Besten mit VR, aber ohne ist es ebenso sehr gut und hypnotisierend).

v3to 14 Komm-Experte - P - 2437 - 8. August 2017 - 20:08 #

Mit 3DTV auch sehr empfehlenswert. Geht auch ohne, nur in der Standard-TV-Variante empfinde ich das Spiel gleich zwei Ecken schwerer.

Das etwas ältere Gridrunner ist auch ein sehr psychedelisches Erlebnis. Unabhängig der Visuals auch ein hervorragender klassischer Arcade-Shooter.
https://www.youtube.com/watch?v=-bBX5ZfWh4g

zuendy 14 Komm-Experte - 2607 - 9. August 2017 - 1:05 #

Schon das Video brachte leichte Übelkeit in mir hervor..

Simonsen 16 Übertalent - 4431 - 8. August 2017 - 20:35 #

Das heißt er macht jetzt TxK auch für andere Konsolen als die Vita und diesmal mit Atari statt sich von denen verklagen zu lassen?

Ganon 23 Langzeituser - P - 44776 - 8. August 2017 - 22:21 #

Die Demo von Tempest 2000 hab ich auf dem PC damals stundenlang gespielt. Mal sehen, ob das heute noch begeistern kann.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7351 - 9. August 2017 - 11:45 #

Ich kannte ihn namentlich erst durch ein Interview in der Happy Computer irgendwann 86 oder 87. AMC hatte ich bis dahin längst gespielt, aber mit den nackten Namen der Programmierer konnte man seinerzeit ja nichts anfangen. Es waren die Spielemagazine, die die Programmiere mal ins Rampenlicht gezerrt und somit zu einer Prfessionalisierung der Szene beigetragen haben. Als ich dann gelesen habe, dass Minter Heavy-Metal-Fan ist, hatte ich ihn endgültig ins Herz geschlossen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)