NBA 2K18 kommt ein paar Tage später - für Switch vorerst nur digital

Switch XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 197073 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabei

4. August 2017 - 0:10 — vor 50 Wochen zuletzt aktualisiert
NBA 2K18 ab 40,00 € bei Green Man Gaming kaufen.
NBA 2K18 ab 17,99 € bei Amazon.de kaufen.

Der Release der kommenden Sportsimulation NBA 2K18 wurde offenbar leicht nach hinten verschoben. Während bisher der 15. September 2017 als Veröffentlichungstermin angegeben wurde (und bei Amazon und Steam weiterhin dieses Datum angegeben wird), ist im neuesten Quartalsbericht von Take-Two Interactive nun vom 19. September 2017 die Rede.

Darüber hinaus gibt der Mutterkonzern des Publishers 2K Games bekannt, dass die Switch-Version des Spiels zum Launch nur in digitaler Form verfügbar sein wird. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Retail-Fassung gar nicht für Nintendos Hybrid-Konsole erscheint. Diese soll stattdessen „später im Herbst“ folgen. Einen konkreten Termin gibt es dazu vorerst noch nicht.

CRedfield 10 Kommunikator - 527 - 4. August 2017 - 7:25 #

Die letzten Jahre hatte die digitale Version einen sogenannten Early Tip-Off.

Das heißt, Vorbesteller konnten mit der digitalen Version bereits an einem Freitag loslegen, während die Retail Version erst Montags oder Dienstags in die Läden kam.

Evtl. ist das diesmal genauso nur das Amazon, Gamestop, Media Markt etc. auch eine Vorbesteller Retailversion mit früherem Zugang anbieten.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7351 - 4. August 2017 - 8:01 #

Dann warte 8ch lieber noch ein paar Wochen auf die Retail Version.

CRedfield 10 Kommunikator - 527 - 4. August 2017 - 10:10 #

Wieso Wochen, sind doch nur 4 Tage Unterschied?!

2K17 konnte ich aber letztes Jahr auch schon Freitags im Media Markt bekommen, obwohl es offiziell erst Dienstags da sein sollte.

Im übrigen würde ich aus einem anderen Grund tatsächlich warten in diesem Jahr.

Letztes Jahr musste monatelang nachgepatcht werden und das Spiel war eigentlich erst im Dezember/Januar wirklich gut spielbar bzw. in der Version wie es von Anfang an hätte sein sollen.

Ich werde den Fehler dieses Jahr nicht machen, eine Beta-Version zu kaufen.
Den Bonus hat 2K Sports verspielt und NBA Live sieht auch gar nicht verkehrt aus, also schaue ich erstmal welches mich mehr anspricht.

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7351 - 4. August 2017 - 10:13 #

ich hole mir die Switch-Version.

CRedfield 10 Kommunikator - 527 - 4. August 2017 - 10:17 #

Ok, das erklärt die Wochen...sorry my bad.

bsinned 17 Shapeshifter - 7643 - 4. August 2017 - 13:10 #

Also ich kritisiere ja äußerst gern an NBA2k rum, aber dieses Jahr lief die Version (auf dem PC) technisch eigentlich ziemlich rund.
Klar gab´s wieder diverse Störfaktoren wie Update-Popups, die immer mitten im Spiel auftauchen oder die wie üblich dämliche Help-Defense und auch ab und zu mal einen Absturz, aber sonst?*

(*ich rede hier ausschließlich über den MyPlayer-Modus)

CRedfield 10 Kommunikator - 527 - 4. August 2017 - 19:18 #

Ich rede nicht von der technischen Seite, wobei der Online-Modus/Netcode ist für Europäer seit Jahren und auch weiterhin eine absolute Frechheit.
Die Server stehen ausschließlich in den USA und gegen Amerikaner ist man aufgrund des teils heftigen Lag absolut chancenlos.

Mir geht es eher um Spielmechanikfehler.

Die Help-Defense ist eines der auffälligsten Probleme gewesen, mittlerweile aber tatsächlich gefixt. (auch noch nicht so lange)

Das der Shot-, also Wurfreleasemeter und der Wurfstick fundamental nicht funtioniert hat, haben sie nach einigem hin und her auch zugegeben und erst Anfang des Jahres in den Griff bekommen.
Ist aber immer noch nicht 100-ig sauber, deswegen wird/wurde es auch für 2K18 komplett neu programmiert. (was jetzt natürlich als tolle Neuerung verkauft wird ;))

Teilweise gibt es bei 5 Teamfouls furch die CPU in einem Viertel keine Freiwürfe für den User obwohl es welche geben müsste.
Umgekehrt bekommt die CPU bei Offensivfouls durch den User Freiwürfe, was niemals so sein darf.

Wenn ich eine Auswechslung vornehme und der auszuwechselnde Spieler wird gefoult, vergisst das Programm meinen Befehl und ich muss ihn erneut eingeben, sonst findet die Auswechslung nie statt.

Die Liste der Unzulänglichkeiten in der Spielmechanik lässt sich ziemlich umfangreich fortsetzen, ich verzichte hier aber mal darauf.

Ja, es macht natürlich trotzdem Spaß und der Realitätsfaktor (Simulierung der echten NBA) ist schon hoch.

Aber als Veteran der Serie (seit NBA 2K auf dem Dreamcast dabei), habe ich den Eindruck, daß wenn eine Baustelle geschlossen wird, tun sich bei der nächsten Edition neue auf.

Der Begriff Verschlimmbesserung trifft es oft. Zudem ruht sich 2K ordentlich auf Ihrem Erfolg und der Monopolstellung aus.
Alleine deswegen hoffe ich schon, daß EA Druck macht dieses Jahr, damit sie sich wieder mehr reinhängen müssen und nicht von soviel Dollars zählen für Ihren MyTeam(analog Ultimate Team FIFA) Modus über die Virtual Currency abgelenkt werden.

bsinned 17 Shapeshifter - 7643 - 4. August 2017 - 22:07 #

MyPlayer und MyTeam scheinen sich stark zu unterscheiden, denn im MP ist die Help Defense immer noch völlig kaputt und man kann sie hier ja nicht mal richtig deaktivieren.
Mir ist's auch schon mehrmals in nun über 200 Spielstunden passiert, dass ich trotz 6 Fouls nicht vom Platz gestellt wurde. Am schlimmsten empfinde ich persönlich aber, dass gegnerische Teams nun seit mehreren Jahren immer die gleichen Spielzüge und Verhaltensmuster abspulen. Bei jedem Angriff sieht man nach wenigen Sekunden " ah, Spieler A läuft so, also erfolgt am Ende ein Pass zu Spieler Y". Zudem verhalten sich Spieler nicht annähernd wie ihre realen Vorbilder. In NBA2k sind Power Forwards vom Spiel her beispielsweise immer noch wie PFs aus den 90ern.

DieLegende 12 Trollwächter - P - 1063 - 4. August 2017 - 8:36 #

Also ich bin schon gespannt auf den Umfang der Switch Version...ich hatte in den letzten Jahren die digital versionen auf der ps4 und die waren in der Regel 45+GB groß..der interne Speicher der Switch ist ja nun nicht allzu groß. Entweder haben sie es super komprimiert oder es fehlt die Hälfte der möglichen Modi,etc
Wahrscheinlich ist es eine Mischung aus beidem..

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7351 - 4. August 2017 - 9:12 #

Oder es wird halt eines jener Spiele, für die man zwingend eine ausreichend große SDRAM Karte braucht.

DieLegende 12 Trollwächter - P - 1063 - 4. August 2017 - 10:32 #

dann sollten Sie das aber auch früh genug kommunizieren..

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - 7351 - 4. August 2017 - 13:42 #

och, SDRAM-Karten kriegt man doch überall und jederzeit. Die kann man auch sehr kurzfristig besorgen.

Aladan 23 Langzeituser - - 45487 - 4. August 2017 - 13:46 #

Da sie auf der Switch niemals die gleich aufgelösten Assetts verwenden, wird allein dort schon gewaltig am Speicher gespart.

vgamer85 17 Shapeshifter - 8757 - 4. August 2017 - 12:33 #

Werden dann wohl nicht so viele Gigabyte Daten werden wie bei PS4 oder Xbox One.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: