Mass Effect - Andromeda: EA macht Bioware Montréal dicht

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 155555 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

31. Juli 2017 - 17:02 — vor 11 Wochen zuletzt aktualisiert
Mass Effect - Andromeda ab 24,99 € bei Amazon.de kaufen.

Bioware Montréal, das Studio hinter Mass Effect - Andromeda (Testnote: 8.0), wurde geschlossen. Das hat der Electronic Arts Chief Financial Officer Blake Jorgensen kürzlich im Rahmen der Bekanntgabe aktueller Quartalszahlen bestätigt. Zuletzt hieß es noch, dass das Team nach dem Release des Spiels stark geschrumpft wurde und die Entwickler auf die anderen Bioware-Studios in Edmonton und Austin, sowie EA Motive verteilt wurden. Die restlichen Mitarbeiter sollten sich um die Multiplayer-Inhalte für den Titel kümmern. Nun wurde Bioware Montréal offenbar ganz aufgelöst, womit sich auch die Gerüchte um die gestrichene Pläne für Singleplayer-DLCs zu Mass Effect - Andromeda bestätigen. Jorgensen dazu:

Wie wir bereits gesagt haben, bauen wir unser neues EA-Motive-Studio in Montréal aus und wir haben mehr als 100 neue Mitarbeiter für dieses Studio engagiert, damit sie Jade Raymond und ihr Team dabei unterstützen, die neue IP zu entwickeln. Ich war im vergangenen Monat dort zu Besuch. EA Motive ist eine tolle Ergänzung für unser Team und wir haben dort auch unsere Leute von Bioware Montréal untergebracht, so dass sie nun gemeinsam in einem Studio arbeiten.

Auch wenn Mass Effect - Andromeda einiges an Kritik einsteckte, war es nach Angaben von Electronic Arts ein finanzieller Erfolg. Ein Nachfolger ist derzeit trotzdem nicht geplant.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 31. Juli 2017 - 17:07 #

Wie kann das eine Ergänzung sein, wenn es doch nicht bestehen bleibt...
ME Andromeda war nicht so schlimm, wie viele es gemacht haben. Es fühlte sich aber einfach insgesamt eine Nummer schlechter an, als das was ME1 - ME3 hinterlassen haben.

TheRaffer 16 Übertalent - - 4980 - 31. Juli 2017 - 17:12 #

Wobei es generell schwer war gegen das Traumbild so mancher Spieler anzukommen, mit einem neuen Spiel!

Das Zitat für die Schließung allerdings wirklich etwas ad absurdum...

Ganon 23 Langzeituser - P - 39063 - 31. Juli 2017 - 17:17 #

Es wirkt etwas aus dem Zusammenhang gerissen, aber so wie ich das verstehe, wird ein neues Studio in Montréal aufgebaut, das auch Mitarbeiter von (dem nun geschlossenen) Bioware Montréal aufnimmt. Leider steht im Rest der News nichts davon, was das für ein Studio ist. Zwei Studios in einer Stadt braucht EA ja auch nicht wirklich. Aber warum man dann ein neues eröffnet, statt das alte zu behalten, kapiere ich jetzt auch nicht.

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11070 - 31. Juli 2017 - 17:20 #

Das Studio gibt es schon. Nennt sich Motive Studios und wird von Jane Raymond geleitet. Existiert seit Januar 2017.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39063 - 31. Juli 2017 - 17:33 #

Ok, danke, jetzt habe ich es auch kapiert, Denis hat es ja auch geändert. Wenn man nicht weiß, dass EA Motive in Montréal ist, las es sich etwas komisch.

TheRaffer 16 Übertalent - - 4980 - 31. Juli 2017 - 17:54 #

Danke auch von mir :)

PatStone99 16 Übertalent - 4167 - 1. August 2017 - 0:30 #

Jade, nicht Jane. Die News hätte als Teaserbild dieses Uralt-Foto von Jade aus der Promo-Zeit von Assassin's Creed 1 verdient ^^

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11070 - 1. August 2017 - 2:40 #

Ist mir im nachhinein auch aufgefallen, aber who cares. ;)

Denis Michel Freier Redakteur - 155555 - 31. Juli 2017 - 17:20 #

Er bezieht sich damit auf das EA Motive Studio, nicht auf Bioware Montreal. Ich habe es nochmal etwas konkreter umschrieben, dass da keine Missverständnisse aufkommen.

ganga Community-Moderator - P - 16997 - 31. Juli 2017 - 18:22 #

Treffende Beschreibung. Ein solider Titel, der unter seinen schlechten Entwicklungsvoraussetzungen gelitten hat (siehe auch http://kotaku.com/the-story-behind-mass-effect-andromedas-troubled-five-1795886428). Wäre mehr drin gewesen.

RetroSven 15 Kenner - - 3277 - 31. Juli 2017 - 19:33 #

Danke für den Link.

Shawn 12 Trollwächter - 1045 - 31. Juli 2017 - 20:21 #

Same here. - Auch von mir herzlichen Dank für den Link, ganga.

Rhadamant 13 Koop-Gamer - P - 1797 - 31. Juli 2017 - 22:33 #

Super Interessant. Danke.

Can1s 15 Kenner - 3247 - 2. August 2017 - 10:54 #

Ich fand auch das Spiel besser als es viele dargestellt haben.
Mehr Inhalte für den Sigelplayerteil hätte ich sehr gerne gehabt.

Deshalb unterstütze ich auch die Petition die an Bioware und EA.
https://www.change.org/p/bioware-dlc-for-mass-effect-andromeda

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21296 - 31. Juli 2017 - 17:24 #

Vor 3 Tagen noch die News
http://www.pcgames.de/Mass-Effect-Andromeda-Spiel-55712/News/Laut-Electronic-Arts-ein-finanzieller-Erfolg-1234370/
Dachte da - ey dann kommt doch noch der DLC...Nix mehr. RIP Mass Effect. Stehst im Regal nun neben Wing Commander und Privateer im EA Lizenz Archiv für die nächsten Jahre...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12855 - 31. Juli 2017 - 17:35 #

Meldung ist so aber auch nicht ganz richtig es wird in dem Finanzbericht nirgends gesagt das MEA ein finanzieller erfolg war, nur das es einen großen Anteil der digitalen Umsätze hatte.
Wenn man bedenkt das EA im letzten Quartal nichts(!) veröffentlicht hat, ist das keine Auszeichnung. Die Tatsache das MEA genau einmal erwähnt wird ist schon kein gutes Zeichen, gerade wenn man es zb mit DAI vergleicht. Nur war DAI nicht ohne Konkurrenz bei EA da es im November erschien.

Fakt ist EA hat die Erwartungen an ME nach dem Release vorsorglich extrem runtergefahren. Von den geplanten 3 Millionen verkauften Spielen in einer Woche war man auf einmal selbst mit ner Millionen "zufrieden".

NovemberTerra 12 Trollwächter - 1192 - 31. Juli 2017 - 18:08 #

Schade, war ein wirklich tolles Spiel das leider unter Nachlässigkeiten der Entwickler, aber wahrscheinlich auch durch Release Druck des Publishers, sehr gelitten hat.
Ich fand es wahnsinnig gut und in so ziemlich allen Punkten deutlich besser als zb Inquisition. Angefangen bei den deutlich besser ausgearbeiteten Companions, den umfangreicheren Dialogen, bis über das einfach liebenswerte Geschwisterpaar (schöner RP gameplay kniff wie ich finde).. man ist halt kein Specialforces Supersoldat ala. Shepard.. sondern ein Wissenschaftler, ich habe selten meinen eigenen Charakter in einem Spiel so sympathisch empfunden wie Sara Ryder.

Der Grund der mich jedoch aufregt und mich nun dazu bringt erstmal die Finger von jederart von Bioware entwickelten Spielen zu lassen ist dass sie das Ende von ME:A derart auf DLC's getrimmt haben (die Quarianer, der "Benefactor"), und das nun anscheinend komplett offen bleibt.
Man kann doch nicht einfach 3 große Storylines aufbauen, eine davon beenden und dann sagen "So Leute das war's jetzt aber bitte kauft kommendes Jahr unser nächstes Spiel wo es mit nen bisschen Glück/Pech genauso laufen wird".

Ich finde es immer wieder traurig wie von vielen "Fans" so getan wird als wäre Andromeda unspielbar, immer wieder auf die "Perfektion" der vorangegenen ME Teile verwiesen wird.. ich glaube diese Leute leiden schwer unter Alzheimer.. in ME 1 ist Garrus' Gesicht bis heute schwer verbuggt, ME 2+3 hatten auch nicht gerade wenige Animationsfehler (Exorzisten Shepard!), aber das wird halt völlig ignoriert da man zu sehr damit beschäftigt ist den neuen Teil zu haten.

Shawn 12 Trollwächter - 1045 - 31. Juli 2017 - 20:32 #

Hi November, da bin ich durchaus bei Dir. Zwar fand ich die Andromeda-Kritiken durchaus nachvollziehbar, aber im Vergleich gegenüber den Vorgängern schon ziemlich hart.

Jedoch muss ich weiterhin zugeben, dass mich die zwei Ursprungsteile deutlich mehr gefesselt haben, als ein ME:3 oder ME:A. Unabhängig davon bedauere auch ich sehr die Entscheidung, dass zu Andromeda anscheinend nichts mehr nachgeliefert wird. - Da wird meines Erachtens nicht das Potenzial des Ablegers erkannt...

Green Yoshi 21 Motivator - 25152 - 1. August 2017 - 0:16 #

Ich hab 65 Stunden in Mass Effect: Andromeda investiert und fand es auch deutlich besser als es die Kritiken im Netz vermuten ließen. Zur Original-Trilogie fehlt aber dennoch ein ganzes Stück. Diese fühlte sich neu und innovativ an, da verzeiht man kleine Fehler eher. Außerdem waren die Story und Dialoge besser geschrieben.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65663 - 1. August 2017 - 11:18 #

Ich hab vor ein paar Wochen die Trial von MEA gespielt so weit es eben ging, mit einigen Dingen nebenher. Bis zu dem Punkt fand ich das durchaus nicht übel, und ich will gerne irgendwann sehen wie es weitergeht. Daher kann ich bis zu dem Punkt jedenfalls allerscharfste Kritik nicht nachempfinden. Aber der Hammer ist es auch nicht, und auch kein sehr gutes Spiel. Wie gesagt bis dahin, vielleicht steigert es sich ja noch, was ich dann sehe wenn es im Budget-Bereich angekommen ist preislich.

vgamer85 15 Kenner - 3148 - 31. Juli 2017 - 17:40 #

R.I.P Mass Effect Andromeda, toller Titel. Mir hat die Geschichte gefallen und am Ende wollte man wissen, ja was ist nun mit der Mutter und der Schwester und den anderen Charakteren..DLC?Nun Pustekuchen...Das wars wohl. Schade :-(

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10780 - 31. Juli 2017 - 17:47 #

Schade, hät gern nen nächsten Teil gesehen =(

Zottel 16 Übertalent - 4312 - 1. August 2017 - 9:47 #

Spätestens seit Dragon Age: Inquisition stand für mich fest, das nichts, aber auch gar nichts mehr von der Qualität früherer Biowarespiele übrig geblieben ist. Bis ME: Andromeda stand jetzt zwar immer noch Bioware auf der Packung, aber da könnte genauso gut auch einfach nur EA drauf stehen, was zumindest etwas ehrlicher gewesen wäre.

Aladan 23 Langzeituser - - 39181 - 1. August 2017 - 11:38 #

Kann ich ehrlich gesagt nicht nachempfinden. DA:I erzählt eine gute Action-orientierte Geschichte mit einer Menge Politik, hat gutes Gameplay und einen der besten Epiloge, die ich je in einem Spiel gesehen habe. Kann die Ankündigung von Teil 4 kaum abwarten, weil ich genau weiß, in welche Richtung es geht.

Loco 17 Shapeshifter - 8674 - 1. August 2017 - 12:41 #

Kurze Frage. Hast du die Anfänge von Bioware damals miterlebt oder gehörst du zu den jüngeren Spielern? Das könnte die Meinung nämlich ganz schnell erklären. Wer das "alte" Bioware kennt, kann mir nicht ernsthaft sagen, dass die heutigen Spiele auch nur ansatzweise das gleiche Level bzw. einfach auch die Sorgfalt besitzen.

Just my two cents 16 Übertalent - 4851 - 1. August 2017 - 13:02 #

Es sind einfach andere Spiele mit einem anderen Fokus und einem anderen Schwerpunkt.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7524 - 1. August 2017 - 13:29 #

Zeiten ändern sich, auch gerne mal das persönliche Spielverhalten.

Harry67 16 Übertalent - P - 4419 - 1. August 2017 - 13:31 #

Ich komme aus der Generation "Bioware", und finde vieles aus heutiger Sicht recht hausbacken. ME3 (nicht DAI) war aus meiner Sicht eigentlich ein Schritt in die richtige Richtung. Aber derzeit scheint EA ja das Kind mit dem Bade auszuschütten.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 31377 - 1. August 2017 - 14:26 #

"Hast du die Anfänge von Bioware damals miterlebt oder gehörst du zu den jüngeren Spielern? Das könnte die Meinung nämlich ganz schnell erklären."

Ich habe damals alle Bioware und Infinity Engine Spiele gespielt und fand sie super, kann aber mit Bestimmtheit sagen daß ich von dieser Sorte heute keine neuen mehr haben möchte. PoE unterstreicht das nur.

Leute, hört doch mal auf in der Vergangenheit zu leben und zu glauben daß automatisch jeder, der die alten Spiele kennt, automatisch die neueren nur schlecht finden kann und sich nichts anderes wünschen würde. Nur weil Ihr geschmacklich im Jahr 2000 stehengeblieben seid, muss das nicht für alle anderen gelten.

"dass die heutigen Spiele auch nur ansatzweise [..] die Sorgfalt besitzen"

Sie besitzen Sorgfalt in anderen Bereichen. Die mögen einen nicht interessieren aber deswegen muss man sie den Spielen nicht absprechen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39181 - 1. August 2017 - 21:42 #

Seit Baldurs Gate 1 dabei, was ich damals sehr gerne im Multiplayer gespielt habe. ;-)

Bin dem aber entwachsen, denn die Spiele machen mir heute einfach keinen Spaß mehr. Das hat mir z. B. PoE bewiesen. DA:I, Witcher 3, Final Fantasy XV und Konsorten liegen mir heute wesentlich mehr. Liegt einfach an der Kombination des aktiven Gameplay und der Cineastisch erzählten Geschichte.

Harry67 16 Übertalent - P - 4419 - 2. August 2017 - 8:13 #

War tatsächlich ein schöner Multiplayer! Vom gelegentlich absurd schlechten Balancing mal abgesehen ...

Aladan 23 Langzeituser - - 39181 - 2. August 2017 - 9:13 #

Ja, das balancing war aus der Hölle, aber gerade das war so lustig dran. :-D

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12442 - 2. August 2017 - 17:17 #

"Wer das "alte" Bioware kennt, kann mir nicht ernsthaft sagen, dass die heutigen Spiele auch nur ansatzweise das gleiche Level bzw. einfach auch die Sorgfalt besitzen."

Doch ich, habe von Baldur's Gate über Star Wars / Jade Empire alle Bioware Games gezockt. Ich mochte den Sprung bei Jade Empire sehr, mag die neuen ab Dragon Age: Origins / Mass Effect 1 aber alle dennoch heute viel lieber. Sie sind einfach zugänglicher und ausgeglichener.

gamalala2017 (unregistriert) 31. Juli 2017 - 17:50 #

Ist Bioware Montréal jetzt wirklich geschlossen?
Das ist schade, denn meine Kritik bei GG war nur bzgl. der Gesprächsdialog-Qualität aus dem einen Wettbewerb ;D

zfpru 16 Übertalent - P - 4161 - 31. Juli 2017 - 17:54 #

Die Trilogie war halt etwas besonderes. Das ist schwer zu reproduzieren. Vielleicht kann mich Andromeda trotzdem packen.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7524 - 31. Juli 2017 - 19:30 #

Wobei es unfair ist, eine Trilogie mit einem Einzeltitel zu vergleichen. Rein vom ersten Teil her wäre Mass Effect auch nicht so legendär geworden. Mir gefällt das Flair der neuen Galaxy sowie die meisten Begleiter.

TheRaffer 16 Übertalent - - 4980 - 31. Juli 2017 - 19:47 #

Wäre der erste Teil nicht gewesen, hätten mich 2&3 nicht interessiert.

Bastro 15 Kenner - 3771 - 31. Juli 2017 - 18:31 #

Ich habe gerade nochmal meinen Speicherstand vorm Finale der Filmabend-Questreihe geladen und mit einem Lächeln angeschaut. Da sag nochmal jemand, das wäre völlig ohne Herzblut entstanden.
Und nun ist es gelöscht, weil da nichts mehr kommt. Ich find's schade.

Alex Althoff 20 Gold-Gamer - 21296 - 31. Juli 2017 - 18:41 #

Der Filmabend war auch gut gemacht. Aber nun sind so viele Handlungslücken...ich verzichte freiwillig auf die nächsten 20 Battlefields und 50 Fifa um wenigsten einen 2 Teil der Andromeda Teile zu bekommen und die Handlung abzuschließen!!!

vgamer85 15 Kenner - 3148 - 31. Juli 2017 - 19:25 #

Genau der Filmabend oder die Szene wo man mit dem Typen auf der Couch sitzt und quatscht..einfach schön gemacht. Und die Mission mit ihm sehr witzig gemacht :-)

Aladan 23 Langzeituser - - 39181 - 31. Juli 2017 - 18:52 #

Zumindest haben sie eingesehen, das man ein erfolgreiches Franchise wie Mass Effect (Es war aber nie der gigantische Erfolg wie mancher meint) nicht unbedingt einem Studio gibt, das bis auf paar Zusatzinhalte nichts vorzuweisen hat.

Da Edmonton ja seit geraumer Zeit an Anthem arbeitet und das nächste Dragon Age wohl auch in nicht allzu ferner Zukunft angekündigt wird, mache ich mir keine Hoffnungen, das in nächster Zeit etwas neues von Mass Effect zu sehen sein wird.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10780 - 31. Juli 2017 - 19:28 #

Maybe nachm nächsten Dragon age

Aladan 23 Langzeituser - - 39181 - 31. Juli 2017 - 19:54 #

Denke ich auch

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 76727 - 31. Juli 2017 - 19:01 #

Drastische Maßnahme. Vielleicht kommt da noch mal was von einem anderem Studio. Die DLCs von ME2+3 wurden ja auch von einem anderem Studio gemacht. Sogar von Bioware Montréal wenn ich mich recht entsinne bevor sie ME:A gemacht haben.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 37521 - 31. Juli 2017 - 19:21 #

Nicht mehr lange und das Spiel gibts bei EA Access. ;)

Anonymous (unregistriert) 31. Juli 2017 - 19:26 #

Es gab heute einen Patch für das Spiel. 1.10. Komisch, den hat niemand angekündigt.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7524 - 31. Juli 2017 - 19:29 #

Ich mag aktuell ME-Andromeda, von daher trifft EA meinen Spielegeschmack der letzten Jahre meistens. Es wäre aber schade, wenn Mass Effect erst einmal pausiert, denn Anthem geht so völlig an mir vorbei.

rammmses 19 Megatalent - P - 13159 - 31. Juli 2017 - 19:47 #

Besser ist auch, Andromeda war durch und durch ein Griff ins Klo, wenn auch zugegebenermaßen ins polierte Hochglanz-Klo, aber am Ende hat man trotzdem Scheiße.

Noodles 22 AAA-Gamer - P - 37521 - 31. Juli 2017 - 19:57 #

Aber nur, wenn vorher nicht abgespült wurde!

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7524 - 1. August 2017 - 11:26 #

Jetzt übertreibst du. Mich hat das Spiel positiv überrascht, im Gegensatz zu DAI, das mich damals negativ überrascht hat. Aber SciFi gibt es auch seltener in dem Bereich für Singleplayer als Fantasy.

Xentor 14 Komm-Experte - 2268 - 31. Juli 2017 - 20:11 #

Aber das ist sicher nicht die schuld von Electronic Arts.... das schonwieder ein Studio über die Klinge springt. Ist es ja nie. die GANZEN Firmen waren halt ALLE (wieviele jetzt? zu dumm und unfähig... Ja das musses sein.

Amonamarth 08 Versteher - P - 222 - 1. August 2017 - 9:28 #

Da gab es mal eine nette Seite wo alle Entwicklerstudios aufgelistet waren die EA bis jetzt in den Boden gerammt hat.
Ältere Spieler dürfen ruhig Mal mal eine Träne verdrücken:http://www.cupoflinux.com/SBB/index.php?topic=3359.0
Der "Abgang" von den drei Bioware-Gründern nach der Übernahme sagt eigentlich eh schon alles.Sehr traurig,aber so läuft´s heutzutage nun Mal.

Aladan 23 Langzeituser - - 39181 - 1. August 2017 - 9:44 #

Den Abgang von Muzyka und Zeschuk fand ich schon damals nicht ungewöhnlich. Die haben sich damit eine goldene Nase verdient und schon weit vor dem Abgang klar gemacht, dass sie das nicht ewig machen werden. Sieht man ja auch gut daran, was die beiden heute machen. ;-)

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 31. Juli 2017 - 20:19 #

OK, da fusionieren quasi zwei Studios zu einem. Kommt vor. Und wo ist nun die offizielle Aussage, daß da kein Nachfolger mehr oder weitere Inhalte geplant ist? Darüber wurde zumindest in der Quelle überhaupt nichts erwähnt, da nicht mal besprochen. Man hat also immer noch keine offizelle Bestätigung seitens Bioware oder EA. Schüren wir schon wieder ein Gerücht?

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 31. Juli 2017 - 20:21 #

wenn das Studio so einen Impact mit dem Titel gehabt hätte, hätten Sie es nicht gestrichen.

Das ist so wie mit "New Coke"

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 31. Juli 2017 - 20:27 #

Das sind Vermutungen, mehr nicht. Und wer sagt, daß kein anderes Bioware-Studio die Entwickung eines Nachfolgers übernimmt? Es gibt genug Spiele, bei denen in Fortsetzungen die Studios unterschiedlich sind.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 31. Juli 2017 - 21:00 #

von welchem soll es denn noch kommen? Ich denke, gerade dass es zum Teil professionelles Stückwerk war, hat dazu geführt das es nicht mehr ganz den Glanz der alten Teile hatte

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 31. Juli 2017 - 21:10 #

Keine Ahnung. Aber es gibt ja von Bioware nicht nur das Studio in Montreal. Hinzu kommt, daß das nicht die erste Ausgliederung bei Bioware ist. Jedoch brauchen wir da nicht weiter spekulieren. Mir geht's nur darum, daß eine nicht offiziell bestätigte Vermutung, ergo Gerücht, in der News als Fakt dargestellt wird - gleich zwei Mal.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 31. Juli 2017 - 21:21 #

Wann wird denn aus einer Vermutung bei dir ein Indiz?

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 31. Juli 2017 - 21:29 #

Du brauchst mir jetzt auch nicht mit Indizien kommen. Das fällt genauso unter Gerücht. Als Newsleser will ich nunmal offiziell bestätigte Fakten zu solchen Aussagen. Und die gibt es schlichtweg nicht. Wenn doch, her damit.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 31. Juli 2017 - 21:32 #

Du bist aber nicht der einzige. Ich will Indizien, wenn Indizien/Gerüchte werden, warum gibt es dann dafür unterschiedliche Definitionen?

Denis Michel Freier Redakteur - 155555 - 31. Juli 2017 - 21:52 #

Das die Mass Effect Serie vorerst auf Eis liegt, ist schon seit Mai bekannt.

http://www.ign.com/articles/2017/05/10/mass-effect-series-on-hold-according-to-report

Und zu deinen DLC Fragen. Da muss man kein Genie sein, um zwei und zwei zusammenzuzählen. Das Team ist komplett in EA Motive integriert. Wer soll jetzt noch DLCs entwickeln? Ja es gibt noch andere Bioware Studios, aber die sind alle gerade mit anderen Projekten beschäftigt.

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 31. Juli 2017 - 22:32 #

Da steht auch nichts von auf Eis gelegt, sondern daß man sich - 2 Monate nach Release übrigens - erstmal auf den Support und MP sowie andere IPs konzentriert. Daß das im übrigen ein ganz normaler Vorgang ist und nicht umgehend mit einem potentiellen Nachfolger anfängt, hat man schon unter anderen Gerüchtenews diskutiert.

Alles andere wird hier dazu und angedichtet. Und solange keine offiziellen Bestätigungen kommen, bleiben es Vermutungen und Gerüchte und keine angeblichen Fakten. Dann sollte man zumindest die News entsprechend formulieren.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 31. Juli 2017 - 22:50 #

So wenn du dir die ganzen News zu Mass Effect ja alle durchgelesenhast.
1. die DLCs kamen schonmal nicht (Indiz 1)
2. Das Team bzw. ein Großteil der Resourcen wurde aufgeteilt (Indiz 2)
3. Das Studio schrumpft immer mehr und EA sagt, sie haben aktuell keine Pläne für DLCs (das klang zu Relase noch ganz anders und damit Indiz 3)

Das und die Tatsache, das EA bis jetzt jeden Erfolgreichen Titel gemolkenhat, lassen wohl keinen anderen Schluss zu, als das man ME Andromeda fallen lässt. Wer etwas anderes behauptet, betreibt einfach Realitätsverweigerung. Ich muss kein Klempner sein um zu wissen wie scheisse riecht

Denis Michel Freier Redakteur - 155555 - 31. Juli 2017 - 22:53 #

Lass gut sein. Bringt nix. :)

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 31. Juli 2017 - 23:08 #

1. Wurden überhaupt groß welche angekündigt?
2. Das ist kurz nach Release ein ganz normaler Vorgang. Für MP und Support braucht man nicht das komplette Entwicklerteam. Aber das hatten wir schon unter den anderen Gerüchtenews.
3. EA sagte überhaupt nicht, daß sie keine Pläne haben. Siehe Punkt 1.

Aber bitte, wenn ihr meint. Für mich bleibt ein 2+2 zusammenzählen und nach Indizien fischen und das ohne offizielle Statements als Fakt auslegen ein ganz schlechter Newsstil.

rammmses 19 Megatalent - P - 13159 - 31. Juli 2017 - 23:08 #

Eigentlich ist genau das der Kern journalistischer Arbeit. Sonst könnte man auch nur noch offizielle Pressemitteilungen als News bringen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 31. Juli 2017 - 23:11 #

Nein ist es nicht. Wie ich bereits sagte, gehört sowas entsprechend formuliert, dann wäre alles gut. Der Kern der journalistischen Arbeit wäre zudem direkt bei Bioware und EA diesbezüglich selbst um ein Statement anzufragen, anstatt Gerüchte zu verbreiten.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 31. Juli 2017 - 23:35 #

Das mag deine Meinung sein. Es gab schließlich auch Leute die behaupten die Titanic wäre unsinkbar oder die Erde ist eine Scheibe. Du solltest dich dann nur nicht wundern, dass dich einige Leute aufgrund deiner Meinung und der Art wie du sie Kund tust als absoluten Vollidioten ansehen.

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 31. Juli 2017 - 23:59 #

Hm, immer noch weiter vom Thema abdriften und dann noch beleidigen. Respekt. Auch wenn dir meine Meinung nicht schmeckt, bleibt es dabei, daß es für keinen Nachfolger und keine DLCs immer noch keine offizielle Bestätigungen gibt. Ihr mögt euch mit Indizien, Zusammenreimereien, Gerüchten und somit Falschaussagen begnügen, ich ziehe nunmal Fakten in einer News vor und behaupte nicht irgendwas.

steever 17 Shapeshifter - P - 6731 - 1. August 2017 - 8:56 #

"Ein Nachfolger ist derzeit trotzdem nicht geplant."

Ist das ofiiziell bestätigt worden? Nein? Hab zumindest auf die Schnelle nichts gefunden. Liest sich aber so. Ich finde es nicht schlimm, kann es einordnen, es ist lediglich eine Vermutung des News-Schreibers. Das vermute ich übrigens auch, dass kein Nachfolger mehr kommt. Aber ich weiß es eben nicht. Hätte man eventuell klarer formulieren können. Das meint Trinity und da gebe ich ihr zu 100% Recht: Was bei EA derzeit geplant ist, ob ein Nachfolger kommt oder nicht, das wissen wir nicht, können wir nicht wissen. Bis eben was offizielles kommt. Und selbst dann ist es nicht zu 100% ausgeschlosssen, dass nicht doch vielleicht irgendwann ein Nachfolger kommen könnte.

Natürlich kann man vermuten, aufgrund dieser und anderer News, dass nichts mehr kommt, ich tue es wie gesagt auch. Man kann auch vermuten, wenn man denn will, dass vielleicht was anderes kommt, ein anderer Reboot der Serie, vielleicht ein Remaster der Trilogie, vielleicht sonstwas, vielleicht gar nichts mehr, vielleicht planen sie aber doch einen Nachfolger, nur mit einem anderem Studio. Wir wissen es eben nicht.

Wie auch immer. Ich mag gerne auch schärfer diskutieren, hab auch nichts gegen Trollen, aber andere dermaßen zu beleidigen, als "absoluten Vollidioten" zu bezeichnen, das geht in meinen Augen gar nicht. Selbst wenn du zu 100% recht hättest, es keinen Nachfolger mehr geben wird. Finde ich persönlich komplett daneben. Hoffe aber mal, dass entsprechendes auch gelöscht wird, man als Premium+ User keine solchen Sonderrechte hat. ;)

Harry67 16 Übertalent - P - 4419 - 1. August 2017 - 9:10 #

+1
Hier wurde schon für viel weniger gelöscht. Zum anderen kann eine Entgleisung immer mal passieren und kann auch mal diskret entfernt werden. Zum dritten geht die Eskalation in den PN Bereich. Ich bin mir sicher da kriegen die zwei das auch wieder auf die Reihe.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 1. August 2017 - 9:45 #

Ich hab doch die Sache ganz klar als meine Meinung gekennzeichnet. Dir steht es genauso Frei mich für meine Äußerung als Idioten zu halten

steever 17 Shapeshifter - P - 6731 - 1. August 2017 - 10:03 #

Eben und Trinity schreibt auch nur ihre Meinung, ich ebenso. Andere aufgrund ihrer Meinung als "absolute Vollidioten" zu beschimpfen, finde ich persönlich nunmal extremst daneben. Kann passieren, muss nicht, sollte nicht, man kann sich dafür dann auch entschuldigen, es zurücknehmen. Meine Meinung.

Und natürlich werde ich dich oder sonst wen nicht bewusst beleidigen oder dich aufgrund von einer Äußerung für irgendetwas halten, kenne dich ja nicht. ;)

Harry67 16 Übertalent - P - 4419 - 1. August 2017 - 10:03 #

Jemanden für einen Idioten halten ist eine private Geschichte, es öffentlich zu äußern ist beleidigend.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 1. August 2017 - 10:19 #

nein - es ist freie Meinungsäußerung:

Eine Meinung gibt ein persönliches Werturteil wieder. Das wesentliche Merkmal der Meinung ist: Sie kann nicht "richtig" oder "falsch" sein, man kann sie nicht überprüfen.

Harry67 16 Übertalent - P - 4419 - 1. August 2017 - 11:00 #

Alles klar. Wenn ich dich richtig verstehe, wäre es also völlig korrekt zu sagen "Ich halte dich für ein Arschloch" weil das ja nur einer persönlichen und freien Meinungsäußerung entspräche.

Du überspringst mal eben ein paar Jahrhunderte Höflichkeits- und Anstandskultur. Soll für manche ja echt schwer sein, mal nen halben Meter zurückzurudern.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 1. August 2017 - 11:10 #

Du hast mich korrekt verstanden!
Ich sehe keinen Grund zurückzuruder. Tr1n1ty und du sowie einige andere haben ihre Meinung. Ich und ein paar andere eine andere. So what

Harry67 16 Übertalent - P - 4419 - 1. August 2017 - 11:18 #

Du hast den entscheidenden Punkt ignoriert: Höflichkeit und Anstand.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65663 - 1. August 2017 - 11:23 #

Mit meinem anderen Kommentar ist hiermit auch diese off topic Diskussion beendet. Schreibt euch gerne PNs, hier ist Schluss damit.

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5523 - 1. August 2017 - 13:18 #

Meiningsfreiheit gilt nur, solang sie die persönliche Rechte anderer nicht angreift. Das schließt Beleidigung anderer explizit aus. Kann man im Grungesetz nachlesen.

PS: Sorry, ich hatte noch nicht weit genug herunter gescrollt, um zu sehen, dass der Strang dicht gemacht wurde.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 65663 - 1. August 2017 - 11:22 #

Hier wird niemand, auch nicht so halbverklausuliert als Vollidiot bezeichnet! Uns als Moderation ist es auch egal, wie du das rechtfertigst, wollen wir hier nicht lesen. Danke.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 23908 - 31. Juli 2017 - 23:33 #

Pei Punkt 1 bist du dir nicht sicher und führst diese Unsicherheit nochmal als Punkt 3 auf. Klasse Argumentationskette

Tr1nity 28 Endgamer - 101131 - 31. Juli 2017 - 23:56 #

Du meinst ich stelle eine Gegenfrage und denkst ich wäre mir unsicher? Dann nochmal ganz konkret: Wann wurden denn nun DLCs angekündigt? Na?

Graschwar 13 Koop-Gamer - P - 1794 - 31. Juli 2017 - 23:16 #

Ich versteh es nicht...ME:A ist ein tolles Spiel, besser als ME:1 damals. Da steckt auch noch jede Menge Potential drinn...

PatStone99 16 Übertalent - 4167 - 1. August 2017 - 0:48 #

EA Motive & Bioware Montreal waren vorab eh schon im selben Gebäude, von daher macht die Fusion schon Sinn.

Vielleicht hat EA endlich eingesehen, dass mehrere Sateliten eines erfolgreichen Kernstudios nicht zwangsläufig die selbe Qualität abliefern können, selbst wenn einzelne Verantwortliche verschoben werden. Letzendlich bleibt es nicht mehr als ein schlechter Marketing Gag, dass Bioware plötzlich aus drei Studios bestand. Das Studio Bioware Montreal hätte ebensogut auch EA Canadians heißen können. Nach kurzem Sichtungsapproval vom Bioware-Executive wäre dann eben den Bioware-Stempel draufgebatscht worden. Dafür hätte es keine Namensgebung aus PR-Gründen gebraucht.

Ich fand das ursprüngliche Ende von Mass Effect 3 zwar ziemlich doof & die Überarbeitung auch nicht viel besser, aber ich begrüße es schon, dass Casey Hudson bei Bioware wieder verantwortlich mit an Bord ist. Er war maßgeblich an Mass Effect 1-3 beteiligt & ingesamt ist es eine mehr als denkwürdige Spiele-Trilogie geworden.

Von Hudsons Rückkehr erhoffe ich mir künftig wieder ein wenig mehr spielbare Action-RPG-Filme wie es eben Mass Effect 1-3 schon waren.

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 103622 - 1. August 2017 - 3:55 #

Das Personal wurde leider schon vor dem Release und noch früher immer wieder geschrumpft, das war ja eine der unfairen Problematiken im Entwicklungsprozess von Mass Effect Andromeda. EA ist nicht unschuldig an allem wie es kam. Ich fand das Spiel aber dennoch sehr gut.

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 1970 - 1. August 2017 - 6:34 #

Marketing Blabla ...und ob sie draus gelernt haben und es umsetzen auf künftige Spiele...ich hsb da meine Zweifel..

Nudelix 14 Komm-Experte - 2165 - 1. August 2017 - 8:24 #

Schade. Fand Andromeda, nachdem die ersten Patches draußen waren, recht stimmig. Hätte mich auf ein Story-DLC gefreut ...

Green Yoshi 21 Motivator - 25152 - 1. August 2017 - 16:45 #

Theoretisch könnte den DLC ja auch ein anderes Studio machen. EA Motive zum Beispiel.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15547 - 1. August 2017 - 17:20 #

Gabs doch noch nie, völlig ausgeschlossen, Ideen haben Leute, faszinierend.

Green Yoshi 21 Motivator - 25152 - 2. August 2017 - 1:11 #

Wahrscheinlich ist mein Ironie-Detektor defekt, aber das ist gar nicht mal so selten der Fall bei großen Publishern wie EA oder Ubi Soft. Wenn es sich lohnt für EA, dann kommt sicher noch ein Story-DLC. Sollen sich ein Beispiel an Uncharted - The Lost Legacy nehmen und sich Zeit lassen.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15547 - 2. August 2017 - 2:06 #

defekt ;)

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3954 - 1. August 2017 - 8:46 #

Ich mag so Mehrteiler wie Mass Effect wirklich gerne, habe den ersten Teil auch direkt zum (PC) Release gespielt. Weiß gar nicht mehr, ob da Teil 2 schon angekündigt war. Über viele Spiele eine Welt aufzubauen ist sicher für die Entwickler eine tolle Chance, aber auch für die Spieler ein schönes Erlebnis. Um so frustrierender ist es Trilogien nach dem ersten oder zweiten Teil sterben zu sehen. Und mit Mass Effect und Deus Ex ist das in letzter Zeit auch schon wieder zu oft geschehen. Sorry, ich habe ein Backlog, dass mich sicher auf Jahre beschäftigen könnte, ich werde keinen ersten Teil einer Trilogie mehr kaufen, bevor nicht zumindest der zweite Teil erschienen ist.
Gerade weil ich wenig Zeit und viele Spiele habe, möchte ich mir sowas nicht antun.

Jac 16 Übertalent - P - 4646 - 1. August 2017 - 10:04 #

Wenn das zu viele potentielle Käufer machen, wird es noch mehr unvollendete Trilogien geben^^
MEA kann aber auch als einzelnes Spiel ganz gut für sich stehen, das war bei ME 1-3 anders.

Bitte passend zahlen (unregistriert) 1. August 2017 - 20:18 #

Ich finde als jemand der MEA direkt zu Release gekauft und sogar per VPN gezockt hat, damit ich ein paar Tage früher loslegen konnte, es nicht schlimm dass das Studio nun in EA Motive aufgegangen ist.

Das Spiel war Klasse und hätte auch sofort einen Nachfolger oder zumindest DLC verdient gehabt, doch ist der Laden nach Medienberichten anscheinend falsch geführt worden womit vieles nicht umgesetzt werden konnte obwohl dort erstklassige Leute am Werk waren.
Jetzt sind bei Motive dort alle unter Raymond beschäftigt(welche in der Lage war Großprojekte wie Assassin's Creed und Watch Dogs zu stemmen) und können dort nun ihre Fertigkeiten bei Battlefront 2 und dem noch unbenanntem Star Wars Action Adventure einbringen.
Gerade im Hinblick darauf, dass die möglicherweise nun auch an letzterem arbeiten, ist für mich Grund genug die Träne aus dem Auge zu wischen und jetzt gespannt auf Motives Kreationen zu warten.

Novachen 19 Megatalent - 13108 - 1. August 2017 - 21:27 #

Die hatten bei Andromeda zwar den richtigen Gedanken sich von der Trilogie zu lösen und da nicht irgendwelche Anhängsel oder Prequels zu erzählen, allerdings hatte ich bei Andromeda schon das Gefühl, dass man eigentlich gar nicht wusste, wo die Reise irgendwann in Zuge von Fortsetzungen hingehen soll.

Man hatte zwar die neue Galaxie als Spielplatz, aber darüber hinaus scheint da gar nicht so wirklich was neues eingefallen zu sein.
Auch wenn ich Mass Effect: Andromeda trotzdem besser finde als Mass Effect 2, was für mich überwiegend erst mit den DLCs seine Stärken hatte... und die letzten 15 Minuten von Teil 3.

v3to 13 Koop-Gamer - P - 1484 - 2. August 2017 - 9:17 #

Dass sich die Kritik bei Mass Effect 3 meist nur auf die letzten 15 Minuten bezieht, finde ich erstaunlich. Nach meinem Eindruck sind es eigentlich die letzten drei bis vier Stunden von dem Spiel. In dem letzten Drittel habe ich bis kurz vor Schluss nicht eine einzige neue story- oder charakterrelevante Dialogoption mehr erlebt und die Missionen bzw Sinn und Ziel der Missionen wurden generisch ohne Ende. Das Leveldesign wurde ebenfalls immer austauschbarer. Bei dem hohen Niveau, welches die Serie vorgelegt hat, schien es, als ob den Entwicklern entweder Budget oder Zeit fehlte.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
News-Vorschlag: