Adventures & RPGs KW 29: Offene Welten, 2D-Horror, 16-bit-Rogues & Kartenglück

PC PS4
Bild von Steffi Wegener
Steffi Wegener 3861 EXP - 15 Kenner,R7,S3,J5
Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhaltenVielschreiber-Azubi: Hat mindestens 50 veröffentlichte News geschriebenTop-News-Schreiber: Hat mindestens 5 Top-News geschriebenSammler: Hat mindestens 50 Spiele in seiner SammlungProfiler: Hat sein Profil komplett ausgefüllt

21. Juli 2017 - 13:54
Yonder - The Cloud Catcher Chronicles ab 23,00 € bei Amazon.de kaufen.

Jede Woche erscheinen unzählige Spiele aus dem Adventure- und Rollenspiel-Genre. Damit ihr zumindest ein wenig den Überblick behaltet, gibt es hier in unregelmäßigen Abständen einen von unseren Usern zusammengestellten Überblick der wichtigsten Neuerscheinungen.

Yonder - The Cloud Catcher Chronicles: An einem schönen Ort verweilen
Die große Insel namens Gemea liegt vor euch. Was ihr zwischen deren saftigen, grünen Wiesen im Sommer oder in verschneiter Einöde im Winter anstellt, bleibt euch überlassen. Zwar gibt es eine vage Geschichte, der man durch Dialoge und Quests der einheimischen Bevölkerung folgen kann, der Schwerpunkt von Yonder - The Cloud Catcher Chronicles liegt jedoch klar auf der Interaktion mit einer sich ständig verändernden, fast lebendigen Welt. Dafür sorgen nicht nur Tag-, Nacht- und Jahreszeiten-Zyklen, sondern auch das Wetter.

Zum Beschäftigen stehen euch Berufe wie Schneider, Landwirt, Bierbrauer, Koch oder Schreiner zur Verfügung. Eure Waren könnt ihr den Einwohnern von Gemea verkaufen. Durch das Sammeln und Erschaffen von Gegenständen kommt das aus Online-Rollenspielen allseits bekannte Crafting-Gefühl auf. Auf alles Schlechte dieser Welt wird in Yonder weitestgehend verzichtet. Es gibt keine Gewalt, keine Waffen, keine bösen Monster.

Yonder - The Cloud Catcher Chronicles, ein entspannendes Sandbox-Adventure von Prideful Sloth, findet ihr für rund 23 Euro auf Steam, Konsolen-Besitzer können sich über eine PS4-Umsetzung freuen. Einen kleinen Einblick in Yonder gewährt euch der Launch-Trailer.

Children of Zodiarcs: Fernöstliches Taktik-Rollenspiel mit Würfel- und Kartenglück
Wenn Square Enix als Publisher fungiert, kann man beim Produkt von einem gewissen Qualitätsniveau ausgehen. Dem taktischen Rollenspiel Children of Zodiarcs ist eine gutes Design direkt anzusehen. Ihr seid mit einer Gruppe von Profidieben in Lumus unterwegs, einer Stadt, die durch den reichen Adel und arme Slums getrennt ist. Ihr macht euch in Robin-Hood-Manier daran, die Reichtümer umzuverteilen. Dabei stoßt ihr regelmäßig auf achtsame Stadtwachen, rivalisierende Gangs und Kannibalen der Unterwelt.

Um nicht als weiteres 08/15-Action-Rollenspiel mit Iso-3D-Grafik in der Nische zu verschwinden, hat sich Hersteller Cardboard Utopia für die Kämpfe etwas Besonderes einfallen lassen. Stärke und Art eurer Attacken werden nämlich zum einen von einem Würfelwert bestimmt, zum anderen sorgen Kartendecks, die ihr euch nach und nach zusammenstellt, für Boni. Da ihr nie wisst, welche Karte folgt, geraten die Kämpfe bisweilen zu einer Glückspartie. Die Entwickler versprechen aber eine ausgewogene und faire Balance. Seit dieser Woche könnt ihr euch von dem Ergebnis selbst überzeugen.

Children of Zodiarcs, ein anspruchsvolles Rollenspiel im Stile der Final Fantasy Tactics, für rund 18 Euro auf Steam. Neben einer Mac-Version gibt es auch eine PS4-Fassung. Bewegte Bilder seht ihr im Gameplay-Video.

The Overdreamer: Die Alpträume eines kleinen Mädchens
Das Horror-Adventure Nightmare Creatures sorgte in diesem Frühjahr bei manchen Spielern mit seinen fiesen Alptraum-Kreaturen, die kleine Kinder erschrecken, für wohlige Gänsehaut. In eine ähnliche Kerbe schlägt das 2D-Horror-Adventure The Overdreamer vom Indie-Entwickler Hars. Die kleine Niki findet sich eines Nachts in einem Alptraum wieder, obwohl sie sich nicht erinnern kann, eingeschlafen zu sein.

In einer dunklen Welt bewegt ihr euch im 2D-Sidescrolling durch bedrohliche Kulissen und bekommt es immer wieder mit boshaften Kreaturen zu tun, die eurem Leben mit nur einem Schlag das Leben aushauchen. Eure einzige Chance, aus dem Traum zu entkommen, besteht darin, den Monstern Fallen zu stellen und sich vor ihnen zu verstecken. Ihr sammelt unterwegs Gegenstände ein, die euch bei eurer Flucht helfen.

The Overdreamer, ein düsteres und nicht gewaltfreies Horror-Adventure, gibt es nur für PC und auf Englisch für rund 10 Euro bei Steam. Wie sich der Overdreamer spielt, seht ihr in diesem Youtube-Video.

Tangledeep: Knallharter Dungeon-Crawler als 16-bit-Reminiszenz
Moderne Roguelike- und Dungeon-Crawler-Elemente treffen auf die 16-bit-Grafik der SNES-Ära. Mit dieser Mischung startet Tangledeep von Impact Gameworks in dieser Woche in den Early Access. Ihr bahnt euch den Weg durch eine labyrinthartige Welt, deren Dungeons bei jedem Betreten neu generiert werden. Die taktischen Kämpfe laufen rundenbasiert ab.

Wem Permadeath und ausufernde Monsterhorden nicht so zusagen, kann alternativ im Abenteurer-Modus spielen und sich so mehr dem individualisierbaren Berufssystem widmen. Tangledeep beinhaltet im aktuellen Early-Access-Status bereits einen Großteil des fertigen Spiels. So werden auch mehrere Controller-Arten für die PC- und Mac-User geboten.

Tangledeep, ein moderner Dungeon Crawler in klassischem Gewand, an dessen Early Access ihr für rund 15 Euro auf Steam teilnehmen könnt. Einen passenden Trailer gibt es auch.
Aporia - Behind the Valley: Verlassene Welt – aber bildhübsch
Wer mal wieder Lust auf ein richtig schickes, Myst-artiges Puzzle-Adventure hat, findet in Aporia - Beyond the Valley vielleicht Genugtuung. Das mit der CryEngine entwickelte Abenteuer von Indie-Entwickler Investigate North lässt euch in der verlassenen Welt Ez'rat Qin erwachen. Ganz ohne Dialoge und Texte, nur mit der Möglichkeit, Puzzleeinlagen und Schalterrätsel zu lösen, müsst ihr herausfinden, was in dieser Welt geschehen ist – und wer ihr überhaupt seid.

Bizarre Architekturen und eine Natur, die sich im Laufe der Jahrhunderte die Zivilisation zurückerobert hat, bilden die Schauplätze von Aporia, die ihr in einem non-linearen Storyverlauf erkunden könnt. Ein orchestraler Soundtrack rundet eure Reise ab.

Aporia - Beyond the Valley, ein grafisch sehr ansehnliches Puzzle-Abenteuer, findet ihr für rund 17 Euro auf Steam. Und einen Gameplay-Trailer direkt im Anschluss.

Video:

Labrador Nelson 29 Meinungsführer - P - 116035 - 21. Juli 2017 - 14:07 #

Sind schöne Titel dabei. Danke.

xan 17 Shapeshifter - P - 6882 - 21. Juli 2017 - 14:10 #

Vielen Dank für den Überblick. Nur schade, dass es nur PC ist, aber dafür kommt halt am meisten raus.

Steffi Wegener 15 Kenner - 3861 - 21. Juli 2017 - 14:18 #

Die beiden erstgenannten Titel gibt es auch für PS4. Und beide durchaus empfehlenswert.

xan 17 Shapeshifter - P - 6882 - 21. Juli 2017 - 17:37 #

Danke für den Hinweis, habe ich wohl überlesen.

Steffi Wegener 15 Kenner - 3861 - 21. Juli 2017 - 14:14 #

Einen kleinen Erlebnisbericht aus Yonder gibt es übrigens in Kürze in unserer monatlichen User-Galerie.

Funatic 16 Übertalent - P - 4183 - 21. Juli 2017 - 14:25 #

Children of Zodiarcs klingt gut. Danke für den Tipp.

Slaytanic 24 Trolljäger - P - 47018 - 21. Juli 2017 - 17:06 #

Das sehe ich durchaus auch so. ;)

Q-Bert 16 Übertalent - 4881 - 22. Juli 2017 - 3:20 #

Ich spiele "Children of Zodiarc" gerade und werd dazu wohl auch was in der nächsten DU-Galerie schreiben.

Ein "Rollenspiel" würde ich es nicht nennen. Die Charakterentwicklung läuft vollautomatisch, man kann Helden also nicht selbst skillen oder spezialisieren. Lediglich das Kartendeck kann man in begrenzer Form anpassen und damit die Wahrscheinlichkeit für bestimmte Karten erhöhen. Die Bonuswürfel, die bei jeder Aktion ein paar zusätzliche Angriffspunkte, Defensivpunkte, HP etc. geben, kann man ebenfalls anpassen - aber der Effekt ist gering.

Die Story wird in Textfenstern mit den typischen, statischen Char-Bildchen erzählt. Ich lese sie und sie sind OK, wer die aber einfach wegklickt, verpasst auch nix. Ausserhalb der Kämpfe gibt es nur eine Art Karte mit Wegpunkten, die die nächste Mission anzeigen - hier kann man nochmal zu alten Missionen zurückkehren, um XP zu grinden (was man tun muss, um die nächste Storymission zu schaffen).

Kern des Spiels ist der taktische Rundenkampf. Man steuert max. 3 Chars pro Mission. Laufen, Aktionskarte spielen, Bonus auswürfeln. Der Zufallsfaktor ist relativ gering! Jeder Angriff macht fest definierten Schaden, lediglich die Bonuswürfel bringen ein Zufallselement rein, was die Züge sehr gut planbar macht.

Ein großes Manko haben die Entwickler mit dem neuesten Patch beseitigt: Die Züge der Gegner, die teilweise elend lange dauern, kann man seit dem Patch jetzt 5x zeitbeschleunigen! Thank god, teilweise musste ich mehrere Minuten warten, bis alle Gegner ihr Züge abgespult hatten.

Vollends begeistert bin ich von dem Spiel leider nicht. Die Kamera läßt sich zwar drehen, aber vom Winkel nicht verändern, was im engen Straßenkampf permanent zu Sichtproblemem führt. Welche Chars ich in einzelne Missionen mitnehme, ist vom Spiel vorgegeben, da hätte ich gerne die Auswahl meiner Partymitglieder. Die Abwechslung bei Gegnern, Aktionskarten etc. ist nur auf den ersten Blick groß, auf den zweiten spielt sich jede Mission gleich.

GG ist ja (imho) immer sehr kritisch mit Strategietiteln, daher würd ich mal tippen, dass Children of Zodiarcs bei Jörg/Rüdiger nicht über eine 6.5 hinauskommen würde... es ist auf alle Fälle deutlich besser als das grottige Warhammer 40k Sanctus Reach und in etwa gleichauf mit dem niedlichen Super Dungeon Tactics. Ich würde da persönlich schon die 7 vorne sehen.

Simonsen 16 Übertalent - 4422 - 22. Juli 2017 - 9:01 #

Danke für deine Infos, ich habe auch mal im MoMoCa angefragt, ob es Chancen für ein Review / Check gibt.

Olphas 24 Trolljäger - - 50139 - 21. Juli 2017 - 14:31 #

Gerade Children of Zodiarcs klingt wirklich interessant. Danke für die Zusammenstellung :)

Simonsen 16 Übertalent - 4422 - 21. Juli 2017 - 14:33 #

Ach, ich dachte diese sehr nette Serie habe es schon gar nicht mehr. Schön, dass dem nicht so ist!

Children of Zodiarcs wird spätestens beim Sale gekauft. Würde es auch jetzt machen, aber Shadow Tactics und Horizon sind in jedem Fall davor dran. Bin auch auf ein paar Reviews gespannt, da das Konzept schon sehr innovativ ist.

Hendrik 26 Spiele-Kenner - P - 71641 - 21. Juli 2017 - 15:42 #

Schade dass nichts für die One dabei ist.

Janosch 22 AAA-Gamer - - 32916 - 21. Juli 2017 - 20:33 #

Tja, die falsche Konsole...

Lacerator 16 Übertalent - 4607 - 22. Juli 2017 - 1:42 #

Tja, Konsole... ;)

Noodles 23 Langzeituser - P - 43719 - 21. Juli 2017 - 16:44 #

Freu mich über die Rückkehr der Rubrik, auch wenn bei den Spielen nix für mich dabei ist. ;)

TheRaffer 17 Shapeshifter - - 8356 - 21. Juli 2017 - 22:43 #

Dem schließe ich mich an. Sehr coole Rubrik, aber leider diesmal eine Nullrunde für mich.

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 91702 - 21. Juli 2017 - 18:04 #

Danke, für die Übersicht! :)

Faerwynn 17 Shapeshifter - P - 8104 - 21. Juli 2017 - 18:39 #

Uhh, danke für den Roguelike, das werde ich mir mal ansehen

Sven Gellersen 21 Motivator - P - 29294 - 21. Juli 2017 - 21:50 #

Yonder sieht ja ganz interessant aus :)

Spiritogre 19 Megatalent - 13164 - 22. Juli 2017 - 13:25 #

Dachte ich auch, bis ich den Test gelesen habe:
http://www.kartodis.de/review-yonder-the-cloud-catcher-chronicles/

Steffi Wegener 15 Kenner - 3861 - 22. Juli 2017 - 13:52 #

Kartodis.de ist ein wirklich gutes Gameblog für die reiferen Spieler. Super Texte dabei. Yonder hat er mir aber nicht nachvollziehbar angepackt. Eigentlich will das Spiel gar nichts Besonderes sein. Wenn man das so und ohne Erwartungen angeht, ist es jeden Cent wert. Ich für meinen Teil habe derzeit ein Lieblingsspiel und erstmals mit 10,0 gewertet.

Q-Bert 16 Übertalent - 4881 - 22. Juli 2017 - 3:09 #

Eine sehr schöne Auswahl interessanter Nischentitel, danke dafür, Melangel. Phoenixmäßiger Re-Entry nach monatelanger Sendepause.

Hyperlord 16 Übertalent - P - 4595 - 22. Juli 2017 - 17:26 #

Tangledeep wäre fast an mir vorbei gegangen, danke!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Adventure
3D-Adventure
3
Prideful Sloth
Prideful Sloth
18.07.2017 () • 17.05.2018 ()
Link
10.0
PCPS4Switch
Amazon (€): 23,00 (PlayStation 4), 39,99 (Nintendo Switch)