Days Gone E3-Demo: Entwickler zeigen eine alternative Herangehensweise

PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 164399 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

14. Juli 2017 - 0:18 — vor 22 Wochen zuletzt aktualisiert
Days Gone ab 69,99 € bei Amazon.de kaufen.

Im Rahmen der E3 2017 hat Sony Interactive Entertainment Bend Studio eine Demo zum kommenden Open-World-Action-Adventure Days Gone (Preview) präsentiert. Hinter den verschlossenen Türen zeigten die Entwickler dann einen alternativen Weg in der Demo, unter anderen Wetterbedingungen, mit veränderter Tageszeit und auch mit einer anderen Spielweise. Diese Demo wurde nun auf dem YouTube-Account von Playstation veröffentlicht.

Wie John Garvin, der Creative Director von SIE Bend Studio in seinem Beitrag auf dem offiziellen Playstation Blog verrät, spielen die Wetterverhältnisse im Spiel mehr als nur eine kosmetische Rolle und können die Spielerfahrung „maßgeblich“ beeinflussen. So wird der Schnee im Spiel laut dem Entwickler einen Einfluss auf eure Fähigkeit mit dem Drifter Bike haben. Die Kälte macht die Freakers außerdem stärker, während der Regen eine geräuschunterdrückende Wirkung hat, dafür aber gleichzeitig auch mehr Freakers am Tage anlockt. „Die Nacht bringt sogar noch mehr Freakers, verändert das Verhalten von Plünderern und mehr“, so der Macher.

Garvin macht zudem auf die sogenannte „Survival-Vision“ aufmerksam, mit der es euch im Spiel möglich sein wird, sich besser auf die unmittelbare Umgebung zu konzentrieren und so Fährten, Hinweise und Ressourcen zu entdecken. Ihr werdet zudem alle möglichen Dinge im Spiel finden, aus denen ihr tödliche Gegenstände herstellen könnt, darunter auch Fallen, die laut Garvin in Days Gone in Verbindung mit der Ablenkungsmechanik einen wichtigen Teil der strategischen Sandbox-Gefechte bilden. Darüber hinaus ist von dynamischen Events die Rede, die Hinterhalte, Fallen und andere Gefahren umfassen. Days Gone erscheint nächstes Jahr für die PS4.

Video:

Aladan 23 Langzeituser - - 39966 - 14. Juli 2017 - 5:25 #

Der erste Weg war dann doch etwas professioneller :-D

bsinned 17 Shapeshifter - 7303 - 14. Juli 2017 - 7:22 #

Sieht´s gut aus? Jap! Könnte es Spaß machen? Klar!

Ich seh im Video aber noch zig Sachen, die mich direkt als störend anspringen:
- das Nahkampfsystem sieht nach wildem Geschwinge der Waffen aus, so wie es etwa State of Decay gemacht hat. Gleich der erste Kampf auf der Straße ist reines Buttonmashing
- Waffen "kleben" einfach am Charakter. Er sammelt eine Axt auf und pappt sie sich (per Magnet?) auf den Rücken
- die KI scheint (noch) strunzdoof zu sein oder wird durch viel zu enge Sichtradien beschränkt. Auch wenn´s schneit sehe ich doch, wie jemand 10 Meter weiter mitten über die Straße schleicht
- gegnerische Sniper scheinen, wie der Spieler selbst, unter arg runtergeregelter Maus-/Controllergeschwindigkeit zu leiden, sobald sie zielen, denn es ist ja geradezu lächerlich, wie langsam sie den Spieler in´s Visier nehmen.

Wenn Days Gone eine gute Story liefern kann, werd´ ich es mit Freude spielen. Die Videos bisher zeigen mir allerdings nur "Another Zombie Game"

Loco 17 Shapeshifter - 8709 - 14. Juli 2017 - 8:30 #

Denke mal uns erwartet hier Bekanntes, gut funktionierendes. Persönlich erwarte ich von dem Spiel nicht so viel, aber denke es wird trotzdem sehr gut unterhalten.

schwertmeister2000 14 Komm-Experte - P - 1987 - 14. Juli 2017 - 10:23 #

also ich bin da zwiegespalten...einerseits zeckt mich das spiel an ...diese mischung aus day-z und sons of anarchy ist schon sehr ansprechend...aber...es sieht doch stark nach ruckelorgie aus...ich bin mal gespannt wie sie das halbwegs flüssig auf die ps4 bringen wollen...gerade wenn dann feuereffekte und massig zombies kommen wirkt das ganze stark überambitioniert...ich meine hier ausdrücklich die technik...also das spiel wird sicher gut aber ich fänds besser wenn man so etwas sich aufspart bis zu einer ps5

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit