SWTOR: Update 5.3 - "Schwestern des Blutbads" ab heute spielbar

PC
Bild von Drapondur
Drapondur 77837 EXP - 27 Spiele-Experte,R9,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Meister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch Forumsposts

11. Juli 2017 - 6:26 — vor 18 Wochen zuletzt aktualisiert
Star Wars - The Old Republic ab 85,00 € bei Amazon.de kaufen.

Ab heute ist das neue Update für Star Wars - The Old Republic (GG-Test: 8.5) spielbar. Es heißt Schwestern des Blutbads und hebt das Spiel auf die Version 5.3. Dieses implementiert eine neue Operation für 8 bis 16 Spieler, bei der ihr die Zwillingsschwestern-Droiden Aivela und Esne bekämpfen müsst. Ebenso könnt ihr eine neue Festung auf der Wasserwelt von Manaan erwerben und diese entsprechend dekorieren. Außerdem wird es erstmals möglich sein die Outfits eurer Begleiter, Lana Beniko und Koth Vortena, anzupassen und zu verändern.

Wie in der Roadmap für 2017 schon angekündigt, wird es auch erste Änderungen im Mehrspielerbereich geben. Dazu werden die Klassen wie Sith-Inquisitor, Schmuggler und Kopfgeldjäger entsprechend angepasst. Genauere Infos könnt ihr den Patch-Notes entnehmen. Im nächsten Update, welches bereits für August angekündigt ist, wird die Geschichte um den Fremdling fortgeführt werden, welcher in der Erweiterung Knights of the Fallen Empire eingeführt wurde.

Video:

Baumkuchen 15 Kenner - 3882 - 11. Juli 2017 - 6:57 #

Die sehen eher aus und klingen eher wie Cybermen aus Doctor Who. Ins Star Wars-Universum gehört das jetzt nicht gerade. Nunja...

wolverine 16 Übertalent - P - 4362 - 11. Juli 2017 - 8:40 #

Wenn ich mich nicht allzu sehr täusche sind das "freigelassene" Droiden aus dem "Ewigen Imperium" - insofern man das letzte Addon gespielt hat, ergibt das schon Sinn.

Jac 16 Übertalent - P - 5228 - 11. Juli 2017 - 8:46 #

SWTORs Zeitalter liegt ja auch etwa 3000 Jahre vor den Ereignissen der Filme. In einem SciFi-Universum kann es dann m.E. durchaus etwas abweichen. Das Star Wars - Feeling kam beim Spielen meistens sehr gut rüber, da fand ich persönlich die "Piraten-Welt" Rishi viel unpassender.
Immerhin kommt jetzt mal eine neue Operation nach einer unglaublichen Durststrecke, die es für mich so nicht hätte geben dürfen. Das hat SWTOR sehr viele MMO-Spieler mit Raid-Interesse gekostet. Ich verstehe zwar den grundsätzlichen Ansatz, dass der neuere (vorrangig Single Player) Content für die Fortführung und finanziellen Weiterbetrieb entscheidend war, der Zeitraum bis zu einer neuen OP war mit mehreren Jahren aber dennoch viel zu lang.

burdy 15 Kenner - 2775 - 11. Juli 2017 - 10:28 #

Weil Star Wars und trashiges Droiden-Design nix miteinander zu tun haben :)

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4482 - 12. Juli 2017 - 17:11 #

OK, ich wage es: "Spielt das noch wer?"

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 77837 - 12. Juli 2017 - 20:24 #

Ab und zu. Meistens kaufe ich mir zwei Monate Spielzeit und hol dann alles nach, was in der letzten Zeit an Updates rauskam. :)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)