Hearthstone: Neue Erweiterung "Ritter des Frostthrons" angekündigt

PC iOS MacOS Android
Bild von st4tic -ZG-
st4tic -ZG- 12175 EXP - 18 Doppel-Voter,R2,S1,A3,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Silber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Dark Souls 3 Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

8. Juli 2017 - 16:36 — vor 23 Wochen zuletzt aktualisiert

Für Blizzards beliebtes Sammelkartenspiel Hearthstone ist eine neue, 135 Karten umfassende Erweiterung angekündigt worden. Das Set trägt den Namen "Ritter des Frostthrons" und steht mit vielen Untoten Dienern ganz im Zeichen des Lichkönigs. Mit den zusätzlichen Karten dieser Erweiterung halten auch wieder neue Mechaniken Einzug in das Kartenspiel. So heilen euch zum Beispiel die Diener mit der Fähigkeit "Lebensentzug" um denselben Wert, wie sie Schaden austeilen.

Außerdem wird es für jede Klasse Todesritter geben, die euren Helden beim Ausspielen der Todesritterkarte in einen eben solchen umwandeln und ihm so eine neue Fähigkeit verleihen. Bisher ist nur bekannt, wie sich die Karte auf die Klasse des Jägers auswirkt. Bei diesem ändert sich der zuverlässige Schuss (zwei Schaden am gegnerischen Helden für zwei Mana) zur Fähigkeit "Bestienbaukasten". Mit dieser neuen Heldenfähigkeit erhaltet ihr dann für diese zwei Mana ein sogenanntes Zombiest.

Zusätzlich zu den frischen Karten könnt ihr euch mit dieser Erweiterung auch an einem neuen Soloabenteuer versuchen. In diesem sollt ihr für erledigte Bosse, wie den Lichkönig selbst, Belohnungen absahnen. Wann ihr genau mit den neuen Karten und Abenteuern loslegen könnt, hat Blizzard noch nicht bekanntgegeben. Laut offizieller Aussage von Blizzard soll das Set im Laufe des Augusts auf die Server aufgespielt werden. Weitere Informationen zur Erweiterung findet ihr auf der offiziellen Webseite des Spiels.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10899 - 8. Juli 2017 - 0:15 #

"[...]once the expansion is live in your region in early August." https://us.battle.net/hearthstone/en/blog/20888401/join-the-knights-of-the-frozen-throne-07-07-2017

st4tic -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12175 - 8. Juli 2017 - 8:23 #

Danke für den Hinweis. Habe den Text angepasst.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22177 - 8. Juli 2017 - 4:04 #

Seitdem ich Elder Scrolls Legends spiele, sind mir die Unzulänglichkeiten von Hearthstone erst richtig bewußt geworden. Ich frage mich wirklich, wie ich das solange mitmachen konnte.

Ganesh 16 Übertalent - 5038 - 8. Juli 2017 - 13:13 #

Ich bin mal neugierig: Was macht ESL denn besser? Ich war schon in den ersten Minuten vom Artdesign ziemlich abgestoßen, aber vielleicht überwinde ich mich nochmal irgendwann...

Funatic 15 Kenner - P - 2731 - 8. Juli 2017 - 18:10 #

Also mir ging es genauso: Habe wirklich lange HS gespielt aber irgendwann nahmen diese dummen "random"fähigkeiten einfach überhand. Für mich besteht 50% des Spasses darin sich eine Strategie zu überlegen und darauf ein Deck auszurichten. Wenn dann aber die Kämpfe oft nur durch Glück entschieden werden nervt das auf Dauer. Bei ELS ist der Glücksfaktor deutlich reduziert und es gewinnt meist das bessere Deck, auch die Aufteilung in zwei Zonen bringt mehr Strategie ins Spiel und das Runensystem ist auch Klasse und erschwert es den reinen Rushdecks etwas.

Ganesh 16 Übertalent - 5038 - 10. Juli 2017 - 8:47 #

Was meinst du denn mit Glück? Früher hatte HS echt viele Karten, die pure Zufallseffekte hatten. Viele davon sind aber entweder generft worden (Yogg-Saron, Knifejuggler z.B.) oder nicht mehr Standard (Ragnaros, Sylvanas). Natürlich sind gewisse Zufallselemente geblieben, aber damit kann man strategisch im Sinne einer Kalkulation von Wahrscheinlichkeiten umgehen.

Roland 18 Doppel-Voter - 10924 - 8. Juli 2017 - 17:31 #

So geht es mir mit Hearthstone und Gwent. Der RNG-Zirkus nahm in einem absurdem Maße bei HS zu; jegliche Strategie war nahezu dahin. Wenn ich ein reines Glücksspiel spielen will, dann spiele ich Würfelspiele wie Kniffel. Gwent ist dieser Hinsicht anders. Abgesehen von einem anderen Zugang zum Spiel (das Gameplay zu beschreiben, dazu gibt es viele Artikel) ist für mich der wesentliche Faktor: Strategie, Überlegung und ja, eine sehr kleine Portion Glück (beispielsweise beim Kartenziehen). Ich kann nachvollziehen was ich falsch mache wenn ich nicht gut spiele, und kann daraus lernen.

DocRock 13 Koop-Gamer - 1368 - 9. Juli 2017 - 6:53 #

Ich hab bei Gwent ernste Probleme damit, dass man nie gute Karten bekommt. Hab bisher etwa 4-5 Stunden gespielt und gefühlt keine einzige Karte bekommen, die besser ist als der Standard Kram. Das macht Blizzard so unglaublich viel besser (anfüttern, Belohnungssystem, anfänglichen Spaß erzeugen).

Hab es jetzt länger nicht gespielt, da es einfach nicht "klick" gemacht hat.

Roland 18 Doppel-Voter - 10924 - 9. Juli 2017 - 13:35 #

Echt? Hm, das ist wirklich seltsam; ich habe da genau die umgekehrte Erfahrung. Selbst wenn ich ein Spiel verliere erhalte ich eine Art Belohnung, die ich recht zügig zu einem Kartenpäcken umwandeln kann. Das kenne ich bei Blizzard nicht. Das so mühseelige Farmen nach Gold, unbrauchbare Quests die mich dazu verleiten wollen das zu spielen was ich nicht mag: es nervt. Jedenfalls kann ich die enthaltenen Karten, die wie bei Blizzard von gewöhnlich bis legendär reichen für meine Zwecke nutzen oder einschmelzen un zu einer ggf. hochwertigeren Karte umwandeln. Meiner Erfahrung nach gibt es keine "nachteilige" Karten bei Gwent, jedoch kann ich bei Hearthstone eine ganze Reihe solcher Karten benennen wie den 5/1 Magma-Elementar, das wütende 1/1 Huhn. Jedoch ändern sich bei HS einige Karten je nach Expansion, so das sie dann doch noch nützlich werden. Davon ist Gwent noch weit weg und ich bin gespannt welchen Weg sie beschreiten.

Qualimiox 13 Koop-Gamer - 1758 - 9. Juli 2017 - 19:31 #

Blizzard hat auch angekündigt, dass in Hearthstone ab der nächsten Erweiterung jede Legendäre nur noch aus dem Pool der Karten sein kann, die man bisher noch nicht hat, also es gibt keine doppelten Legendäre Karten mehr aus Packs.

The HooD 13 Koop-Gamer - 1325 - 10. Juli 2017 - 11:05 #

Genau, das Belohnungssystem in Gwent ist für den Anfang deutlich besser. Für 6 gewonnene Runden(nicht Spiele) am Tag bekomme ich mindestens ein Kartenpaket. Dazu noch bis zu 30Erz, oder sonstige Materialien bei 2 bzw 4 gewonnenen Runden. Das gleiche Spiel dann nochma bis zur 12ten gewonnenen Runde.

Bei den unsinnigen Karten gebe ich dir auch Recht.

Tjoa, und die Sache mit den Quests bei HS sollte für jeden nachvollziehbar sein.

LegionMD 14 Komm-Experte - P - 2116 - 9. Juli 2017 - 17:38 #

Kann ich eins zu eins so unterschreiben nach 3 Jahren Hearthstone und jetzt 2 Wochen Legends. Wie konnte ich so lange so blind sein...

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3155 - 8. Juli 2017 - 10:18 #

Bei jedem Update überlege ich ob ich mal wieder reinschauen soll. Eigentlich hat mir das Spiel Spass gemacht, aber irgendwie hat es mich dann verloren.

st4tic -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12175 - 8. Juli 2017 - 13:29 #

So geht es mir auch.
Aber inzwischen sind es so viele Karten, dass ein Wiedereinstieg - zumindest für mich - in immer weitere Ferne rückt...

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10899 - 8. Juli 2017 - 16:11 #

Wieso? Sie nehmen doch einmal im Jahr alte Kartenpacks(Classib bleibt dabei immer im "Standart"mode) aus der normalen Ladder raus. Ergo brauch man immer ca. die gleiche Menge an Packs über 2 Jahre

bsinned 17 Shapeshifter - 7303 - 8. Juli 2017 - 17:13 #

Momentan ist im Standard-Modus eigentlich "Karten-Tiefstand".

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19435 - 8. Juli 2017 - 12:02 #

Ich bin ja mal gespannt obs diesmal noch mehr neue Legendarys werden.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 36674 - 8. Juli 2017 - 16:41 #

Top-News! Glückwunsch!
Das Spiel hab ich ganz am Anfang mal ein wenig auf dem Tablet gespielt und irgendwann die Lust daran verloren. Das werde ich auch nicht mehr anfangen.

st4tic -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12175 - 9. Juli 2017 - 9:43 #

Danke :-)
Mich hat das Spiel auch nicht so richtig bei Laune gehalten... Und das, obwohl ich eigentlich großer Kartenspiel-Fan bin!

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78521 - 8. Juli 2017 - 17:46 #

Nicht meine Welt. Aber bin damals schon mit Magic nicht warm geworden.

Ardrianer 19 Megatalent - 19339 - 8. Juli 2017 - 21:32 #

Alles zu spät. Spiel ist für mich leider tot. Und um da wieder rein zu kommen, hab ich weder Zeit noch Muße... :(

Aladan 23 Langzeituser - - 39966 - 9. Juli 2017 - 7:54 #

Online Kartenspiele sind nichts für mich. Ich bleibe bei den Offline-Varianten. :-P

Kellydie0 05 Spieler - 30 - 9. Juli 2017 - 14:32 #

wenn sie es nicht ständig weiter entwickeln würde es keiner mehr spielen

Zaroth 17 Shapeshifter - P - 7140 - 9. Juli 2017 - 18:49 #

Ab und zu juckt es mich in den Fingern, das Spiel noch einmal zu starten. Aber meist bin ich aufgrund des hohen Zufallsfaktors schnell wieder abgeschreckt. Und für meinen Geschmack wechseln die aktuellen Karten zu schnell.

Rainman 18 Doppel-Voter - - 10440 - 10. Juli 2017 - 0:46 #

Ich spiels ja erst seit zwei, drei Monaten. Bin also Späteinsteiger. ;)

Als Unterhaltung für Zwischendurch auf dem Tablet finde ich es ideal. Ja, der Zufallsfaktor spielt eine große Rolle. Die Duelle verlaufen teilweise extrem unausgeglichen. Wer akribisch an seinen Kartendecks planen und tüfteln will, oder wem die Rangliste sehr wichtig ist, dem kann wohl das Interesse schnell frustriert abhanden kommen.

Von meinem Tablet wird Hearthstone aber so schnell nicht wieder verschwinden. :)

stylopath 16 Übertalent - 4554 - 10. Juli 2017 - 7:44 #

Der Titel ist wirklich in so einem "Denglisch" gehalten? "Ritter des Frostthrons"??

st4tic -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 12175 - 10. Juli 2017 - 7:53 #

Was ist daran Denglisch? Ritter? Eindeutig nicht aus dem Englischen entliehen. Des? auch nicht. Frostthron? Zusammengesetztes Nomen aus Frost und Thron. Für mich auch alles Deutsch ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)