Mario Kart 8 Deluxe: Neuer Patch mit Multiplayer-Anpassungen veröffentlicht

Switch
Bild von Christoph Vent
Christoph Vent 142903 EXP - Redakteur,R10,S10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Xbox-Experte: Kennt sich mit Vollpreis-Spielen, DLC und Mediacenter ausAction-Experte: Wacht über alles, was mit dem Action-Genre zu tun hatAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Reportage-Guru: Hat 10 Reportagen oder FAQ-Previews geschrieben

29. Juni 2017 - 16:18 — vor 23 Wochen zuletzt aktualisiert
Mario Kart 8 Deluxe ab 49,99 € bei Amazon.de kaufen.

Zwei Monate nach der Veröffentlichung hat Nintendo nun einen weiteren Patch zu Mario Kart 8 Deluxe (im Test: Note 9.0) veröffentlicht. Die Änderungen nehmen sich vor allem das Balancing im Multiplayer-Modus vor. So erhalten ab sofort nur noch maximal zwei Spieler gleichzeitig die Piranha-Pflanze, auch wurde ein möglicher Anzeigefehler bei den Items behoben, wenn ihr gerade ein Objekt wie einen Panzer als Abwehr hinter euch herschleift.

Nicht bei jedem gut ankommen dürfte die Entscheidung, dass zurückliegende Spieler häufiger mit Items bedacht werden, mit denen sie wieder den Anschluss an die Spitze finden. Umso praktischer ist hingegen das neue 30-Sekunden-Limit: Fährt der Erstplatzierte über die Ziellinie, endet das Rennen spätestens eine halbe Minute später – auch, wenn im hinteren Feld noch um Positionen gekämpft werden sollte.

Das Update mit der Versionsnummer 1.2 installiert sich bei aktivierter Internetverbindung automatisch, spätestens aber beim nächsten Start von Mario Kart 8 Deluxe. Die kompletten Patchnotes findet ihr bei Nintendo.

Christoph Vent Redakteur - P - 142903 - 29. Juni 2017 - 16:37 #

Also ich spiele es ja noch regelmäßig abends ein paar Ründchen online und freue mich daher über Balance-Anpassungen. Aber dass die hinten liegenden jetzt *noch* mehr starke Items bekommen, halte ich im ersten Moment nicht für den richtigen Ansatz.

Es ist doch eh so, dass die Zahl der gewonnenen (bzw. verlorenen) Punkte auch vom eigenen Rang im Vergleich zu dem der Mitspieler abhängt. Viel eher sollte man da noch etwas dran drehen.

Wunderheiler 20 Gold-Gamer - 22339 - 29. Juni 2017 - 17:02 #

Aber warum, vorne stört von den Items doch maximal der Blitz. Sollen da doch Sterne, Willis oder Goldpilze verteilt werden...

Christoph Vent Redakteur - P - 142903 - 29. Juni 2017 - 17:11 #

Wenn die Änderung nur die Spieler ganz hinten betrifft und man davon ausgeht, dass man immer unter den Top 3 fährt, ja. Ansonsten bin ich von den Dingern ja eben doch betroffen.
Ich hätte mir einfach gewünscht, dass das Balancing online eher etwas mehr Richtung Skill angepasst wird. Und ja, da es ein Mario Kart ist, hätte mir auch "ein bisschen" gereicht. Zumindest könnte man einen zweiten Ranked-Modus anbieten, in dem die Items ein wenig harmloser ausfallen. Über den Turnier-Modus gibt es zwar Rennen nach eigenen Regeln, die sind dann aber nicht ranked.

Wesker 14 Komm-Experte - P - 2130 - 30. Juni 2017 - 8:15 #

Das ist der Grund, warum ich nur mit "furiosen Items" spiele, dadurch wirkt es nicht ganz so Gummiband-mäßig.

Vielleicht mit dem nächsten Update? ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 39954 - 29. Juni 2017 - 17:07 #

Macht nach wie vor viel Spaß. Einfach ein zeitloses Gameplay :-)

Benni2206 13 Koop-Gamer - P - 1280 - 29. Juni 2017 - 17:29 #

Meine Freundin und ich raufen uns immer gegenseitig die Haare, wenn wir online spielen :) Das macht ein heiden Spaß.

Smoove Move 11 Forenversteher - 577 - 29. Juni 2017 - 20:46 #

"Nicht bei jedem gut ankommen dürfte die Entscheidung, dass zurückliegende Spieler häufiger mit Items bedacht werden, mit denen sie wieder den Anschluss an die Spitze finden."

Ich dachte, dass ist normal? Solange man keine nicht dauernd drei Panzer kriegt, um alles abzuwehren, ist doch alles gut - oder liege ich hier dramatisch falsch? Hab weder Switch oder Wii U, aber es ging doch immer darum, dass Leute wieder rankommen (Rakete etc).

xan 16 Übertalent - P - 5128 - 29. Juni 2017 - 23:49 #

Das Problem ist, dass weniger das fahrerische Können zählt, sondern mehr das Item-Glück. Als ich Mario Kart Wii einst intensiv online spielte ging es am Ende fast darum immer knapp Zweiter zu bleiben, da der Erste immer irgend einen blauen Panzer und/oder Blitz etc abbekommen hat. Leicht übertrieben dargestellt. Lange Rede kurzer Sinn, es ist nicht im Ansatz eSport-tauglich, da es zu willkürliches Item-Glück ist.

Smoove Move 11 Forenversteher - 577 - 30. Juni 2017 - 0:16 #

Willkommen bei Marrio Spielen... Marito Party ist auch nicht wirklich fair - wenn du was mit skill suchst, bist du hier einfach falsch.

Aladan 23 Langzeituser - - 39954 - 30. Juni 2017 - 5:27 #

Nicht jedes Multiplayer Spiel muss gleich E-Sport tauglich sein. Mario Kart ist das perfekte Spiel mit Freunden, egal ob online oder offline. ;-)

Novachen 19 Megatalent - 13193 - 30. Juni 2017 - 1:23 #

Halte eher das 30-Sekunden Limit für Unsinn... es reicht, wenn das Rennen beendet ist, wenn nur noch ein Fahrer auf der Strecke ist ;).

Wer nicht einmal die Geduld hat, zu warten, bis die anderen über der Ziellinie sind, sollten mit dem Spielen aufhören.

Abseits davon, dass Gummibandeffekte den Sinn eines Rennspiels sowieso ad absurdum führen, sehe ich bei Mario Kart eher die Problematik, dass es tatsächlich Items gibt, denen man nur ausweichen kann, wenn Ostern, Geburtstag und Weihnachten zusammenfällt. Das fand ich immer ganz mies. Nichts gegen diese ganzen Items und der entsprechenden Verteilung auf Positionen, aber Items gegen die man sich nicht wehren kann, sind bei so einem Spiel schon das letzte.

Flatinger 08 Versteher - 178 - 30. Juni 2017 - 10:40 #

Man kann sich gegen alles wehren, auch gegen blaue Panzer.
Mario Kart ist in meinen Augen genauso E-Sport tauglich wie ein Hearthstone nämlich gar nicht, da viel zu viel RNG im Spiel ist. Aber diesen Ansatz hat Mario Kart nicht.
Das Problem ist das wahnsinnig enge Feld und die fehlende limitierung Ranked auf 200ccm zu spielen. Darüber würde ich mch freuen denn das trennt nochmal die Spreu vom Weizen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)