nVidia "Fermi": Gerüchte um erste Screens

PC
Bild von Jan
Jan 2916 EXP - Freier Redakteur,R10,S10,C10,A10
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreichtSilber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

3. November 2009 - 0:07 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Im asiatischen PCZilla.net Hardware-Forum sind Bilder aufgetaucht, die angeblich erste Eindrücke von den grafischen Fähigkeiten des neuen nVidia-Chips "Fermi" geben sollen. Die drei Bilder zeigen zwei lebensecht wirkende Personen sowie einen realistisch ausgeleuchteten Raum -- alle Screens sind mit dem nVidia-Logo versehen. Bei zwei Bildern ist allerdings klar, dass sie nicht direkt im Zusammenhang mit nVidias Fermi stehen.

Die Bilder, auf denen die beiden Personen zu sehen sind, entstammen einem Werbefilm für das niederländische Playground-Festival -- dort treffen sich Grafik- und Animations-Künstler. Das komplette 2:40 min. Video samt weiterer Bilder ist auf vimeo.com zu finden. Die Grafik kommt, so die Entwickler, aus Cinema 4D -- vermutlich dem Advanced Renderer-Modul.

Welchen Hintergrund das dritte Bild hat, ist bislang unklar. Eine Quelle dafür ist bislang nicht auszumachen. Allerdings scheint der Schluss, dass es sich hierbei ebenfalls um ein gefälschtes Bild handelt, naheliegend. Das Bild zeigt, so die Bildunterschrift, den Einsatz von Ray Tracing-Technologie, die bei nVidias neuem GPU angeblich eine verstärkte Rolle spielen soll.

Wann mit nVidias neuem Grafikchip zu rechnen ist, ist bisweilen ebenfalls unklar. Laut einem Beitrag auf notebookreview.com, sollen erste Ableger bereits in der Treiber-Sektion von nvidia.com aufgetaucht sein. Kurzzeitig zumindest, wie Screenshots belegen -- die Auflistung der 300er-Reihe wurde mittlerweile aber wieder entfernt.

Porter 05 Spieler - 2981 - 3. November 2009 - 9:41 #

oh ja ich freue mich auf die Zukunft, wenn Killerspiele noch realer werden... :-\
nein, sieht natürlich einfach Stark aus!

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29541 - 3. November 2009 - 10:40 #

Und ist natürlich nicht in Echtzeit berechnet, hat also für kommende Spiele keine Relevanz. Tolle Grafiken kann man auch mit einer 10 Jahre alten Grafikkarte rendern (oder per CPU raytracen), das ist in Verbindung mit Fermi pure Augenwischerei. Ein Grund, weshalb ich mich dagegen entschieden habe, das Thema als News zu schreiben übrigens.

Porter 05 Spieler - 2981 - 3. November 2009 - 10:45 #

wenn es wirklich nicht in echtzeit berechnet ist dann ist die News wirklich nichts wert.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29541 - 3. November 2009 - 10:41 #

"Laut einem Beitrag auf notebookreview.com, sollen erste Ableger bereits in der Treiber-Sektion von nvidia.com aufgetaucht sein. Kurzzeitig zumindest, wie Screenshots belegen -- die Auflistung der 300er-Reihe wurde mittlerweile aber wieder entfernt."

Auch nachzulesen im letzten Hardwareroundup. Und bei den dort aufgetauchten G300 handelte es sich um mobile Versionen, die unter Garantie kein DX11 können und mit Fermi so viel zu tun haben wie Einstein mit Pooth.

Jan Freier Redakteur - 2916 - 4. November 2009 - 16:26 #

Magst das der News nicht einfach hinzufügen?

raumich 16 Übertalent - 4673 - 3. November 2009 - 10:43 #

Ich habe 1993 mit offenem Mund im Kino gesessen und mich gewundert, wieviel Rechenleistung wohl nötig war, um die Dinosaurier in Jurassic Park so lebensecht wirken zu lassen. Damals kam die Diskussion auf, das man bald wohl auch Schauspieler 100% digital ersetzen könne.

Nun, "bald" ist wohl tatsächlich sehr bald. Und man brauch offensichtlich keine HighEnd Maschinen mehr dafür.

Vor 16 Jahren noch absolut undenkbar.

Anonymous (unregistriert) 3. November 2009 - 12:42 #

Ich beschäftige zufällig beruflich mit dem Thema, daher folgengde kuze Anmerkung:

Die optische Beschaffenheit von Oberflächen, die in den Bildern hier in der Tat recht annehmbar aussieht, ist ja nur ein Teilaspekt bei der Erschaffung eines virtuellen Schauspielers. Dazu kommen dann auf der technischen Seite noch Dinge wie das Verhalten der 'Haut' bei Bewegung, die darunter liegenden Muskeln etc. auch dafür gibt es inzwischen ganz ansprechende Lösungen, aber in einem kommt weiterhin und bei fortschreitend realer Optik/Materialbeschaffenheit erst recht nicht ohne Schauspieler aus: Dem Schauspielern.

Die einzige Option für glaubhaft animierte Schauspieler, auch und gerade für Gesichtsanimationen, bleibt bis dato jedenfalls Motion Capturing. Da sieht man dann zwar den Schauspieler nicht mehr, aber geschauspielert wird natürlich trotzdem.

Daran wird sich meiner Meinung nach vorläufig auch nichts ändern. 'Von Hand' animierte oder womöglich gar automatisierte Animationen sind OK für Comic-Filme oder Computerspiele. Mit den Feinheiten eines menschlichen Gesichts in Bewegung haben aber auch Systeme wie die in Mass Effect oder Dragon Age nichts, aber auch wirklich gar nichts zu tun. Trotz anderslautenden Behauptungen seitens der Spiele-Produzenten. Da sollte man vielleicht manchmal mehr der eigenen Beobachtungsgabe trauen, als dem Marketinggeblubber von EA und Co.

hoschi2 (unregistriert) 3. November 2009 - 15:46 #

das rechte untere Bild sieht für mich nicht nach Computergrafik aus. Das dürfte wohl ein Fake sein. Und selbst wenn nicht, würde da wohl in der einen Fresse die gesamte Grafikpower des Chips drinstecken. Bis alle Gesichter in einem Spiel wie zB Risen so aussehen werden, werden wohl noch 10-15 Jahre vergehen.

estevan2 14 Komm-Experte - 1970 - 3. November 2009 - 18:03 #

Na wenn man sich mal so die Gesichtsanimationen in Uncharted 2 ansieht, ist die Grafik ja nicht mehr soweit entfernt von diesen Bildern. Ich denke schon das die nächste Grafikkarten Generation Bilder wie das Rechts unten in Echtzeit berechnen kann. Der Unchartet 2, sprich Playstation 3 Grafikchip ist ja wirklich von gestern.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29541 - 3. November 2009 - 23:27 #

Vorgestern. Wenn die PC-Grafiker die Technik etwas besser ausnutzen würden, wären wir schon im Übermorgen. Die PS3 nutzt einen leicht modifizierten Geforce7900-Chip, den würde man in aktuellen PCs eher für "Office" einstufen als für "Gaming" ;) . Aber die PS3 kann halt auf die Power der Cell-CPU zurückgreifen.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 3. November 2009 - 20:05 #

Diese Tech-Demos sind ja immer ganz nett, aber es muss bei Spielen nicht nur ein Gesicht oder Raum gerendert werden, sondern viele andere Dinge mehr.

Manilo 09 Triple-Talent - 319 - 8. November 2009 - 23:07 #

Mach Dir doch bitte die Mühe und schau Dir die Quellen an die Du nennst. Auf vimeo schreibt Heerko Groefsema von Onesize detalliert wie der Eröffnungsfilm vom Playground Festival produziert wurde.

Ausschließlich Fotos von realen Protagonisten - nix mit cg oder engine Geschichten - wurden mit Kamera mapping Techniken in Szene gesetzt um eine highspeed-Kamera Ästethik zu simulieren (bzw. kostengünstig zu faken). Für das kamera mapping wurde eben C4D (hat nix mit dem advanced render zu tun, würde auch mit dem standart render funktionieren) und 3ds max verwendet. Dazu kommt natürlich noch ne große Portion Postproduktion.

Bitteschön, wirklich sehenswert:
http://www.vimeo.com/7160598

Jan Freier Redakteur - 2916 - 9. November 2009 - 8:55 #

> (...) hat nix mit dem advanced render zu tun, würde auch mit dem standart render funktionieren (...)

Ich hatte nur "vermutet", dass es der Advanced Renderer ist. Mittlerweile gibt es auch einen Kommentar, der meine Vermutung bestätigt: "We used advanced renderer to render the shots"

> (...) nix mit cg oder engine Geschichten

Habe "Die Grafik kommt (...)" geschrieben, was die leicht verständliche Kurzversion von dem ist, was die Entwickler sagen: "We actually made the 3D models in Cinema 4D (...) it's all 3D".

Du machst das (lt. deiner Website) professionell und siehst die Zusammenhänge komplexer. Das kann ich aber nicht bei der Mehrzahl der Leser voraussetzen.

Wennst einen ebenso leicht verständlichen, dennoch konkreteren Vorschlag für diese Passage meiner News hast, immer her damit -- füge es gerne hinzu.

Manilo 09 Triple-Talent - 319 - 9. November 2009 - 18:40 #

Ah Du hast recht, hab nicht weiter runtergescrollt, da ist sogar eine kleine Making-of Bilderreihe. Aber Hauptsache direkt rum motzen, sorry dafür :)

Ich war nur irritiert was der großartig gemachte opener mit Nvidia zutun haben soll. Da hat sich jemand nen Spass erlaubt und das Logo reingeklatscht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)