Asphalt 5 - Racer für iPhone geht in die nächste Runde

iOS
Bild von Christian Witte
Christian Witte 3167 EXP - 15 Kenner,R8,S3,A5
Partner: Macht eine Fan- oder andere Site, die uns gefälltAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhaltenKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdientVorbild: Hat mindestens 100 Kudos erhalten

2. November 2009 - 23:25 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Wer sich etwas mit Spielen auf Mobiltelefonen beschäftigt hat, der dürfte wohl die Asphalt-Reihe kennen, die bereits auf normalen JAVA-Geräten seinen Ursprung hatte, seit Teil 4 aber auch für iPhone und iPod Touch seine Runden dreht.

Asphalt 5 von Gameloft ist nun der neueste Serienteil und ist dabei am ehesten als eine Mischung aus den Arcade-Teilen der NFS-Serie und Burnout zu beschreiben. Zwar hat sich am Spielprinzip wenig geändert, dafür aber im Bereich der Abwechslung, Inhalte und Spielmodi umso mehr.

Wie schon die letzten Titel von Gameloft bietet auch Asphalt 5 die Unterstützung für den neuen Onlinedienst Gameloft Live. Mit diesem verwaltet ihr euren Nickname, Freundeslisten, tauscht Nachrichten aus, wechselt euren Avatar und vergleicht Erfolgte mit euren Freunden -- praktisch wie Xbox Live für Spiele von Gameloft. Aber nicht nur hier macht der 5. Teil einen Schritt nach vorne, erstmals könnt ihr nun auch dank WiFi oder Verbindung via 3G online gegen Fahrer aus der ganzen Welt antreten.

Ebenfalls neu sind die original Wagenmodelle, darunter ein Audi R8, Lamborghini Gallardo, diverse Ferrari, Mercedes, Ducata, Bugatti und noch viele weitere bekannte Hersteller und Fahrzeuge. Mit diesen könnt ihr euch in Einzelrennen, den erwähnten Mehrspieler-Partien, einem Sofortrennen oder im Karriere-Modus austoben. Dazu stehen euch 12 verschiedene Orte für ausführliche Fahrten zur Verfügung, die noch dazu mit verschiedenen Streckenbedingungen wie Schnee und Schlamm aufwarten können. Zu den Rennmodi zählen neben normalen Rundkursen auch noch Drift-Rennen und die ein oder andere Verfolungsjagd mit der Polizei. Dank Boost, Sprungabschnitten und Abkürzungen ist für genug Action und Abwechslung im Rennalltag gesorgt.

Die Steuerung lässt sich wie gehabt an die eigene Wünsche anpassen, wir empfehlen allerdings die Kippsteuerung mit manueller Beschleunigung über virtuelle Tasten. Optisch weiß Asphalt 5 ebenso zu gefallen, auch wenn man es mit den Bloom-Effekten ein wenig im neuen Teil übertrieben hat. Zum Schluss sei noch für Musikfreunde angemerkt, dass ihr nicht zwangsläufig auf der gelungenen Musikauswahl des Spiels fest hängen müsst, denn ihr könnt auch zu jeder Zeit die Musik aus eurer eigenen Bibliothek abspielen lassen.

Asphalt 5 gibt es für knapp 5,50 € ab sofort im App Store, aber Vorsicht das Spiel ist mit 245 MB sehr groß geworden, zumindest für iPhone-Verhältnisse.

Video:

Vidar 18 Doppel-Voter - 12267 - 3. November 2009 - 8:00 #

Optisch waren die Asphalt teile bisher immer grandios allerdings spielerisch konnten mich die teile noch nie wirklich überzeugen...

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit