E3 2017: Abschlusszahlen bekanntgegeben // Über 68.000 Besucher

Bild von ChrisL
ChrisL 144815 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladen

15. Juni 2017 - 22:10 — vor 26 Wochen zuletzt aktualisiert

Wie üblich, teilt die Entertainment Software Association (ESA) als Veranstalter der Electronic Entertainment Expo am letzten Tag der Messe mit, wie viele Menschen das „weltgrößte Event für Videospiele, Technologie und Entertainment“ besucht haben.

Für die diesjährige E3 wurden demnach insgesamt 68.400 Besucher gezählt (2016: 70.300). Da die Veranstaltung in diesem Jahr zum ersten Mal auch der Öffentlichkeit zugänglich war, enthält die Zahl auch jene 15.000 Menschen, die dieses Angebot durch den Kauf eines Tickets wahrgenommen haben. Werden diese wiederum von der genannten Summe abgezogen, zeigt sich, dass etwa 53.400 Fachbesucher in Los Angeles vor Ort waren (2016: 50.300, 2015: 52.000).

Nach Angaben der ESA wurden auf der E3 2017 von 293 Ausstellern circa 2.000 Produkte vorgestellt (davon 120 Aussteller, bei denen sich alles um Virtual-Reality-Themen drehte). Wurden für die Messe im vergangenen Jahr um die sieben Millionen E3-bezogene Twitter-Tweets angegeben, sind es in diesem Jahr circa 15 Millionen Postings, die sich auf Twitter, Facebook und Instagram verteilen. Hinzu kommen Millionen Zuschauer, die via Twitch 5,5 Millionen Stunden E3-Inhalt abgerufen haben (etwa vier Stunden davon findet ihr in unserer Übersicht mit 90 neuen Trailern).

Auch in diesem Jahr waren unsere zwei Redakteure Benjamin Braun und Christoph Vent in Los Angeles vor Ort und berichteten unter anderem von den Pressekonferenzen. Alle Angespielt- und Angeschaut-Artikel, unsere Fazit-Videos und Foto-Galerien sowie natürlich die über 140 redaktionellen und von den User-Autoren stammenden News findet ihr auf unserer Event-Seite zur E3 2017.

Im kommenden Jahr findet die Electronic Entertainment Expo vom 12. bis 14. Juni statt.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38533 - 15. Juni 2017 - 22:34 #

Na das ist ja dann doch noch ein ganzes Stück von den Besucherzahlen der Gamescom entfernt, weil Benjamin und Christoph ja gesagt haben, dass die E3 sich dieses Jahr wegen der Nicht-Fachbesucher fast wie die Gamescom anfühlt. ;)

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11671 - 16. Juni 2017 - 1:08 #

Tjoar, eben bei weitem nicht mehr DIE relevante Fachmesse, die sie mal war.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12975 - 16. Juni 2017 - 7:31 #

Was?
Es waren mehr Fachbesucher wie in den letzten Jahren bei der Messe, wie kommst du darauf das sie nicht mehr relevant wäre wie früher?

Zum Vergleich bei der Gamescom im letzten waren nur 30000 "Fachbesucher".

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11671 - 16. Juni 2017 - 13:26 #

Wie ich drauf komme!? Steht im Artikel.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15793 - 16. Juni 2017 - 19:28 #

Eine relevantere Fachmesse gibt es nicht.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11671 - 16. Juni 2017 - 19:48 #

GamesCom und die beiden PAX.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15793 - 16. Juni 2017 - 20:01 #

Fachbesucher! Relevanz! Da müssen Gamescom und PAX schon noch kräftig zulegen.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11671 - 16. Juni 2017 - 20:27 #

Sehe ich wie gesagt anders. Die E3 hat sich mittlerweile gut gefangen, aber noch vor wenigen Jahren war die beinahe "Tot". Die Relevanz, die sie mal in den 90ern und noch in den frühen 00ern hatte, hat sie jedenfalls schon lange nicht mehr.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40353 - 16. Juni 2017 - 7:07 #

Das verstehe ich nicht ganz. Woher kommen die 20.000 Nicht-Fachbesucher im letzten Jahr, wenn doch dieses Jahr erstmal Tickets verkauft wurden?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12975 - 16. Juni 2017 - 7:35 #

Es gab im letzten Jahr diverse Public Events zur E3 außerhalb der Hallen bzw eigentlichen Messe, die zählen da wohl mit rein.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40353 - 16. Juni 2017 - 9:12 #

Das würde erklären, warum es in den Hallen dieses Jahr gefühlt voller war, obwohl laut Zahlen weniger Leute da waren.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)