E3 2017: Neues Bioware-Spiel Anthem im Gameplay-Trailer

PC XOne PS4
Bild von Hagen Gehritz
Hagen Gehritz 10596 EXP - Redaktions-Praktikant,R9,S9,C9,A9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Meister-Tester: Hat 10 Spiele-/Technik-Tests veröffentlichtDieser User hat uns zur TGS 2016 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.

11. Juni 2017 - 23:47 — vor 26 Wochen zuletzt aktualisiert
Anthem ab 100,00 € bei Green Man Gaming kaufen.
Anthem ab 59,99 € bei Amazon.de kaufen.

Wie gestern von EA angekündigt, präsentierte Microsoft im Rahmen der Xbox-Pressekonferenz auf der E3 2017 die ersten Gameplay-Szenen zu Anthem, dem neuen Science-Fiction-Spiel aus dem Hause Bioware. In der Welt von Anthem leben die Menschen in einer durch eine riesige Mauer geschützte Siedlung. In die Wildnis dahinter wagen sich nur sogenannte Freelancer in ihren Javelin-Kampfanzügen.

Im Gameplay-Trailer seht ihr zunächst, wie ein Spieler in der Ego-Perspektive in der Siedlung von einem Auftraggeber angesprochen wird. Danach schlüpft der Freelancer in seinen Javelin und trifft sich mit einem anderen Spieler auf der Mauerkrone. Die futuristischen Anzüge sind individuell anpassbar und ermöglichen den Spielern dank Schubdüsen große Sprünge sowie Gleitflüge. Die beiden Freelancer begegnen erst einer großen Bestie, ignorieren diese aber lieber und begeben sich zu einer Absturzstelle. Dort angekommen, schießen sie einige Gegner über den Haufen. Am Schluss der Sequenz stoßen zwei weitere zum Trupp und die vier bahnen sich ihren Weg an einer Bestienstampede vorbei zu einem riesigen Sturm. Die Spieler unterhalten sich auf ihrem Weg durch die Wildnis immer wieder betont ungezwungen über letzte Spielesitzungen, Erfahrungspunkte und die Wertigkeit ihrer Beute. Dies erinnert an frühere Destiny-Präsentationen und scheint den MMO-Shooter-Charakter von Anthem zu unterstreichen. Während der Präsentation selbst wurde das Genre des Spiels jedoch nicht genau benannt.

Video:

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19433 - 11. Juni 2017 - 23:49 #

Sieht für mich immer noch nicht nach nem RPG aus.

Game as a Service 3rd Person-Shooter mit Stats für den RPG Anteil ^^.

xan 16 Übertalent - P - 5128 - 11. Juni 2017 - 23:53 #

Destiny-Abklatsch in schöner. EA hat BioWare ganz schön rund gemacht. Erst Dragon Age und dann Mass Effect Andromeda und nun sowas. Gefühlt haben sie etwas verloren seit die Gründer ausgestiegen sind.

Deathsnake 20 Gold-Gamer - 21395 - 11. Juni 2017 - 23:58 #

Was die Kunden ja bewirkt haben. Siehe die Morddrohungen und Beschimpfungen wegen ME3 Ende. Da hätt ich auch kein Bock mehr auf so ne "Community".

One-Eyed Jack 13 Koop-Gamer - 1717 - 12. Juni 2017 - 0:12 #

Also ich finde ja die Logik etwas merkwürdig, ihre Fans quasi aus Rache nicht mehr bedienen zu wollen. Aber soll BioWare machen was auch immer sie wollen, zum Glück gibt es ja Obsidian.

Xentor 14 Komm-Experte - 2287 - 12. Juni 2017 - 7:35 #

Sorry das is eine ziemlich oberflächliche Herleitung. Das Ende von ME 3 hat meiner Meinung nach nichts mit der Gesammtqualität der ME Reihe zutun. Die war insgesammt super cool. Nur diese 10 - 20 Minuten haben halt alles in den Lokus gespühlt. Also bewerte ich das geteilt. Das ME Universum und die 3 Spiele waren super. (Das 4. hab ich nicht weil ich mir vorgenommen habe nixmehr zu kaufen wo EA draufsteht, auch wenn es mir in den Fingenr juckt, und da steh ich zu).
Und am "Enddessaster" von ME 3 ist Bioware selbst schuld. Hätten die während der Zeit vor Erscheinen nicht so grosskotzig von:
- Nahezu endlos viele Enden. (Klar für jeden der denken kann is das unmöglich.)
- Kein billiges A, B oder C Ende.
- Deine Spielweise wirkt sich !!signifikant!! auf das Ende aus.
- u.s.w.
gesprochen, hätte sich keiner beschwert. Jedenfalls nicht in der Größenordnung wie es passiert ist. Was dann hintendran noch kam (Original Author des ME Universums rausgeworfen.....) ergibt den Rest.
Also bitte höhrt ENDLICH auf Bioware / EA zu bemitleiden. Sie haben den EA Shitstorm selbst herrausgefordert.

Harry67 16 Übertalent - P - 4789 - 12. Juni 2017 - 7:41 #

Mitleid fände ich jetzt auch etwas übertrieben ;)

Airmac 14 Komm-Experte - 2152 - 12. Juni 2017 - 1:11 #

Man sieht doch in dem Trailer noch kaum was. Spar dir doch deine Vorverurteilungen, bis zu dem Spiel mehr bekannt ist, oder am besten bis es veröffentlicht ist. Das Spiel sieht doch vom Gameplay aus wie Mass Effect und die erste drei Mass Effect Spiele waren mit die besten Rollenspiele der letzten zehn Jahre.

The HooD 13 Koop-Gamer - 1324 - 12. Juni 2017 - 2:51 #

Man sieht doch, dass es in die Koop bzw MMO Richtung gehen wird. Finde den Vergleich mit Destiny durchaus angebracht.
Wenn das Spiel ne wirkliche Story haben und in Richtung ME (was du zu hoffen scheinst) gehen soll, hätten sie einen verdammt schlechten Trailer gemacht.

Drugh 15 Kenner - P - 3130 - 12. Juni 2017 - 5:33 #

Der Destiny Vergleich ist ja beileibe kein Schlechter, solch eine Serie in gut kann ja durchaus Spaß machen. Bislang sind ja genau diese Elemente drin. NPC Aufgaben, schwere Kampfanzüge mit Rollen (Tank, Supporter, DD Glaskanone). Dazu eben kein Deckungskampf sondern eher Shooterkampf, einzigartige Waffendrops in Qualitätsausführungen. Das ganze in einer poppigen Alienwelt. Nett, nur sind MMO Koop Shooter nicht mein Genre.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12975 - 11. Juni 2017 - 23:53 #

Sollte auch kein RPG werden.
Auf der letzten Finanzdingens wurde von Ea gesagt dass das nächste Bioware Game (also das hier) ein Action Titel wird und kein RPG.

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19433 - 12. Juni 2017 - 0:50 #

Das bezog sich auf den ursprünglichen Titel der News :-P

Hagen Gehritz Redaktions-Praktikant - P - 10596 - 12. Juni 2017 - 11:14 #

Mea culpa, das "RPG" ist mir wegen Bioware zuerst aus Reflex rein gerutscht. =]

Harry67 16 Übertalent - P - 4789 - 12. Juni 2017 - 11:21 #

Versteckte Sehnsüchte - kein Problem ^^

ChuckBROOZeG 19 Megatalent - 19433 - 12. Juni 2017 - 16:24 #

Hehe da schwang natürlich auch eigene Enttäuschung mit.

Ok das die keine RPG's mehr machen war eigentlich klar. Der Weg war ja ein recht konstannter aber es ist wie mit X-Wing und SP Quake 1 ("gothik") ... ich hoffe immer auf was neues ^^.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12975 - 11. Juni 2017 - 23:52 #

Also grafisch, wenn es am Ende wirklich so aussieht, einfach großartig.
Rest überzeugt mich aber nun nicht so, mal schauen.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38533 - 11. Juni 2017 - 23:55 #

Grafisch top, ansonsten reizt es mich irgendwie so gar nicht.

almay 12 Trollwächter - 887 - 12. Juni 2017 - 0:03 #

Dito. Ich bin kein Multiplayer fan, schon gar nicht Co-Op.
Ansonsten, ja, sieht super aus und das Art-Design gefällt mir auch. Kaufen werde ich es mir aber wohl trotzdem nie, es sei denn man kann es auch Solo spielen.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25188 - 12. Juni 2017 - 0:05 #

Macht mich weiterhin nicht an und diese unsäglich geskripteten und perfekt durchkoordinierten "Gameplay"-Videos finde ich ohnehin langweilig. Herrje, die sollen einfach mal zocken und sich nicht die ganze Zeit überlegen, wann sie X benutzen und wann sie die Kamera um Y drehen.

The HooD 13 Koop-Gamer - 1324 - 12. Juni 2017 - 2:57 #

Jop. Wünsche mir manchma meine Freunde würden in Koopspielen etwas mehr versuchen die Atmosphäre aufzusaugen und mehr das Spiel zu spielen wie es gedacht war, statt es so zu spielen wie es am schnellsten oder einfachsten geht.
Diese Trailer übertreiben jedoch immer^^

Tr1nity 28 Endgamer - 101376 - 12. Juni 2017 - 0:09 #

Wenn sich das Solo mit KI-Partnern spielen läßt, behalte ich es weiterhin im Auge.

Kamuel 13 Koop-Gamer - 1320 - 12. Juni 2017 - 6:23 #

Jop, wenns kein Singleplayer hat, bin ich auch raus. Aber ansonsten interessanter Genre-Mix.

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 6:24 #

Diese spiele haben es an sich automatisch mit zu skalieren, jedoch nachdem wie viele Spieler du im Team hast. Von daher kannst du das hundertprozentig auch alleine spielen.

Harry67 16 Übertalent - P - 4789 - 12. Juni 2017 - 6:27 #

Solo zusammen mit KI war das Thema.

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 6:30 #

Höchstens mal als Companion ab und zu, aber bestimmt nicht dauerhaft.

Tr1nity 28 Endgamer - 101376 - 12. Juni 2017 - 7:19 #

Wenn's ein Destiny-Abklatsch sein soll, könnte es auch dessen Solo-Möglichkeit haben. Technisch sehe ich da kein Problem. Andere Spiele kriegen sowas ja auch hin, wie z.B. Ghost Recon Wildlands, was ja ganz gut in der Hinsicht sein soll. Wenn Anthem diese Möglichkeit nicht bieten sollte, fällt's halt flach.

Harry67 16 Übertalent - P - 4789 - 12. Juni 2017 - 7:31 #

Solo in Wildlands ... da müssten die schon erheblich was an der KI verbessert haben. Bei dem was ich letztens bei Freunden gesehen habe, taugen die KI Kollegen gerade mal als Rettungskräfte zum Wiederbeleben wenn man selber stirbt.

Tr1nity 28 Endgamer - 101376 - 12. Juni 2017 - 7:45 #

Das reicht doch ;). Aber ich denke man weiß worauf ich letztendlich hinaus will. Bei (storylastigen) Spielen, wo man eben zwingend auf Mitspieler - die auch noch was taugen sollen - angewiesen ist, verliere ich nunmal ratzfatz das Interesse ;). Wenn's keine KI-Partner gibt, nehme ich auch das Solo-Borderlands-Spielprinzip. Funktionierte auch bestens ;).

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 7:47 #

Auf letzteres wird es sicherlich hinaus laufen. Also entweder allein, oder mit anderen Mitspielern. :-)

Und im Gegensatz zu manchem Kommentar hier in der News freue ich mich schon jetzt auf das Spiel und die Anzüge! Ich mag aber auch das MMO-Shooter Prinzip sehr gern.

Tr1nity 28 Endgamer - 101376 - 12. Juni 2017 - 7:50 #

Darauf hoffe ich mal. Weil das Setting macht mir jetzt schon Laune ;).

Harry67 16 Übertalent - P - 4789 - 12. Juni 2017 - 7:59 #

Verstehe schon. Nachdem in MEA das KI Teamplay soweit ganz ordentlich war, habe ich da aber gar nicht so große Befürchtungen. Storymäßig und auf die Vielfalt der Schauplätze bezogen allerdings schon.

Ich sehs schon vor mir: "Hole 4 Quantenmodule aus der verlassenen Forschungsstation" "Rette den XY Trupp aus den Fängen der ganz Bösen" "Sichere Planquadrat 217". Discover your story outside ...

Falls ich mich täusche, wird allerdings zugeschlagen. Die Grafik finde ich atemberaubend.

Sciron 19 Megatalent - P - 17992 - 12. Juni 2017 - 0:10 #

Naja, aber ist's jetzt ein MMO oder doch ein Singleplayer-Dings mit Koop-Funktion oder was auch immer? Statt mit den Bildern nur einen auf dicke Hose zu machen, hätten sie wenigstens mehr Infos zum eigentlichen Konzept rausrücken können.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15793 - 12. Juni 2017 - 0:12 #

ich denke MMO.

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 25188 - 12. Juni 2017 - 0:26 #

Davon gehe ich auch aktuell aus.

Desotho 16 Übertalent - P - 4539 - 12. Juni 2017 - 0:12 #

Wie erwartet. EA wollte auch ein Destiny um die Leute zu melken.

JarmuschX 12 Trollwächter - 929 - 12. Juni 2017 - 0:16 #

Die ganzen Destinys können mir gestohlen bleiben:-)

Labolg Sremag 13 Koop-Gamer - 1363 - 12. Juni 2017 - 1:04 #

sehr schön, bestes Spiel von allen auf der E3!

der Gameplay Trailer ist der gleiche wie damals für Destiny :) , absolut nicht gescriptet und 100% Ingameszenen!

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4598 - 12. Juni 2017 - 2:10 #

Macht mich an. Wenn das Spiel so gut wie die Grafik wird, könnte mich das zum Kauf einer One X bewegen. Hängt aber auch davon ab, wie gut Destiny 2 wird.

invincible warrior 13 Koop-Gamer - 1486 - 12. Juni 2017 - 4:02 #

HAHAHAHAHHAHA und das ist das sogenannte Project Dylan, das so heissen sollte, weil es wie Bob Dylan ist - ein Spiel, dass auf Jahre hinweg als Referenz gelten sollte... Bezweifle aber, dass eine Kopie als Referenz taugt. Traurig, aber "Money, money, money".

Harry67 16 Übertalent - P - 4789 - 12. Juni 2017 - 4:35 #

Super Grafik. Wahrscheinlich sauberes Gameplay. Story: Gegen Null (Discover it out there).
Die Multiplayer Experience nun auch für Soloplayer

Ja, das ist der neue heiße Scheiß ...

FEUERPSYCHE_TV 06 Bewerter - 79 - 12. Juni 2017 - 5:09 #

Nicht sonderlich aussagekräftig, bis auf die Grafik. Mal sehen, was da noch an echten Infos kommt...

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 5:12 #

Das gefällt mir sehr gut. Endlich traut sich Bioware mal etwas für sie neues. Bin gespannt auf mehr Material.

TheBlobAlive 15 Kenner - P - 3720 - 12. Juni 2017 - 5:19 #

Wirkt für mich noch wie eine Techdemo. Bin mal sehr gespannt, aber Bioware kaufe ich nicht mehr, wie früher, blind.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7730 - 12. Juni 2017 - 6:23 #

Destiny hat mich schon nicht interessiert, Anthem geht eindeutig in die gleiche Richtung bei mir. Langweilig.

McSpain 21 Motivator - 27823 - 12. Juni 2017 - 6:49 #

Sieht toll aus, aber als MMO völlig uninteressant. Schade.

Xentor 14 Komm-Experte - 2287 - 12. Juni 2017 - 7:25 #

Yeay schon wieder ein Shooter. Naja was soll man meh von EA erwarten. Aber hey. Die Leute werdens kaufen, bei dne Micotransactions mitmachen, also wird EA glaben, sie aben ein gutes Game gemacht. Wie immer. Also werden wir weiter und mehr Sachen dieser Art bekommen. Immer weniger tiefe ect...
Genau deshalb bin ich von dem AAA Kram weg, is genauso seichter casualisierter hirnloser Einheitsmüll wie das Zeug im Fernsehn.

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 7:42 #

Wieso eigentlich immer von "EA" reden? Das ist ein Projekt von Bioware, welches sie schon seit einiger Zeit umsetzen wollten. EA ist vielleicht Geldgeber, aber die Idee und Umsetzung liegt ganz klar bei Bioware.

In diesem Fall sogar bei Bioware Edmonton, die extra dafür Mass Effect an das interne Studio in Montreal abgegeben hat.

Tr1nity 28 Endgamer - 101376 - 12. Juni 2017 - 7:44 #

Du weißt doch, EA ist grundsätzlich böse und an allem Schuld und so ;).

Xentor 14 Komm-Experte - 2287 - 12. Juni 2017 - 7:58 #

Hmm, weil Bioware EA gehört?
Also ist EA der Oberboss.
Das war jetzt rein hirarchietechnisch, nicht von wegen "Das böse EA".
Wer das Geld zahlt bestimmt was gespielt wird (In dem Fall was programmiert wird.)

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 8:05 #

Der letzte Satz ist einfach Unwahr. Sorry, lese dir mal die Story um ME:A durch und schau, wo du nur einen Punkt findest, wo EA selbst eingegriffen hat. Bioware entwickelt immer noch seine eigenen Ideen und IP´s.

Xentor 14 Komm-Experte - 2287 - 12. Juni 2017 - 8:05 #

Wo hab ich was von Mass Effect Andromeda gesagt?
Ich hab gesagt das Bioware EA gehört, und EA entscheidet welches Projekt gemacht wird, mehr nicht.

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 8:10 #

Und mit letzterem hast du Unrecht. Bioware entscheidet, welches Projekt sie machen, nicht EA.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12975 - 12. Juni 2017 - 8:18 #

Deshalb wurde, auf Druck von EA, ein Dragon Age 2 zb auch innerhalb von einem Jahr zusammen geschustert...

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 8:27 #

Jo, das war das erste und letzte mal, das EA so dermaßen eingegriffen hat. Wie war es bei Dragon Age Origins, Dragon Age Inquisition, Mass Effect, Mass Effect 2, Mass Effect 3, Mass Effect: Andromeda?

Egal welches dieser Spiele: Es ist ein Bioware Spiel, kein EA Spiel. Wenn sie es gut machen, bitte an Bioware wenden. Wenn sie es schlecht machen, bitte an Bioware wenden. Dieses ewige EA gebashe nervt einfach.

Vidar 18 Doppel-Voter - 12975 - 12. Juni 2017 - 8:17 #

Deswegen muss Bioware auch auf die Frostbite setzen obwohl sie für RPGs nicht geeignet ist/war, weil EA keinerlei einfluss nimmt.

Übrigens Bioware war vielleicht mal wirklich etwas unabhängiger aber Bioware wurde samt Maxis vor 1 Jahr auch umstrukturiert und bekam mit Samantha Ryan ne direkte Vorgesetzte was vorher nicht so war.

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 8:22 #

Bioware hat eine Stimme im Gesamtkosmos von EA bekommen, ja. Davor waren sie noch sehr isoliert mit Flynn allein an der Spitze.

Harry67 16 Übertalent - P - 4789 - 12. Juni 2017 - 10:34 #

Wieso sollte die Frostbite nicht für ein RPG geeignet sein?

McSpain 21 Motivator - 27823 - 12. Juni 2017 - 10:40 #

http://kotaku.com/the-story-behind-mass-effect-andromedas-troubled-five-1795886428

Weil es die Entwickler sagen, die sich seit langer Zeit damit rumquälen mussten. Und oh wunder jetzt machen sie nen Online-Shooter. ^^

Ganon 23 Langzeituser - P - 40353 - 12. Juni 2017 - 10:43 #

Das hier dürfte schon lange parallel zu Andromeda in Entwicklung gewesen sein und ist auch von einem ganz anderen Team.

McSpain 21 Motivator - 27823 - 12. Juni 2017 - 11:33 #

Es ging nur um den Abschnitt über die Verwendung von Frostbite und warum die Entwickler bei Bioware ihre Probleme damit hatten bzw. haben.

Der Artikel sagt auch, dass die Engine perfekt für Online-Shooter ist aber eben nicht auf dem Stand für RPGs war auf dem ihre eigene Engine vor Frostbite war. Anthem hat ja so oder so den Vorteil mehr das zu sein was Frostbite gut kann.

Harry67 16 Übertalent - P - 4789 - 12. Juni 2017 - 11:20 #

Vielen Dank!

Ich finde es sehr erstaunlich, dass heute von Engines wohl schon selbstverständlich eine Art Autorensystem erwartet wird, dass selbst für spezifische RPG Funktionen bereits alle Funktionen mitbringt.

Aber nun kann ich auch verstehen, warum Anthem so actionreich präsentiert wird ;)

McSpain 21 Motivator - 27823 - 12. Juni 2017 - 11:34 #

Naja. Es geht ja darum, dass das Studio über Jahre ihre eigenen Tools und Werkzeuge entwickelt und perfektioniert hatte und nun wegen Frostbite bei null anfangen mussten. Die Engine wird von EA ja als Wundermittel für alles Verkauft, was sie nach Aussagen von Bioware aber nicht wirklich ist, außer man macht eben MP-Action.

Harry67 16 Übertalent - P - 4789 - 12. Juni 2017 - 12:00 #

Schon klar. Mass Effect war ja glaube ich noch Unreal 3, das per se sicher auch keine generischen RPG Features hatte.

Irgendwann muss man halt auf ein neues Pferd setzen.

Oder man machts billig und stellt ein ganzes Genre aufs Abstellgleis. Was einen hinsichtlich Dragon Age schon wieder ins Spekulieren bringen kann.

Baumkuchen 15 Kenner - 3941 - 12. Juni 2017 - 11:00 #

Finde ja bei Inquisition haben sie einen guten Job gemacht, denn auch das war schon Frostbite. Und auch Andromeda von einem jungen Studio fand ich so schlecht nun nicht, wie manche es immer darstellen. Auch wenn Anthem hier quasi wie ein Quantensprung wirkt. Hoffentlich auch auf der normalen One/PS4...

Vidar 18 Doppel-Voter - 12975 - 12. Juni 2017 - 8:09 #

Du denkst also das EA keinerlei Einfluss auf die Projekte und Umsetzung der internen Studios nimmt?

Denke die einzigen Entwickler welche keinen oder wenig Einfluss vom Publisher bekommen sind Blizzard sowie Rockstar Games und das auch nur weil da die Publisher die abhängigen sind. ^^

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 8:16 #

EA entscheidet natürlich bei manchen Studios, das nennt man dann "Auftragsarbeit". Bioware bedient aber immer noch seine eigenen Marken.

knusperzwieback 11 Forenversteher - 759 - 18. Juni 2017 - 15:38 #

Jo, sehe ich auch so.
Hauptsache fette Grafik mit viel Krachbumbäng. Dazu noch Marketing das so viel kostet wie die Entwicklung des Spiels = $$$.

Mit den Jahren weiß man wie der Hase läuft und hört irgendwann auf den Kopf zu schütteln, da er sonst irgendwann abfällt.

Hype schüren ist viel wichtiger als ein gutes Spiel auf den Markt zu bingen. Traurig, aber wahr.

ganga Community-Moderator - P - 17323 - 12. Juni 2017 - 7:34 #

Erinnert an Destiny? Gähn, langweilig.

Desotho 16 Übertalent - P - 4539 - 12. Juni 2017 - 9:01 #

Langweilig, aber eine Gelddruckmaschine :)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40747 - 12. Juni 2017 - 12:45 #

Sehe ich auch so, nichts das ich brauche.

OTK 12 Trollwächter - P - 967 - 12. Juni 2017 - 8:21 #

Mir hat es sehr gut gefallen. Grafisch wirklich beeindruckend. Mal schauen, was am Ende dabei herauskommt.

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4598 - 12. Juni 2017 - 8:41 #

Geile Grafik. Ansonsten mal schauen. Das kann alles mögliche werden, von Destiny 2.5 bis zu "Wildlands auf Pandora", wahlweise mit menschenlichen Mtstreitern oder aufgefüllt mit KI. Würde mir alles gefallen.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12171 - 12. Juni 2017 - 9:06 #

Man, hab ich Bock, diese fantastisch aussehende Welt zu erkunden ... alleine :-(

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7730 - 12. Juni 2017 - 9:16 #

An mir geht der Trend zu Koop auch vorbei, lediglich in WoW kann ich ab und an Gruppenspiel noch ertragen.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12171 - 12. Juni 2017 - 9:26 #

Gegen eine gut integrierte Koop-Funktion hab ich nichts, wenn sie optional ist. An mir geht der Trend vorbei, Spiele irgendwie in eine Online-Welt zu pressen. Mit Destiny oder The Division hätte ich wohl mehr Spaß gehabt, wenn sie mir für das jeweils tolle Setting eine spannende Solo-Story-Kampagne (von mir aus gerne mit optionalem Koop-Modus) gegeben hätten. Ähnlich wird es dann wohl mit Anthem laufen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 9:35 #

Nehmen wir mal das Ur-Destiny (ohne DLC) raus, bieten sowohl Destiny als auch The Division ganz coole Story-Kampagnen, die man sowohl solo als auch im Koop spielen kann.

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 12171 - 12. Juni 2017 - 9:55 #

"Ganz cool" finde ich beide Kampagnen eben nicht, da wäre aus meiner Sicht in Sachen Story sowie Inszenierung mehr gegangen, wenn die Spiele eben keinen Online- sondern einen Solo-Fokus gehabt hätten. Aber hey, gibt genug Leute, die mit beiden Spielen Spaß hatten und haben. Ich brauche nicht überall Onlinefunktionen, Chats oder Community-Hubs ... sicherlich auch, weil ich eh schon so verdammt viel Zeit in Online-Rollenspielen verbringe ;)

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 10:00 #

Es gibt so wenige Koop-Spiele in diesem Segment. Ich bin froh über jeden Vertreter. Solange Borderlands 3 nicht kommt, sind Destiny 2 und Anthem wohl die einzigen Vertreter in nächster Zeit.

Labolg Sremag 13 Koop-Gamer - 1363 - 12. Juni 2017 - 10:31 #

und der Borderlands Stil ist jetzt nicht jedermanns Geschmack, zu bunt, zu häßliche Waffendesigns, zu fantastische Waffenfunktionen...
und der Humor oder gar die Story Elemente sind auch schwierig.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 66142 - 12. Juni 2017 - 10:03 #

Muss dir da zustimmen, jedenfalls was Division angeht. Ich mag das Spiel echt gerne, aber bei der Story hat es schon arge Schwächen, vor allem was die Erzählweise und die Inszenierung angeht. Und spannend ist das ganze auch nicht.

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 10:05 #

Die Schwächen bei der Kampagne ist ja nu aber auch kein exklusives Feature dieses Spiels. Das teilt es sich wohl mit vielen Spielen, egal ob Single- oder Multiplayer. ;-)

McSpain 21 Motivator - 27823 - 12. Juni 2017 - 10:28 #

Prinzipiell steckt aber objektiv weniger Mühe drin.

Siehe auch bei der Stärke von Bioware den tollen Figuren und Begleitern. Hier hab ich meine Freunde oder Internet-Idioten. Vielleicht habe ich den falschen Freundeskreis, aber diese superimmersiven Dialoge und Szenen die für Messen choreografiert sind (z.b. hier bei Anthem oder Division) existieren einfach in der Realität so nicht oder sind eher selten.

Und dann tröstet mich Bioware damit, dass ich auch allein rumfliegen kann? Ich rechne jetzt also nicht mit tollen Begleitern deren Geschichten ich erfahre und die ich lieben lerne?

Ich kann mir auch nur schwer vorstellen, dass man die gleiche Mühe und Arbeit in KI-Begleiter steckt die eine Coop-Truppe evtl. nie zu sehen oder hören bekommt wie bei einer Heldengruppe aus DragonAge oder Mass Effect.

Xentor 14 Komm-Experte - 2287 - 12. Juni 2017 - 14:36 #

Wenns ja noch richtige Koop spiele gäbe *träum*.
Die am Ende nicht doch wieder im PVP Enden.
Jaja damals war das noch schön Neverwinter Knights, baldurs Gate, Diablo... Zusammen die Story durchzocken...

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 14:38 #

Ich spiele fast ausschließlich Koop, wenn es um Multiplayer geht. Gibt schon den ein oder anderen guten Vertreter. Besonders positiv kann ich da z. B. Dying Light hervorheben, oder Spiele wie Destiny und Borderlands, Total War, Stellaris und Konsorten. ;-)

monokit 14 Komm-Experte - 2256 - 18. Juni 2017 - 5:54 #

Und ohne einen Schuss abzugeben.

Golmo 16 Übertalent - P - 5050 - 12. Juni 2017 - 10:35 #

Also ich weiss ja nicht aber der Weg den die in der Präso gegangen sind sah für mich nach Schlauch mit viel drum herum aus! Besonders an dieser Stelle wo die kleinen Gegner kommen merkt man deutlich wie nur der Weg geradeaus sichtbar gestaltet ist und links und rechts irgendwie gar nix zu sein scheint. Ich bin da irgendwie skeptisch, die Welt wirkte komisch...Wenn ich bei Wildlands im Heli übers Land fliege sieht das deutlich offener aus!

Funatic 15 Kenner - P - 2728 - 12. Juni 2017 - 11:34 #

Ich frag mich bei solchen Trailern/Entwicklungen immer folgendes: Wenn ich als Publisher ein Studio unter meinen Fittichen hätte das bei den Fans seit Jahren für seine Rollenspiele geliebt wird und sich diese Spiele auch noch wie geschnitten Brot verkaufen...würde ich dann nicht schauen das sie weiter RPGs machen?
Mich turnt der Trailer nur ab!

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 11:37 #

Vielleicht wollen sie einfach mal etwas anderes machen?

McSpain 21 Motivator - 27823 - 12. Juni 2017 - 11:50 #

http://i.onionstatic.com/avclub/5579/10/16x9/960.jpg

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32142 - 12. Juni 2017 - 11:39 #

Ich spiele ja Destiny, das hier spricht mich bisher nach dem Gesehenen aber noch gar nicht an.

Momsenek 13 Koop-Gamer - 1582 - 12. Juni 2017 - 13:08 #

Bin immer auf neue Marken gespannt. Mal schauen was es genau wird.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 12. Juni 2017 - 13:10 #

Grafisch ist Anthem schon mal ein fettes Brett, dagegen kann Destiny einpacken. Es erinnerte mich optisch jedoch ein wenig an Evolve, zumindest das gezeigte.

Würde ich solche Titel spielen und müsste mich zwischen Anthem und Destiny 2 entscheiden, dann würde Anthem haushoch gewinnen. Problem dabei, ich spiele solche Onlinegames nicht ... (ich würde sowas nämlich wenn dann auch nur mit echten Freunden spielen und die habe ich nicht).

Solo (komplett) spielen kann man das ja wahrscheinlich knicken, man muss da sicher sein 4er-Team haben.

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 13:20 #

Ich spiele solche Spiele und werde auf jeden Fall beides Spielen. Bis Anthem kommt, hab ich Destiny 2 sicherlich schon mehrfach durch. ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 12. Juni 2017 - 15:30 #

Ich spiele auch solche Spiele, sogar das F2P Game Firefall und habe damit begrenzte Zeit Spaß. Mein Problem ist eben, dass man alleine am Ende eben nicht alles machen kann und das Aufgrund von Open World und Multiplayer die Story extrem in den Hintergrund rückt bzw. praktisch keine Rolle spielt.

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 15:39 #

Woher willst du daß denn jetzt schon wissen? Hast du Anthem oder Destiny 2 schon durchgespielt? Borderlands hat z. B. bisher keine Probleme mit sowas gehabt.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 12. Juni 2017 - 15:41 #

Weil das bei solchen Spielen immer so ist. Es gibt nun mal spezielle Raids und gelegentlich noch andere Inhalte, die ausschließlich für Gruppen gemacht sind. Das sind dann auch oftmals die, wo es den wirklich guten Loot gibt. Bei Destiny 1 übrigens nicht anders.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32142 - 12. Juni 2017 - 13:22 #

Momentan gab es natürlich noch wenig zu sehen, prinzipiell tendiere ich da aber in die genau gegenteilige Richtung. Stilistisch gefällt mir Destiny 2 besser und Anthem sah bis jetzt erstmal ziemlich schlauchig aus. Destiny hat da wenigstens auch mal etwas grössere Areale.

Naja, mal abwarten. Vielleicht wird es ja wirklich ein grosser Wurf. Hätte ich auf jeden Fall nichts dagegen, für den Moment schiebe ich Anthem aber erstmal wieder aus meinem Kopf und freue mich auf Destiny 2.

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 12. Juni 2017 - 15:33 #

Spielst du Destiny eigentlich alleine oder mit Freunden bzw. sogar Zufallsmitspielern?
Generell finde ich die Spiele, auch Destiny, durchaus ansprechend, nur wie oben angeführt, ich habe Angst, dass es alleine wenig Spaß macht bzw. eben ja gerade nicht vollständig spielbar ist. Schlauchlevels wiederum müssen auch bei solchen Spielen nicht zwangsweise schlecht sein. Am ende kommt es sowohl bei Schlauch- als auch Weitlauf-Gebieten drauf an, was draus gemacht wurde.

Aladan 23 Langzeituser - - 39959 - 12. Juni 2017 - 15:41 #

Er spielt es wie die meisten, die Multiplayer Spiele spielen, mit anderen zusammen. So ist das mit Koop Spielen. ;-)

Spiritogre 18 Doppel-Voter - 12740 - 12. Juni 2017 - 15:43 #

Das ist bei mir eben problematisch, weil ich dann zocken will, wann ich darauf Lust habe. Und vor allem bräuchte ich erst mal genug Freunde, die das auch spielen wollen. Leider spielen die meisten meiner früheren Zockkumpane fast alle nicht mehr.

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4598 - 19. Juni 2017 - 19:58 #

Das Destiny Matchmaking funktioniert meist recht gut, zumindest für Strikes. Vielleicht nicht gerade Montagmorgen um acht, aber nachmittags/abends schon. Und ansonsten kann man Patrouillen machen oder anderes Solozeug. Nicht stundenlang, aber für ein bisschen Geballer zwischendurch und Lootgrinden passt es schon.

Toxe 22 AAA-Gamer - P - 32142 - 12. Juni 2017 - 15:46 #

Mit einigen Leuten aus unserer GG Destiny-Gruppe.

http://www.gamersglobal.de/forum/118979/destiny-sammelthread?page=20

Früher habe ich es solo gespielt, was auch sehr lange sehr gut geht, zB. für normale Strikes problemlos mit zufällig vom Spiel hinzugefügten Spielern, aber irgendwann kommt dann der Moment, wo man das Spiel so sehr mag daß man auch den Rest wie Raids und andere Aktivitäten, die man nur sinnvoll in festen Gruppen machen kann, sehen möchte.

So wie es sich bis jetzt abzeichnet werden wir wohl auch so einige Leute direkt zum Start von Destiny 2 sein.

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4598 - 13. Juni 2017 - 4:56 #

Da wäre auch noch Platz für Dich, Spiritogre. :)

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78472 - 12. Juni 2017 - 20:00 #

Coole Grafik! Vom Gameplay überzeugt es mich nicht so. Mal schauen, was für den Singleplayer geplant ist. Vielleicht hat es ja eine tolle Story.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40353 - 12. Juni 2017 - 20:17 #

Sieht eigentlich gar nicht so verkehrt aus...

Labrador Nelson 28 Endgamer - - 106840 - 12. Juni 2017 - 21:31 #

Zumindest optisch ist da eine Menge ME:Andromeda Erfahrung mit eingeflossen. Schätze, die Tools und Assets wurden ein wenig aufgebohrt, schliesslich lag das Zeug ja massig vor nach der turbulenten Entwicklung.

monokit 14 Komm-Experte - 2256 - 18. Juni 2017 - 5:57 #

Bin ich der Einzige dem das nicht gefällt und dem das Art Design sehr an Avatar erinnert, was ich auch schon nicht mochte? Kennt hier ueberhaupt noch jemand Avatar?

Harry67 16 Übertalent - P - 4789 - 18. Juni 2017 - 8:52 #

Die vordergründigen Ähnlichkeiten zu Avatar sind schon augenfällig. Weil: Ist halt Dschungel.

Aber das wäre für mich jetzt nicht das Problem, sondern die fehlende Aussicht auf eine interesssante Solokampagne nebst ordentlicher Story.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
ChrisL
MMO
MMO-Action
Bioware
Electronic Arts
2018
Link
0.0
PCPS4XOne
Amazon (€): 69,99 (PlayStation 4), 69,99 (Xbox One), 59,99 (PC)
GMG (€): 100,00 (STEAM), 90,00 (Premium)