PSN-Check: Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm Legacy – langer Name, viel Spiel
Teil der Exklusiv-Serie PSN-Check

XOne PS4
Bild von Old Lion
Old Lion 70409 EXP - 26 Spiele-Kenner,R10,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreicht

5. September 2017 - 9:22 — vor 14 Wochen zuletzt aktualisiert
Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm Legacy ab 69,99 € bei Amazon.de kaufen.
Jede Woche stellt der PSN-Check ein interessantes Downloadspiel aus dem PSN-Store vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Die Rubrik wird von unseren Usern Old Lion, Maverick und OTK betreut.

Namco Bandai vereint in Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm Legacy mit Naruto Ultimate Ninja Storm, Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm 2, Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm 3: Full Burst und Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm 4: Road to Boruto alle bisher erschienenen Teile der Ninja-Storm-Reihe. Wir haben einen Blick in die umfangreiche Kollektion geworfen und schlenderten dabei ein wenig durch das malerische Dorf Konohagakure.
Das Dorf oder vielmehr der Mikrokosmos, in dem sich alles abspielt.
Vorgeschichte
Naruto ist eine Mangareihe des japanischen Mangaka Masashi Kishimoto, die im Laufe der letzten 18 Jahre zahlreiche Videospielableger spendiert bekam. Hauptfigur aller Teile ist der namensgebende Held Naruto Uzumaki, der im Laufe der Geschichte vom tollpatschigen Ninja-Schüler zum Retter emporsteigt und am Ende oberster Ninja seines Dorfes wird.

Bis zum Erreichen dieser Ehren ist es allerdings ein harter und vor allem langer Weg. Dabei ist der Aufbau eines Spiels immer gleich, nur die über die Teile weitergeführte Hintergrundgeschichte ändert sich latent. Naruto erledigt innerhalb des Dorfes Aufgaben für die Bewohner, nimmt Kämpfe an, um seinen Ruhm und seine Fähigkeiten zu steigern und erledigt die Storymissionen, die ein Weiterkommen im Spiel sicherstellen. Im Prinzip ist es wie ein comichaftes Mini-GTA-Rollenspiel mit Japan-Setting, nur ohne Waffen, Autos und Fäkalsprache.
Der neunschwänzige Fuchs in Aktion.
Die Suche nach dem Remaster
Die Grafik der Naruto-Spiele ist handgezeichnet und macht seiner Vorlage alle Ehre. Das Dorf ist detailliert gestaltet, alle Charaktere weisen eigene Züge auf und haben durchgehend was zu erzählen.Vom angekündigten Remastering ist jedoch herzlich wenig zu bemerken. Sind die ersten zwei Teile noch sehr zeichentrickähnlich konzipiert, gesellen sich ab dem dritten Teil Cel-Shading-Effekte und eine höher aufgelöste Grafik dazu, die allerdings den gleichen Eindruck wie in den Original-Teilen hinterlässt.

Die enorm vielen Dialoge sind meist immer noch nur untertitelt, sodass nur wahre Hardcore-Fans, die jede Silbe ihres Helden aufsaugen möchten, voll auf ihre Kosten kommen. Für alle anderen, die einfach weiterspielen wollen, entwickelt sich eine Durchklick-Tortur, um die teils endlosen Einleitungen in eine Mission zu überspringen. Diese gliedern sich in Sammelaufgaben für die Bewohner, Geschicklichkeitsspiele und Kampfaufträge. In den Geschicklichkeitspassagen wird oft auf den Kniff der Quick-Time-Events zurückgegriffen, um die Aufgaben etwas schwieriger zu gestalten. Wer darauf keine Lust hat, kann diese Aufgaben einfach überspringen.

Eine Sache, die ebenfalls nicht angepasst wurde und umso mehr nervt, ist die unsagbar schlechte Kameraführung in Naruto Shippuden. Da die Karte starr im unteren Eck des Bildschirms klebt, drehten wir uns nicht selten bis zur Überlkeit im Kreis, um den richtigen Weg zu finden. Hinzu kommt, dass auch die Kampfsteuerung gerne hätte überarbeitet werden können. Es ist zwar immer noch gut spielbar, aber es könnte alles einen Tick besser und geschmeidiger ausfallen. Wir geben aber zu, das ist alles Jammern auf hohem Niveau, wir hätten uns nur etwas mehr Liebe zum Remaster gewünscht.
Faustkämpfe sind eines der Hauptelemente in Naruto Shippuden.
Fazit
Mit Naruto Shippuden - Ultimate Ninja Storm Legacy erhaltet ihr zum normalen Preis eines einzelnen Konsolenspiel gleich vier vollwertige Spiele, die, aufeinander aufbauend, eine spannende und nachvollziehbare Geschichte erzählen. Den anfangs kleinen Naruto werden die meisten von euch direkt ins Herz schließen und mit ihm seine Abenteuer erleben wollen. Ihr solltet allerdings etwas Zeit einplanen, da die vier Titel insgesamt sehr umfangreich daherkommen. Wer bisher noch keinen Kontakt mit dem Ninja hatte, kann ihn spätestens jetzt ruhigen Gewissens kennenlernen. Fans, die die Abenteuer abermals erleben wollen, werden es eh tun. Nur sollten dabei auch ihre Erwartungen im Rahmen bleiben.
  • Action-Prügel-Rollenspiel
  • Einzelspieler
  • Auch für Anfänger geeignet
  • Preis am 5.9.2017: 59,99 bis 69,99 Euro (auch für PC und Xbox One erhältlich)
  • In einem Satz: Naruto ist zurück, wenn auch mit leichten Macken

Video:

Aladan 23 Langzeituser - - 39954 - 5. September 2017 - 10:00 #

Sieht auch wieder echt toll aus. Aber keine Zeit dafür :-D

PS: Danke für den Check!

AlexCartman 16 Übertalent - P - 4592 - 8. September 2017 - 18:55 #

Vielen Dank für den Check. Solche Perlen entdeckt zu bekommen ist immer lesenswert. Leider habe ich keine Zeit für dieses umfangreiche Spiel.

Ganon 23 Langzeituser - P - 40333 - 19. September 2017 - 13:08 #

Sieht irgendwo interessant aus, ist aber nichts für mich...

Im Text steht, dass es auch für PC erhältlich ist, getaggt sind Steckbrief und Artikel aber nur mit PS4 und XONE.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit