Arma 3: Termin für neue Karte Malden 2035 bekannt

PC
Bild von Hedeltrollo
Hedeltrollo 9496 EXP - 18 Doppel-Voter,R6,S1,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Surge Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns zur Yakuza 0 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 100 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.

9. Juni 2017 - 17:46 — vor 15 Wochen zuletzt aktualisiert
Arma 3 ab 38,42 € bei Amazon.de kaufen.

Bohemia Interactive hat für seinen Militär-Sandbox-Shooter Arma 3 einen alten Bekannten runderneuert. Die aus Arma - Cold War Assault (Originaltitel Operation Flashpoint - Cold War Crisis) bekannte Karte Malden steht ab dem 22. Juni 2017 für alle Besitzer des Hauptspiels kostenlos zur Verfügung und nennt sich nun Malden 2035. Weitere DLC-Inhalte benötigt ihr also nicht, um auf dieser Karte spielen zu können. Ursprünglich wurde sie für den Arma 3-Spinoff Project Argo erstellt, den ihr seit einiger Zeit in einer Betaversion spielen könnt und der ebenfalls am 22. Juni veröffentlicht wird (Gamersglobal berichtete).

Während ihr in Argo nur eng eingegrenzte Schauplätze von Malden 2035 zu Gesicht bekommt, kann die Karte in Arma 3 im vollen Umfang genutzt werden. Dazu mussten sie die Designer komplett anpassen und bedienten sich dazu der bekannten Gebäude aus dem Hauptspiel. Einige Wohnhäuser leuchten nun jedoch in bunten Farben und das eine oder andere neue Gebäude kam auch hinzu. Das reale Vorbild für Malden ist die griechische Mittelmeerinsel Lefkada. Genauer gesagt liegt diese im Ionischen Meer. Dementsprechend orientiert sich Malden 2035 landschaftlich an den beiden Karten Altis und Stratis. Verstreut auf der Insel liegen kleinere Ortschaften, die landwirtschaftlich geprägt sind. Ausgedehnte Waldgebiete wie auf Tanoa findet ihr nicht, jedoch vereinzelt dichte Pinien- und Zypressenwälder. Darüber hinaus gibt es einen Flughafen im Norden sowie mehrere kleinere Häfen. Die Insel ist 62 km² groß und felsig.

Wer nicht warten und sich sofort sein eigenes Bild von Malden 2035 machen möchte, muss in Steam den Entwicklerzweig von Arma 3 auswählen und auf den circa 6 GB großen Download warten.

immerwütend 22 AAA-Gamer - P - 31845 - 11. Juni 2017 - 17:04 #

Bei der Überschrift hab ich mich gefragt, was Karl Malden damit zu tun hat ;-)

Hedeltrollo 18 Doppel-Voter - P - 9496 - 11. Juni 2017 - 17:53 #

Es gibt irgendwo eine Statue, vielleicht ist sie nach ihm benannt.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit