Resident Evil Zero: Veröffentlichungstermin der PAL-Fassung

Wii
Bild von Sven
Sven 9146 EXP - 18 Doppel-Voter,R8,S10,C1,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Bronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtTester: Hat 5 Spiele- oder Hardwaretests veröffentlichtDatenbank-Geselle: Hat 100 Steckbriefe angelegtRedigier-Veteran: Verdiente 1000 EXP durch Edits fremder News/ArtikelStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

2. November 2009 - 2:41 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Bereits seit Juli 2008 dürfen japanische Spieler in Resident Evil Archives - Resident Evil Zero die Vorgeschichte um das mysteriöse Anwesen in Raccoon City und den Konzern Umbrella auch auf der Wii erkunden, während die westliche Welt lange auf eine Umsetzung für ihre Konsolen hat warten müssen. Am 22. Januar 2010 hat das Warten allerdings ein Ende, wie Capcom in einer Pressemitteilung verlauten ließ: Sowohl die nordamerikanische NTSC-Fassung als auch eine PAL-Variante für europäische und australische Spieler werden ab diesem Tag im Handel erhältlich sein.

Bei Resident Evil Archives - Resident Evil Zero handelt es sich um eine originalgetreue Portierung des erstmals im Jahre 2002 für den Nintendo GameCube erschienenen Spiels, die lediglich um eine optionale Bewegungssteuerung erweitert wurde. Der Preis für die Neuauflage dürfte bei etwa 30 Euro liegen, amerikanische Händler bieten Vorbestellern die NTSC-Version bereits für 30 US-Dollar an. Wer auf die neuartige Steuerung verzichten kann, dürfte das Spiel allerdings auch deutlich preiswerter über den Gebrauchtmarkt erstehen können: GameCube-Spiele laufen bekanntlich auch auf der Wii.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11462 - 2. November 2009 - 7:16 #

2008? So lange haben die das schon? Oo

Vidar 18 Doppel-Voter - 12536 - 2. November 2009 - 10:29 #

da es ein reiner 1:1 Port ist war es garnicht erst sicher das es zu uns kommt, denn angekündigt waren se JapanExclusiv, deswegen erst so spät!
is halt etwas dreist diese 1:1 umsetzung gibts ja nichts neues aber gut kostet au nur 20-30€!

und was die remake thematik angeht RE4 war wirklich gut vorallem dank der grandiosen steuerung die andren RE remaks naja wenn man sie schon hat oder die GC version bekommen kann, kann man sich dies sparen

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 2. November 2009 - 7:50 #

Hätte es irgendwen gestört, wenn Produkte des capcom'schen Remakewahns in Japan geblieben wären? Ich mein, reichlich sinnlos ein Game der letzten Generation für diese neu aufzulegen, aber das hab ich eh schon bei der ersten Ankündigung von Resident Evil Archives und RE4 gesagt, sowie bei massig anderen Remakes...

Find's aber einfach nur dreist, wie Capcom immer wieder versucht, den Leuten das letzte Geld mit minimalem Aufwand aus der Tasche zu ziehen: Portierung kann man das ja nicht mal wirklich nennen, ist ja nur GC-Version mit der Mote als optionalem Controller. Da Mote und Nunchuck auch nur als normaler Controller eingebunden wurden (kein Pointern etc.), rechtfertigt hier so gut wie gar nichts den Kauf.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11462 - 2. November 2009 - 8:11 #

Also bei den Archives-Teilen kann man ja noch der Meinung sein. Bei der Wii Version haben sie allerdings gute Arbeit abgeliefert, da die Steuerung an die Möglichkeiten der Wii angepasst wurde. Damit ist die Wii Version wohl das beste RE4. Außerdem verfügen die Neuauflagen über 16:9 wenn ich da richtig im Bilde bin.

Geld wird niemanden aus der Tasche gezogen. Man braucht es ja nicht kaufen. Ich hingegen finde diese Re-Releases i.O., da ich weder einen GC noch einen GC-Controller besitze. Gebraucht würde ich mir das Spiel auch nicht kaufen wollen. Daher ist es imo eine prima Alternative.

Sephix 13 Koop-Gamer - 1452 - 2. November 2009 - 14:22 #

Ich hab auch nicht behauptet, dass das Geld aus den Taschen gezogen wird, sondern Capcom versucht es. Das dürfte bei solch einem billigen Port eindeutig sein – den Fans noch einmal eine Version verkaufen. Dass man das Game noch nicht besitzt und auch keinen GC-Controller und keine GC-MemCard besitzt, ist eben auch das einzige, was das Game attraktiv für Käufer macht. Aber ansonsten gibt es eben nichts, was RE0 für Wii vom ursprünglichen Titel unterscheidet und genau da macht eine Neuauflage in meinen Augen einfach keinen Sinn.

Ich für meinen Teil fand RE4 auf dem Cube btw. am besten. An der Mote-Steuerung in der Wii-Portierung hatte ich absolut keinen Spaß und demnach hab ich's auch nur in der GC-Version durchgezockt.

NoLamer (unregistriert) 2. November 2009 - 15:16 #

Die Neuauflagen haben KEINEN ECHTEN 16:9 MODUS, sie werden nur vom Fernseher gestreckt

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35931 - 2. November 2009 - 14:37 #

Ich hab keinen GC und fand RE4 Wii Edition klasse. Archives hab ich noch nicht gespielt, gibt's da wirklich keine Pointer-Steuerung? Dann würd ich mir die beiden ersparen...

maddccat 18 Doppel-Voter - 11462 - 3. November 2009 - 7:17 #

Nein, gibt es nicht. Ich kann mir aber auch nicht vorstellen, wie man das in einem eher langsamen Spiel mit wechselnden Perspektiven umsetzen soll.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)