World of Warships: Update 0.6.5 bringt Kampagne "Jagd auf die Bismarck"

PC
Bild von Zaunpfahl
Zaunpfahl 15123 EXP - 19 Megatalent,R9,S3,C10,A6
Dieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Cutter: Hat Stufe 10 der Cutter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2013 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Vielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreicht

20. Mai 2017 - 0:04 — vor 12 Wochen zuletzt aktualisiert

Mit dem Update auf Version 0.6.5 bringt Wargaming für World of Warships eine neue Kampagne mit dem Titel "Die Jagd auf die Bismarck" ins Spiel, in der ihr euch noch bis zum 8. Juni viele Belohnungen verdienen könnt, als krönenden Abschluss schließlich das deutsche Tier 8 Schlachtschiff Bismarck selbst. Dafür müsst ihr in sieben Kategorien bestimmte Aufgaben wie etwa "versenke fünf Kreuzer" oder "entdecke vier deutsche Schiffe" in Gefechten erfüllen. Für jede erfüllte Aufgabe gibt es neue Abzeichen zu gewinnen, für die letzte Aufgabe jeder Kategorie Schiffsmodule und Tarnungen. Wer alle 24 Abzeichen sammelt, bekommt außerdem zwei neue permanente Tarnungen für die Bismarck mit Kredit-Punkte- und Erfahrungs-Bonus in Gefechten.

Anlass für die Kampagne ist die Veröffentlichung des neuen Tier 7 Schlachtschiffs HMS Hood, das im Mai 1941 mit der Jagd auf die Bismarck im Nord-Atlantik beauftragt wurde. Der Verkauf des Schiffs läuft jedoch über drei Etappen. In der ersten Woche ist nur ein Paket zum Preis von 99 Euro verfügbar, das neben dem Schiff noch viele Signal-Fahnen, 9.500 Dublonen (die Premium-Währung im Spiel) und eine volle Ausstattung mit Schiffsmodulen mitbringt. Ab dem 26. Mai wird das Paket kleiner und auf 79 Euro reduziert, für die letzte Woche der Kampagne wird schließlich ein Paket für 49 Euro verfügbar. Anschließend wird es das Schiff ohne zusätzliche Boni für 35 Euro im Shop geben.

Das Update bringt außerdem einige Verbesserungen an der Benutzeroberfläche für Kampagnen mit. Ihr könnt nun direkt sehen welche Belohnung ihr für eine erfüllte Aufgabe bekommt, außerdem wurde die Anzahl der Klicks um zwischen verschiedenen Aufgaben zu wechseln durch eine Änderung an den Menüs reduziert. Eine lange geforderte Änderung ermöglicht euch jetzt zudem angelegte Tarnungen auf Schiffen genau wie Signalfahnen wieder zu entfernen, wobei sie nicht mehr vernichtet wird, sondern zurück in euer Inventar gelegt wird. Die weiteren Änderungen und Bugfixes könnt ihr den unten verlinkten Patch-Notes entnehmen, im nachfolgenden Video fasst Dasha Perova die wichtigsten Punkte noch einmal zusammen.

Video:

Thomas Seiler 13 Koop-Gamer - P - 1372 - 20. Mai 2017 - 11:34 #

Wargaming hat übrigens eine kleine Videoreihe zur Jagt auf die Bismark von Extra Credits produzieren lassen: www.youtube.com/watch?v=2CV1tvMYFRs

Leider nur auf Englisch, trotzdem sehr sehenswert

xris 14 Komm-Experte - 2305 - 22. Mai 2017 - 7:11 #

Extra History ist sowieso einen Blick wert.

Chakoray 13 Koop-Gamer - 1493 - 21. Mai 2017 - 18:32 #

Ich liebe dieses Spiel. Zusammen mit einem oder zwei Freunden lohnt es sich gleich doppelt.

Es ist zwar Free to Play aber ohne Premium (sprich 10 Euro pro Monat) kommt man nicht wirklich weit.
Und sollte man es dann bis Tier 10 schaffen so ist man fast dazu gezwungen die Premium Tarnung zu kaufen weil man sonst trotz guter Runden Minus einffährt.

Aber pay to win ist es auf gar keinen Fall.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11626 - 22. Mai 2017 - 9:42 #

Auf gar keinen!^^ Was nicht ist, kann noch werden. WoW habe ich bislang nicht gespielt, dafür WGs Flaggschiff WoT und so klasse das auch ist, die Pay2win-Tendenz nimmt dort -zumindest derzeit- rapide zu. Allein die zuletzt veröffentlichten Premium Heavy Tanks auf Tier 8 sprechen eine deutliche Sprache: Egal ob Patriot oder Liberté und erst recht der Defender, alle sind viel stärker als die frei erforschbaren Panzer der Stufe oder alten Premiums. WGs früherer Ansatz, demnach Premium Tanks nicht besser als Panzer der gleichen Stufe sind, sondern nur als Crew Trainer und Creditmaker fungieren bzw. dort Bonus einfahren, sind leider passé.

Außerdem wird verstärkt nach Wegen gesucht, dem Spieler dazu zu bewegen, sich solche Panzer und/oder einen Premium Account zuzulegen. Etwa dadurch, dass man öfters mal Gold Ammo durchladen muss, z.B. durch Panzer wie aktuell der Chrysler K, der Frontal einfach mal gar keine Weakspots besitzt (obwohl das 3d Modell ganz klar zwei MG-Ports zeigt...).

So gerne ich WoT auch spiele, die aktuellen Entwicklungen (Arty und Lights in Patch 9.18) wie auch deren aggressive Verkaufspolitik widerstreben mir! Hoffentlich versaut WG es nicht komplett, die Stimmung in deren Forum ist jedenfalls derzeit extrem schlecht.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11626 - 22. Mai 2017 - 9:42 #

Bitte löschen, war die falsche Stelle.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)