Massiver Absatzeinbruch bei Nintendo

Bild von Drifter
Drifter 5260 EXP - 16 Übertalent,R5,J7
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.GG-Supporter: hat einmalig 10 Euro gespendetBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiGG-Spender: Hat eine Spende von 5 Euro an GG.de geschicktFleißposter: Hat 200 EXP mit Forumsposts verdientKommentierer: Hat 100 EXP mit Comments verdient

30. Oktober 2009 - 10:49 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Nintendo sieht sich aufgrund massiver Umsatzrückgänge im ersten Halbjahr 2009 gezwungen, seine Gewinnerwartungen für das laufende Geschäftsjahr zu senken. Allein während dieses Zeitraumes brach der Absatz von Nintendo-Produkten um über 40% ein, der Reingewinn sank somit um 52% auf jetzt 69,5 Milliarden Yen (ca. 523,5 Millionen Euro)
.
Nintendo ist aufgrund teils deutlicher Preissenkungen der Hauptkonkurrenten Microsoft (Xbox 360) und Sony (Playstation 3, PSP) zunehmend unter Druck geraten. Erst kürzlich konterte man ebenfalls mit Preissenkungen bei der hauseigenen Konsole Wii.

Als weitere Ursachen werden sowohl die derzeitige wirtschaftliche Krise als auch eine zunehmende Marktsättigung im Segment der Spielkonsolen angesehen.

ganga Community-Moderator - P - 15590 - 31. Oktober 2009 - 0:44 #

Haben die lieben Herren Analysten ja schon letzte Woche prophezeit.

bersi (unregistriert) 31. Oktober 2009 - 1:18 #

ich finde die Ironie vorzüglich :D ich meine, hier wird geschrieben, dass Nintendo Absatzeinbrüche verzeichnet und eine News drüber wird der dsi als Verkaufstärkste Konsole genannt xD

Awesome!

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 31. Oktober 2009 - 10:16 #

da sieht man halt mal wieder wie krass der Unterschied von Nintendo zu Sony und Microsoft inzwischen geworden ist.

Fozzie 12 Trollwächter - 1015 - 31. Oktober 2009 - 17:35 #

Wir sollten wirklich ein paar Tränen für Nintendo verdrücken, wo doch der Reingewinn nur noch im dreistelligen Millionenbereich liegt...

bömbell (unregistriert) 1. November 2009 - 16:07 #

Geschieht Nintendo ganz recht, auf die Dauer werden sie mit ihren Casual Billiggames und Xfachen Wiederveröffentlichungen von alten Titeln nicht mehr an die ersten Erfolge mit Wii und DS anknüpfen können. Aber Nintendo hat ja die passende Antwort auf Umsatzrückgänge:

DS Umsatz sinkt: Machen wir den DS halt größer und bringen die fünfte Neuauflage raus, dann kaufen ihn auch mehr.

Wii Umsatz sinkt: Huch, dann gibts jetzt eben wieder ein neues Mario Game. Die Leute sind ja so dumm und kaufen dieselbe Scheiße immer wieder: Mario Galaxy 2010!

PARALAX (unregistriert) 2. November 2009 - 20:24 #

Selten so einen Schwachsinn gelesen, sorry. Was bitte ist an Spielen wie "Mario Galaxy" alt außer das Spielprinzip, das es schon ewig gibt? Das Spiel hat alleine wegen seinem Spieldesign bzw. der Idee in der Schwerelosigkeit zu spielen Höchstwertungen bekommen. Außerdem liegt es doch immer im Auge des Betrachters. Die Einen ballern sich gerne bei "Gears of war" die Birne weg und die Anderen zocken halt lieber zusammen ne Runde "Wii Sports Resort". Who cares?

Übrigens bin ich gerne einer der "Dummen", der sich auch Mario Galaxy 2 (und nicht 2010) zulegen wird. ;-)

rez (unregistriert) 1. November 2009 - 16:10 #

Kein Wunder, die ganzen Omas und Opas in den Altersheimen haben ja schon die Wii und brauchen keine neue. Warum auch?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)