Company of Heroes + Addons: Patch v2.601 erschienen

PC
Bild von Name
Name 0 EXP - Neuling
27. Oktober 2009 - 22:48 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Company of Heroes ab 31,99 € bei Amazon.de kaufen.

Das Echtzeitstrategiespiel Company of Heroes hat zwar schon ein paar Jahre auf dem Buckel, dennoch arbeitet der Entwickler Relic Entertainment an weiteren Verbesserungen. Jetzt ist ein neuer Patch auf v2.601 erschienen.

Die Änderungen des Updates halten sich allerdings in Grenzen:

  • Fehler behoben, der dazu führen konnte, dass Minen neu gespawnte gegnerische Panzer zerstören und weiteres Respawnen verhindern
  • Optimierungen vorgenommen, die Company of Heroes moddingfreundlicher machen

Der Patch ist mit nur 26 MB Umfang erfreulich klein ausgefallen und kann hier heruntergeladen werden, allerdings wird eine bereits installierte Version 2.600 vorausgesetzt. Das Update funktioniert auch im Zusammenspiel mit den Addons, sollten diese installiert sein.

SynTetic (unregistriert) 27. Oktober 2009 - 23:37 #

Für mich sind die wenigen Änderungen ein klares Indiz dafür, dass Company of Heroes inzwischen nahezu perfekt und ganz klar eine Perle der Echtzeitstrategie geworden ist!

stupormundi 13 Koop-Gamer - 1576 - 27. Oktober 2009 - 23:49 #

Die Arbeit, die Relic auch nach Jahren noch in CoH investiert, ist beispielhaft (auch wenn man anmerken muss, dass das zweite Add-On Tales of Valor ja erst dieses Jahr erschienen ist).
Ich habe CoH gerade in der Anfangszeit sehr intensiv, auch e-sportsmäßig gespielt und kann daher behaupten, dass es v.a. die Balance-Updates dringend gebraucht hat. Ich erinnere da nur einmal an den überstarken StuG-Spam oder (noch weitaus schlimmer) den übermächtigen alliierten Riflemen-Spam (mit dem Bar-Upgrade, dem Granaten-Upgrade und nicht zu vergessen den Haftladungen). Zeitweise war es beinahe unmöglich geworden, als Achsespieler gegen den alliierten Gegenspieler zu bestehen, da die Riflemen keine Schwachstelle hatten: MGs in Gebäuden haben sie locker mit Granaten ausgehoben (man danke an Angoville, wo sie, hinter den Hecken vor dem MG-Sperrfeuer geschützt, locker ein paar Granaten in die Häuser werfen konnten), Volksgrenadiere und Panzergrenadiere hatten früher gar keinen Stich gegen sie gemacht (selbst wenn sie mit MP40 respektive MG42 ausgestattet waren!) und leichte Fahrzeuge wie das SdKfz bis hin zum StuG konnten sie ohne Probleme mit Haftladungen demontieren (wobei der Achsespieler in der Regel nie zu den dafür benötigten Ressourcen kam, wenn der Alliierte ihn geschickt mit seinen Riflemen abgeschnitten hat).
Kein Wunder also, dass es viel Kritik in den CoH-Foren gab. Relic ist allerdings einer der wenigen Spieleentwickler, der sich Kritik von seiten der Fans auch mal zu Herzen genommen hat. CoH ist zwar auch heute noch nicht voll ausbalanciert, aber die geringen Ungleichheiten, die zwischen den mittlerweile vier Fraktionen bestehen, kann man durch taktisch klügeres Spielen locker wettmachen.

SynTetic (unregistriert) 27. Oktober 2009 - 23:54 #

Jeder Start ist schwierig, vor allem bei Titeln, die sehr viel im E-Sport gespielt werden -- denn hier treten die Probleme erst auf und werden erkennbar, denn die Kunden das Spiel bereits nutzen. Aber Relic hat wirklich viel getan, respekt!

Porter 05 Spieler - 2981 - 28. Oktober 2009 - 9:42 #

absolut geiles Spiel, Seit C&C1 hat mich kein RTS mehr so gefesselt!
(Warcraft 3 mal ausgenommen)

aber viel wichtiger wäre die News das vorgestern ein neues Update zur Blitzkrieg Mod rauskam ;-)
http://forum.hq-coh.com/index.php/topic,5214.msg401641.html#msg401641

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 28. Oktober 2009 - 10:41 #

Hmm, ich glaub das Spiel muss ich mir doch noch antun...

Porter 05 Spieler - 2981 - 28. Oktober 2009 - 10:54 #

wenn du dich nur ein bisschen für RTS interessierst dann, UNBEDINGT!

SynTetic (unregistriert) 29. Oktober 2009 - 9:08 #

Definitiv! Das Teil ist super.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)