Outlast 2: Blutiger Launch-Trailer zum Survival-Adventure stimmt auf den Release ein

PC XOne PS4 MacOS
Bild von Denis Michel
Denis Michel 129360 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

22. April 2017 - 3:00
Outlast 2 ab 39,98 € bei Amazon.de kaufen.

Red Barrels Games hat anlässlich des baldigen Erscheinens von Outlast 2 (zum Preview-Artikel) einen blutigen Launch-Trailer zum Horror-Adventure auf YouTube veröffentlicht. Der rund zwei Minuten kurze Clip zeigt euch schon mal, was euch im Spiel erwartet. Wer sich am kommenden Dienstag mit dem unheimlichen Prediger Sullivan Knoth und seinem mysteriösen Kult anlegt, sollte auf jeden Fall ein paar frische Unterhosen einplanen ...

Die Geschichte von Outlast 2 folgt dem Investigativjournalisten und Kameramann Blake Langermann, der gemeinsam mit seiner Ehefrau und Kollegin Lynn einen mysteriösen Mord an einer unbekannten jungen schwangeren Frau aufklären möchte. Als beide durch einen Absturz ihres Hubschraubers über der Sonora-Wüste in Arizona getrennt werden, begibt sich Blake auf die Suche nach seiner Frau und landet daraufhin in einem abgelegenen Dorf. Schon bald stellt er fest, dass dieser Ort von einer sadistischen Sekte beherrscht wird.

Den Launch-Trailer könnt ihr euch direkt unterhalb dieser Zeilen anschauen. Outlast 2 wird ab dem 25. April 2017 für Windows, Mac, Xbox One und die PS4 im Handel erhältlich sein.

Video:

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12296 - 22. April 2017 - 5:23 #

Nach Resident Evil 7 überzeugt mich das hier irgendwie nicht mehr.

Jac 13 Koop-Gamer - P - 1718 - 22. April 2017 - 11:11 #

Ich fand den Trailer schon stimmungsvoll, allerdings ist es nicht so mein Genre.

Jadiger 16 Übertalent - 5087 - 24. April 2017 - 20:35 #

Wieso ballert man da nicht genug auf die gleichen Gegner? Ist ja so gruselig wenn man weis im nächsten Raum kommt das was man das ganze Spiel schon gesehen hat. Ja und erst der Endgegner in einem Resi der sollte auch in die Geschichte eingehen als schlechtester Endgegener eines Resis.
Resi 7 ist genau 4 Stunden lang gut und 6 Stunden lang Mittelmäßig.

immerwütend 21 Motivator - P - 30689 - 22. April 2017 - 13:08 #

Das war in den Achtzigern auch schon doof :-(

Xentor 14 Komm-Experte - 2200 - 22. April 2017 - 13:11 #

Juhuuu lasst die perversitäten beginnen.
naja... wers brauch.

kdoubleu 12 Trollwächter - P - 897 - 22. April 2017 - 15:24 #

Also ich finde, das sieht schon gut aus. Bin interessiert ...

einsteinsneffe1971 16 Übertalent - P - 4211 - 22. April 2017 - 18:49 #

Gibt es das eigentlich nur in dieser Bundle-Version? Falls ja, ist es für gestorben. Teil 1 samt Erweiterung habe ich bereits für PC und auch komplett durchgespielt.

Ich will nur Teil 2, nicht das alte Gedöns. Wieder mal ne tolle Preis- und Produktpolitik...

Grumpy 16 Übertalent - 5086 - 22. April 2017 - 19:01 #

wenn du dir die laden version holen willst, jo

Loco 17 Shapeshifter - 8190 - 23. April 2017 - 9:49 #

Glaube das floppt. Outlast war auf Dauer schon etwas "stumpf" mit seinen ständigen Jumpscares. Jetzt aber, nachdem Resident Evil eigentlich gerade erst gezeigt hat, wie gut Horror immer noch sein kann, wird Outlast 2 nichts werden. Wird bestimmt sinnlos brutal und ähnlich wie der erste und ich sage mal voraus, die Prämisse wird niemanden überzeugen.

Bin da jedenfalls mal so gar nicht gehyped. Der erste war für mich aber auch schon überschätzt. War kein gutes Spiel und ich befürchte die Entwickler haben nicht verstanden, was besser/anders werden muss, damit es auch heute noch funktioniert.

Janno 15 Kenner - 3468 - 23. April 2017 - 10:27 #

Ich hingegen fand Outlast spitze. Den DLC "Whistleblower" tatsächlich noch besser. Es ist halt eine andere Art von Horror; halt noch etwas drastischer Als bei Resident Evil 7. Ich mag beide Arten von Horror sehr gerne.

Freue mich nun sehr auf den zweiten Teil.

Loco 17 Shapeshifter - 8190 - 24. April 2017 - 18:09 #

Outlast ist vor allem eine Jumpscare-Aneinanderreihung. Der erste Teil startete toll und spannend, driftete dann aber total ab. Guter, cleverer, psychologischer Horror, gepaart mit grandioser Story... das ist Silent Hill 1-3. Perfektion von Horror.

Janno 15 Kenner - 3468 - 24. April 2017 - 18:15 #

Gut, aber das ist wie der Vergleich von Äpfel und Birnen.
Silent Hill hat einen ganz anderen Ansat, was Horror angeht. Silent Hill ist psycholigisch, Outlast ist Terrorhorror und darin ist es ganz hervorragend.
Bei Silent Hill hast man abstraktes und ein tiefgehendes Spielerlebnis (welches ich auch ganz fantastisch finde), bei Outlast hat man natürlich die Jumpscares, aber auch durchgehend ein sehr unangenehmes und nahezu "ekeliges" Gefühl (was hier durchaus positiv gemeint ist).

einsteinsneffe1971 16 Übertalent - P - 4211 - 23. April 2017 - 15:46 #

Mich haben der erste Tel und der DLC damals total begeistert. Etwas kurze Spielzeit, aber von der Stimmung her war das schon sehr gruselig. Ich habe mich damals echt bei ein paar Szenen ganz schön erschreckt. Ging mir beim neuen Resi aber auch so.

Outlast kann man nur schwer damit vergleichen, da man es eben ganz anders spielen muss. Trotzdem beides Top-Games.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)