MoMoCa am 17.4.2017: Ghost in the Shell & Letsplay-Pläne
Teil der Exklusiv-Serie GG-Podcast

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 352879 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

17. April 2017 - 7:00 — vor 31 Wochen zuletzt aktualisiert

Am frühen Ostermorgen, noch vor dem Ostereiersuchen und dem Oserhasengucken, verostern sich Christostern Vent und Jostern Langer zum Ostomomoca. Verdammt, wieso müssen diese leckeren Schokoostereier auch immer mit Ostereierlikör abgeostert sein? Aber schon die erste Minute des heute extralangen Podcasts (exakt 49:00 Minuten sind es geworden) deckt auf, dass mit dieser Einleitung etwas nicht stimmen kann. Und darum Frohe Ostern und zu unseren heutigen Themen!

  • 00:40 Und damit Willkommen zum MomomomomoCa,
  • 01:25  Die aktuelle Neuabonnenten-Osteraktion auf GamersGlobal.de
  • 02:40  Christoph & Jörg waren in Ghost in the Shell. Zunächst zur Anime-Vorlage.
  • 06:50  Und nun zur Realfilm-Fassung mit Scarlett Johansson.
  • 11:00  Was Jörg nicht so gut fand.
  • 12:35  "Das war jetzt *fast* etwas ausufernd." Was haben wir gespielt?
  • 12:45  Christoph freut sich trotz seiner WiiU-Version auf Mario Kart 8 Deluxe...
  • 13:15  ... und spielt schon seit 80 Stunden Zelda - Breath of the Wild
  • 14:35   Prey hat Christoph auch gespielt.
  • 16:30   Jörg hat ein wenig Shock Tactics gespielt
  • 20:35  Die beiden Podcaster schreiten zur Vorschau..
  • 22:33  Christoph sitzt schon länger an einem aufwändigen Artikel zur HTC Vive
  • 25:00  Jörg weist auf das aktuelle Retro-Gamer-Sonderheft zum C64 hin.
     
  • 27:15  Das Thema der Woche: GamersGlobal und die Letsplays
  • 27:30  Der aktuelle Stand bei Yakuza 0 und ein Blick hinter die (finanziellen) Kulissen
  • 35:00  Welche anderen Letsplays wären denkbar?
  • 39:50  Zur Frage "Wieso überhaupt Extrasachen? Geht da nicht dem Abo was verloren?"
     
  • 42:30  Kommen wir zu den User-Fragen. Es beginnt Melangel zum Thema J-RPGs.
  • 45:00  Tasmanian Devil will wissen, wie wir die Blitzaktionsgewinner ziehen...
  • 46:10  ... und er fügt einen Vorschlag zu den Steckbriefen an
  • 46:55  Rainman fragt: Was haltet ihr von The Signal von Tölva?
  • 47:40  Wieso dieser Podcast so lang geworden ist.
  • 48:25  Tschö!

Wir freuen uns über eure Kommentare und insbesondere User-Fragen!

Adobe Flash Player wird zum abspielen benötigt. Jetzt installieren.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 279831 - 17. April 2017 - 7:02 #

ERSTER :)

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3133 - 17. April 2017 - 9:23 #

Du haettest "OSTER :)" schreiben muessen, so gilt das nicht.

blobblond 19 Megatalent - 18540 - 17. April 2017 - 11:04 #

Eigentich müsste er ja "EASTER" schreiben!

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3133 - 17. April 2017 - 11:13 #

Stimmt eigentlich ;)

Maverick 30 Pro-Gamer - - 279831 - 17. April 2017 - 11:49 #

Menno ^^

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10933 - 17. April 2017 - 7:48 #

Schiebung! Seit wann ist es den erlaubt den MoMoCa wirklich morgens zu veröffentlichen.

jguillemont 21 Motivator - P - 30853 - 17. April 2017 - 8:04 #

Ich wittere eine Verschwörung!

Simonsen 16 Übertalent - 4193 - 17. April 2017 - 8:09 #

Hier werden halt Prioritäten gesetzt - die Ostereier suchen sich ja auch heute nicht von selbst!

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4774 - 17. April 2017 - 8:07 #

Ghost in the Shell hat noch nie in Tokyo gespielt. Der Ort heisst Newport und das wird auch so im Film (Anime und Real) erwähnt.
Die Stadt soll übrigens an Hong Kong angelehnt sein.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352879 - 17. April 2017 - 8:31 #

Danke, habe ich wohl mit Akira verwechselt.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4774 - 17. April 2017 - 8:34 #

Jo, das ist Neo-Tokyo.

Johannes 23 Langzeituser - 39095 - 17. April 2017 - 8:12 #

User-Frage: Wann können wir denn mit der GG-Kochshow und der Video-Show aus der letzten Weihnachtsaktion rechnen?

Maverick 30 Pro-Gamer - - 279831 - 17. April 2017 - 8:13 #

Ein Retro-Gamer-Sonderheft zum C64 mit 260 Seiten Inhalt ? Geil ^^

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 36447 - 17. April 2017 - 8:28 #

Mein Gedanke. Sehr schön.

Simonsen 16 Übertalent - 4193 - 17. April 2017 - 8:35 #

Wirklich sehr schön, auch wenn ich den altersbedingt nur gestreift habe.
Gab es dazu eigentlich gar keine News / Leseprobe oder hab ich es einfach verpasst?

Maverick 30 Pro-Gamer - - 279831 - 17. April 2017 - 13:17 #

Ein paar Seiten vom Sonderheft (inklusive der Inhaltsangabe) findet du beim Heise-Shop: https://shop.heise.de/katalog/retro-gamer-sonderheft-2017

euph 24 Trolljäger - P - 47743 - 17. April 2017 - 9:31 #

Das hatte ich letzte Woche in den Händen. Leider ist der Großteil bereits in anderen Retro-Gamer-Heften erschienen und viel kam mir daher schon zu bekannt vor. 14,95 Euro waren mir dann daher doch etwas zu viel, auch wenn es ein tolles Heft ist.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 36447 - 17. April 2017 - 10:06 #

Ach, schade. Wieder so eins. Dann brauche ich es nicht.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352879 - 17. April 2017 - 11:35 #

Also zum "Wieder so eines" möchte ich doch etwas schreiben:

Wir machen pro Jahr zwei Sonderhefte: 1. Das Jahrbuch im November/Dezember, das ein Best of der vorausgegangenen Hefte enthält (aber nicht des aktuell am Kiosk liegenden). Und 2. Das "echte" Sonderheft im Frühjahr. Zwar besteht auch dieses zum größeren Teil aus Wiederverwertung, aber aus einer kuratierten Wiederverwertung. Da steckt also viel Auswahl- und teils auch Anpass-Arbeit drin (wir gehen an etliche der alten Artikel noch mal dran). Dazu kommen neu geschriebene und neu übersetzte Artikel. In diesem Sonderheft steckt erhebliche Arbeit drin, es ist mit den 100%-Wiederverwertungssonderheften der englischen Retro Gamer oder vieler anderen Verlage überhaupt nicht zu vergleichen. Zumal ich, das sage ich ja auch im MoMoCa, darauf achte, dass es in den "richtigen" Sonderheften keine Artikel gibt, die bereits einmal wiederverwertet wurden (die Jahrbücher natürlich ausgenommen). Was übrigens die Auswahl nicht einfacher macht.

Selbstverständlich kann dir das Konzept dennoch nicht gefallen, und knapp 15 Euro sind eine Menge Geld. Ich finde aber, man kann sich das Heft wirklich kaufen, wenn man am C64 interessiert ist, weil es eben auch eine Menge Lesestoff bietet. Ebenso wie man sich vorher das Plattformen-Sonderheft oder vorher das Die-besten-Spiele-Sonderheft kaufen konnte. Das ist meine ehrliche Meinung als inhaltlich Verantwortlicher, der aus dem zur Verfügung gestellten Budget das Maximum herausholt :-)

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 36447 - 17. April 2017 - 12:36 #

Danke für die ausführliche Antwort. Ich habe mir die ersten beiden Sonderhefte gekauft und für mich gemerkt, dass die zusätzlichen Seiten zwar schön und gut, aber für mich persönlich zu wenig sind.
Dass Ihr da nochmal ne Menge Arbeit reinsteckt, glaube ich Dir sofort. Ich fand die Hefte auch sehr gelungen. Und gerade solche Plattform-Hefte kann ich mir auch gut als Einstiegsheft z.B. am Bahnhofskiosk für bisherige Nichtleser vorstellen. Wirtschaftlich machen die Hefte also bestimmt Sinn.
Bisher lasse ich für mich die Hefte aus. Und warte auf ein CPC-Sonderheft (das bestimmt nie kommt).

spooky74 14 Komm-Experte - P - 2181 - 17. April 2017 - 18:02 #

Also für ein CPC Sonderheft würde ich sogar ein wenig spenden.
Mein erster Homecomputer war ein Schneider CPC464 mit GT65

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3133 - 17. April 2017 - 18:30 #

Da waere ich auch dabei. Ich hatte zwar einen C128, aber ein Freund hatte einen CPC. Und auf dem CPC habe ich eigentlich genausoviel Zeit verbracht wie mit dem C128. Allerdings nur mit Grünmonitor. Aber zum Programmieren war das Teil super, auch Dank Copy&Paste Taste.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 36447 - 17. April 2017 - 18:33 #

Natürlich mit Grünmonitor. Farbe hatte ich draußen ja genug ;)

G1N_T0X1C 11 Forenversteher - 601 - 17. April 2017 - 13:44 #

Die-besten-Spiele-Sonderheft? Ist auch das auf Retro beschränkt oder geht es da um aktuelle Titel? Wenn ja, wo kann ich es nachbestellen?
Vielen Dank im Voraus...

Simonsen 16 Übertalent - 4193 - 17. April 2017 - 13:49 #

https://shop.heise.de/katalog/retro-gamer-sonderheft-1-2015

G1N_T0X1C 11 Forenversteher - 601 - 17. April 2017 - 15:46 #

Ist aber eben auch "nur" auf Retro-Spiele bezogen. Dennoch danke für den Link.

Simonsen 16 Übertalent - 4193 - 17. April 2017 - 18:43 #

Ja, es ist eben "Retro-Gamer"

Maverick 30 Pro-Gamer - - 279831 - 17. April 2017 - 12:34 #

Als C64-Liebhaber werde ich um das gute Stück trotzdem wohl nicht herumkommen, auch wenn ich schon aus den bisherigen normalen RG-Heften einiges kenne. Ich bestelle mir mal die Ausgabe bei meinem Zeitschriftenhändler zum Reinblättern und gehe stark davon aus, dass es dabei nicht bleiben wird. *gg*

euph 24 Trolljäger - P - 47743 - 17. April 2017 - 19:27 #

Da das Heft ja noch einige Zeit am Kiosk liegt, könnte ich durchaus auch noch schwach werden :-)

euph 24 Trolljäger - P - 47743 - 8. Mai 2017 - 6:50 #

Und zack, schwach geworden. Nun steht das Heft doch in der Sammlung :-)

TheRaffer 16 Übertalent - - 5271 - 17. April 2017 - 17:44 #

Wird wohl Zeit meinen alten Kasten mal wieder abzustauben und Agricola anzuwerfen. :)

Myxim 15 Kenner - P - 3082 - 19. April 2017 - 7:33 #

Eins mit AMIGA wäre da eher was für mich. Zuletzt mal ein Midwinter Video bei Youtube gefunden. Also früher fand ich das Spiel richtig gut, heute bin ich dann doch eher wohl zu sehr an die Grafiken heute gewöhnt.

Aber was schon damals alles ging grenz ja schon am heutigen "open World" wenn man es etwas weit auslegt. Man muss ja auch die damalige Technik bedenken.

G1N_T0X1C 11 Forenversteher - 601 - 17. April 2017 - 8:15 #

Ui, toll. Gleich reinhören.

Edit: Ganz besonderer Dank dafür übrigens - die Mehrheit der Leute hat heute frei. Ihr bringt euren Nutzern einen fast einstündigen Podcast.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7656 - 17. April 2017 - 8:59 #

Ich wäre gerne mal in GitS gegangen, aber irgendwie kam der in 2d hier bei uns nur zu bescheidenen Zeiten. Also doch auf die Bluray warten und die leihen, denn 3d ist mir idR. zu teuer und lohnt sich fast nie. Ach ja, das Vorbild für "Tokio" war Hongkong, teilweise sogar 1zu1-Fotos aus dem realen, weshalb auch im Anime die Schriftzeichen chinesisch sind. Fällt unsereins nicht auf. Ach ja, in der Serie gibt es auf deutsch die Sprecher von Stargate SG1.

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 17. April 2017 - 13:58 #

3D hat bei dem Film echt nix gebracht.

TSH-Lightning 19 Megatalent - P - 13018 - 17. April 2017 - 9:10 #

Bin eh nicht der große Let's Play Freund, aber Jörg in Dark Souls war dann doch was besonderes. Da kann man sich kaputt ärgern, was dann den gewissen Unterhaltungsfaktor hat. Ich hab aber Null Interesse daran mir etwas anzuschauen (RPG), was ich auch nur evtl. mal selbst erleben möchte. SP-Strategie halte ich persönlich für langweilig, ein MP-Match z.B. von Company of Heroes gegen einen menschlichen Gegner wäre schon was anderes.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3133 - 17. April 2017 - 10:41 #

Strategie wie z.B. Total War fände ich garnicht so uninteressant, da man dabei auch immer Tips mitnehmen kann. Allerdings eignet es sich meiner Meinung nach dann nur fuer kuerzere Lets Plays. Also z.b. eine Kampagne. Dabei brauche ich mir dann auch keine Sorgen wegen Spoilern zu machen.

Ich bin aber auch nicht so der LetsPlay Freund. Einfach weil es extrem viel Zeit kostet sich das alles anzuschauen. Beim aktuellen haenge ich glaube ich noch bei Folge 10. Aber ich habe auch nichts dagegen wenn dadurch zusaetzliche Einnahmen generiert werden, ich muss die ja nicht alle anschauen. Und wenn es mich garnicht interessiert brauche ich ja auch nicht crowdfunden.

vicbrother (unregistriert) 17. April 2017 - 17:05 #

Total War (oder Civ) würde ich auch interessanter finden, eben wegen des Dreisatzes aus Planen, Leiden und Lernen, aber auch weil das Genre sicherlich eine Stärke vom Jörg ist. Ich erinnere hier auch an das MP-Video über Civ5, wo so mancher schon beeindruckt war, den Erfolg durch einen Zangenangriff zu erzielen.

Letztlich kommt es aber auf die Zuschauerzahlen an. Da wären vielleicht auch kleinere Spiele aus der Zeit der Jugend der Lesermehrheit interessant: Bekannte C64-Spiele am Emulator. Wöchentlich nach Abstimmung und Spende ein Spielevideo mit Kommentar...

Claus 30 Pro-Gamer - - 145655 - 17. April 2017 - 10:06 #

Bei der Finanzierung des Lets Play ist meiner Meinung nach ein Konzeptfehler enthalten: Es bringt keinen Vorteil (im Vergleich zu allen anderen Spendenaktionen) mehr als 5 Euro zu spenden. Und das ganz egal, um welchen Titel es sich handelt. Ja, es gibt drei weitere Pixel-Orden, aber das ist der einzige Mehrwert, der sich neben dem Lets Play an sich ergibt.
Da müsst ihr meiner Meinung nach etwas Gehirnschmalz drauf verwenden, wenn ihr von den 100+ 5,- Euro Freunden mehr Einsatz bekommen wollt.
10 Folgen für 5,50 Euro, 20 Folgen für 10, 30 Folgen für 14,00, 50 Folgen (bzw. bis Abschluss des Spiels) für 25 Euro.

Oder macht mit den Top-Spendern was. Integrieren ins Video, als Bilderrahmen um die jeweiligen News, oder oder oder.

G1N_T0X1C 11 Forenversteher - 601 - 17. April 2017 - 10:20 #

Außerdem kann ich als Nicht-Spender alle Folgen umsonst sehen. Oder ist das ein Systemfehler? Warum sollten Leute dafür zahlen, wenn sie es umsonst bekommen? Um eine Analogie zu bemühen: Ich gehe einkaufen und verteile die Hälfte des Essens auf dem Weg nach Hause an andere Menschen ohne von ihnen Geld zu verlangen.
Ja, vielleicht sind 2 von 100 dabei, die mich dafür spontan ein wenig entschädigen wollen - aber der Rest freut sich über kostenloses Essen.

Myxim 15 Kenner - P - 3082 - 19. April 2017 - 7:48 #

Man kann es aber auch so sehen, dass der eine oder andere 5 Euro spendet weil er die Aktion an sich gut findet aber kaum Zeit zum schauen hat und deshalb etwas in den Topf wirft. Ich denke von den 5€ Spendern haben sicherlich viele das Projekt nicht so intensiv verfolgt (ich oute mich mal ;) ), vor allem aus Zeitgründen. Leider ist meine wöchentliche Freizeit nach 20 Uhr erst wirklich da, weshalb man da dann doch oft seiner Sucht fröhnt und selebr was spielt.

Es ist sicherlich schwer eine funktionierende Finanzierung für ein solches Projekt zu finden die allen gerecht wird. Zum einen soll es ja beitragen GG zu erhalten, den Baggern einen guten Content zu liefern und optimaler Weise ggfs. sogar noch weitere Nutzer erzeugen.

So gesehen wäre es sicherlich nicht falsch wenn man auf Youtube nicht jeden Teil verfügbar macht (ich meine es war/ist so), sondern eventuell nur jeden 5ten. Eventuell schafft das ja dort auch einen Anreiz dann das Interessierte über die Homepage das Projekt unterstützen.

Ich denke mal, das die Topspender sicherlich mehrmals gespendet haben und diese sicherlich die Hauptinteressierten sind die jede Folge verfolgen und das Projekt auch am Laufen halten. Ich selbst bin mehr als positiv übberrascht das es doch dann so viele Teile geworden sind und eventuell noch werden.

G1N_T0X1C 11 Forenversteher - 601 - 17. April 2017 - 10:29 #

So. Podcast gehört...

1. Ihr habt das LP von Yakuza 0 auf einen Stundenlohn bezogen. Wie muss ich mir das genau vorstellen? Mein Stundenlohn liegt bei ca. 23€ und ich dachte eigentlich, dass das nicht sonderlich schlecht ist. Wie viel verdient den ein GG-Redakteur pro Stunde? Oder muss ich mir da vorstellen, dass sich die 30€ nicht als "Netto-Verdienst" für GG beziehen sondern damit dann wiederum noch XYZ finanziert werden kann/muss?

2. Die Vorgabe, dass ein LP nur von jemandem gemacht wird, wenn er auch Lust auf das Spiel hat, finde ich gut und wichtig. Ansonsten merkt man das einfach dem jeweiligen LPer an. Dass aber nur Jörg die LPs machen sollte, finde ich etwas schade. Denn an der vorgelesenen Liste zeigt sich schon, dass es da die Auswahl an Spielen einschränkt. Christoph, Heinrich oder Benjamin würden die Vielfalt sicher bereichern. Warum, wenn Open-World schon diskutiert wurde, kein LP zu Mass Effect: Andromeda? Das Spiel ist massentauglich, hat wohl auch hier nicht wenig Fans und die Entscheidungen im Spiel lassen auch die Interaktivität zu. Oder gibt es niemanden bei euch, der das gerne spielen würde?

3. Wie viele Abonnenten habt ihr denn? Es wäre wirklich mal interessant, wie bei den Printmagazinen, eine konkrete Zahl zu wissen. Anhand dieser könnte man dann überlegen, ob eine Abo-Preis-Erhöhung Sinn machen würde. Alternativ: Wie viel eurer Ausgaben werden durch die Abos finanziert? Was würde alles wegfallen, wenn ausschließlich die Einnahmen über die Abo-Zahlungen die Seite und deren Betrieb finanzieren müssten?

So, wie sich das im Cast anhört, macht ihr aktuell minus? "Es muss einfach mehr Geld her."

Gibt es unter Umständen Dinge, die zu den Kosten der Seite beitragen, von einer großen Mehrheit der Abonnenten aber gar nicht oder kaum genutzt werden? Evtl. könnte man da "einsparen"?
Ich z.B. werde mir das digitale Heft-Archiv weder durchlesen, noch herunterladen. Kann natürlich jetzt sein, dass sofort ganz viele digitale Steine auf mich fliegen - es war als Beispiel gedacht.

Edit: Ich habe mir gerade noch mal die Premium-Vorteile angesehen.
Ich nutze, 1,2,5,7 und 12. Den Rest brauche ich persönlich nicht. Auch den Games-Rocket-Rabatt nicht. Wie sieht es da bei den anderen Nutzern aus? So ein Vertrag mit %en auf Spiele ist für GG ja sicherlich auch nicht kostenlos? Wenn das kaum jemand nutzt, wäre hier Einsparpotential?

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34455 - 17. April 2017 - 11:51 #

zu 1:
Ich habe den Podcast noch nicht gehört. Allerdings darfst du ein Angestellten-Stundenlohn nicht mit dem eines Selbständigen vergleichen. Denn Jörg muss ja von dem Verdienst nicht nur seinen Lebensunterhalt bestreiten sondern zusätzlich noch laufende Kosten abdecken. Miete, Redaktuersgehälter, Anschaffungen, Serverkosten, und vieles mehr. Du müsstest also den Lohn vergleichen, den ein Kunde für dich bezahlen muss/müsste -- sollte das in deinem Fall zutreffen.

Beispiel: Eine Automechaniker-Stunde kostet dich bei einem Premiumhersteller etwa 80-100 Euro, der Mechaniker verdient aber wohl eher um die 15-20 Euro.

PS: Mit 23 Euro Stundenlohn erhälst du etwa 45.000-52.000 Bruttojahresgehalt (ohne eventuelle Überstunden und Zuschläge). Damit gehörst du definitiv zu den Besserverdienenden. In Deutschland liegt das Durchschnitts-Bruttojahresgehalt von Vollbeschäftigten etwa bei 35.000 Euro. Es ist übrigens relativ unüblich in Deutschland über Gehälter zu sprechen, in anderen Ländern -- etwa den USA -- sieht das anders aus.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352879 - 17. April 2017 - 11:54 #

Danke für das umfangreiche Feedback! Ich versuche, alle deine Punkte zumindest grob zu beantworten:
1.) Der "Stundenlohn" von im besten Fall 30 Euro ist kein Geld, das bei jemandem auf dem Konto landet (dann würde ich nichts dagegen sagen), sondern es ist ein Umsatz unter vielen, von dem diverse laufende Kosten bezahlt werden.
2.) Falls das falsch rüberkam, das war kein Größenwahn meinerseits, sondern ist der Stand der Diskussion in der Redaktion. Wir vermuten, dass bei mir der Unterhaltungsgrad als größer empfunden wird. Oder auch die Bereitschaft, mir beim "Leiden" zuzusehen :-)
3.) Das möchte ich konkret nicht offenlegen, aber vermutlich weniger, als du denkst. Würden wir nur die Abos haben, würde ich vermutlich die Idee einer Redaktion mit Büro und Mitarbeitern aufgeben müssen und mich wie in den Anfangsjahren als Einzelner, der auf Autoren zurückgreift, durchschlagen müssen. Das wäre aber dasselbe, wenn du nach "Was ginge ohne Abos" gefragt hättest.
4.) Wir machen kein Minus, aber das ist nichts, was mich als Betreiber der Website glücklich machen kann.
5.) Wir wissen aus Umfragen, dass die Hauptpunkte für unsere Abonnenten regelmäßig die Stunde der Kritiker, die Werbung, die Untersützung an sich sind, danach kommt glaube ich Jörgs Spielemonat und dann länger nichts. Das Premium-Magazin einzustellen, hatten wir uns letztes Jahr überlegt, aber es gibt einen Teil der Abonnenten, der es sehr schätzt, und da wir das dank ChrisLs kostenloser (!) Arbeit mit wenig reaktionsinternem Aufwand herstellen können (er liegt bei mir bei etwa anderthalb bis zwei Stunden pro Ausgabe, seit wir die Zahl des Monats einkassiert haben), führen wir es weiter.

Die Games-Rocket-Rabatte sind bereits zu Ende Februar entfallen, und ich habe noch keinen neuen Partner gefunden. Sie waren aber auch etwas, was eine Minderheit gerne genutzt hat.

G1N_T0X1C 11 Forenversteher - 601 - 17. April 2017 - 13:41 #

Vielen Dank für die ausführliche Beantwortung. Ja, was die Einnahmen/Stunde angeht, hatte ich mir schon so etwas gedacht, bin aber was das angeht, klarer Laie - daher meine Frage dazu.

zu 4.) Ja, das ist nachvollziehbar. ;-)

zu 5.) Ok, dann wirkt sich das nicht in dem Maße aus, wie ich es mir vorgestellt hatte. Respekt an dieser Stelle an ChrisL für seine Zeit und Arbeit. Das war mir nicht bekannt.

Was bleibt da dann am Ende übrig? Die Reduzierung auf eine "Ein-Mann-Armee" mit "freien Söldnern". Oder eben mehr Abonnenten. Aber wie bekommt man die? Für eine komplette Paywall erreicht die Seite zu wenig Leser/Nutzer?

Ich habe es wo anders bereits angesprochen: Wieso kann ich als Nicht-Spender die Yakuza-Folgen schauen? Zum Kennenlernen würde evtl. jede 5. davon oder nur die ersten 5 Minuten jeder 3. Folge ausreichen (?). Wer mehr will, muss zahlen.

Wenn es eine kleine aber durchaus zahlungskräftige Community ist, wäre evtl. tatsächlich ein "mehr hinter der Paywall" möglich. Oder habt ihr in der Vergangenheit dann die Erfahrung gemacht, dass die Kunden/Nutzer dann komplett gehen, anstatt zumindest mal ein Probeabo (99c) anzutesten?

Maik 20 Gold-Gamer - - 22104 - 17. April 2017 - 15:36 #

Den Paywall-Versuch gab es schon, jedoch hat es sich nicht rentiert. GG hat immer wieder experimentiert. Es gibt jedoch kein allumfassende Lösung.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10933 - 17. April 2017 - 12:24 #

Bei 23,00 €uro Stundenlohn kostest Du Deinen Abeitgeber etwa 29,00 €uro die Stunde. Dazu kommen dann noch seine Nebenkosten wie Miete, Ausstattung, Verbrauchsmaterial, Versicherungsbeträge, und die Kosten für Strom, (Ab -) Wasser, Heizung und Kommunikation. Dein Stundensatz liegt also wesentlich höher.

Guck Dir man an, was ein Handwerker als Stundensatz von seinen Kunden verlangt und wo der tarifliche Stundenlohn liegt.

Claus 30 Pro-Gamer - - 145655 - 17. April 2017 - 10:40 #

Nachtrag:
vermutlich wäre es auch einen Gedanken wert, zu älteren Titel Lets Plays anzubieten.
Damit bedient ihr die Retro-Ecke, steht nicht in Konkurrenz zu Spielern, die das neue Spiel lieber selber spielen wollen statt es zu sehen, und, tada, ihr werdet in der Regel auch genügend Annekdoten anbieten können, da ihr dazu ja aus eurer persönlichen Erfahrung der letzten Jahre und Jahrzehnte zurückgreifen könnt (und selbst wenn es nur aus der Übersetzungstätigkeit zu Retro Gamer stammen würden).
Bonus: es ist auch bekannt, wie lange das durchspielen ca. dauern wird.
In dem Fall könnte man dann die Kosten dafür (ganzes Spiel) kalkulieren und eine einmalige Summe zum Spenden proklamieren.
Mal als Beispiel:
Defender of the Crown: 3 Stunden. Ergo 6 Folgen. 6x 1,5 h sind 9 Stunden, Auf- und Abrüsten, Sicherheitsreserve 3 weitere Stunden, also 12 Stunden. Es soll was kleben bleiben von den Einnahmen, also 60 Euro pro Stunde angesetzt, 720 Euro. Dafür drei Medaillien. 5, 7,5 und 10 Euro. Orden 1:Defender, Orden 2: of the, Orden 2: Crown. Wenn zusammen, dann in der Medaillenübersicht als ein Titel angezeigt. Oder ein Katapult, ein Schwert, und eine Krone.
Ab 1000 Euro wird auch noch einmal die C64 Version, oder die PC Version in einer Folge präsentiert. Ab 2000 Euro wird ein Redaktions-C64 mit Floppy, 2 Competition Pro und Action Cartridge beschaft. Ab 3000 ein Amiga 500, ab 4000 ein ST, und ab 5000 werden SNES Steckbriefe in der Datenbank akzeptiert. Ab 10.000 € fährt Jörg nach England und macht einen Reisebericht inkl. Video davon, wie er eine Sachsen- und eine Normannenburg besichtig. Ab 12.500 wird der dabei eine Eroll Flynn-Gedächtnis-Robin Hood-Mütze tragen (die grüne, spitz nach vorne verlaufende).
Wie man sieht, alles nicht ganz ernst gemeint. Aber so kann das Ganze doch deutlich besser funktionieren. Wollt ihr was erleben? Dann hierherein! Seit ihr bereit, mehr zu erleben als ihr je für möglich gehalten habt? Dann legt 50 Euro auf den Tisch, und lasst uns feiern, bis das Geld zuende ist.
:)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4774 - 17. April 2017 - 10:45 #

Defender of the Crown spiele ich dir in einer halben Stunde durch (jedenfalls die Amiga und CD-i Version, die C64 Version wurde ja etwas anspruchsvoller). ;-)

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3824 - 17. April 2017 - 11:33 #

Ist tatsächlich ne Idee. Ich bin keiner großer Let's play-Freund. Das einzige, das ich jemals länger verfolgt habe, war Jörg in Dark Souls 3.
Allerdings schaue ich bei cinemassacre (Angry Video Game Nerd) immer häufiger in die Playthroughs von Mike oder Bootsy zu alten NES- und SNES-Klassikern rein.
Bei einem Jörg, der in Ultima 4, 5 oder 6 durch Britannia zieht und mit Anekdoten um sich wirft, würde ich mit Sicherheit einen genaueren Blick wagen. Ist halt die Frage, ob das nicht noch nischiger ist als Yakuza 0 oder aber der entscheidende Schritt zur GG-Weltherrschaft.
Ein Experiment ist es alle Mal wert. Laut eigener Aussage wirft Jörg ja Ultima ohnehin alle paar Jahre mal in den Rechner. Kann er genauso gut Kamera und Mikro dabei laufen lassen. ;)

G1N_T0X1C 11 Forenversteher - 601 - 17. April 2017 - 15:58 #

Die Frage ist zunächst mal: Waren die Abrufzahlen von Dark Souls 3 denn auch höher, als die von Yakuza 0?
Wenn ja, dann stellt sich als nächste Frage: Was genau hat die Nutzer dazu gebracht, DS3 als LP zu schauen? Ich kann mir nicht vorstellen, dass hier derart viele Leute aus der Community so boshaft sind und aus purer Schadenfreude oder "Mei, der wird sich aber jetzt bestimmt saudumm anstellen"-Mentalität dazu genötigt fühlten, sich das anzusehen - zumal es Jörg ja mit seiner (wenn man nach den Kommentaren geht) sturen und eigenwilligen Art der Vorgehensweise sehr weit geschafft hat. Oder waren es am Ende die Leute, die sich dachten: "Hey, wenn der das auf dem Weg schafft, dann kann ich das auch."?
Vielleicht wäre dahingehend mal eine Umfrage lohnenswert. WAS will der potentiell zahlende LP-Kucker auf GG eigentlich sehen? Einen wild schimpfenden und meckernden Jörg? Einige Kommentare unter diversen SDKs lassen mich daran zweifeln. Ist es tatsächlich das "erhoffte Scheitern" eines anderen? Ist es Dark Souls als generelles Phänomen? Liegt es daran, dass es ein schweres Spiel mit hoher Herausforderung ist und darin die Spannung lag? Oder handelt es sich um eine Community-Affinität zu Trial & Error?

Bei Retro-Spielen dürfte es wohl wieder stark auf den Titel ankommen. Bei einem Wing Commander wäre ich z.B. raus. Ebenso bei einem Flight Simulator. Auch Sim City wäre nicht meins. Bei Dungeon Keeper oder einem Nostalgie-Run in Diablo (1!) dagegen würde ich sicherlich spenden. Baldurs Gate? Jaaaaa, viiieeeleicht. ;-) Das habe ich damals 4x durchgespielt. Irgendwann würde ich wohl die Lust verlieren, da ich eh schon jeden Winkel kenne... incl. dem geheimen Versteck von Boo, in welchem er die Weltherrschaft anstrebt.

Wohin will man also? Main-Stream? Retro-Spiele? Möglichst hohe Interaktivität? Casual? Hardcore?

Epic Fail X 15 Kenner - P - 3824 - 17. April 2017 - 18:17 #

Gerade mal die Abrufzahlen auf youtube überflogen:
Beim DS3-Let's Play haben auch die späteren Folgen noch knapp 1000 Zuschauer. Bei Yakuza 0 befinden wir uns mit Ach und Krach noch im dreistelligen Bereich. Klar, da werden im Lauf der Jahre noch ein paar Abrufe hinzukommen.

Ich kann jetzt natürlich nur für mich sprechen: Einen fluchenden und verzweifelnden Jörg beim Scheitern zuzusehen, wäre ein oder zwei Episoden sehr unterhaltsam gewesen. Danach hätte das LP mich aber verloren.
Tatsächlich wurde aber das ganze Spektrum an Emotionen abgedeckt. Gefühlt kam Triumpfgeheul in größerer Häufung als Fluchen vor.
Das heißt dann natürlich, dass das Spiel überhaupt eine gewisse Herausforderung bieten muss, um solche Emotionen hervorzurufen.

Mit einem Spiel, das sich fast wie ein Film von alleine spielt und weitgehend wie auf Schienen abläuft, kann ich mich durchaus anfreunden, WENN ich es selber spiele. Jemanden dabei zuzugucken, finde ich nicht so prickelnd. Und wenn die Person auch noch kommentiert, umso schlimmer. Ich kann es auch bei einem Film nicht ab, wenn ständig jemand rein labert.
Aber wie gesagt: Ich tue mich noch immer schwer, mich mit LPs anzufreunden, und gehöre wohl eher nicht zur klassischen Zielgruppe.

jguillemont 21 Motivator - P - 30853 - 18. April 2017 - 13:49 #

DS3 hat für mich die Spannung aus der Interpretation der Spielemechanik gezogen. Das heißt wie nutzte Jörg die Mechanik von DS, um im Spiel weiter zukommen. Bei einem linearen Spiel wie Deus Ex geht das nicht, zudem wollte ich mir das Spiel nicht spoilern lassen. Deshalb habe ich das gute LP von Benjamin nicht durchgeschaut.

Yakuza funktioniert für mich als Let's Play, weil ich weiß, dass ich das Spiel nicht selber spielen werde und Jörg mit seinen Kenntnissen uns Japan näher bringt.

Maverick 30 Pro-Gamer - - 279831 - 17. April 2017 - 11:56 #

Die Errol Flynn-Gedächtnis-Robin Hood-Mütze finde ich ja klasse, Kudos dafür, Claus. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352879 - 17. April 2017 - 12:03 #

Ja, aber dann hast du wieder die Diskussion, dass viele Spender gar nicht wollen, dass es nur den Spendern vorbehalten bleibt, und Abonnenten, die nicht wollen, dass sie von Inhalten ausgeschlossen bleiben.

Wir wollen auch bewusst weg von den Spendenaktionen mit zig Zielen à la Weihnachtsaktion, denn die kosten viel mehr Kreativität und Energie, als man annehmen würde, sowohl bei der Ersinnung als auch bei der Ausführung. Wir wollen hin zu "Geld gegen Zusatzleistung, die es sonst nicht gäbe", ohne großes Hin- und her – auch wenn ein "Narrativ" wie bei Dark Souls 3 natürlich erfolgsversprechender wäre. Nur war es da trotz allem Augenzwinkern ehrlich, und ich möchte nicht anfangen, zu lügen, um an euer Geld zu kommen.

Was die Retro-Schiene anbelangt, so tue ich mich damit schwer, weil ich GamersGlobal nicht als Retro-Magazin positionieren will, sondern als Magazin für Erwachsene. Das legt natürlich auch nostalgische Themen nahe – nur hast du dann noch ein größeres Nischenthema als bei Yakuza Zero. Dennoch möchte ich deinen Vorschlag nicht abbügeln, bei der erwähnten Letsplay-Umfrage kann ich ja mal schauen, ob für ein konkretes (!) Retrospiel, das mir zu passen schiene, genügend Stimmen zusammen kämen.

G1N_T0X1C 11 Forenversteher - 601 - 17. April 2017 - 16:08 #

Zum ersten Absatz:

Dass viele Spender nicht wollen, dass es den Spendern vorbehalten bleibt, ehrt die Spender. Aber ist es auch sinnvoll für den Fortbestand von GG?

Und Abonnenten können beim Abschluss eines Abos genau lesen, was sie abonnieren. Es müsste eben der Zusatz dazu, dass es in unregelmäßigen Abständen auch Sonder-Funding-Aktionen gibt, die nicht Bestandteil des Abos sind.
Wie kann man stillschweigend davon ausgehen, dass jede künftige Bezahlaktion auf GG (oder sonst irgendwo) automatisch und selbstverständlich in den bestehenden Vertrag mit einfließt?
Es ist ja nicht so, dass die Abonnenten etwas NICHT MEHR bekommen, weil GG mehr Geld braucht. Sondern es ist einfach eine ZUSÄTZLICHE Einnahmequelle, die separat zum Abo läuft.

Zum Thema: Magazin für Erwachsene.
Was genau macht denn ein Magazin für Erwachsene aus? Spiele jeder Altersfreigabe werden auch auf anderen Seiten getestet, diskutiert, mit Videos unterstützt. Geht es primär um den Umgangston? Das liegt ja vorrangig an der Community. Klar, durch kostenpflichtige Inhalte bleiben vermutlich bestimmte Altersgruppen sowieso außen vor.

Was ist die Essenz des "Erwachsene" und wie lässt sie sich auf GG so darstellen, dass damit Geld zu verdienen ist?

Jahnu 11 Forenversteher - P - 819 - 17. April 2017 - 11:12 #

Witzig, ich habe jüngst die "Doppelstunde uncut" von Jörg zu TW:Warhammer noch mal gesehen und sie hat mir gut gefallen. Da ich inzwischen bei den TW's immer warte, bis ich das ganze Spiel (mit DLC's) für 40-50€ bekomme, hätte ich durchaus Interesse an einem Let's Play dazu.
Der besondere Unterhaltungswert des Dark-Souls-LP's rührte für mich daher - sorry! -, dass man Jörg so schön leiden sehen konnte. Das ist zwar irgendwie eine ungesunde Zuschauer-Letsplayer-Beziehung, funktioniert aber auch einfach gut. Könnte man das in irgendeiner Form auch für ein künftiges Let's Play nutzbar machen?
Ich könnte mir das so vorstellen, dass die Spender pro Staffel Jörg eine besondere Aufgabe oder eine Schwierigkeit, einen "Haken" stellen dürfen, für die sie vielleicht aus einer Liste abstimmen dürfen. Bezogen auf Total War zum Beispiel: "Groll. Es gibt keine Friedensverträge, jeder Krieg wird bis zum Sieg (oder der völligen Niederlage) geführt." / "Fury in the Slaughterhouse. Jörg muss alle Kavallerieeinheiten auflösen und bis zum Ende der Staffel ohne Pferde auskommen." / "Soli. Bis zum Ende der Staffel erhalten die darbenden Grenzgrafen eine kleine Spende von 10.000 Goldstücken."
In jedem Fall freue ich mich auf das, was ihr demnächst so anbieten werdet!

Berthold 15 Kenner - - 3068 - 17. April 2017 - 11:15 #

Ui... ein Momo-Cast. Sehr schön. Werde ich mir heute Nachmittag mal reinziehen.

Welat 15 Kenner - P - 3204 - 17. April 2017 - 11:17 #

Also ein Let's Play mit einem Strategie Titel würde ich sehr gut finden und dann noch Total War Warhammer, das wäre genial.
Bei Total War könnte man die Community auch gut mit einbinden - also welche Kriege und welche Bündnisse solch ich eingehen usw.
Das Thema mit der Langzeitmotivation bedingt die Nachfrage und dem Stundenlohn nochmal gewidmet ... Also verstehe euren Punkt, aber hier solltet ihr lieber mit der Teilkostenrechnung arbeiten statt mit der Vollkostenrechnung. Lieber die Fixen kosten und einen Teil der Variablen Kosten decken statt den Versuch zu unternehmen den Break Even (pro Zeiteinheit) zu erreichen.
Also meiner Meinung nach sind 300 EUR pro fünf Folgen fair. 400 oder gar 500 EUR sind für ein gewöhnliches Let's Play (also vom Format her, nicht von den Personen) viel zu viel.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35692 - 17. April 2017 - 12:01 #

Ich habe es ja schon immer mal vorgeschlagen. Ich bin für LPs zum Mitdenken, Mitfiebern, die spannend sind.

Rimworld. Battle Brothers. Total War. Salt and Sanctuary. Also diese Schiene.

Podcast muss ich aber noch hören.

Just my two cents 16 Übertalent - 4904 - 17. April 2017 - 12:16 #

Schreibfehler: HTC Vice

Crazycommander 14 Komm-Experte - P - 2249 - 17. April 2017 - 13:29 #

Ich bin leider überhaupt kein LP-Fan und werde wohl nie mehr als 2-3 Folgen schauen.

Von den im Podcast angesprochenen Vorschlägen finde ich jedoch Zelda sehr attraktiv. Bei The Surge bin ich mir nicht sicher ob mir das Szenario gefällt und mit Strategiespielen kann ich nichts anfangen.

Steffi Wegener 15 Kenner - 3811 - 17. April 2017 - 13:31 #

Christoph, das hast du sehr schön ausgesprochen (im Gegensatz zu deinem Chef).

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 17. April 2017 - 14:05 #

Huch, ein MoMoCa am Feiertag! Ich habe heute aber erst mal die Spieleveteranen gehört. Da muss GG leider warten.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10933 - 17. April 2017 - 15:00 #

Dann versuche ich mich mal zu besinnen:
Warum ich Benjamin beim Zuschauen nicht ertrage kann ich sehr schnell bestimmen: Er spielte und das ist keine Kritik, einfach aus meiner Sicht schlecht und falsch.
Bei Jörg kann ich keine so einfache Antwort liefern. Was er da gelegentlich fabriziert, kann ich bei meinem spielerischen Anspruch nur als katastrophal bewerten, aber ich schaue es mir trotzdem gerne an. Die einfache und vielleicht richtige Erklärung wäre, daß ich schlicht ein Fanboy bin, aber da jenes für mich inakzeptabel ist, muß eine andere Erklärung suchen. Ich halte Jörg schlicht für einen guter Unterhalter bei einem Let's play. Hier ein Anekdötchen, da eine Beobachtung und da eine Erklärung ergeben für mich einen so angenehmen Fluss, daß ich die Schwächen übersehe... Wahrscheinlich sollte ich mich einfach damit abfinden, daß ich doch ein Fanboy bin.

Das Euer Arbeitsaufwand für Videos sehr hoch ist, wisst Ihr ja schon. Das liegt natürlich zum Teil an Euren Formaten, aber es liegt auch am dem niedrigen Ausstoß. Meiner Einschätzung nach und der darf man gerne widersprechen, lohnte sich soetwas nur abseits von Hobbyprojekten, wenn man damit entweder ordentlich Geld erwirtschaftet, wie im Podcast angedeutet oder der Ausstoß so hoch ist, daß man ordentlich automatisieren kann und die zeitfressenden Grundmassnahmen sich besser verteilen.
Jetzt kenne ich natürlich Eure Zahlen nicht, aber ich bezweifelmal, daß Ihr die nötigen Ressourcen habt, damit einer täglich fünf unterschiedliche Let's plays am Fließband produziert und dann über gefrickelte Automatisierungen von Farbian (nach meinem groben Überblick eignet sich Eure System nicht dazu) selbst schnell hochzuladen und einzubinden.

Als einer der 30 habe ich auch kein Problem damit, wenn Andere kostenlos mitzusehen können. Allerdings bin ich es bei den anderen Aktionen auch bei den passiven Nutznießern und habe mir das Abo nur wegen der SDK gegönnt.

G1N_T0X1C 11 Forenversteher - 601 - 17. April 2017 - 16:24 #

"Er spielte und das ist keine Kritik, einfach aus meiner Sicht schlecht und falsch." Wenn das keine Kritik ist, was ist es dann? ;-)
Eine Begründung zum "schlecht und falsch" wäre eventuell aufschlussreicher. Wie sollte Benjamin seinen Spielstil anhand von den beiden Adjektiven sinnvoll anpassen?

Ich habe mir nun die ersten paar Folgen des Deus Ex-LPs angesehen und finde primär einfach das Spiel an sich äußerst langweilig. Ich habe nicht den Eindruck, dass die Langeweile, die tatsächlich auch für mich rüberkommt, an Benjamin liegt.
Ich habe damals mal Thief gespielt und einen Freund neben mir sitzen gehabt - drei Mal ist er nach knapp 10 Minuten aufgestanden und gegangen. Schleichspiele sind u. U. einfach nicht sonderlich geeignet für LPs. Warum? Wenn was passiert, dann ist es immer schlecht. Ergebnis: Langeweile wird abgeschlossen von Frust, anschließendem Ladebildschirm und erneuter Langeweile. ;-)

Das "im Gras verstecken" mit anschließendem "ZACK!" Schuß in´s Roboterauge eines Horizon - Zero Dawn haut ganz automatisch mehr rein.

Und was den Ausstoß der Formate angeht: Also mir reicht das als arbeitender Mensch vollkommen. 2x pro Monat eine SDK, teils mit Uncut als Sahnehäubchen. 4-5x, je nach Monat, ein 30-40 minütiger Podcast. Dazu diverse Videotests und, im Vergleich zu anderen Magazinen, sehr ausführliche geschriebene Tests und/oder Vorschau-Artikel.

Ein Angry Joe bringt seit einigen Monaten auch maximal 2x im Monat ein Review zu einem Spiel heraus. Und der hätte wahrlich genug Geld. Also dürfte es auch dort schlicht am Aufwand und an der Zeit dafür liegen. Die SDK ist nun mal ein Alleinstellunsgmerkmal von GG, das es sonst so nicht gibt. Darauf zugunsten von mehr (Video-)Inhalten verzichten oder den Aufwand (und damit das zu sehende Ergebnis) reduzieren? Ich glaube nicht, dass das funktionieren würde...

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10933 - 18. April 2017 - 0:17 #

Es ist keine Kritik, weil ich weiß, daß ich da sehr speziell bin. Ich suche mir in der Regel Vorspieler raus die meinem Spielstil sehr nahe kommen. Wenn jemand meint, man könnte sich bei Metal gear solid mal kurz durchballern, weil man entdeckt wurde, breche ich ab und suche mir einen neuen Vorspieler. 10 Minuten bewegungslos unter dem Karton zu verharren und auch scheitern samt sofortigen neuladen, sehe ich mir ohne Probleme an, weil ich es auch so tun würde.
Das ist ohne Frage für die Meisten nicht unterhaltend und spielen und reden ist ebenfalls ein Herausforderung für sich, wenn man nicht ständig Unsinn labert. Deswegen führe ich es auch nicht näher aus.

Ich stelle zwei Möglichkeiten vor wie man den Videobereich meiner Meinung nach effiktiver / wirtschaftlicher machen könnte. Wenn es nach mir geht könnte man ihn auch zusammenstreichen. Ich lese lieber den hießigen Test als den hießige Videotest an zu sehen, was nicht an der Qualität Letzterer liegt, sondern daran daß das geschrieben Wort mir einen größeren Erkenntnisgewinn bringt.
Ich denke aber, daß viele Menschen jenes anders sehen und auch hier herrscht eine gewisse Einigkeit darüber. GG braucht schlicht mehr Reichweite oder mehr Geld es einzelnen (Am besten natürlich beides). Die Videoreviews sind ebenso Teil dieser Bemühungen, wie die SDK komplett hinter die Paywall zu verschieben.

Vergleichen wir mal den Youtubekanal von Angry Joe mit dem Kanal von GG in den letzen 3 Monaten. AJ hat im Tief sechsstellige View pro Video und etwa ebenso viele siebenstellige Videoansichten. In der Mitte sind es geschätzt irgendetwas um die 400.000 Ansichten pro Video bei 2.778.432 Abos und 65 Videos. GG befindet sich im gleichem Zeitraum exakt ein Video mit 54.763 Viwes und 12 Video mit zwischen 3000 und 7000 Ansichten. Bei 45 Videos (mit der SDK - Werbung und ohne Yakuza) landen wir wohl in Mitte bei vielleicht 3000 Views bei 9047 Abos. Ich weiß jetzt nicht, wie AJ daraus bare Münze gewinnt (von 5 Testklicks sah ich nur einmal Werbung), aber selbst mir ist sein Name ein Begriff.

Du stellst zurecht viele Fragen und ich weiß nicht, ob Du viele Antworten bekommen wirst, weil sie schon oft gestellt und diskutiert wurden. Am Ende ist es aber immer eine Frage: Kann GG so weiter bestehen, wie es ist oder muss es sich fundamental ändern?
Um dabei zu helfen und jenes interesse sehe ich bei Dir, brauchst Du aber Antworten auf Deine Fragen.

GG hat in den letzten beiden Jahren den Videobereich sowie Indietests stetig ausgebaut.
Man hat versucht mit dem fairen Laterpay - System die Artikel "zu verkaufen" und hat es mangels Erfolg fallen lassen.
Es gab Preisanhebungen des Premium - Abos und das Streichen von Bonusmonaten (Natürlich jedes Mal mit Kündigungen / Auslaufen lassen und gerade letzteres wurde sehr kontrovers diskutiert)
Es wurde ein Basis - Abo nur mit Werbefreiheit eingeführt (ab 1,99 Euro im Monat?), weil vorgeblich ein Interesse bestand und mangels Nutzung wieder eingestellt.
Es wurde das Premium - Plus - Abo als Förderabo ohne Mehrwert ab 15,-im Monat eingeführt.
Es wurden die Premium Points eingeführt. http://www.gamersglobal.de/premium-points

Noodles 23 Langzeituser - P - 38169 - 17. April 2017 - 16:36 #

Also ich bin jemand, der sehr gern Let's Plays schaut und würde Let's Plays zu interessanten Spielen auch weiter unterstützen, wobei ich zugegeben jemand bin, der einmalig einen kleinen Betrag dazugibt, ich kann und will nicht so große Beträge für ein Let's Play bezahlen. Let's Plays zu Strategiespielen fänd ich eher uninteressant, wobei ich mir sowas in der Art von Xcom noch gut vorstellen könnte, da in den Kämpfen spannende oder witzige Dinge passieren können. So Globalstrategie wie Civilization wäre mir aber zu öde. Und es stimmt schon, dass ich am liebsten Jörg sehen möchte, auch wenn ich Christoph und Benjamin sehr schätze, für ein Let's Play find ich Jörg am besten. Wobei ich mir auch sehr gut eines von Heinrich vorstellen könnte, aber das ist wahrscheinlich nicht machbar.

TheRaffer 16 Übertalent - - 5271 - 17. April 2017 - 17:48 #

Ich persönlich fände ja Let's Plays zu Spielen interessant, die exklusiv auf Plattformen erscheinen, die ich persönlich nicht besitze. Das trifft auf unheimlich viele Plattformen zu, also ist die Auswahl an Spielen groß. :P

joker0222 28 Endgamer - - 101636 - 17. April 2017 - 18:23 #

Ich schaue mir gerne LPs an, aber ich bezweifle stark, ob in dem Bereich für GG groß was zu holen ist, also über das Maß wie hier zu Yakuza mitgeteilt hinaus. 130 Leute halte ich da schon für viel. Ich glaube auch nicht, dass das primär was mit dem Spiel zu tun hat, sondern einfach damit, dass es LPs wie Sand am Meer auf YT gibt. Das sind dann auch nicht nur kreischende 15-jährige, wie von LP-Hassern gerne mal abwertend pauschaliert wird. Da ist für jeden Geschmack und für jede Altersklasse was dabei.
Und diese LPs sind halt alle umsonst, obwohl die auch ihr Mikro verkabeln müssen, die SD-Karte einlegen usw.
Also warum sollte jemand dafür extra zahlen? Daher schätze ich, dass es einfach weiter diese 130 Leute sein werden, die zahlen. Für eine Weile, denn auch bei denen werden sich Ermüdungserscheinungen einstellen und von außerhalb sehe ich kaum Interessenten dafür.

Mir stellt sich da aber auch generell die Frage, wo man damit mit der Seite hin will oder was das mit den LPs überhaupt soll. GG will doch eine journalistische Webseite sein. Wieso werden dann jede Menge Mannstunden von gestandenen Journalisten darauf verschwendet ein LP zu fabrizieren? Ich würde diese Arbeitszeit eher darauf konzentrieren das journalistische Angebot auszubauen, weil LPs gibt's wie Sand am Meer (s.o.). Es gibt dazu eine alte Redewendung: Schuster, bleib bei deinen Leisten. Ihr werdet nie der neue Gronkh oder das nächste Pietsmiet und dass das LP-Geschäft ein hartes ist haben schon andere erfahren müssen. Fragt mal Harald Fränkel..und dessen LPs fand ich immer höchst unterhaltsam. Aber auch dessen Talente finde ich in dem Bereich vergeudet, daher bin ich froh, dass er wohl zumindest ab und zu jetzt mal wieder was schreibt. Sowas sollte eher ausgebaut und die personellen Ressourcen entsprechend ihrer Qualifikation eingesetzt werden

Noch ein Wort dazu, weil jemand vorgeschlagen hat, dass diese LPs dann exklusiv für Spender sein sollen, also auch nichtspendende Abonnenten außen vor bleiben sollen. Ich habe zwar bisher noch nicht eine LP-Folge von GG geschaut, aber davon halte ich gar nichts. Entweder bietet man das ja "Premium" getaufte Abo mit allen Inhalten an oder man kann es auch gleich ganz lassen. Unter solchen Voraussetzungen würde ich nicht abonnieren. Wenn ich was abonniert habe, dann will ich nicht ständig mit der Nase drauf gestoßen werden, dass bestimmte Inhalte doch wieder extra kosten. Das ist z.b. einer der Punkte, weshalb ich mein Amazon Prime auslaufen lasse.
Leichte Tendenzen in der Richtung gab es ja schon, mit Zeitexklusivität und ich glaube auch irgendwelche Videos waren mal komplett exklusiv für Spender. Ich rate mal ganz früh dazu in der Hinsicht den Bogen nicht zu überspannen, denn dann könnte das passieren was ja schon mal im Abo-Magazin stand. Dass nämlich eine schweigende Gruppe ihr Abo einfach auslaufen lässt und man weiss nicht so recht wieso.

Die meisten Leute machen sich nämlich nicht die Mühe sowas anzukündigen oder die Gründe darzulegen oder sind dem Anbieter besonders verbunden. Wenn ihnen das Angebot nicht mehr zusagt, sind sie stattdessen einfach weg.
Just my two cents...

G1N_T0X1C 11 Forenversteher - 601 - 17. April 2017 - 18:51 #

Ich hatte das vorgeschlagen. Was Premium beinhaltet, wird vor Vertragsabschluss deutlich beschrieben und aufgelistet.

Warum also sollte etwas Neues und Zusätzliches dann automatisch dazu zählen?

Wenn ich irgendwo ein Menü bestelle, ist ein Getränk dabei. Wenn ich noch ein Anderes will, muss ich dafür extra zahlen.
Logisch, oder?

Wichtig ist nur eines: höchstmögliche Transparenz. Der Kunde muss genau wissen, was er mit Premium bekommt. Und der Name sagt es ja eigentlich auch. Sonst hieße es "All-inclusive".
Könnte man natürlich auch machen. Das kostet dann deutlich mehr im Monat, da ist dann aber auch alles und jedes an zusätzlichen Inhalten drin.

joker0222 28 Endgamer - - 101636 - 17. April 2017 - 19:14 #

Es geht nicht um Transparenz, sondern darum, dass das Angebot attraktiv ist. Egal wie es heißt. Nicht nur für die gefühlt 15-20 Abonennten, die sowieso alles toll finden und das ständig überschwänglich mitteilen sondern auch für Leute von außerhalb, die nicht in GG-Bettwäsche schlafen. Die danach entscheiden, ob ihnen das Angebot einen Mehrwert bietet und die Euros wert ist. Oder nicht.

PS: Ein Abo Basic mit weniger Leistungen gab es schon mal. Dass es das jetzt nicht mehr gibt spricht wohl dafür, wie erfolgreich das war.

G1N_T0X1C 11 Forenversteher - 601 - 17. April 2017 - 19:52 #

Meinst du damit, dass das, was aktuell für den Abo-Preis geboten wird, nicht genug ist? Dann müssten künftig ja alle neuen Inhalte ins Premium wandern. Der Mehraufwand ließe sich aber dann letztendlich nur durch einen höheren Premium-Preis ausgleichen.
Damit gäbe es keine freie Entscheidung mehr, ob man einen zusätzlichen Inhalt bezahlen will oder lieber drauf verzichtet.
Siehe Amazon Prime. Ich brauche und will keine gestreame Musik von dort. Will ich aber den Schnellservice behalten, dann muss ich für etwas zahlen, was ich nicht brauche.

Bruno Lawrie 16 Übertalent - P - 5898 - 17. April 2017 - 20:51 #

Es ist halt nervig. Wenn ich für Premium zahle, will ich alles haben und nicht bei allen Sonderaktionen nachdenken, ob ich da jetzt, später oder gar nicht zugreifen kann.

Das hätte für mich den Charme eines Season Passes, in dem dann doch nicht alle DLCs enthalten sind, um's mal mit einem Beispiel aus der Spielewelt rüberzubringen.

Das kann dann so transparent sein, wie es will, mich würde es per se stören.

Übrigens hab ich die Tokyo-Reise mitgepackt (und es nicht bereut), ich hab also gar kein Problem mit diesen Spezialaktionen an sich. Mir wäre es dort aber auch lieber gewesen, wenn die Inhalte direkt für alle verfügbar gewesen wäre, schon alleine wegen der Kommentare.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 49863 - 17. April 2017 - 18:58 #

Ich bräuchte ehrlich gesagt gar keine LPs von euch. Es gibt eh schon zu wenig Spiele, die ich mir ansehen würde und generell trifft euer Moderationsstil nicht so richtig meinen Geschmack.
Ich bin hingegen mehr auf die angekündigten Live Shows gespannt, das könnte ganz spaßig werden.

Simonsen 16 Übertalent - 4193 - 17. April 2017 - 19:02 #

Sowas halte ich auch für interessanter, dazu gerne noch mehr Video Reviews.

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 144342 - 17. April 2017 - 19:12 #

Zum Steckbrief-Vorschlag bzw. dem darauf folgenden Hinweis, so etwas gerne auch ins Feedback-Forum zu schreiben: Tasmanian Devil hatte vor dem Stellen der Userfrage einen entsprechenden Thread erstellt -- http://www.gamersglobal.de/forum/128223/verlinkung-in-den-kurzsteckbriefen-zu-herstellerpublisher --, und auch zuvor wurde das Thema schonmal angesprochen: http://www.gamersglobal.de/forum/22392/eure-verbesserungsvorschlaege-2-bugs-bitte-in-ein-extra-thema?page=30#comment-1385199 (nicht, dass der falsche Eindruck entsteht, das Forum würde nicht genutzt werden).

floppi 22 AAA-Gamer - P - 34455 - 17. April 2017 - 20:01 #

Interessant wie sich Jörgs Meinung zu Let's Plays gewandelt hat. Insbesondere den Arbeitsaufwand. Vor gar nicht allzu langer Zeit vertrat er die Meinung, dass das kaum Arbeit übers aufnehmen selbst ist, nun sind es pro Folge 1,5h. :)

Generell interessieren mich Let's Play wenig. Habe auch nur eine einzige Folge von Yakuza 0 gesehen. Nicht mein Spiel. Dark Souls 3 fand ich durchaus interessant und für Zelda würde ich sicher auch nen Fünfer in die Kasse werfen. Da lässt sich so viel erleben, dass es selbst dann noch Spaß macht, wenn man es kennt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352879 - 17. April 2017 - 20:19 #

Tja das zeugt von Lernfähigkeit :-)

Vergiss halt nicht, dass ich 2x bis 3x längere Folgen mache als typisch für Letsplays, und dass wir nicht nur auf YT hochladen, sondern bei uns noch mal, nebst zusätzlicher News. Dennoch bleiben LPs die für uns am einfachsten zu produzierenden Videos.

Lobo1980 15 Kenner - P - 3174 - 17. April 2017 - 22:35 #

Userfrage:
Wie ist der aktuelle Stand bei dem Format "Die Viertelstunde" aus? Das letzte Video stammt vom 03.08.2016. Bekommen wir dieses Jahr noch Videos von diesem Format?

Hanseat 13 Koop-Gamer - 1690 - 18. April 2017 - 9:46 #

Gute Frage, war auch eines meiner Lieblingsformate aber damit gehören wir wohl zur Minderheit

Simonsen 16 Übertalent - 4193 - 18. April 2017 - 11:46 #

Genau dieses Thema entwickelt gerade woanders ein ganz eigenes Bewusstsein: http://www.gamersglobal.de/news/128564/osteraktion-2017-neu-abonnenten-erhalten-bonus-monate-vollversion#comment-1976898

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352879 - 18. April 2017 - 17:24 #

Genau deswegen dürfte das Lobo auch gefragt haben.

Lobo1980 15 Kenner - P - 3174 - 18. April 2017 - 23:33 #

Nein, von der Diskussion habe ich erst von Simonsen hier erfahren. Mir ist das unabhängig davon aufgefallen und ich fand/finde es immer noch eine gute Userfrage für den nächsten MoMoCa, da sie ja allen Leute angeht.

Hanseat 13 Koop-Gamer - 1690 - 19. April 2017 - 18:32 #

Ging mir genauso. Die Osteraktion war mir egal, da mein Abo doch noch ein bissl läuft.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 7656 - 18. April 2017 - 6:10 #

Zu Let's Plays: Ich bin nach wie vor kein Freund davon und gebe für so etwas auch kein Geld aus, denn in meiner knappen Zeit zocke ich lieber selbst, als Anderen dabei zuzuschauen. Dass aber allgemein ein kleiner Teil der Gemeinschaft hier viel Geld zahlt, ist doch aber nichts Neues, oder? Manche können sich eben "nur" einen Fünfer leisten - in Zeiten, in denen bald Jeder ein Abo oder Spenden bei Patreon anbietet summiert sich das -, Andere hingegen mehr.

euph 24 Trolljäger - P - 47743 - 18. April 2017 - 6:30 #

Jepp, geht mir auch so. Ich kann mit Let´s Plays gar nichts anfangen, nicht mal wenn Jörg leidet :-)

Wesker 14 Komm-Experte - P - 2124 - 18. April 2017 - 7:22 #

Entsprechende LPs, die mich interessieren, würde ich auch mitfinanzieren. Es fehlt nur, wie einige bereits angemerkt haben, der Anreiz mehr als fünf Euro zu geben.
Für mich würde es schon reichen, wenn ich Folgen einen Tag eher erhalte, ähnlich wie es bei den Spieleveteranen ist.

Sollte das derzeit schon so sein, dann entschuldigt bitte, ich habe mich mit dem LP von Yakuza aus Desinteresse nämlich nicht beschäftigt.

Als andere Titel für LPs würden mir noch Elite Dangerous (ich finde es klasse!) oder vielleicht sogar einige Klassiker einfallen. Ich hätte nichts gegen LPs zu den alten LucasArts-Adventures oder Jagged Alliance 2 oder Z oder …

Desotho 16 Übertalent - P - 4458 - 18. April 2017 - 9:34 #

Let's Play zu NieR Automata hätte was.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35692 - 18. April 2017 - 12:50 #

Gute Idee!

Sonyboy 12 Trollwächter - 877 - 18. April 2017 - 10:08 #

Userfrage:
Zu Let's Plays: Erstmal das Spiel Yakuza 0 finde ich persönlich unspanned. Viele Leser interessiert dieses Spiel nicht besonders. Setzt den Preis etwas höher an. Warum kein Zelda: Breath of the Wild ? aber bitte von Anfang an. Denn sonst macht ein Lets Play wenig Sinn. Gerade eine Switch hat doch nicht jeder...

Tr1nity 28 Endgamer - 101272 - 18. April 2017 - 10:27 #

Keine Let's plays. Die Ressourcen lieber in Tests mit ggf. kompakten Testvideos stecken.

Tasmanius 16 Übertalent - P - 5730 - 18. April 2017 - 10:33 #

Ich fände ja ein Lets Play zu LEGO City Undercover super. Ob ich je für ein ets Play spenden würde, ist allerdings fraglich.

Sniizy 14 Komm-Experte - 2669 - 18. April 2017 - 12:52 #

Userfrage:

Mich würde nach fast zwei Monaten Nintendo Switch interessieren, wie euer Zwischenfazit zur Konsole ausfällt und vielleicht gerne noch ein bisheriges Fazit zu Zelda: Breath of the Wild.

Dre 13 Koop-Gamer - 1542 - 18. April 2017 - 13:05 #

Bestes Spiel seit Jahren ;-)

Dre 13 Koop-Gamer - 1542 - 18. April 2017 - 13:10 #

Zu den Let's Plays: Das Spiel muss halt in der Hype Welle ganz weit oben schwimmen UND muss Jörg/Benjamin soweit passen, dass es informativ aber auch unterhaltsam ist.

Ein Breath of the Wild Let's Play zu bringen, ist viel zu spät. Das wird keine hohen Abrufzahlen erreichen.

Sucht euch ein bald erscheinendes Spiel aus, welches angesagt ist und gefühlt nicht jeder YouTube Let's Player zeigt. Das könnte eure Nische sein.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 36447 - 18. April 2017 - 13:39 #

Aber wenn es angesagt ist, hat es doch jeder Youtuber auf der Platte, oder?

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2683 - 18. April 2017 - 16:05 #

Also Let's Plays finde ich zu 90% mässig spannend. Wenn ich doch mal eins schaue müssen Spiel UND Spieler passen. Sehe da auch eher Jörg vorne. Wie wäre es mit einem LP zum DS3 Dlc? DS3 hat sein Potential gezeigt und mit Jörg am Pad wär ich mit dabei. Total War Warhammer 2 würde mich auch reizen, das müsste man aber gut schneiden.
Retrospiele hätten natürlich auch ihren Charm, z.b. System Shock oder ein "alle 120 Sterne" bei Mario 64. Der Nachteil ist dabei das die Spiele schon bekannt und die Herausforderung für Jörg dadurch eine andere ist...wobei Super Probotector oder Metal Slug mit eingerosteten Reflexen wär sicher lustig.
Generell sind Lps aber nicht "der heisse Scheiss" die euch die Einnahmen retten, dafür gibt es zuviel und das meist umsonst.

guapo 18 Doppel-Voter - 10984 - 18. April 2017 - 16:30 #

Hab nicht reingehört (weder PC noch LP-affin):
kommen mehr LPs?

Jonas -ZG- 18 Doppel-Voter - P - 11372 - 18. April 2017 - 17:28 #

User-Frage: Auf welcher Plattform und für wann ist das Rocket-League-Turnier geplant?

Nuwanda 10 Kommunikator - P - 473 - 18. April 2017 - 18:55 #

Userfrage:
Werdet ihr eigentlich in der Öffentlichkeit ab und zu mal erkannt?
Durch eure Videos seid ihr ja relativ present und vor allem Jörg hat durch seine GameStar Zeit ja einen hohen Bekanntheitsgrad...

Und wie fühlt ihr euch dabei vor allem wenn man vielleicht gerade ganz privat mit Frau oder Freundin unterwegs ist.

Ich bin selbst als Youtuber schon oft in Situationen gewesen wo man sich beobachtet fühlt und derjenige einen dann nicht anspricht aber mich wohl erkannt hat...

Vultejus 14 Komm-Experte - P - 2073 - 18. April 2017 - 20:03 #

Hallo Jörg,

die Idee Let's Plays zu Strategiespielen zu machen finde ich sehr gut. Insbesondere ein Let's Play zu Civilization fände ich sehr lehrreich, da man sich sicherlich den einen oder anderen Trick bei dir abschauen könnte, sog. ein Tutorial für fortgeschrittene Spieler:-).

Bei Strategiespielen hat man überdies den Vorteil, dass man oftmals nichts von der Handlung vorweg nimmt. Dies war genau mein Problem mit Yakuza 0. Ich gehöre zu den Spendern und habe die ersten Folge mit Begeisterung gesehen. Das Spiel hat mir dann so gut gefallen, dass ich es nun selber spielen möchte mit der Folge, dass ich keine weiteren Folgen mehr angeschaut habe, um mir den Spaß und die Aha-Effekte nicht zu zerstören. Dies passiert bei Strategiespielen nicht, da man diese immer wieder spielen kann.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35692 - 18. April 2017 - 20:40 #

Ich würde eher davon abraten, in die Tutorial-Schiene zu gehen. Es gibt Leute die sich quasi Vollzeit bzw. sogar beruflich damit beschäftigen und nix anderes als Videos zu 1, 2 Spielen zu machen. Da gibt es die Tutorials. Da geht es in die Tiefe.

Klar, viele (alle) werden natürlich was lernen, an Herangehensweisen, Taktiken, Mechaniken, wenn Jörg Strategiespiele macht. Das sollte aber Beigabe (ist ja auch normal) und nicht ein selling point sein. Weil mit den Profis kann es keiner von uns aufnehmen. Und die gibt es, nicht nur einmal, für alle Strategiespiele von Indie bis AAA.

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 2160 - 18. April 2017 - 20:06 #

Ich konnte nur kurz ins Sonderheft gucken, bin aber sofort über ein paar Fehler gestolpert.
Seite 7, letzer Paragraph: Der Anfang "In folgenden Heftteil gehen wir ..." ist falsch und im Satz danach der 3. Aufzählungspunkt: "die Vorstellung der ... mysteriösen Spielen".
Seite 10: 1. Spalte: Nicht nur die Grammatik des Satzes "Der Chip-Produzent hatten nicht nur viel Erfahrung mit ... besaßen ..." ist schräg, auch der Inhalt. Zu sagen, dass MOS Technology Erfahrung mit der 6502-CPU hatte ist irreführend, da die CPU bei MOS Technology (von ehemaligen Mitarbeitern von Motorola) entwickelt und dort produziert wurde.

Eine unschöne Seite der Commodore-Zeit ist übrigens die Verseuchung des Grundwassers von Norristown durch das Werksgelände von MOS und Commodore. Die Anlage wurde erst Jahre nach der Pleite von Commodore geschlossen, aber unter Verdacht war das Gelände schon Ende der 80er-Jahre.

Claus 30 Pro-Gamer - - 145655 - 18. April 2017 - 20:11 #

Userfrage:

Warum nehmt ihr bei Gewinnspielen nicht grundsätzlich GG-Gulden als Einsatz?

Hintergrund: die Userfrage vom letzten Podcast.

Bei grundsätzlicher Einforderung von GG Gulden, die durch (hurra) aktiver Teilnahme an der Seite verdient werden, würden letztere an Wertigkeit (und Abflussgeschwindigkeit) gewinnen.
Gleichzeitig müsste auch kein wie auch immer gearteter Satz ausformuliert werden, dessen Korrektheit man aber nicht selber gegebenprüfen kann, da nirgends als Regel hinterlegt.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38169 - 18. April 2017 - 22:38 #

So hätten stille User ja nie die Chance auf Gewinne, wäre ziemlich unfair.

Extrapanzer 14 Komm-Experte - P - 2160 - 19. April 2017 - 11:40 #

Die zahlreichen "Viel Glück"-Kommentare und die "Glückwunsch"-Kommentare nach der Verlosung stammen entweder von einer sehr höflichen Community, oder dienen dem Farmen von GG ;-)

Noodles 23 Langzeituser - P - 38169 - 19. April 2017 - 15:38 #

Wenn man das Farmen nennen will. Wieviele GG bekommt man pro Woche mit Glückwünschen? Maximal 5 würde ich sagen. Die kann man den stillen Usern ruhig mal gönnen. :P

Claus 30 Pro-Gamer - - 145655 - 19. April 2017 - 20:59 #

Naja, aber GG kann jede Beteiligung sehr gut gebrauchen, und selbst für wenig Aufwand gibt es GGG. Ich halte das absolut nicht für unfair. Unfair halte ich es, Teilnehmer auszuschließen, weil die nicht im ganzen Satz ihren Gewinnwunsch geäussert hatten.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38169 - 19. April 2017 - 22:34 #

Es gibt hier sehr viele User, die GG mit einem Abo unterstützen, aber halt eher still sind, keine Kommentare schreiben und lieber mitlesen, ist doch völlig okay. Für mich wäre es dann schon unfair, solche User komplett auszuschließen. Sind für dich nur User, die viel kommentieren oder News schreiben, gute User? Dagegen halt ich es schon für okay, jemanden auszuschließen, wenn er sich für einen Gewinn nicht einmal die drei Sekunden Zeit nehmen will, einen ganzen Satz zu formulieren oder nicht in der Lage ist, den Text zum Gewinnspiel zu lesen.

Claus 30 Pro-Gamer - - 145655 - 19. April 2017 - 23:00 #

Formuliert euren Gewinnwunsch heißt es da, nicht "Schreibt einen vollständigen Satz, sonst seit ihr mir zu doof".

Ich habe nichts gegen stille Abonnenten, bitte nicht falsch verstehen.
Ich will auch niemanden ausschließen.

Die GGG gibt es nunmal, und ich denke, dass die auch sehr, sehr, SEHR einfach zu bekommen sind. Der Aufwand von "einen ganzen Satz schreiben" zu "GGG farmen" dürfte ungefähr im gleichen Verhältnis stehen.

Nur kann es bei GGG keine zwei Meinungen geben, ob das Gewinnspiel aktiviert ist, oder nicht ("kein ganzer Satz? Du bist raus").

Ganon 23 Langzeituser - P - 39879 - 18. April 2017 - 21:29 #

Hehe, Filmkritik à la GamersGlocbal:
Christoph: Ich fand ihn gut.
Jörg: Ja, ich fand ihn auch gut. *10 Minuten Monolog* Doch, war echt gut.
:D

Zur Frage, warum der neue Artikel zu Prey nicht so zieht: Die letzte Preview zu dem Spiel ist gefühlte zwei Wochen her. Auch wenn es mich interessiert, brauche ich keine Previews in der Frequenz, der Release ist ja auch nicht mehr so lange hin. Da warte ich eher auf den Test mit SdK usw.

rammmses 19 Megatalent - P - 13347 - 19. April 2017 - 7:45 #

Lasst das mit den Lets Plays doch sein. Lieber ab und zu ein Twitch Event, das reicht.
Man kann auch in Anbetracht der großen Hobby-"Konkurrenz" nicht erwarten, damit (viel) Geld zu verdienen, schon gar nicht bei den lächerlichen Abrufzahlen.

Aixtreme2K 12 Trollwächter - 1047 - 19. April 2017 - 9:17 #

Userfrage:

Vielleicht geht es nur mir so, aber in letzter Zeit fällt mir auf, dass bei Tests, im Podcast und bei Userkommentaren Sätze wie: "Ich habe jetzt X Stunden ins Spiel Y gesteckt.", oder "Ich bin jetzt bei X Stunden bei diesem Spiel." fallen.

Wo solche Angaben bei linearen Spielen mit Anfang und Ende (z.B. Shooterkampagnen) zweifellos sinnvoll sind, werden solche Zeitinformationen in letzter Zeit verstärkt bei Open World-, Rollen- oder Strategiespielen genutzt.

Für mich ist eine Angabe, der bisher in solche Spiel gesteckten Dauer kein Indikator für die Qualität des Spiels, sondern eher das Ergebnis von freiem Zeitkontingent und das ist ja bei jedem Menschen unterschiedlich. Daher sollte dies meiner Meinung nach unerwähnt bleiben.

Wie seht ihr das? Stoppt Ihr Eure erbrachte Spielzeit bewusst um die Qualität eines Spiels auszudrücken oder nennt Ihr diese Zeitangabe, weil es heutzutage anscheinend in Gamingcommunities zum guten Ton gehört eine Stoppuhr neben dem Rechner liegen zu haben? Nutzt ihr die Angabe der mit einem Game verbrachten Zeit nur bei bestimmten Spieletypen? Sollte man in Zukunft nicht besser darauf verzichten?

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35692 - 19. April 2017 - 17:14 #

Die Zeitangabe ist aber AUCH ein Indikator für die "Testintensität". 20 oder 150 Stunden den neuesten EU4-DLC gespielt? Ich wette, der mit 150 gibt dir eine bessere, umfangreichere Einschätzung. Denn nach 20 hat man nichtmal alle Neuerungen ausprobieren können.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 3133 - 19. April 2017 - 18:26 #

Das sehe ich genauso. Ich denke aber auch bei Userkommentaren ist das ein Indikator fuer Qualitaet. Jemand der schreibt er hat 100 Stunden in ein Spiel steckt wird das ja im Normalfall nicht machen wenn es ihn langweilt.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35692 - 19. April 2017 - 19:17 #

Da stimme ich dir voll zu! Ist definitiv ei positiver Indikator.

Aixtreme2K 12 Trollwächter - 1047 - 20. April 2017 - 8:49 #

Generell schon. Aber kann nicht jeder behaupten X Stunden mit einem Spiel verbracht zu haben?
Ich habe nämlich das Gefühl, dass der Satz: "Ich habe bereits X Stunden ins Spiel gesteckt." Das neue:" Ich bin schon Level 100 bei BF in 2 Tagen." geworden ist. Es ist nicht belegbar. Muss auch nicht belegbar sein weil unwichtig. Wenn solche Aussagen von jedermann akzeptiert werden ist das Qualität, die sich jeder mit ca. 5 vorgeschobenen Wörtern erschleichen kann.

Wem glaube ich, wem nicht ist dann die Frage.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35692 - 21. April 2017 - 0:11 #

Da hast du natürlich recht. Aber jeder kann alles behaupten. Vieles ist nicht nachrpüfbar oder subjektiv. Die Schwanzvergleichsgefahr ist aber tatsächlich eine größere Gefahr als bei anderen Punkten.

Entscheidend fürs "glauben" ist dann denke ich, ob jemand fundiert und nachvollziehbar schildert warum irgendwas besonders gut oder schlecht sein soll. Aber flunkern geht natürlich immer.

Jahnu 11 Forenversteher - P - 819 - 19. April 2017 - 10:24 #

Userfrage: Welche Daten stehen euch eigentlich zur Verfügung, um einzuschätzen, was auf Gamersglobal "läuft" und was nicht?
Ich nehme an, dass ihr die Zahl der Abonnenten, Aufrufe der Seite und Abrufe der Videos etc. kennt, aber könnt ihr beispielsweise auch auslesen, wieviele Leute zum Fazit eines Artikels skippen, um welche Uhrzeit ihr die meisten Nutzer auf der Seite habt, wieviele User den Weg von Google (und mit welchen Suchbegriffen) finden und so weiter?
[btw: ein Report "Zahlen, Fakten, Sensationen über GG" würde mich sehr interessieren!]
---
Ich frage auch deshalb, weil ich nicht weiß, ob euch 10, 50 oder 100 Kommentare hier unter dem Podcast so ein eindeutiges Bild davon vermitteln können, ob und welche LP's gewünscht sind. Vielleicht könntet ihr doch beizeiten eine "Woche der großen GG-Umfrage"tm ausrufen? Diverse Fragen per Online-Tool, Gewinnspiel zur Nutzermotivierung etc. sind natürlich erstmal viel Arbeit für euch, das Ergebnis wäre dann aber aussagekräftiger.

Maik 20 Gold-Gamer - - 22104 - 20. April 2017 - 15:27 #

@Jörg: Ich spreche eine klare Leseempfehlung für den Manga Ghost in the Shell von Masamune Shirow on 1989 aus. Er ist der Ursprung aller Filme und Animes. Ebenfalls kann ich die Appleseed-Reihe empfehlen, die ähnliche Ansätze wie GitS vorweist. Ebenfalls von Shirow und direkter Vorgänger von GitS (1985 - 1989).

Jahnu 11 Forenversteher - P - 819 - 21. April 2017 - 0:13 #

Userfrage bzw. Userbemerkung:
In der Vorwoche hatte Jörg Heinrich mit der gefühlten Wahrheit konfrontiert, Heinrich neige in der Stunde der Kritiker häufig zum „vielleicht“, worauf dieser sich konsterniert erkundigte, ob Zahlen darüber vorlägen.
Das lässt sich machen! (urlaub...) Ich habe die SdK’s des Jahres 2016 ausgewertet, dies ist das Ergebnis:
Jörg: 14x bestimmt, 12x vielleicht, 6x nein (insgesamt 32)
Heinrich: 8x bestimmt, 4x vielleicht, 7x nein (insgesamt 19)
Daraus schließe ich:
1) Es gab erfreulich viele SdK’s in 2016.
2) Jörg wertet freundlicher; er wird nach einer SdK mit höherer Wahrscheinlichkeit bestimmt oder zumindest vielleicht weiterspielen.
3) Dagegen ist Heinrich der harte Hund. Er hat (bei deutlich weniger SdK’s) öfter als Jörg ein Weiterspielen strikt ausgeschlossen.
Daher bitte ich, Heinrich zu rehabilitieren :)

Jahnu 11 Forenversteher - P - 819 - 21. April 2017 - 0:13 #

Anbei noch die Daten:
SdK 2016
Dragon’s Dogma Dark Arisen: Heinrich bestimmt, Jörg vielleicht
Xcom 2: Heinrich vielleicht, Jörg bestimmt
Far Cry Primal: Heinrich bestimmt, Jörg bestimmt
The Division: Benjamin vielleicht, Jörg nein
Hitman: Christoph bestimmt, Jörg bestimmt
Dark Souls 3: Heinrich bestimmt, Jörg vielleicht [harharhar!]
Quantum Break: Benjamin bestimmt, Jörg vielleicht
The Banner Saga 2: Heinrich vielleicht, Jörg bestimmt
X-Wing: Heinrich nein, Jörg nein
Uncharted 4: Benjamin bestimmt, Jörg vielleicht
Doom: Benjamin vielleicht, Jörg bestimmt
TW Warhammer: Rüdiger bestimmt, Jörg bestimmt
Mirror’s Edge Catalyst: Anatol vielleicht, Jörg nein
The Solus Project: Heinrich nein, Jörg vielleicht
Lego Star Wars: Heinrich nein, Jörg nein
Enderal: Heinrich vielleicht, Jörg nein
Ultima Underworld 2: Heinrich nein, Jörg bestimmt
No Man’s Sky: Heinrich bestimmt, Jörg vielleicht
Deus Ex Mankind Divided: Heinrich vielleicht, Jörg bestimmt
Recore: Benjamin bestimmt, Jörg vielleicht
Divinity OS 2: Heinrich bestimmt, Jörg bestimmt
Mafia 3: Heinrich bestimmt, Jörg bestimmt
Battlefield 1: Benjamin vielleicht, Jörg bestimmt
Civilization 6: Mick bestimmt, Jörg bestimmt
Landwirtschafts-Simulator 17: Heinrich nein, Jörg nein
Titanfall 2: Heinrich nein, Jörg bestimmt
CoD Infinite Warfare: Knut bestimmt, Jörg vielleicht
Dishonored 2: Anatol bestimmt, Jörg bestimmt
Watch Dogs 2: Heinrich nein, Jörg vielleicht
Final Fantasy 15: Michael bestimmt, Jörg vielleicht
The Last Guardian: Heinrich bestimmt, Jörg vielleicht
Diablo: Heinrich bestimmt, Jörg vielleicht

Jörg Langer Chefredakteur - P - 352879 - 21. April 2017 - 10:35 #

Vielen Dank für die Mühe!

Mal gespannt, ob Heinrich dies liest und sich freut :-)

Jahnu 11 Forenversteher - P - 819 - 21. April 2017 - 15:37 #

Gerne, das war keine Mühe und es hat Spaß gemacht, sich durch die Folgen zu klicken.

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 35692 - 21. April 2017 - 19:52 #

Echt cool und interessant.

Vllt. ist es bei Heinrich mit dem vllt. hängen geblieben, weil er das ja meiner gefühlten Erinnerung nach sozusagen eingeführt hat.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10933 - 22. April 2017 - 18:53 #

Nach der Auswertung aller 151 bis jetzt erschienen SDKs (abzüglich der nicht archivierten 8. Folge und 12. Folge mangels Wertung) sieht es so aus:
Jörg: 84x Ja; 42x Vielleicht; 20x Nein (Insgesamt 147 Folgen)
Heinrich: 53x Ja; 47x Vielleicht; 19x Nein (Insgesamt 119 Folgen)
Anatol: 1x Ja; 1x Vielleicht; 1x Nein (Wortlaut: "eher nicht") (Insgesamt 3 Folgen)
Harald: 2x Ja (Insgesamt 2 Folgen)
Mick: 2x Ja; 1x Nein (Insgesamt 3 Folgen)
Benjamin: 10x Ja; 6x Vielleicht; 1x Nein (Insgesamt 17 Folgen)
Christoph: 4x Ja; 1x Vielleicht; 2x Nein (Insgesamt 7 Folgen)
Rüdiger: 1x Ja (Insgesamt eine Folge)
Knut: 1x Ja (Insgesamt eine Folge)
Michael: 1x Ja (Insgesamt eine Folge)

Anmerkung: Die Zahlenwertungen der ersten Folgen wurden übersetzt, auch wenn der Wortlaut anders war.

Wir können als durchaus erkennen, daß Heinrich von allen Kritikern am Häufigsten ein "Vielleicht" vergibt und zwar tat er es im Schnitt etwa alle 2,5 Folgen. Danach kommt Benjamin (2,8), Anatol (3), Jörg (3,5) und dann Christoph (7). Der Rest hat kein "Vielleicht" abgegeben.

PS: Ich finde es interessant woran man sich noch erinnern kann. Quantum Conundrum war mir trotz der SDK und dem Hintergrund kein Begriff mehr.

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10933 - 22. April 2017 - 19:48 #

So hier auch noch die Datenbasis:

Fallout 3: Jörg Ja; Heinrich Ja
Dead space: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht
Left 4 dead: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht; Anatol eher nicht
Rock band 2: Jörg Ja; Heinrich Ja
Mirror´s edge: Jörg Vielleicht; Heinrich Nein
Fable 2: Jörg Ja; Heinrich Ja
Killzone 2: Jörg Nein; Heinrich Vielleicht
???: Unbekannt
Avatar: Jörg Nein; Heinrich Ja
Mass effect 2: Jörg Ja; Heinrich Ja
Bioshock 2: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Starcraft 2: Keine Wertung
Fallout New Vegas: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Wow – Cataclysm: Jörg Ja; Heinrich Ja
Dragon age 2: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Crysis 2: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Portal 2: Jörg Ja; Heinrich Ja
Witcher 2: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
L.A. Noire: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Duke Nukem forever: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht; Harald Ja
Fear 3: Jörg Ja; Heinrich Ja
Deus Ex Human Revolution: Jörg Ja; Heinrich Ja
Gears of war 3: Jörg Ja; Harald Ja
Rage: Jörg Ja; Heinrich Ja
Battlefield 3: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Skyrim: Jörg Ja; Heinrich Ja
Minecraft: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
The old republic: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
KoA Reckoning: Jörg Ja; Heinrich Ja
Final Fantasy 13-2: Jörg Ja; Mick Nein
Mass effect 3: Jörg Ja; Heinrich Ja
Shogun 2 – Fall of the Samurai: Jörg Ja; Heinrich Nein
Risen 2 – Dar waters: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Legend of Grimrock: Jörg Nein; Heinrich Ja
Diablo 3: Jörg Ja; Heinrich Ja
Max Payne 3: Jörg Ja; Heinrich Nein
Quantum Conundrum: Jörg ; Heinrich Vielleicht
Secret world: Jörg Vielleicht; Heinrich Nein
London 2012: Jörg Nein; Benjamin Nein
Skyrim – Dawnguard: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht
Darksiders 2: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Guild wars 2: Jörg Ja; Heinrich Ja
Syndicate: Jörg Nein; Heinrich Nein
Borderlands 2: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Torchlight 2: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Dishonored: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Hitman absolution: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Far cry 3: Jörg Ja; Heinrich Ja
Ultima 4: Jörg Nein; Heinrich Vielleicht
Dark Souls: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht
Dead Space 3: Jörg Nein; Heinrich Nein
Crysis 3: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Tomb raider: Jörg Ja; Heinrich Ja
Bioshock infinite: Jörg Ja; Heinrich JA
Age of empires 2 HD: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht
Remember me: Jörg Ja; Benjamin Vielleicht
Metro last light: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
The last of us: Jörg Ja; Heinrich Ja
Company of Heroes 2: Jörg Vielleicht; Heinrich Nein
Pikmin 3: Jörg Ja; Benjamin Ja
Shadorun Returns: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht
Splinter cell blacklist: Jörg Ja; Benjamin Ja
GTA 5: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Beyond: Jörg Ja; Heinrich Ja
Assassin´s creed 4: Jörg Nein; Christoph Vielleicht
Killzone shadow fall: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht
Wasteland: Jörg Ja; Heinrich Ja
X rebirth: Jörg Nein; Heinrich Nein
DSA – Blackguards: Jörg Ja; Heinrich Ja
The elder scrolls online: Jörg Ja; Heinrich Ja
Thief: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht
Elite – Dangerous: Jörg Ja; Benjamin Vielleicht
Dark Souls 2: Jörg Ja; Heinrich Nein
Infamous – Second son: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Wasteland 2: Jörg Ja; Heinrich Ja
Child of light: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Wolfenstein – The new order: Jörg Ja; Christoph Ja
Watch dogs: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Murder . Soul suspect: Jörg Nein; Heinrich Vielleicht
Divinity – original sin: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Destiny: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja; Christoph Ja
Risen 3: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Die Sims 4: Heinrich Vielleicht; Benjamin Vielleicht
The book of unwritten tales 2: Jörg Ja; Heinrich Ja
Mittelerde – Mordors Schatten: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Alien isolation: Jörg Nein; Heinrich Nein
Legend of Grimrock 2: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Lords of the fallen: Jörg Ja; Heinrich Ja
Dragon age inquisition: Jörg Ja; Benjamin Ja
Far cry 4: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Elite dangerous: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Blackguards 2: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Shroud of the Avatar: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht
The order 1886: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht
Battlefield – Hardline: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Bloodborne: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht
Final Fantasy Type – 0 HD: Jörg Nein; Christoph Nein
Wolfenstein – The old blood: Jörg Nein; Heinrich Vielleicht
Witcher 3: Jörg Ja; Heinrich Ja
Batman Arkham knight: Jörg Vielleicht; Heinrich Nein
Ark: Jörg Ja; Heinrich Ja
Fallout: Jörg Ja; Heinrich Ja
Until dawn: Jörg Ja; Heinrich Nein
Mad Max: Heinrich Ja; Benjamin Ja
Broforce: Jörg Ja; Benjamin Vielleicht
Sword coast legends: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Halo 5: Jörg Vielleicht; Christoph Ja
Assassin´s creed syndicate: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht
Black ops 3: Jörg Ja; Christoph Nein
Fallout 4: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Rise of the tomb raider: Jörg Vielleicht; Benjamin Ja
Starcraft 2 – Legacy of the void: Jörg Nein; Mick Ja
Just cause 3: Jörg Ja; Heinrich Ja
System Shock: Jörg Ja; Heinrich Ja
Dragon´s dogma – Dark arisen: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Xcom 2: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Far cry primal: Jörg Ja; Heinrich Ja
The division: Jörg Nein; Benjamin Ja
Hitman: Jörg Ja; Christoph Ja
Dark Souls 3: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Quantum break: Jörg Vielleicht; Benjamin Ja
The banner saga 2: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
X – Wing: Jörg Nein; Heinrich Nein
Uncharted 4: Jörg Vielleicht; Benjamin Ja
Doom: Jörg Ja; Benjamin Vielleicht
Total war – Warhammer: Jörg Ja; Rüdiger Ja
Mirror´s edge catalyst: Jörg Ja; Anatol Vielleicht
The solus project: Jörg Vielleicht; Heinrich Nein
Lego star wars: Jörg Nein; Heinrich Nein
Enderal: Jörg Nein; Heinrich Vielleicht
Ultima underworld 2: Jörg Nein; Heinrich Ja
No man´s sky: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Deus Ex mankind divided: Jörg Ja; Heinrich Vielleicht
Recore: Jörg Vielleicht; Benjamin Ja
Divinity – original sin 2: Jörg Ja; Heinrich Ja
Mafia 3: Jörg Ja; Heinrich Ja
Battlefield 1: Jörg Ja; Benjamin Vielleicht
Civilization 6: Jörg Ja; Mick Ja
Landwirtschafts – Simulator 2017: Jörg Nein; Heinrich Nein
Titanfall 2: Jörg Ja; Heinrich Nein
Call of duty – Infinite warfare: Jörg Vielleicht; Knut Ja
Dishonored 2: Jörg ; Anatol Ja
Watch dogs 2: Jörg Vielleicht; Heinrich Nein
Final Fantasy 15: Jörg Vielleicht; Michael Ja
The last guardian: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Diablo: Jörg Vielleicht; Heinrich Ja
Resident evil 7: Jörg Ja; Heinrich Ja
Conan exiles: Jörg Vielleicht; Heinrich Nein
Horizon – Zero dawn: Jörg Ja; Benjamin Ja
The legend of Zelda: Jörg Ja; Heinrich Ja
Mass effect – Andromeda: Jörg Vielleicht; Heinrich Vielleicht

Jahnu 11 Forenversteher - P - 819 - 22. April 2017 - 23:49 #

Puh, größten Respekt für die Fleißaufgabe!
Ich finde es interessant zu sehen, dass es den generellen Trend von Heinrich zum vielleicht tatsächlich gibt, er aber wohl ein zu Extremen neigendes Jahr 2016 hatte :)

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10933 - 23. April 2017 - 0:58 #

Gefühlt war für mich das Eintippen der Basis in das Kommentarfeld die größte Fleißarbeit (trotz eigentlich nur "copy & paste"). Die Aufnahme selbst war da ganz vergnüglich und hätte auch deutlich schneller erfolgen können, wenn ich mir nicht noch zwischendurch ganze Folgen angesehen hätte.
Ich habe zum Beispiel festgestellt, daß ein paar der alten Folgen nach dem Abspann die Wertung als "Gif" anzeigten. Das ist natürlich ein Funktion, die man außer zum Zählen der Wertungen wohl nie braucht.
Auch geben die Redaktionsmitglieder bei den "Vielleicht" gelegentlich noch eine Erklärung wie "Es gibt halt gerade jetzt andere Spiele die ich interessanter finde" ab.

ChillerOfDuty 08 Versteher - P - 198 - 21. April 2017 - 21:01 #

Userfrage:

Wäre es möglich bei neuen PC-Spielen anzugeben, ob die Auflösung ultra wide full hd 2560x1080p bzw. das Bildverhältnis 21:9 korrekt und ohne schwarze Balken unterstützt wird? Gerade frage ich mich das bei Lego City Undercover.
Viele Grüße

rammmses 19 Megatalent - P - 13347 - 22. April 2017 - 13:01 #

Userfrage: Spielt Jörg nach dem Ende des Lets Plays Yakuza 0 privat zu Ende?

Elfant 18 Doppel-Voter - P - 10933 - 23. April 2017 - 6:25 #

Userfrage: Befindet sich die "Stunde der Kritiker #8" noch irgendwo im langerischen Sicherungsarchiv, so daß man es wiederveröffenlichen könnte?

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)