King Arthur: Spannender Genremix von Ubisoft (+Video)

PC
Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 332348 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

26. Oktober 2009 - 15:53 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
King Arthur ab 4,99 € bei Amazon.de kaufen.
Von Neocoregames stammt der PC-Genremix King Arthur, dessen deutsche Version Ubisoft im ersten Quartal 2010 veröffentlichen will. Als sagenhafter König Arthur müsst ihr die Provinzen Britanniens vereinen. Und das zu einer Zeit, als Sachsen, Angeln und auch noch eine Pikten das heutige England unsicher machten. In einer nicht-linearen Kampagne löst ihr Aufgaben, bestreitet Quests und kommandiert Helden und Soldaten in Schlachten, die auf den ersten Blick sehr an Medieval 2 erinnern. Ralf Wirsing, Managing Director von Ubisoft Deutschland, spricht von einem "Role-playing Wargame", um den Mix aus Rollenspiel und Echtzeit-Schlachten zu beschreiben. 

Im Strategiemodus geht ihr rundenweise daran, Quests zu lösen, Armeen zu rekrutieren, eure Helden im Level zu steigern und euer größer werdendes Königreich zu verwalten. Kommt es zu einer Schlacht, soll die Engine bis zu mehrere Tausend animierte Soldaten darstellen können. Obendrauf gibt's Zaubersprüche und Monster -- King Arthur ist ein maximal historisierendes, kein historisches Spiel. Jede eurer Entscheidungen soll Einfluss auf euer Ansehen im Volk haben. Je nachdem, ob ihr euch als Saubermann oder Tyrann erweist, sollen andere Alliierte, Helden und Technologien freigeschaltet werden.

Wie in einem Rollenspiel (oder vielleicht besser: ähnlich wie in der Heroes of Might&Magic-Serie) führen Helden eure Truppen an. Die Heroen können Erfahrungspunkte gegen spezielle Fähigkeiten oder Zaubersprüche eintauschen. Jeder Held soll seine eigene Hintergrundgeschichte und Moralvorstellung haben. Der Rollenspiel-Aspekt geht aber noch weiter, so werdet ihr im Verlauf des Spiels mit "ritterlichen Aufgaben" konfrontiert. Das sind Kurzgeschichten, an deren Ende ihr eine Entscheidung treffen müsst. Manche Entscheidungen führen dabei zu Echtzeitschlachten auf speziellen Karten.

Während die Kampagnenkarte mit seiner topografischen Ansicht Realismus vorgaukelt und auch die Physik realistisch sein soll, sind es einige der Truppentypen eindeutig nicht: Ihr schickt Einheiten wie die Unseelie Archers oder die Winterbreed (Winterbrut) in den Kampf. Und auch die Magie kommt nicht zu kurz -- und wieso auch nicht? König Arthur (oder Artus) ist eine Sagengestalt, keine historische, auch wenn die Sage auf einem tatsächlichen Anführer der Briten beruhen mag. Also darf auch King Arthur die bekannte Vorlage rund um Artus, Camelot und den runden Tisch nehmen -- und daraus ein spannend klingendes Medieval-Derivat mit deutlich größerem Rollenspiel-Aspekt machen!

Das unten eingefügte Developer-Video ist schon älter, zeigt aber einige Szenen aus dem Spiel.

Video:

Porter 05 Spieler - 2981 - 26. Oktober 2009 - 15:58 #

gab mal vor paar Monaten auf gametrailers.com ein Entwicklervideo dazu, sah wirklich ganz nett bis vielversprechend aus.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 332348 - 26. Oktober 2009 - 16:04 #

Wenn du einen Link dazu findest, baue ich es gerne noch ein.

Porter 05 Spieler - 2981 - 26. Oktober 2009 - 16:43 #

http://www.gametrailers.com/video/introduction-developer-king-arthur/54025
gibt aber seitdem wohl schon wieder 3 neue... http://www.gametrailers.com/game/king-arthur/10502

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1905 - 26. Oktober 2009 - 16:55 #

HoM&M meets Total War. Finde ich eine gute Idee. Hoffentlich schauen die sich mehr bei Heroes ab, als bei Total War. Finde die Serie nämlich wesentlich besser.

Besonders toll sehen die Schlachtfelder und Zaubersprüche aus. Interessanter Titel, sollte man im Auge behalten.

Ich wäre dafür ein Wargame im Herr der Ringe Universum zu programmieren. Mit Filmlizenz und massenhaft Einheiten.

PS: Ich weiß das es TQ zu Total War gibt die dies bereits gemacht haben...^^

Porter 05 Spieler - 2981 - 26. Oktober 2009 - 17:06 #

ja sowas in der Richtung hatte wohl auch mal EA von Anfang an vorgehabt aber das letzte was sie aus der Lizenz gemacht haben war ein mießes Actionspiel...

und mit einem RTS ala C&C konnte man wohl auch eine größere Käuferschicht erreichen als mit einem anspruchsvoller zu steuernden Total War Klon.

uLu_MuLu 14 Komm-Experte - 1905 - 26. Oktober 2009 - 18:01 #

EA halt. Würden die nicht ab und an richtige Kracher im Sortiment haben (Dead Space, Dragon Age, Command&Conquer) könntest du die Firma in den Mülleimer packen.

Obwohl ich für EA ne Lanze brechen muss. BFME 1&2 sowie Return of the King sind ganz hervorragende Lizenzspiele. Die Konsoleros werden mir ebenfalls zustimmen wenn ich sage, dass das "Dritte Zeitalter" (http://www.amazon.de/Herr-Ringe-Das-dritte-Zeitalter/dp/B0002X7IM8/ref=sr_1_4?ie=UTF8&s=videogames&qid=1256576413&sr=8-4) eine der besten Filmumsetzungen der vergangenen Jahre ist.

HDR Conquest musste nur noch schnell genug fertig werden, bevor EA die Lizenz verlor. Schade drum. SW Battlefront war ein tolles Spiel und Conquest hatte Potential.

Porter 05 Spieler - 2981 - 27. Oktober 2009 - 9:58 #

ja nix gegen die ersten zwei Action und RTS Spiele zu HDR (der Final Fantasy abklatsch war auch noch OK) von EA und Conquest hatte eine Menge Potenzial (als es angekündigt wurde), aber leider wurde es wirklich nur husch husch und ohne Liebe fertiggestellt, ähnlich wie Operation Flashpoint 2 :-)
SW Battlefront fand ich jedoch auch ziemlich mieß,war aber auch wieder so ein Titel der hautsächlich für den Konsolenmarkt programmiert wurde, und ich bin wohl auch einfach nicht mehr so der Star Wars Fan.

Imbazilla 15 Kenner - 2964 - 27. Oktober 2009 - 13:55 #

Ich finde SW Battlefront einfach toll und hatte auch zeitweise Spaß mit Conquest nur auf Dauer nervten mich die langweiligen Maps und mau umgesetztwn Modi, zudem war es nicht wirklich ausbalanciert, sodass der Multiplayer auch kaum Spaß machte...

Shigawire 11 Forenversteher - 613 - 27. Oktober 2009 - 10:25 #

Hört sich ja mal ganz nett an

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Strategie
Echtzeit-Strategie
ab 12 freigegeben
16
Neocore Games
Ubisoft
28.01.2010
Link
5.5
6.5
PC
Amazon (€): 4,99 (PC), 12,00 (PC), 6,99 (PC), 7,79 (PC), 13,00 (PC)