Borderlands: Probleme mit SecuRom

PC 360 PS3
Bild von Vin
Vin 11829 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

26. Oktober 2009 - 10:55
Borderlands ab 9,99 € bei Amazon.de kaufen.

Obwohl Borderlands weder in den USA, noch in Deutschland offiziell erschienen ist, haben schon einige Spieler Probleme mit dem verwendeten Kopierschutz SecuRom. Dabei geht es nicht unbedingt um Raubkopierer, einige Händler in Amerika haben den Titel bereits in ihren Regalen stehen. Auch diese legalen Kopien werden jedoch vom Kopierschutz behindert, vor dem Release am 26. Oktober lässt sich das Spiel nicht starten.

Die Community-Managerin von 2k Games, 2K Elizabeth, schrieb bereits als Antwort auf einige Beschwerden im Forum:

"It is not possible for us to move the planned release date of the game forward. We could not possibly get the games into stores worldwide and out for digital distribution any earlier than planned. Less than 1% of all copies were sold, and if we unlocked the game today, illegal versions would most likely appear on torrents by the evening."

"Wir können den Releasetermin des Spiels nicht einfach so nach vorne verschieben, weder für den Online-Handel noch für die Läden. Bisher wurden nur 1% der Kopien verkauft, und wenn deswegen das Spiel freischalten, haben wir bereits heute Abend die ersten Raubkopien im Internet."

Auch in der deutschen Version soll eine solche Sperre eingebaut sein. Wer also den Titel vor dem 30. Oktober beim örtlichen Spielehändler sieht, kann ihn vorerst getrost stehen lassen, spielen kann er ihn eh nicht.

SynTetic (unregistriert) 25. Oktober 2009 - 21:46 #

Tja, SecuRom (und die Entwickler) sind immer wieder für ein paar unverhoffte Ideen zu haben... :p

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 25. Oktober 2009 - 22:16 #

Solange es auch funktioniert was bleibt ist es ja noch okay, schlimm wird's wenn die Aktivierung auch nach dem Releasetermin nicht klappt.
Das es aber auch anders geht hat Halo ODST gezeigt, das gabs ja auch früher.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 25. Oktober 2009 - 22:17 #

Illegal Kopien sind schon erschienen und funktionieren.
Wann begreifen die dummen Publisher, dass sie mit ihren Maßnahmen nur die ehrlichen Käufer treffen und nicht die Raubkopierer.

SynTetic (unregistriert) 25. Oktober 2009 - 22:27 #

Ich denke nicht, dass die Publisher "dumm" sind. Ohne die Schutzmaßnahmen würden vielleicht noch mehr Kopien im Umlauf sein -- wenn nicht jetzt, dann später (nach Release).

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 25. Oktober 2009 - 22:49 #

Dann lass dir gesagt sein, dass Borderlands auf allen möglichen Tausch-"Plattformen" schon erhältlich ist. Ich überlasse es jetzt jedem selbst zu beurteilen wie effektiv dieser Kopierschutz war.

SynTetic (unregistriert) 25. Oktober 2009 - 22:52 #

Von vornherein gar keinen Kopierschutz zu verwenden, ist also sinnvoller?

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 25. Oktober 2009 - 23:12 #

Was sinnvoll ist soll jeder selbst beurteilen. Ein Kopierschutz, der innerhalb kürzester Zeit geknackt wird ist jedenfalls aus meiner Sicht nicht sinnvoll. Die Hilfslosigkeit der Publisher soll nicht auf den Rücken der ehrlichen Käufer ausgetragen werden.

SynTetic (unregistriert) 25. Oktober 2009 - 23:25 #

Nunja, wie bereits gesagt: Ganz ohne Kopierschutz wären auch Hinz und Kunz zu einer Vervielfältigung fähig; so klappt es nur mit Unterstützung durch Cracker.

Außerdem: Es hätte ja auch klappen können. ;)

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 25. Oktober 2009 - 23:34 #

Nein, hätte es nicht. Das wäre ja auch das erste Mal gewesen... ;)

Jetzt müsste man wissen wieviel Geld die in so einen Securom-Kopierschutz stecken. Am Ende brächte es vielleicht mehr, wenn sie das einfach vom Verkaufspreis abschlagen würden. Wer es lieber saugen will tut es ja ohnehin.

prax 10 Kommunikator - 465 - 26. Oktober 2009 - 0:10 #

Ein Kopierschutz ist völlig sinnlos. Er wird definitiv umgangen. Vielleicht sollten die Entwickler lieber mit dem Geld beim Kopierschutz sparen und es in die Entwicklung einfließen lassen. Gute Spiele werden auch öfter gekauft als schlechte. Ganz einfach. Kopiert wird dagegen immer.

SynTetic (unregistriert) 26. Oktober 2009 - 0:17 #

Es gibt Positivbeispiele für Kopierschutzverfahren, die sehr gut funktioniert haben, z.B. damals für das Anno 1701-Addon Fluch des Drachen (StarForce). Auch FADE ist teilweise sehr erfolgreich und bereitet Crackern immer wieder Schwierigkeiten.

Flo_the_G 14 Komm-Experte - 2098 - 26. Oktober 2009 - 8:44 #

War aber nicht StarForce das, was zu den ganzen Beschwerden, Onlinepetitionen, etc. geführt hat, weil es sich so tief im eigenen System verhakt hat dass kein Mensch es wieder rausbekam?

Würde ich nicht unbedingt "erfolgreich" nennen. ^^

SynTetic (unregistriert) 26. Oktober 2009 - 10:58 #

Nicht bei allen...

Porter 05 Spieler - 2981 - 26. Oktober 2009 - 14:17 #

Starforce, ja das sagt mir auch noch was, das war wirklich der einzige "Kopierschutz" mit welchem ich Probleme hatte, bei den ganzen anderen dachte ich wirklich immernur das da die Raubkopierer schreien...

Liam 13 Koop-Gamer - 1222 - 26. Oktober 2009 - 6:52 #

Kopierschutz ist ein wenig wie einen Safe einbaun.
Bei beidem ist jedem klar, wer es drauf anlegt wird es knacken können, die Frage ist nur wielange sie dafür brauchen.

Erinner mich düster mal in einem Artikel gelesen zu haben, dass die wirklich wichtige Zeit für Publisher die ersten handvoll Tage ist, je länger es am Anfang dauert bis eine Kopie erscheint, desto mehr verdienen sie an realen Verkäufen.

Wenn natürlich ein Spiel durch dunkle Kanäle oder wie hier zu früher Auslieferung bei den Crackern landet und damit schon vor dem eigentlichen Spiel erscheint, dann geht das wohl richtig ins Geld.

Corak 04 Talent - 26 - 26. Oktober 2009 - 11:34 #

Ein Kopierschutz ist genauso sinnfrei, wie vor einer DVD fünf minuten lang Raubkopierer zu beschimpfen.
Das sind Schikanen für käufer und nicht für Raubkopierer. Es macht keinen Sinn!
Btw.: soweit ich mich erinnere hat Ubisoft Prnice of Persia ohne jeden Kopierschutz verkauft. Weiß jemand was zu den Verkaufszahlen? Waren die besonders schlecht oder gut?

SynTetic (unregistriert) 26. Oktober 2009 - 11:58 #

Auch als Käufer habe ich für ein bisschen Sensibilisierung Verständnis. Vielen ist schlicht nicht bewusst, was es heißt, geistiges Eigentum zu stehlen.

Gerade die "Raubkopierer sind Verbrecher"-Kampagne fand ich übrigens sehr gelungen -- hart, aber gelungen!

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 26. Oktober 2009 - 12:19 #

Aber gerade so eine Kampagne kommt so rüber:
"Es gibt Raubkopierer unter Euch. Wir kommen an diese nicht richtig dran, also beschimpfen erst mal alle als Raubkopierer."

Wie man so was gut finden kann ist mir unverständlich.
Lösen tut es das Problem nicht. Ich behaupte mal, dass nicht ein Raubkopierer aufgrund solcher fragwürdigen Kampagnen sich "bekehren" lassen würde.

Die einzigen Maßnahmen gegen Raubkopien, die ich in den letzten Jahren beobachten konnte waren:

- Spiele günstig anzubieten
- Demos anbieten
Ich behaupte mal, daß über 50% aller Raubkopien nicht "richtig" gespielt werden (Sammelsucht, anspielen). Da reicht es auch das Demo zu spielen und in 90% der Fälle hat sich die Lust auf das Spiel auch schon wieder erledigt.

SynTetic (unregistriert) 26. Oktober 2009 - 12:41 #

Nun, man muss sich ja nicht jeden Schuh anziehen, der herumsteht. Ich fühlte mich durch diese Kampagne jedenfalls weder angegriffen, noch beschimpft.

Dass sich damit Raubkopierer nicht bekehren lassen, glaube ich hingegen auch.

Corak 04 Talent - 26 - 26. Oktober 2009 - 13:41 #

"Dass sich damit Raubkopierer nicht bekehren lassen, glaube ich hingegen auch."
Genau mein Punkt. Warum dann etwas vor den Film knallen das ich nicht skippen kann (und das recht agressiv rüberkommt imho). Das verschafft doch dem runtergeladenen Film einen ganz klaren Vorteil beim Service (mal davon abgesehen, dass ich ihn zu jeder Tages- und Nachtszeit sofort verfügbar habe - was auch manche schon als Vorteil sehen würden).
Warum ein Kopierschutz mit dessen Hilfe das Spiel eine Minute länger zum Starten braucht nur weil ich dafür Geld bezahlt habe? Und als Dank darf ich dann noch die ganze Zeit Scheiben in meinem Laufwerk wechseln, obwohl alles auf der Platte ist? Ganz toll.

SynTetic (unregistriert) 26. Oktober 2009 - 13:45 #

Ich bin sicher, die Entwickler würden sich lieber eines "unsichtbaren" Kopierschutzes bedienen, also eines solchen, den der Kunde gar nicht bemerkt. Vielleicht gibt es das ja auch irgendwann mal, aber zur Zeit ist sowas halt noch nicht auf dem Markt.

AticAtac 14 Komm-Experte - 2127 - 26. Oktober 2009 - 13:50 #

Ja, aber die Entwickler belügen sich selbst (und die Kunden), wenn sie denken, dass sie mit dem Kopierschutz Raubkopien verhindern oder verzögern.
Im Falle vom Borderlands ist es besonders ärgerlich. Die, die es gekauft haben müssen auf die Freigabe warten und die Raubkopierer können schon loslegen.
In den Foren kann man sogar lesen, dass viele, die das Spiel gekauft haben, sich trotzdem die gecrackte Version runtergeladen haben damit sie zocken können ! Das ist pervers!

Corak 04 Talent - 26 - 26. Oktober 2009 - 13:51 #

Schon klar, und dann sähe die Sache auch anders aus.
Aber WARUM verschaffe ich mir künstliche Nachteile gegenüber der illegalen Konkurenz, wenn es trotzallem (sogutwie) niemanden aufhällt?

Gadeiros 15 Kenner - 3062 - 26. Oktober 2009 - 21:10 #

die überschrift müsste heißen
"Borderlands: SecuRom ist immer ein Problem"
oder
"Borderlands: SecuRom ate my Hamster"
oder
"SecuRom: Probleme mit Borderlands"
oder
"SecuRom: Probleme mit Computern/ Spielen/ Spielern/ Betriebssystemen"
oder
"Gesunder Menschenverstand: Probleme mit SecuRom"

alle sollten die raupkopiererwerbung aus "The IT-Crowd" kennen ;)
das trifft einfach die generelle ansicht in teilen der publisherbranche zu den menschen auf der anderen seite des geldscheines

Liam 13 Koop-Gamer - 1222 - 26. Oktober 2009 - 23:07 #

Nebenbei ich würde in Zukunft bei sowas eine passender Überschrift wählen. So wie sie jetzt ist, klingt es danach, als würde SecuRom einen Fehler haben oder nicht funktionieren.
Wenn mans genau nimmt, macht aber das Programm 100% genau das was es soll, einen Start des Spiel bis vom Publisher gewünscht Datum x verhindern.

Das mag Kunden nicht gefallen, aber an sich ist es kein Problem von SecuRom.

LePatron 12 Trollwächter - P - 941 - 27. Oktober 2009 - 8:18 #

Ich verstehe die Überschrift nicht so ganz. Wo liegt denn nun das "Problem" mit SecuRom?
Der Kopierschutz unterbindet die Funktion des Programms, bis zum offiziellen Release-Tag. So wie ich das sehe, soll genau das auch passieren, oder?

Vin 18 Doppel-Voter - 11829 - 27. Oktober 2009 - 15:45 #

SecuRom hat auch keinen Fehler, aber die Spieler haben eines, nämlich das sie das Spiel wegen SecuRom nicht spielen können. Somit funktioniert das Programm, aber die Spieler, die sich das Spiel legal gekauft haben, ärgern sich.

LePatron 12 Trollwächter - P - 941 - 27. Oktober 2009 - 16:22 #

Die Spieler haben das Programm aber VOR der eigentlichen Release verkauft bekommen. Wozu gibt es eigentlich Release-Termine wenn eh jeder Händler macht was er will? Und warum diese Funktion von SecuRom benutzt wird, steht ja in der Erklärung von "2K Elizabeth". Klar, die Käufer sind jetzt natürlich erstmal gekniffen. Aber da müssen sie jetzt durch.

Wenn es noch Probleme NACH Release gibt, darf man sich gerne beschweren. Im Moment besteht dazu aber absolut kein Anlass.

Ich bin bestimmt kein Freund von überzogenen DRM-Maßnahmen. Aber hier musste ich, ehrlich gesagt, ganz leicht grinsen... ;-)

Burbs (unregistriert) 6. März 2010 - 10:34 #

Hatte das Spiel gekauft.... erst später gesehen das Securom benutzt wird.... (gott sei dank noch nicht ausgepackt)--> wieder zurück in den Laden gebracht xD

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit