SWTOR: Update 5.2 - "Der Krieg um Iokath" ab dem 11. April spielbar

PC
Bild von Drapondur
Drapondur 78452 EXP - 27 Spiele-Experte,R9,C10,A10,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtFROGG: Als "Friend of GamersGlobal" darf sich bezeichnen, wer uns 25 Euro spendet.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 50 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 25 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDieser User hat uns zur TGS 2017 Aktion mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.

25. März 2017 - 2:32 — vor 37 Wochen zuletzt aktualisiert

Ab dem 11. April schaltet Bioware das neue Update Der Krieg um Iokath für Star Wars - The Old Republic frei und hebt das Spiel auf die Version 5.2. Dieses führt die Geschichte um den Fremdling fort, welche in Knights of the Fallen Empire und Knights of the Eternal Throne eingeführt wurde. Die Storyerweiterung versetzt euch auf den uralten, aber hochentwickelten Planeten Iokath, welchen ihr zusammen mit euren Verbündeten der Republik oder des Imperiums erforschen könnt. Oder ihr stellt euch zusammen in einer neuen Operation Tyth, einer tödlichen Droiden-Superwaffe. Um am Krieg um Iokath teilzunehmen, benötigt ihr mindestens Level 70.

Neben der Fortführung der Geschichte und Operation bietet euch das Update neue tägliche wiederholbare Missionen und die Wiederkehr von zwei Begleitern, den Sith-Krieger-Gefährten Malavai Quinn und die ehemalige Soldaten-Gefährtin Elara Dorne. Außerdem läuft noch bis zum 10. April das Bonus-EP-Event, welches euch 250% Bonus-Erfahrung und 350% Erfahrung im Galaktischen Kommando bringt.

Drapondur 27 Spiele-Experte - - 78452 - 25. März 2017 - 11:42 #

Wenn jetzt Mass Effect nicht da wäre, würde ich glatt mal wieder reinschauen.

Golmo 16 Übertalent - P - 5044 - 25. März 2017 - 13:13 #

Eine Konsolenumsetzung könnte dem Spiel neuen Schwung verleihen, wie schon bei TESO. Die PC Spielerzahl wird ja immer geringer.

vgamer85 16 Übertalent - P - 4157 - 25. März 2017 - 14:21 #

Oh das wäre mal nice :-) Würde ich sofort spielen!

Baumkuchen 15 Kenner - 3934 - 25. März 2017 - 16:05 #

Dann brauchts aber eine starke Überarbeitung der Skills, oder?

Das letzte Mal, als ich SWTOR kurz vor der letzten Erweiterung gespielt habe, hatte ich noch meine halbe Tastatur doppelt mit Skills belegt. So ein Drehrädchen wie in STO würde es in diesem Fall wohl leider auch nicht bringen, da müsste man schon alles umkrempeln!

Mich wundert in diesem Zusammenhang schon eher, dass man nie Guild Wars 2 auf Konsole umgesetzt hat.

Goremageddon 13 Koop-Gamer - 1520 - 25. März 2017 - 18:51 #

Uff GW2 mit Pad stelle ich mir schon extrem schwierig vor, vor allem im WvW oder auch bei den Jumppuzzles. Mag aber auch daran liegen das ich einfach ein Gamepad-Gromo bin...

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11671 - 25. März 2017 - 18:22 #

> Die PC Spielerzahl wird ja immer geringer.

Zurecht.

Smoove Move 11 Forenversteher - 577 - 28. März 2017 - 6:06 #

Meiner Meinung nach hat es sich gerade zum Release sehr stark verbessert, habe aber auch seit einem Jahr nicht mehr gespielt - mir fehlt bei MMOS einfach die Motivation.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11671 - 28. März 2017 - 15:12 #

Welchem Release? Meinst Du den Release vom "Vanilla" Spiel?

SW:TOR war absolut großartig, bis Bioware angefangen hat, es mit dem dritten Add-On "Knights of the Fallen Empire" zu ruinieren.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)