Left 4 Dead 2: Alle Kampagnen bekannt

PC 360
Bild von Vin
Vin 11829 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S10,C9,A8
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertSilber-Schreiber: Hat Stufe 10 der Schreiber-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Cutter: Hat Stufe 5 der Cutter-Klasse erreichtBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtAntester: Hat 5 Angetestet-Artikel geschriebenBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladen

23. Oktober 2009 - 14:04 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Left 4 Dead 2 ab 66,99 € bei Amazon.de kaufen.
„Prices Aren’t the Only Things Getting Slashed“ (grobe Übersetzung: "Preise sind nicht das einzige, was gehörig gestutzt wird") ist nur einer vor fünf Kampagnen-Untertiteln im Zombie-Shooter Left 4 Dead 2. Alle fünf Kampagnen sind mittlerweile bekannt:

Swamp Fever: Sümpfe sind als Feucht- und Matschgebiete fast ebenso glaubhafte Zombie-"Lebensräume" wie Friedhöfe. Durch kleinen Siedlungen kriechen die Mud-Men-Zombies, die besonders gut getarnt und flink sind. Am Ende entkommt ihr mit einem Boot.
 
Hard Rain: Das besagte Boot müsst ihr in Hard Rain mit Benzin befüllen. Um zu den Kanistern zu kommen, müssen die vier Überlebenden jedoch erst ein Industrieviertel durchqueren. Dieses enthält unter anderem ein Dorf, eine Plantage und eine Zuckerfabrik. Dort lauert eine besondere Art von Infizierten: Arbeiter mit Gehörschutz, die gegen Rohrbomben immun sind. Solche Spezialzombies soll es in allen Missionen geben. Auf dem Rückweg bewahrheitet sich dann der Untertitel „Come Hell and High Water“: Durch den permanenten Regen sind die Straßen überflutet, weshalb die Spieler auf die Dächer ausweichen müssen.
 
Dead Center: Wie in Dead Rising landen die Überlebenden hier in einem Einkaufszentrum, in dem „nicht nur die Preise gestutzt werden“. Mehr Informationen über Gegnerauswahl und Besonderheiten gibt es jedoch noch nicht.
 
Dark Carnival: Hier müsst ihr euch nach einem Autounfall den Weg über einen Highway im Stau bahnen. Danach erreicht ihr ein Motel mit dazugehörigem Zirkus. Dessen Clowns mit lauten Qietsche-Schuhen locken weitere Infizierte an und machen euch damit das Leben zur Hölle.
 
The Parish:  Zum Schluss müssen die Zombies in News Orleans dran glauben. Anders, als es das Zombie-Klischee erwarten lässt, spielt dieser Level bei Sonnenschein. Zu den normalen Infizierten gesellen sich hier noch Elite-Polizisten, die dank ihrer Schutzwesten mehr aushalten als der Standardzombie.

 

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 24. Oktober 2009 - 23:08 #

Die Idee mit den Spezial-Infizierten gefällt mir sehr gut und wird das ganze Spiel noch spannender/taktischer machen.
Die Kampagnen hören sich allesamt gut durchdacht und abwechslungsreich an.

SynTetic (unregistriert) 26. Oktober 2009 - 10:09 #

Klingt alles sehr gut, ich freue mich drauf!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit