Operation Flashpoint 2: DLC + Patch im Oktober

PC 360 PS3
Bild von ChrisL
ChrisL 140422 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

22. Oktober 2009 - 11:36 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert
Operation Flashpoint - Dragon Rising ab 2,34 € bei Amazon.de kaufen.

Für den seit dem 8. Oktober 2009 erhältlichen Taktikshooter Operation Flashpoint - Dragon Rising wird es in Kürze einen Patch geben, der die Netzwerkperformance verbessern soll sowie voraussichtlich auch ersten Download-Inhalt.

Im Gespräch mit Eurogamer.net (siehe Quellenangabe) sagte Codemasters Executive Producer Sion Lenton, dass man plane, den Patch zeitgleich mit dem Download-Inhalt zu veröffentlichen, welcher Ende Oktober erscheinen wird. Im gleichen Atemzug äußert Lenton allerdings, dass man hoffe, alles in "einem Rutsch" zu schaffen. Über den Inhalt des Download-Paketes und ob dieses kostenlos bzw. kostenpflichtig sein wird, ist bisher noch nichts bekannt.

Auch sind bereits weitere Inhalte zum Herunterladen geplant – allerdings habe man sich, so Lenton weiter, noch nicht entschieden, wie genau diese aussehen werden. Man wolle abwarten, wovon die Spieler mehr wollen. Zu den noch kommenden Download-Inhalten sagte er außerdem, dass es kein Problem darstelle, diese zu erstellen. Es sei sogar "ziemlich einfach", neue Spielmodi oder Level einzufügen.

Porter 05 Spieler - 2981 - 22. Oktober 2009 - 12:21 #

gemessen and der mießen Qualität des Spiels wäre es mehr als unverschämt für (spielspass bringende?) Zusatzinhalte auch noch Geld zu verlangen.

Am liebsten würde ich Kotmasters das Machwerk eh um die Ohren schlagen...

ChrisL 30 Pro-Gamer - P - 140422 - 22. Oktober 2009 - 12:23 #

Puh, da scheint aber jemand sehr verärgert zu sein ...

Porter 05 Spieler - 2981 - 22. Oktober 2009 - 13:07 #

nein, eher nur verwundert über den blinden Rest der Spielergemeinschaft und seriöse Tester welche das lieblos hingehunzte Programm auch noch mit ~"gut" bewertet haben.

SynTetic (unregistriert) 22. Oktober 2009 - 13:39 #

Du scheinst mit dem Spiel wirklich sehr unglücklich zu sein.

Quin 12 Trollwächter - 1150 - 22. Oktober 2009 - 14:42 #

Nunja, es läuft stabil, das ist schonmal ein Pluspunkt gegenüber Arma2. Aaaaaber... es gibt viele Unstimmigkeiten in Punkto Steuerung (Fahrzeuge!), Komfort und Realismus.
Gegner, die mal eben drei(!) Schuss mit dem M82A1 (12,7x99mm) einstecken, Autos, die bei jeder Lenkbewegung ausschlagen und bei jedem Stein eine Rolle machen, von Stehen auf Liegen wechseln geht nicht direkt, sondern man muss vorher umständlich auf Knieen wechseln, vice versa, usw. ... alles was Betatester im Prinzip monieren würden.
Darüberhinaus ist die "Kampagne" weit von der Atmosphäre und Umfang des Vorgängers entfernt und dynamisch schon gar nicht. Lieblose Einzelmissionen, wenn man ganz böse ist, die allein im Coop richtig Spass machen. Man kann nur hoffen, dass die ersten Mods daran feilen - kostenpflichtiger DLC wäre da in der Tat nur unverschämt.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. Oktober 2009 - 14:55 #

Ich bins auch. Zu kurz, zu wenig Fahrzeuge, zu starre Missionen, zu lieblose Story, nervige Funksprüche etc. etc.

Fierran 07 Dual-Talent - 100 - 22. Oktober 2009 - 14:33 #

Also ich bin sehr gespannt auf den Patch und die angekündigten neuen Inhalte. So schlecht wie manche das Spiel machen ist es definitiv nicht. Lieblos (bezogen auf Story, Zwischensequenzen) umgesetzt ja, aber immerhin ist es im Gegensatz zur anderen Spielen des Genres relativ unkompliziert zu spielen. Auch besitzt es keine Bugs die es komplett unspielbar machen. (Beziehe mich rein auf SP)
Das alte OFP wurde auch erst durch Patches, Addons und den Fansupport in Form von Mods zu einem Klassiker.

Für Dragon Rising gibt es auch schon einen sehr netten AI Mod der die Schwierigkeit erhöht und die Kämpfe spannender macht:
http://community.codemasters.com/forum/showthread.php?t=391694

Hab bischen damit rumgespielt und finde die NPC Begleiter und Feinde wesentlich klüger, und ihr Verhalten unter Feuer besser.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 22. Oktober 2009 - 16:13 #

Mein Hauptkritkpunkt ist aber die Kampagne. Die war in Opf1 von Anfang an sehr schön gemacht, 40 Missionen, da war man n Monat beschäftigt. Opf 2 hab ich soeben durchgespielt, 11 Missionen, etwa eine Woche.

SynTetic (unregistriert) 22. Oktober 2009 - 22:13 #

Jo, das ist viel zu kurz, zumal mit dem Editor relativ unkompliziert deutlich Mehr möglich wäre.

bolle 17 Shapeshifter - 7613 - 23. Oktober 2009 - 0:01 #

Was mir auch nicht passt ist dass die Marines nie auf die Mütze kriegen, die sind nur am Gewinnen. Krieg macht Spaß, melde dich beim USMC! Würde mich nicht wundern wenn da was gespendet wurde...

Fierran 07 Dual-Talent - 100 - 23. Oktober 2009 - 12:44 #

Bei einer den Einblendungen bei Spielstart steht drinnen das dieses Spiel nicht von den US Streitkräften gefördert wird ;) (This product is not endorsed by the US Department of Defense)

Aber es stimmt schon das das USMC quasi problemlos alles niedermacht. Beim alten Flashpoints gabs soweit ich mich erinnern kann auch Rückschläge. Das hat die Kampagne spannender gemacht.

blakky (unregistriert) 5. November 2009 - 19:18 #

Das Spiel ist eine frechheit, so viele Bugs hab ich noch nie gesehen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit