Dead Rising 4: Release-Termin für die Steam-Version und Rabatt für Vorbesteller

PC XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 164494 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

23. Februar 2017 - 10:56
Dead Rising 4 ab 50,99 € bei Green Man Gaming kaufen.
Dead Rising 4 ab 29,00 € bei Amazon.de kaufen.

Nachdem die PC-Umsetzung von Dead Rising 4 Anfang Dezember vergangenen Jahres zunächst exklusiv für den Windows-10-Store erschien, wird das Zombie-Beat 'em-up im kommenden Monat nun auch via Steam erhältlich sein. Wie der Entwickler und Publisher Capcom jüngst bekannt gab, wird der Titel ab dem 14. März 2017 über Valves Online-Plattform erhältlich sein.

Ihr könnt den Titel bereits vorbestellen und erhaltet aktuell 20 Prozent Preisnachlass auf die Standard-Version (47,99 statt 59,99 Euro) und 15 Prozent auf die Deluxe Edition (67,98 statt 79,98 Euro). Letztere umfasst auch den 19,99 Euro teuren Season Pass, der derzeit nur im Bundle mit dem Spiel erhältlich ist. Die Entwickler weisen auf der Produktseite darauf hin, dass die Season-Pass-Inhalte künftig möglicherweise auch separat erhältlich sein werden.

Die Steam-Version ist zwar nicht an Windows 10 gebunden, das Betriebssystem wird in den empfohlenen Systemanforderungen von Capcom dennoch favorisiert:

Minimale Systemanforderungen:

  • Betriebssystem: Windows 7 mit 64-Bit
  • Prozessor: Intel i5-2400 oder AMD FX 6300
  • Arbeitsspeicher: 6 GB RAM
  • Grafik: Nvidia Geforce GTX 760 (2 GB) oder AMD Radeon HD 7850 (2 GB)
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 50 GB verfügbarer Speicherplatz
  • Soundkarte: DirectX-11-kompatibel

Empfohlene Hardware:

  • Betriebssystem: Windows 10 mit 64-Bit
  • Prozessor: Intel i7-3770 oder AMD FX 8350
  • Arbeitsspeicher: 8 GB RAM
  • Grafik: Nvidia Geforce GTX 970 (4 GB) oder AMD Radeon R9 290 (4 GB)
  • DirectX: Version 11
  • Speicherplatz: 50 GB verfügbarer Speicherplatz
  • Soundkarte: DirectX-11-kompatibel

Passend zur Ankündigung hat Capcom auch einen neuen Trailer zu Dead Rising 4 veröffentlicht, der auf den Steam-Release einstimmt. Den Clip könnt ihr euch direkt auf YouTube anschauen.

Aladan 23 Langzeituser - - 39969 - 23. Februar 2017 - 11:10 #

Leider hat Teil 4 jeglichen Flair abgelegt, den Teil 1 und begrenzt auch Teil 2 aufgebaut hatte. Das hier ist eher Saints Row.. und dafür habe ich schon Saints Row. :-(

knusperzwieback 11 Forenversteher - 759 - 23. Februar 2017 - 11:55 #

Sehe ich ganz genau so.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 24020 - 23. Februar 2017 - 12:06 #

Ich fand teil 2 eherlich gesagt etwas besser (für mich "runder/polierter") als Teil 1.

Teil 3 war ganz witzig, man konnte aber schon erkennen wohin die Reise mit Teil 4 geht.

Aladan 23 Langzeituser - - 39969 - 23. Februar 2017 - 12:09 #

Ich finde Teil 1 und 2 toll und Teil 2 spielt sich definitiv runder. Ist schade, dass es sich so entwickelt hat.

Nokrahs 16 Übertalent - 5815 - 23. Februar 2017 - 12:19 #

Teil 4 ist klasse, wenn man über die Weihnachtsfeiertage spielt.

Ansonsten unterscheide ich nicht groß zwischen den Spielen. Teil 3 habe ich im co-op mit meinem Sohn so einige Abende viel Blödsinn in Los Perdidos angestellt. Wir hatten durchgehend eine gute Zeit.

Capcom haben einfach mit die die besten "Untoten Spiele" im Programm. Egal ob Dark Souls, Resident Evil oder eben auch Dead Rising.
Mit fallen da in Sachen Untoten Qualität nur "State of Decay" und "Dying Light" ein, welche mithalten können.

Dead Rising 4 werde ich bestimmt auch wieder viele Stunden spielen.
Das Ding kann man immer mal wieder zwischendurch zocken und die Story ist ja nun wirklich nicht die Essenz der Marke.

Taris 13 Koop-Gamer - P - 1647 - 23. Februar 2017 - 12:45 #

Jetzt musst du mir nur noch erklären was Dark Souls mit Capcom zu tun hat. Abgesehen davon stimme ich zu.

Nokrahs 16 Übertalent - 5815 - 23. Februar 2017 - 12:49 #

Stimmt, Bandai Namco...die Jungs bringe ich öfter mal durcheinder.
Dragons Dogma kam von Capcom und hatte auch klasse Untote.
Mein Fehler, große Verwechslung. :)

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 23. Februar 2017 - 11:50 #

50 GB Festplattenplatz, Holla!

Nokrahs 16 Übertalent - 5815 - 23. Februar 2017 - 12:27 #

Hab mir kürzlich die Steam Fassung zu "Quantum Break" gegönnt.

78 GB(!) und die "TV Show" wird trotzdem noch gestreamt, da diese noch mal genau so groß mit allen Variationen ausfallen würde.

Fallout 4 belegt derzeit 85 GB auf meinem System mit dem neuen Texturen Paket.

Schätze alles unter 50 GB wird in den nächsten Jahren als "kleines Spiel" wahrgenommen, obwohl das natürlich kompletter Unfug ist.

Kirkegard 19 Megatalent - 15931 - 23. Februar 2017 - 12:53 #

Ich hatte vor kurzem auch einen voll gemoddeten Durchgang mit Fallout 4. Ja das war ordentlich groß ;-)
Trotzdem wird bei mir langsam der Platz knapp...
Andererseits überlegt man sich dann genau was man installiert/spielt ^^

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10899 - 23. Februar 2017 - 12:47 #

Schön! Endlich für steam :o

Pro4you 19 Megatalent - 13176 - 23. Februar 2017 - 14:22 #

Hab mal ne Frage zu Microsoft Play Anywhere. Wenn ich jetzt ein günstiges Xbox One Spiel finde, dass dieses unterstützt wie zum Beispiel Halo Wars 2, kann ich dann ohne eine Xbox One Version zu besitzen auch die PC Version aktivieren

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 24020 - 23. Februar 2017 - 15:48 #

Hallo,

das gilt ja nur für Digital bei MS gekaufte, von daher wird das mit den günstig eher schwierig. Grundsätzlich kaufst du jedoch einmal digital und kannst dann auf der anderen Plattform herunterladen

Pro4you 19 Megatalent - 13176 - 23. Februar 2017 - 16:27 #

Ich dachte es wäre so, weil man Online zu den Keys immer Xbox One /PC findet und es nicht eine Plattform kennzeichnet

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10899 - 23. Februar 2017 - 18:28 #

Gilt natürlich auch für Codes die man z.b. bei Saturn kaufen kann.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 24020 - 23. Februar 2017 - 19:40 #

ja, stimmt ich habe mich unglücklich ausgedrückt. Es geht für alle direkt digital erworbenen, teilnehmenden Spiele (Quantum Break und Gears gibt es ja afaik diese Rubbelkarten).

Die Retails sind explizit raus, darauf wollte ich hinaus

FEUERPSYCHE (unregistriert) 23. Februar 2017 - 21:43 #

Habe heute abend die Demo auf der ONE gespielt. Naja. Grafik ist toll, aber das sind mir viel zu viele Untote. Man haut ständig nur um sich. Gefühlt keine Pause. Kann sein, dass sich das noch ändert, aber wenn mich die ersten 25 Minuten nicht ansprechen, bleibt es meistens beim Anspielen.

Noodles 23 Langzeituser - P - 38573 - 23. Februar 2017 - 22:48 #

Naja, das ist halt der Sinn des Spiels, extrem viele Zombies zu töten, mit immer bekloppteren Waffen. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)