Valve: Portal-Autor Erik Wolpaw verlässt das Unternehmen

Bild von Denis Michel
Denis Michel 163774 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

20. Februar 2017 - 2:28 — vor 42 Wochen zuletzt aktualisiert
Portal 2 ab 6,57 € bei Green Man Gaming kaufen.
Portal 2 ab 69,95 € bei Amazon.de kaufen.

Erik Wolpaw, der die letzten zehn Jahren als Autor für den Entwickler Valve tätig war, hat das Unternehmen vor Kurzem verlassen, um sich zukünftig „neuen Herausforderungen zu stellen“. Dies gab er in einem Statement auf seinem Facebook-Account bekannt, wo er auch ein Bild mit seinem Abschiedsgeschenk veröffentlichte. Zu seiner Arbeit zählten unter anderem die beiden Zusatzepisoden von Half-Life und die Portal-Reihe. Darüber hinaus war er als Co-Autor an Left 4 Dead, Counter-Strike Global Offensive (Testnote: 8.0) und den Team-Fortress-Comics beteiligt.

Was genau Wolpaw nun als nächstes machen wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Einige Fans hoffen, dass er wieder bei Double Fine Productions einsteigt, um Vollzeit an Psychonauts 2 zu arbeiten. Der Autor gab bereits im Jahr 2015 bekannt, in das Projekt involviert zu sein und warb damals auch auf seinem Facebook-Account für die Kickstarter-Kampagne des Spiels. Überraschend wäre der Einstieg nicht, denn Wolpaw war bereits vor seiner Zeit bei Valve für Double Fine Productions tätig und wurde 2006 für seine Arbeit als Co-Autor am ersten Psychonauts mit dem Game Developers Choice Award ausgezeichnet. Von den Kollegen von Polygon auf seine Pläne via E-Mail angesprochen, schrieb Wolpaw ganz seriös zurück: „Ich werde zurück nach Cleveland ziehen und in dem Saftgeschäft meiner Nichte arbeiten“...

Marc Laidlaw, der ehemalige Drehbuchautor von Valve, der das Unternehmen ebenfalls im vergangenen Jahr verließ, meldete sich inzwischen auch mit einem Tweet zu Wort, um den Abgang seines Kollegen zu kommentieren: „Wolpaw hat Valve verlassen. Ich kann ihn jetzt also beleidigen, ohne dabei die Reputation des Unternehmens zu gefährden. Er ist ein Comic-Genie und ein echtes Original“, so der Macher. Das Gerücht, dass auch der Autor Jay Pinkerton das Unternehmen verließ, wurde inzwischen von Pinkerton selbst entkräftet. In einem Tweet unter Wolpaws Bild stellte er klar: „Ich habe nicht gekündigt und arbeite nach wie vor bei Valve“.

MN 16 Übertalent - 5650 - 20. Februar 2017 - 7:31 #

Da bahnt sich wohl in Zukunft eine ganz neue Generation von Schreibern bei Valve an. Ich wünsche Walpow alles gute und hoffe auch weiterhin spannende Geschichten von ihm im Interaktiven Medium genießen zu dürfen. Alleine mit Portal, Psychonauts und ganz besonders Portal 2 hat er sich bei Spielern vieler Generation verewigt. In diesem Sinne: "You win. Just go."

Baumkuchen 15 Kenner - 3934 - 20. Februar 2017 - 12:10 #

Für was genau schreibt man bei Valve heutzutage eigentlich noch etwas. Dota 2?

Wahrscheinlich haut er ab, weil ihn die Langeweile plagt :p

MN 16 Übertalent - 5650 - 20. Februar 2017 - 20:00 #

Wahrscheinlich nicht mehr hauptsächlich für Spiele. Aber immerhin noch für verwandten Dingen wie den Team Fortress Comics an denen er zuletzt mitgewirkt hat.

burdy 15 Kenner - 2784 - 20. Februar 2017 - 7:58 #

Wie immer. Kaum übernimmt EA einen Laden, schon laufen alle Leute weg.

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 20. Februar 2017 - 8:17 #

Da bist du falsch informiert. EA wollte nur Valve aufkaufen, die sagten sich aber, ihr könnt uns mal.

Zottel 16 Übertalent - 4371 - 20. Februar 2017 - 8:02 #

"Was genau Wolpaw nun als nächstes machen wird, ist derzeit noch nicht bekannt."
Nun, ich schätze mal, er möchte in Zukunft endlich mal wieder irgendwo arbeiten, wo auch wirklich Spiele entwickelt werden :D

Kotanji 12 Trollwächter - 1332 - 20. Februar 2017 - 8:37 #

Genau. Was hat er überhaupt die letzten zehn Jahre zu tun grhabt?

Vidar 18 Doppel-Voter - 12973 - 20. Februar 2017 - 8:38 #

Meinst wer sich die Aktionen zu den Steamsales ausgedacht hat?

Loco 17 Shapeshifter - 8709 - 20. Februar 2017 - 8:39 #

Die Hintergrundstory zu Steam geschrieben natürlich :P

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40731 - 20. Februar 2017 - 9:26 #

10 Jahre kreative Freiheit, haben nicht viele in der Branche.

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 40731 - 20. Februar 2017 - 9:26 #

Da wäre Double Fine der richtige Ort für ihn. ;)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 5323 - 20. Februar 2017 - 9:40 #

Wird sich bei seinem alten Job ziemlich gelangweilt haben.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - 70409 - 20. Februar 2017 - 9:48 #

Tschüss und viel Erfolg!

guapo 18 Doppel-Voter - 11019 - 20. Februar 2017 - 9:50 #

HL3 confirmed

Warwick (unregistriert) 20. Februar 2017 - 16:25 #

Erst wenn die Victor Antonov wieder an Bord holen ...

Ganon 23 Langzeituser - P - 40333 - 20. Februar 2017 - 10:58 #

Wäre natürlich toll, wenn er an Psychonauts 2 arbeiten würde. Aber was immer er macht, werde ich im Auge behalten. Ist offensichtlich ein großartiger Comedy-Autor.

Onomatopoesie 11 Forenversteher - 770 - 20. Februar 2017 - 12:41 #

Vermutlich hat er die Story von Portal 3 fertiggestellt und wendet sich nach dem epischen Finale der Trilogie anderen Dingen zu :)

Rafael Sägemehl 15 Kenner - P - 3530 - 20. Februar 2017 - 22:16 #

Mit drei fast identischen Enden in unterschiedlichen Farben?

keimschleim 15 Kenner - 3124 - 20. Februar 2017 - 12:51 #

Kann jemand erkennen, was für einen Whisky er geschenkt bekommen hat?

Tr1nity 28 Endgamer - 101374 - 20. Februar 2017 - 13:02 #

Writer's Tears Copper Pot. Ist ein irischer Whisky.

Denis Michel Freier Redakteur - 163774 - 20. Februar 2017 - 13:02 #

http://www.whisky.de/shop/Irland/Blend-Pot-Still/Writers-Tears-Copper-Pot.html

Philley (unregistriert) 20. Februar 2017 - 16:22 #

Könnte daran liegen, dass Valve seit zweiundrölfzig Jahren kein Spiel mehr herausgebracht hat. Sieht denn irgendwer Valve überhaupt noch als Entwickler?

Oder mal anders gefragt: Was haben die Leute, die bei Valve für Engine, Leveldesign, Writing usw. zuständig sind, eigentlich in den letzten 10-12 Jahren gemacht?

MachineryJoe 16 Übertalent - P - 4569 - 20. Februar 2017 - 17:11 #

Ich sehe auch Valve nicht als Entwickler, schon lange nicht mehr. Wer genau hin schaut, sieht sogar, dass deren erfolgreiche Titel wie Left4Dead, Portal ja sogar Dota2 von externen Teams gemacht und dann bei Valve lediglich glanzpoliert wurden.

Und Half Life wurde sträflich ignoriert.

Im Augenblick sammelt man lediglich Geld über eine Verkaufsplattform ein, die mit Half Life 2 platziert wurde, zu einem Zeitpunkt, wo ich zu Hause noch gar kein Internet hatte und es damals nicht spielen konnte.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit
Labrador Nelsonjoker0222
News-Vorschlag: