8 Bit Civilizations: Civilization-Hommage für C64 in Arbeit // Demo bereits verfügbar

andere
Bild von ChrisL
ChrisL 142714 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S9,C10,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtNews-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit fünf Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhalten

31. Januar 2017 - 20:23 — vor 28 Wochen zuletzt aktualisiert

Vor mehr als 25 Jahren wurde mit der Veröffentlichung von Civilization der Grundstein für eine beliebte und erfolgreiche Spiele-Serie gelegt, deren zahlreiche Ableger – wie zum Beispiel Civilization 6 (im Test mit Wertung: 7.0) – mit Stand von Februar 2016 insgesamt über 33 Millionen Mal verkauft wurden.

Euer Volk durch die Menschheitsgeschichte leiten konntet ihr im ersten Teil der Strategiespielreihe ursprünglich unter MS-DOS, später auch auf dem Amiga 500 und 600 sowie dem Atari ST. Im Jahr 1993 folgten zudem Versionen für Macintosh und Windows 3.0, ein weiteres Jahr später kamen Ausgaben für den Amiga 1200/4000 und das Super-NES hinzu.

Zu den Plattformen, auf denen Civilization nicht erschienen ist, gehört auch der Commodore 64. Ein Team von Hobby-Entwicklern hat es sich nun zum Ziel gesetzt, diesem Umstand ein Ende zu bereiten und unter dem (Arbeits-)Titel 8 Bit Civilizations nicht weniger als ein „beeindruckendes Fan-Remake“ zu realisieren. Mit einem Augenzwinkern heißt es auf der dazugehörigen Projektseite:

Wir alle lieben Civilization. Aber es hat einen Schönheitsfehler. Es ist ein Spiel der 16-Bit-Ära und hat es mit dem Amiga zwar auf einen Commodore geschafft, aber nicht auf den C64. Das kann so nicht bleiben.

Noch ist das Projekt nicht fertiggestellt, zahlreiche Features sind jedoch bereits implementiert und können von euch mittels der Demo-Version (.d64- oder .d81-Image) ausprobiert werden. Beschrieben werden die Merkmale von 8 Bit Civilizations wie folgt:

  • Alle Einheiten funktionieren, Fortschritte können errungen und Kriege geführt werden.
  • Zwischen 15 Volksstämmen kann gewählt werden (oder ein eigener kann eingegeben werden).
  • Es gibt bis zu drei computergesteuerte Volksstämme.
  • Barbarenvölker können eingeschaltet werden.
  • Fünf Schwierigkeitsstufen.
  • Eigene Landkarten können basierend auf Landgröße, Form und Klima generiert werden.
  • Isometrische Sicht.
  • Spielstände können gespeichert und geladen werden.
  • Kompatibel zu allen gängigen Laufwerken.
  • SuperCPU-kompatibel.
  • Tastatur, Joystick und Mausunterstützung (Port 2).

Noch nicht abgeschlossen sind die Arbeiten zum Beispiel bei der Diplomatie, einigen bestimmten Info-Ansichten, der Auswertung zum Ende einer Partie sowie hinsichtlich des Ingame-Sounds.

Drapondur 26 Spiele-Kenner - - 65541 - 31. Januar 2017 - 19:53 #

Mit Civilization wurde ich nie warm, kann die Faszination dahinter aber verstehen.

Esketamin 15 Kenner - P - 3579 - 31. Januar 2017 - 20:03 #

Oooh wie cool. Mal auf der Projektseite nachlesen, ob ich das auf eine Kassette bekomme ;-) Ok, habe den Bulletpoint überlesen, dann freue ich mich drauf, mal wieder diesen Kassetten-Image-Überspieler zu nutzen.

Toxe 21 Motivator - P - 29993 - 31. Januar 2017 - 20:13 #

Nice, selbst 8 Bit geben nun keine Sicherheit mehr vor Gandhis Atombomben. ;-)

natural_killer_cell 11 Forenversteher - 603 - 1. Februar 2017 - 20:37 #

Gerade 8-bits sind schuld an Gandhis Bomben. :D

Toxe 21 Motivator - P - 29993 - 1. Februar 2017 - 21:07 #

Heh, stimmt.

maddccat 18 Doppel-Voter - 11633 - 31. Januar 2017 - 20:35 #

Flüssiger als flüssig! ;)

Benni2206 12 Trollwächter - P - 1083 - 31. Januar 2017 - 20:45 #

Wenn man sich vorstellt, wieviel Herzblut immer wieder in so etwas gesteckt wird :)

Unregistrierbar 17 Shapeshifter - P - 6039 - 31. Januar 2017 - 20:50 #

Ich liebe geek-stuff :)

Slaytanic 23 Langzeituser - P - 39314 - 31. Januar 2017 - 21:23 #

Ich auch. ;)

Stonecutter 19 Megatalent - - 15896 - 31. Januar 2017 - 20:53 #

Gerüchten zufolge ist die KI bereits der von CIV 6 überlegen.

Freu mich jedenfalls auf das Endresultat!

euph 23 Langzeituser - P - 42755 - 31. Januar 2017 - 21:07 #

LOL, sehr gut :-)

v3to^Oxyron/PriorArt (unregistriert) 31. Januar 2017 - 21:27 #

Vor meinem geistigen Auge erscheint ein Kommentar von Jörg Langer: "Das ist auch keine Kunst!"

euph 23 Langzeituser - P - 42755 - 2. Februar 2017 - 16:19 #

Dein geistiges Auge hat fast recht behalten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 345043 - 1. Februar 2017 - 16:29 #

Das wäre auch keine Kunst!

TheRaffer 15 Kenner - - 3889 - 31. Januar 2017 - 20:58 #

Verrückte Idee, aber herrlich.

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 31. Januar 2017 - 21:15 #

Oh, davon würde ich mir sogar die digitale Vollversion kaufen, um es auf meinem Himbeerkuchen zu spielen. ;)

Sebastian -ZG- 27 Spiele-Experte - P - 77527 - 31. Januar 2017 - 21:37 #

Das ur civ könnte es auch mal bei gog geben. Für den Mac, wenn ich die Bitte äußern dürfte.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4533 - 31. Januar 2017 - 22:01 #

Was, nur auf Amiga 500 und 600? Verdammt, ich habe es auf meinem Amiga 2000 gespielt. War das illegal?

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 31. Januar 2017 - 22:16 #

Wie konntest du bitte soviel Geld für einen Amiga 2000 ausgeben um darauf dann Civilization ohne AGA Grafik zu spielen? Das sollte definitiv unter Höchststrafe gestellt werden!

War es wenigstens das B oder C Modell?

Claus 30 Pro-Gamer - - 128552 - 31. Januar 2017 - 22:19 #

AGA stand doch wenn ich mich richtig erinnere auf dem Leichenwagen, der damals den Amiga, Joystickport voraus, aus dem Altenhome für Computer abgeholte hatte, oder verwechsle ich da was?

:(

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 31. Januar 2017 - 22:32 #

Nein du hast völlig recht... Aber komm, der Amiga 2000 hatte den OCS wie der Amiga 500, das A-Modell 512KB RAM verbaut und 512KB RAM als Steckmodul, wie ein Amiga 500 mit RAM-Erweiterung, hatte 7,09MHz wie der Amiga 500, das Teil war ein Amiga 500!

Civilization hat niemals auf einem Amiga 2000 existiert, denn es gab niemals einen "richtigen" Amiga 2000. Und da wundert sich noch jemand, dass Commodore pleite gegangen ist... Ich vermisse meinen Amiga 600 :(

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4533 - 31. Januar 2017 - 23:09 #

Als ich mir meinen A2000 gekauft habe war von AGA noch nichts zu sehen. Dafür konnte ich ihn mit Turbokarte (erst 68030, später 060), Grafikkarte, Festplatte usw ausstatten. Das war dann tatsächlich mein Computersystem bis 1999!

Thomas Barth 21 Motivator - 27682 - 31. Januar 2017 - 23:26 #

Den Amiga 2000 musst du dann zwischen 1988 und 1992 gekauft haben, Commodore ging 1994 pleite und der Softwaresupport fing langsam an gegen 0 zu gehen, zumindest kamen noch Highlights wie die Anstoss 2 Worldcup Edition. 1999? Ok, du hast in deinem Leben genug gelitten...

Trotzdem existierte Civilization nicht für den Amiga 2000, der war nur "Abwärtskompatibel". ;)

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4533 - 31. Januar 2017 - 23:59 #

Trotzdem war es keine A500 Version sondern eine ECS Version.
Brauchst mir keine Vorträge über Amiga halten, ich habe hier noch A1000, A500, A500+, A600, A2000, A1200, A4000, CDTV und CD32 stehen.
Und der Amiga hatte auch nach dem Ende von Commodore noch einige Jahre guten Software Support. Als Spiele System hatte ich aber dann auch eine Playstation.

Claus 30 Pro-Gamer - - 128552 - 1. Februar 2017 - 15:09 #

Wofür braucht man bei deiner Sammlung einen A600 oder A500+?
Das waren doch die Dinger, die ohne eigene nennenswerte Vorteile zu besitzen vor allem eines waren: häufig nicht kompatibel.
Ich habe zwar auch noch einen A600, aber eher aus falsch verstandener Nostalgie, in dem Moment, wo ich eine CDTV hätte, würde ich mich davon sehr schnell trennen. Ein A1200 habe ich auch noch, aber bislang noch nicht verwendet (keine Sorge, ist kein Schatz, sondern gebraucht gekauft).
Die 5 Spiele, die ich gerne auf dem Amiga mal wieder spielen würden, rechtfertigen den Aufbau und die Platzvergabe im Wohnzimmer noch nicht so richtig. Wings, Super Cars 2, Winter Games, Warlords, und eine Handvoll Baller- und Jump'n Run-Spiele.

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - P - 2122 - 1. Februar 2017 - 16:27 #

Der A600 mag _die_ Enttäuschung des Jahres 1992 gewesen sein, aber mittlerweile mag ich die Kiste sehr gern. Das schuckelig-kompakte Design hat was, und dank des PCMCIA-Slots kann das Ding mit einem SD-Karten-Adapter und einer Turbo-Karte recht einfach und relativ kostengünstig WHDload-fähig gemacht werden. WHDload mag heute dank der Gotek-Floppy-Emulatoren nicht mehr die Relevanz haben, vor einigen Jahren noch war WHDload faktisch unverzichtbar, da die Langzeit-Überlebensfähigkeit von 3,5"-Disketten recht bescheiden aussieht.

Blöd ist eigentlich nur, daß Speedball 2 auf dem A600 nicht lauffähig ist.

guapo 18 Doppel-Voter - 10629 - 1. Februar 2017 - 0:26 #

http://hol.abime.net/hol_pic.php?id=WW05NGMyTmhiaTh6TURBeExUTXhNREF2TXpBek1GOWliM2d4TG1wd1p3PT02ZVY0UTJsMmFXeHBlbUYwYVc5dUlDMGdRbTk0SUhOallXNGdickF4NmVWNE5qUXc2ZVY0TnpRejZlVjRZbTk0YzJOaGJpOHpNREF4TFRNeE1EQXZNekF6TUY5aWIzZ3hMbXB3Wnc9PTZlVjRNekl3NmVWNFNXMWhaMlZOWVdkcFkycz0=

RoT 18 Doppel-Voter - 9898 - 31. Januar 2017 - 22:08 #

hui, das einser auf pc hab ich ja gespielt und fand auch die grafik später noch tauglich genug, aber hier verwischt sich für mich alles doch zu sehr ineinander... aber vielleicht gewöhnt man sein auge daran...

guapo 18 Doppel-Voter - 10629 - 31. Januar 2017 - 22:09 #

Augen-Krebs!

Dann doch lieber freeciv als WebGL 3D
https://play.freeciv.org/

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - P - 2122 - 1. Februar 2017 - 16:29 #

Die abgebildete Grafik hat allerdings auch nicht die Qualität, die zeitgenössische 64er-Spiele hatten bzw. haben konnten. Das sieht auch nach den damaligen Maßstäben wirklich nicht gut aus.

zuendy 14 Komm-Experte - 2293 - 31. Januar 2017 - 22:58 #

Hier noch das Video: https://www.youtube.com/watch?v=Nt_B9fFIaNE
Weiß nicht, da müsste ich mich eine ganze Weile davor hocken, um mich wieder an soetwas zu gewöhnen.

Deepstar 15 Kenner - 2996 - 1. Februar 2017 - 0:10 #

Das größte Problem am ersten Civilization waren die 15 Minuten Ladezeit zu Beginn wegen des unüberspringbaren Intros... auf dem C64 dann also wohl eine halbe Stunde ^^

stylopath 16 Übertalent - 4434 - 1. Februar 2017 - 0:44 #

Könnte ich so nicht spielen, finds dennoch cool!

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. Februar 2017 - 1:17 #

Retro hat auf modernen Plattformen ja irgendwo noch ein bisschen Charme...

Aber das hier!? Wozu!?

zuendy 14 Komm-Experte - 2293 - 1. Februar 2017 - 3:22 #

Weil es geht.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. Februar 2017 - 6:25 #

Ist immer noch kein Grund.

v3to^Oxyron/PriorArt (unregistriert) 1. Februar 2017 - 9:54 #

Der beste Grund. Es gibt es eine längere Vorgeschichte dazu. Im Forum 64 kam vor Jahren mal die Frage auf, ob wohl eine Portierung für Civ1 möglich ist. Und löste eine ziemliche Diskussion aus. Dann gab es einige Mockups und ein Coder hat auch eine kleine Grafikdemo gebastelt (schaute aus, wie ein Zoom auf das Ur-Civ).

Zu dem Zeitpunkt gab es zwei Lager: Ein Teil der Leute meinte, man muss, wenn schon denn schon, das Original 1:1 umsetzen. Und wenn man im Zweifel alle Hardware-Erweiterungen nutzt, die es für den Brotkasten gibt.
Die anderen zogen das in Zweifel, schon alleine wegen der Größenordnung. Darstellung und Speicherbedarf passen ja nicht besonders gut zu den Beschränkungen der Maschine.

Nichts desto Trotz brach Aktionismus aus und man stellte ein Team zusammen, erste Grafiken wurden erstellt. Und puff - nichts mehr. Stattdessen wurde Civ64 ein Running-Gag in der Szene. Bis irgendwann der Fabian Hertel kam und auf Youtube ein Video gepostet hat, im Forum auftauchte und man merkte, dass er die Sache ernst meint. Zu Überraschung aller auch noch in der Perspektive von Civ2.

Nunja. Ich persönlich finde es schon ziemlich beeindruckend, was er hier auf die Beine gestellt hat und er bekommt auch zurecht viel Anerkennung von der Community. Sonst sehe ich das auch so, dass der Ansatz, das Civ-Konzept bis ins Detail zu übertragen etwas viel des Guten ist. Alleine auf dem Screenshot wirken auf mich die Straßen nach Overkill. IMO wäre es sinnvoll gewesen, das Spiel, wie Civilization Revolution auf dem DS zu reduzieren.

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4533 - 1. Februar 2017 - 10:28 #

Weil es immer noch viele C64 Fans gibt.

Maverick_M 18 Doppel-Voter - 11642 - 1. Februar 2017 - 23:21 #

Ergibt immer noch keinen Sinn :p

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3641 - 1. Februar 2017 - 10:57 #

Retro hat doch gerade auf Retro-Plattformen Charme! Alles andere ist künstlich!

GeneralGonzo 13 Koop-Gamer - 1469 - 1. Februar 2017 - 8:41 #

Aua, das muss ja nun nicht sein! Wer soll das spielen? Kann man doc gleich zum Ur-Civ greifen (sofern die Hardware vorhanden ist), das sieht dann zumindest noch um einiges besser aus als der undefinierbare Pixelbrei!

Was kommt als nächstes? Skyrim für den C-64?

spatenpauli 11 Forenversteher - 806 - 1. Februar 2017 - 9:19 #

Nach GTA für das Intellivision kann da nichts mehr kommen.

https://www.youtube.com/watch?v=ZdHG5-K8E1E

Hyperbolic 16 Übertalent - P - 4533 - 1. Februar 2017 - 10:37 #

Das ist nur ein Gag Video. Das Spiel gibt es nicht.
Allerdings ist Defender of the Crown für Intellivision noch in Entwicklung.
Ein schönes Beispiel für moderne Spiele auf Retro Konsolen ist natürlich immer noch Halo 2600.
https://www.youtube.com/watch?v=1VKX_PZuy2I

Bluff Eversmoking 14 Komm-Experte - P - 2122 - 1. Februar 2017 - 10:49 #

Ich würde das spielen. Oder denkst Du, ich besitze den 64er zum Vokabellernen?

v3to^Oxyron/PriorArt (unregistriert) 1. Februar 2017 - 16:53 #

Da sind doch gerade erst zwei große Rollenspiele für C64 angekündigt:

Unknown Realm (welches als PC-Version auch auf Steam gerade grünes Licht bekommen hat) wird ein Spiel im Ultima-Stil und... Trommelwirbel... erstmalig seit 1991 mit Chiptunes von Chris Hülsbeck. War auch eine enorm erfolgreiche Kickstarter Kampagne, die gerade noch bei Megafounder läuft und aktuell bei etwa 130000$ steht.

Ultimate Newcomer ist schon eine halbe Ewigkeit in Entwicklung und ist quasi eine massiv erweiterte Fassung eines RPGs aus dem Jahre 2001, welches damals schon über 14 Diskettenseiten ging. SciFi-Setting in einer Gefängnisinsel, spielerisch erinnert es an Klassiker wie Bard's Tale.

v3to^Oxyron/PriorArt (unregistriert) 1. Februar 2017 - 17:29 #

Habe noch eins vergessen. Es kommt noch ein Spiel namens Lawless Legends, mit Western-Setting, 2D-Oberkarte und 3D-Städten/Dungeons (für 8Bit-Verhältnisse sehr flüssiges 3D)...

euph 23 Langzeituser - P - 42755 - 2. Februar 2017 - 16:20 #

Das bekommt hier dann doch hoffentlich einen Test ;-)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)