Sony schließt Guerilla Games Cambridge

Bild von Johannes
Johannes 38151 EXP - 23 Langzeituser,R10,S3,A8,J10
News-Redaktion: Hat von der Redaktion weitere Rechte für das News-Redigieren erhaltenDieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Silber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreicht

12. Januar 2017 - 17:01 — vor 23 Wochen zuletzt aktualisiert

Sony bestätigte heute Gamesindustry.biz gegenüber die Schließung von Guerilla Cambridge. Die rund 80 Angestellten des Studios werden entlassen. Das Hauptstudio von Guerilla Games in Amsterdam ist von den Kündigungen nicht betroffen. In einer Stellungnahme begründete Sony die Standortschließung mit ihren strategischen Zielen:

Zwar akzeptieren wir, dass wir durch diese Entscheidung das Risiko eingehen, hochkarätige Mitarbeiter zu verlieren. Aber durch die Fokussierung auf andere Studios und aufregende Projekte, an denen diese arbeiten (inklusive PlayStation VR), glauben wir, in einer besseren Position zu sein, um voranzuschreiten und unseren Spielern die bestmöglichen Inhalte bieten zu können.

Guerilla Cambridge wurde 1988 unter dem Namen Millennium Interactive gegründet. Elf Jahre später wurde die Spieleschmiede von Sony übernommen und in SCE Cambridge Studio umbenannt. 2012 folgte die letzte Namensänderung im Rahmen einer Umstrukturierungsmaßnahme von Sonys europäischen Studios. Zu den Spielen des Teams gehören MediEvil 1 und 2 für die PS1 und Killzone - Mercenary (GG-Test: 7.5) für die PS Vita. Außerdem war das Studio an PlayStation Home beteiligt. Der letzte veröffentlichte Titel von Guerilla Cambridge ist das PlayStation-VR-Spiel Rigs - Mechanized Combat League.

Soulman 15 Kenner - 2886 - 12. Januar 2017 - 17:10 #

Zählt die Antwort beim Feiertags-Gewinnspiel trotzdem noch? :)

keimschleim 15 Kenner - 3052 - 12. Januar 2017 - 17:32 #

War auch mein erster Gedanke.

RomWein 14 Komm-Experte - 2192 - 12. Januar 2017 - 17:54 #

Und da geht sie dahin, die Chance auf ein MediEvil oder Primal 2 für PS4... passt wohl heutzutage nicht mehr ins Portfolio von Sony. :( Hoffentlich kommen die ca. 80 Mitarbeiter schnell und gut wieder woanders unter.

Gilgaesch 12 Trollwächter - 934 - 12. Januar 2017 - 18:08 #

denke das sollte für die nicht so schwer werden XD

noname (unregistriert) 12. Januar 2017 - 18:36 #

Schade. Die Spiele von denen hatten alle, zumindest technisch, Hand und Fuß.
Die Schließung wird Ihre Gründe haben, wleche sich mir noch nicht erschliessen. Das Studio hätte man auf alles ansetzen können.

Marulez 15 Kenner - P - 3384 - 12. Januar 2017 - 20:33 #

Schnell die negativen News zur Xbox bezüglich Scalebound ausgenutzt und auch eine Schließung angekündigt. Sodass es nicht ganz so im Vordergrund steht wa xD

Sven Gellersen Community-Moderator - P - 23799 - 12. Januar 2017 - 23:48 #

Oh, das ist schade. MediEvil 1 und 2 waren richtig gut, damals.

PatStone99 16 Übertalent - 4083 - 13. Januar 2017 - 9:39 #

Millennium Games ist mir noch gut als das Studio in Erinnerung, welches damals das spaßige James Pond auf dem Amiga veröffentlicht hatte.

Marulez 15 Kenner - P - 3384 - 13. Januar 2017 - 9:56 #

Ohja James Pond war echt genial damals!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 208278 - 15. Januar 2017 - 10:37 #

MediEvil 1 hatte ich auf der PSOne gespielt, war ganz spassig gewesen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)