Spieleveteranen-Podcast #87: Das Alte Spiel. Das Neue Spiel. Zeitreise.

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 337998 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Wii-Experte: Sein Motto ist: Und es gibt sie doch, die Core Games für Wii!PC-Spiele-Experte: Spielt auf PC, dann auf PC und schließlich auf PC am liebstenStrategie-Experte: Von seinem Feldherrnhügel aus kümmert er sich um StrategiespieleAlter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetArtikel-Schreiber: Hat 15 redaktionelle Artikel geschriebenGG-Gründungsfan: Hat in 2009 einmalig 25 Euro gespendetProphet: Hat nicht weniger als 25 andere User zu GG.de gebracht

10. Januar 2017 - 0:33 — vor 15 Wochen zuletzt aktualisiert

Gerade eben ist der Spieleveteranen-Podcast #87 für Patreon-Unterstützer online gegangen – ab 1 US-Dollar Spendensumme ist er anhörbar. Für alle anderen Interessierten folgt er morgen (10.1.) am späteren Abend. Die Besonderheit: Es ist der erste Spieleveteranen-Podcast seit unserer Relaunch-Entscheidung, entsprechend wird er komplett von Heinrich Lenhardt und Jörg Langer bestritten, die die zusätzliche Redezeit für eine wesentlich detailliertere Diskussion zu den einzelnen Themen nutzen, als das bislang möglich war. Das neue Konzept setzt auf Bausteine, von denen zwei bis maximal vier eine Folge ergeben. Bausteine können sein "Altes Spiel", "Neues Spiel", "Das Interview" und andere. Immer enthalten sein wird der anfängliche "Smalltalk".

Und: Ab jetzt werden auch die Patreon-Exklusivfolgen vollwertige Folgen, Podcast Nr. 88 in etwa zwei Wochen werden also nur Unterstützer der Spieleveteranen zu hören bekommen – wobei wir eine "für 5 US-Dollar gibt's alle Inhalte"-Regel haben. Hier die detaillierte Timecode-Übersicht zu SVP #87:

Smalltalk (Baustein #1)

  • 0:00:35 Wir wollen ein bisschen rebooten in diesem Jahr... 
  • 0:04:50 Star Wars Rogue One von Heinrich im Kino erlebt 
  • 0:08:50 TWD & Black Mirror: Wer spielt Negan? 
  • 0:10:45 Jörg über Total War Warhammer & die Waldelfen 
  • 0:13:00 Heinrich spielte Final Fantasy XV und Inside 
  • 0:15:30 Unsere guten Vorsätze für 2017 – für andere! 
  • 0:24:50 Spiel des Jahres aus Sicht diverser Medien 

 

Das Alte Spiel: Tomb Raider (Baustein #2)

  • 0:30:15 Erinnerungen an Lara 
  • 0:40:00 Erster Eindruck: Wie wirkt Tomb Raider heute? 
  • 0:45:50 Toby Gard und Differenzen zwischen Eidos und Core Design 
  • 0:49:00 Unsere Wiederspiel-Erfahrungen 
  • 1:02:35 Tomb Raider Anniversary von 2007 
  • 1:05:00 Kritikerstimmen von damals & Selbstkritik 
  • 1:12:00 Hand aufs Herz: Würden wir’s weiterspielen? 

 

Das Neue Spiel: Dishonored 2 (Baustein #3)

  • 1:11:14 Wer ist eigentlich Harvey Smith? (+ O-Ton)
  • 1:17:00 Darum geht’s bei Dishonored 2 
  • 1:30:50 Wir haben auch Kritikpunkte 
  • 1:38:00 Lösungswege und Skillungen 
  • 1:45:50 Wie gut finden wir die Story? 
  • 1:52:15 Pressespiegel: Das sagen deutsche Magazine zu Dishonored 2 
  • 1:58:50 Die Spieleveteranen-Wertung 

 

Die Zeitreise  (Baustein #4)

  • 2:02:35 Die Evolution von „Heftblättern“: Vor 10, 20 und 30 Jahren... 
  • 2:04:00 GameStar 2/2007, u.a. mit Killerspiele-Report, Top Spin 2, WoW Burning Crusade 
  • 2:15:20 PC Player 2/1997, u.a. mit Sternewertung, Terminator Skynet, Diablo  
  • 2:26:25 Happy Computer 2/1987, u.a. mit Gauntlet, Gunship, Aliens, Sentinel, Donkey Kong 

 

Vorschau & Verabschiedung

  • 2:37:10 Die Patreon-Podcasts haben zu vollwertigen Casts aufgelevelt 
  • 2:38:40 Das erwartet euch bei den Spieleveteranen-Podcasts #88 und #89 
  • 2:41:00 Patreon-Tipp: Das würde euch bei „Spieleveteranen Express“ erwarten 
  • 2:42:29 Tschü-üs!

Allerdings: Ein so ausufernder Podcast (rund 2 Stunden und 45 Minuten, noch kein SVP war so lang) wird die Seltenheit bleiben, wir peilen normalerweise etwa anderthalb Stunden an.

Viel Spaß beim Anhören! (ab Dienstagabend auch direkt hier)

P.S. Auf unserer Patreon-Seite gibt's ein brandneues Video von Heinrich und Jörg...

Adobe Flash Player wird zum abspielen benötigt. Jetzt installieren.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 0:38 #

Bin eigentlich ganz zufrieden mit der Folge. Aber ihr entscheidet als Hörer: Zu viel Gequatsche zu jeweils nur einem Spiel...? Lieber "Altes Spiel" oder "Neues Spiel"? Sagt es uns, am besten auf www.spieleveteranen.de

[EDIT] So, jetzt für alle hörbar. Viel Spaß!

vicbrother (unregistriert) 10. Januar 2017 - 0:46 #

Erstmal eine andere Frage: Gibt es keinen MoMoCa mehr oder nur heute nicht?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 0:54 #

Nur heute nicht, bin diese Woche noch alleine im Büro und habe keinen Ersatz gefunden. Die MoMoCa haben nichts mit dem SVP zu tun und werden ja, dank Weihnachtsaktion, sogar noch ausgebaut.

jguillemont 21 Motivator - P - 26864 - 10. Januar 2017 - 11:07 #

Ich bin auch alleine im Büro, wir könnten uns gegenseitig unterhalten. ;-)

Desotho 15 Kenner - P - 3732 - 10. Januar 2017 - 16:12 #

Ich glaube er ist verheiratet.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 10. Januar 2017 - 16:14 #

Pfui, das hier ist doch nicht der Kommentarbereich zur Pornhub-News.

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13403 - 10. Januar 2017 - 2:43 #

"Sagt es uns, am besten auf www.spieleveteranen.de"

Auf Spieleveteranen.de ist die Folge noch nicht abrufbar...

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 10. Januar 2017 - 7:46 #

Da wird sie wohl erst zu sehen sein, wenn sie für alle erhältlich ist.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 8:00 #

Patreons sagen es uns natürlich gerne im Patreon-Thread, und für alle anderen passt die Aussage :-)

blobblond 19 Megatalent - 18220 - 10. Januar 2017 - 1:02 #

Wo bleibt der MoMoPo?;P
Ok, Frage wurde oben beantwortet!

Pro4you 18 Doppel-Voter - 12403 - 10. Januar 2017 - 1:10 #

Auf ein neues :) Höre es mir gerne an. Danke für die Arbeit und Zeit

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 10. Januar 2017 - 1:17 #

Das Video ist sehr gut gelungen. :)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6959 - 10. Januar 2017 - 6:43 #

So langsam hab selbst ich als Pendler zu wenig Zeit für all die tollen Podcasts von teilweise 2-3 Stunden Länge. :’( .

jguillemont 21 Motivator - P - 26864 - 10. Januar 2017 - 11:08 #

Einfacher vom Arbeitsplatz noch weiter weg ziehen. So ab 400 km schaffst du dann locker die Podcasts weg zu hören.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 10. Januar 2017 - 7:21 #

Ganz witziges Kampagnen-Video - bin aber zugegeben erstmal weiterhin skeptisch, ob das Konzept hauptsächlich nur "Lenhardt&Langer" funktionieren wird. Die Spieleveteranen waren für mich in der Vergangenheit halt doch geprägt von den vielen verschiedenen Veteranenen.

Auf die neue Folge bin ich trotzdem gespannt. Sie wird einen guten Eindruck davon geben, ob ich tatsächlich 5 Dollar+Steuer locker machen werde, um euch noch einmal mehr im Monat hören zu können. Die Mischung aus einem alten und einem neuen Spiel könnte möglicherweise klappen - vom Prinzip ein Stay Forever meets Auf ein Bier-Wertschätzung. Bin gespannt wie Langer-Monologe mit Lenhardt-fällt-ins-Wort funktionieren wird.

Sgt. Nukem 15 Kenner - 3606 - 10. Januar 2017 - 11:25 #

"Bin gespannt wie Langer-Monologe mit Lenhardt-fällt-ins-Wort funktionieren wird."

Oh jaaa... >.<

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6057 - 11. Januar 2017 - 7:20 #

Wegen "Lenhardt-fällt-ins-Wort" habe ich leider irgendwann die echte Lust auf den Podcast verloren. Immer wenn's interessant wurde, tauchte das Phänomen auf. Schnüff.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6959 - 11. Januar 2017 - 7:54 #

Das nervte schon bei den Buffedcasts früher.

mho 08 Versteher - 196 - 10. Januar 2017 - 13:38 #

Geht mir ganz genau so. Gerade Mick Schnelle wird mir fehlen. Und versteh ich das richtig, dass es auch keinen Stargast mehr geben wird ?

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 10. Januar 2017 - 13:41 #

Der oben genannte Baustein "Im Interview" verspricht zumindest etwas anderes.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 13:49 #

Den ersten Stargast wird es voraussichtlich in Folge 89 geben, also im nächsten Free-Podcast :-)

Necrol 10 Kommunikator - 351 - 11. Januar 2017 - 15:33 #

Absolut, Mick Schnelle wird mir auch fehlen. Aber vielleicht kommt er noch mal als Stargast?

kommentarabo 14 Komm-Experte - 2297 - 11. Januar 2017 - 20:37 #

ist die steuer in den $5 nicht mit drin?

ganga Community-Moderator - P - 16032 - 11. Januar 2017 - 20:58 #

Kenne das nur von auf ein Bier, da zahlt man ihnen 5$ und dann nochmal die Steuer obendrauf.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 11. Januar 2017 - 21:01 #

Die kommt bei Patreon immer noch oben drauf.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12370 - 10. Januar 2017 - 8:39 #

Das neue Konzept spricht mich sehr an! Bisher war mir der Cast oft etwas überfrachtet.

SaRaHk 16 Übertalent - 4484 - 10. Januar 2017 - 9:15 #

Kann's noch nicht hören. Bin aber froh, das anscheinend das "blättern im alten Heft" erhalten geblieben ist. Überhaupt:40 Minuten wird über ein altes Spiel gequatscht? Das ist mal ne Hausnummer. #RetroUndSo

mhermi 08 Versteher - 173 - 10. Januar 2017 - 9:57 #

Hi,

kurze Idee: Wieso teilt ihr die Folge nicht auf in 2-3 Segmente die einzeln herunterzuladen sind ?
Ist vielleicht nur eine psychologische Sache, aber dann hättet ihr ja quasi mehrere Formate auf einen Schlag und es macht auch das Hören ein bisschen einfacher.

Nur so ne Idee...

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 10. Januar 2017 - 10:33 #

Das Video finde ich eher bemüht lustig. Die Folge werde ich mir im Laufe der Woche anhören, dann gibt's mehr Feedback von mir. :-)

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2396 - 10. Januar 2017 - 10:40 #

ich dachte ihr bewerbt keine podcasts mehr die geld nehmen xD
hab mir die folge gerade runtergeladen, bin sehr gespannt und freue mich auf das neue konzept. hoffe ihr bekommt regen zulauf und es werden auch die bonusziele realisiert.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 10. Januar 2017 - 10:48 #

Die Spieleveteranen waren da doch von Anfang an ausgenommen ;-)

iUser -ZG- 26 Spiele-Kenner - P - 74409 - 10. Januar 2017 - 10:53 #

Ich bin auf den Abend gespannt. Die neue Folge liest sich gut.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 10. Januar 2017 - 11:01 #

Kapier ich nicht. Zahl ich nun einen Dollar pro Baustein?

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 10. Januar 2017 - 11:09 #

Wäre mal was neues, zahlen sie nur den Teil des Podcasts, der sie auch interessiert :-)

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 10. Januar 2017 - 11:26 #

Ja, oder krieg ich den kompletten Podcast morgen wie eh und je umsonst?

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 10. Januar 2017 - 11:35 #

Den Podcast #87 ja. Die Nummer 88 nur, wenn du monatlich 5 Dollar in die Kasse schmeißt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 11:36 #

Nein. 1 USD kostet der "Support-Einstieg", und du bekommst die monatliche Für-alle-Folge 24 Stunden vorher, nebst Benachrichtigung.

5 USD kostet es, wenn du zusätzlidch alle Folgen pro Monat haben willst, aktuell also 2.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 10. Januar 2017 - 11:48 #

Aha, danke!

Aixtreme2K 12 Trollwächter - P - 924 - 10. Januar 2017 - 11:47 #

Warum findet meine Podcast App die neue Folge nicht? Im Feed wird die nicht angezeigt?!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 11:51 #

Bist du bereits Patreon? Ansonsten musst du leider warten, bis die Folge für alle freigeschaltet wird.

endymi0n 16 Übertalent - P - 5908 - 10. Januar 2017 - 12:21 #

Ich hatte zwichendurch (bei Tomb Raider) kurz Telefonqualität? Noch jemand, oder war mein Download korrumpiert?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 12:34 #

Wenn du mir die ungefähre Stelle sagst, prüfe ich es gerne nach. Aber das dürfte eigentlich nicht sein, sondern der Cast müsste eine gleichbleibende gute Qualität (beim Smalltalk bei mir vereinzelt mit Erregungsübersteuerungen...) haben.

Fruppel 12 Trollwächter - P - 1058 - 10. Januar 2017 - 12:45 #

So ab 37 Minuten ungefähr wird die Tonqualität zumindest von Heinrich recht retro.
Wie lange, kann ich noch nicht sagen, bin gerade an der Stelle.

Update:
Minute 41 ist wieder alles gut ..

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 12:53 #

Danke, ich höre es auch. Ich prüfe nachher, ob das ein Problem der Rohdaten ist (dann kann ich nichts machen), ein Renderproblem vorliegt (dann hilft u.U. Bekreuzigen und noch mal neu rausrendern) oder ob ein Filter-Fehler vorliegt, letzteres ließe sich problemlos korrigieren.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 17:38 #

Mystisch, hab's mir jetzt angesehen. Liegt jedenfalls nicht am Originalfile, sondern ist beim Rendern passiert irgendwie. Ich rendere neu mit anderen Einstellungen raus, falls es was bringt, tauschen wir das File.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 19:48 #

File wird ausgetauscht, der Free-Podcast nachher wird das Problem nicht haben.

endymi0n 16 Übertalent - P - 5908 - 10. Januar 2017 - 19:56 #

Toll, jetzt muss ich ihm nochmal hören. Aber danke fürs beheben.

ronnymiller 12 Trollwächter - 879 - 10. Januar 2017 - 12:59 #

Das ist mir echt zuviel Langer/Lehnhardt. Ohne die anderen isses einfach kein Spieleveteranenpodcast mehr. Es waren auch eher die "anderen", deren Meinungen mich interessierten, weil man sie nicht so oft hört und sie oft sehr spezielle EIgenheiten/Geschmäcker haben. Bei Lehnhard/Langer weiß ich oft was sie sagen, bevor sie es sagen.

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3983 - 10. Januar 2017 - 13:08 #

Meine Vermutung ist mal, dass die "anderen" auch deswegen nur sporadisch dabei waren weil es inzwischen nicht mehr ihr Haupterwerb/Lebensziel ist (z.b. Anatol jetzt mit 3D Printing, etc..)

Da kann man den alten Spieleveteranen nun nachweinen, klar, aber wenn man die Alternative hat zwischen "gar kein Spieleveteranen Podcast mehr" und "Heini & Joerg mit neuem Konzept", da nehm ich gern das neue Konzept.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 13:31 #

Hast du dir den Podcast schon angehört? Natürlich steht es dir frei, das für dich einfach so zu beurteilen, auf Grundlage früherer Erfahrungen. Aber du könntest es ja mal versuchen. Unter Umständen wirst du überrascht sein...

RetroMan (unregistriert) 10. Januar 2017 - 13:33 #

Wenn denn wenigstens noch Mick dabei wäre...den hab ich auch imme rganz gerne zugehört.
Wundert mich auch etwas, das grade er keine Lust/Zeit mehr hat. Er war ja immer sehr aktiv dabei. Bei den anderen konnte man dann eher schon mal raushören, dass es eher "Pflichtaufgabe" für sie war.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 13:50 #

Wieso sollte Mick keine Zeit oder Lust mehr haben? Er war erst kürzlich in unserem Montagmorgen-Podcast sehr motiviert bei der Sache, hör' mal rein :-)

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 10. Januar 2017 - 13:53 #

Da hat vielleicht einer das "2017 keine Podcasts mehr" etwas zu ernst genommen ;-)

RetroMan (unregistriert) 11. Januar 2017 - 12:13 #

Wenn dem so ist, wieso dann nicht mehr bei den Spieleveteranen?
Das neue Modell würde doch auch mit 3 oder 4 Leuten funktionieren...

Was ich bisher als Begründung gehört habe war angebliche Unlust auf das "ehemalige" Konzept.

Ok, nun ist ein neuen Konzept da, aber trotzdem die Veteranen weg. Verstehe das nicht ganz.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 12. Januar 2017 - 9:36 #

Also für mich war das nie eine Pflichtaufgabe. :)

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 9:41 #

Hat sich IMO auch zumindest bei dir nie so angehört.

Soulman 15 Kenner - P - 2833 - 10. Januar 2017 - 14:19 #

Da bin ich ja mal gespannt. Dass über ein altes Spiel so ausführlich geredet wird, finde ich grundsätzlich ja schon mal klasse. Sowas sollte bei einem Podcast namens Spieleveteranen ja üblich sein. Vor allem die Rückschau auf das, was damals zu dem jeweiligen Spiel in der Presse geschrieben wurde.

Btw. finde ich es immer noch seltsam, dass Tomb Raider schon als altes Spiel gilt, mir kommt es immer noch so vor, als wäre es erst vor kurzem erschienen.

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3983 - 10. Januar 2017 - 15:31 #

Naja, Tomb Raider is von 1996 ;-D das is 20 Jahre her....

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 10. Januar 2017 - 15:42 #

So ist das mit der Wahrnehmung. Für mich ist es auch immer noch komisch, das PSX-Spiele schon Retro sind. Die Zeit kommt mir irgendwie auch noch nicht so lange her. Da hilft dann aber immer, ein PSX-Spiel ins Laufwerk zu schieben, da sieht man dann ganz schnell, dass die Zeit doch schon lange vorbei ist :-)

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6959 - 10. Januar 2017 - 18:35 #

Geht mir so ähnlich. Ich spiele seit 96 am PC und irgendwie erscheint mir alles, was bis 95 kam, so gefühlt im Jahr 1930 und alles, was ab 96 kam, war gefühlt erst gestern da.

Toxe 21 Motivator - P - 28039 - 10. Januar 2017 - 18:41 #

Geht mir ähnlich, und der Knick ist auch irgendwo so im Bereich 96-98. Alles bis dahin "ist ja noch gar nicht so lange her", bis ich dann mal anfange, die Jahre auszurechnen.

Soulman 15 Kenner - P - 2833 - 10. Januar 2017 - 17:07 #

Weiß ich ja, nur gefühlt ist das noch relativ neu. ;)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 10. Januar 2017 - 17:59 #

Ist durch die zig Fortsetzungen und Reboots halt immer frisch im Gedächtnis. ;-)

Inso 15 Kenner - P - 3721 - 10. Januar 2017 - 18:47 #

Ah fein, die erste Folge des neuen SVP. Ich bin echt mal gespannt auf das neue Konzept..

Michel07 13 Koop-Gamer - P - 1491 - 10. Januar 2017 - 18:57 #

Das ist zuviel Jörg/ Heinrich. Das Standardteam der SdK und jetzt auch SVP.
Es war doch schön von Winnie, Roland, Mick, Petra und diversen Specialguests zu hören.
Das Ganze wird ein bischen einseitig.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 19:45 #

Das ist sicher eine Gefahr, ja. Aber das neue Konzept besteht nicht mehr aus weitgehend spontanem Geplauder und Anekdotenerzählen, sondern aus liebevoll vorbereiteten Segmenten, die eine ganz andere Tiefe erreichen – und Anekdoten gibt's immer noch. Selbstverständlich wird es auch in Zukunft immer wieder Gäste geben, nur werden die für ein bestimmtes Segment eingeladen (i.d.R. Smalltalk oder Interview, schätze ich), nicht für den ganzen Podast. Denn der ist in seiner neuen Form schwerlich mit mehr als zwei Leuten vorstellbar.

Michel07 13 Koop-Gamer - P - 1491 - 10. Januar 2017 - 21:17 #

Alles muss sich entwickeln, warten wir ab und ziehen später im Jahr Fazit.

foobar123 (unregistriert) 10. Januar 2017 - 21:34 #

Wollen Mick und Petra selbst nicht mehr, oder wurden sie nur nicht gefragt weiter mitzumachen?

Petra müsste doch von Berufswegen noch ziemlich Interesse haben, oder nicht? Und Mick war selbst bei MoMoPoCa sehr bei der Sache. Schade, ich würde mir mehr Abwechslung, als zwei Stammsprecher gerne wünschen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 22:10 #

Beides waren Gäste, Mick ein sehr häufiger, Petra ein sehr seltener. Gerade bei letzterer ist deine Frage deshalb absurd, du scheinst den SVP eher vom Hörensagen als vom Hören zu kennen. Hingegen erwähnst du Roland gar nicht, obwohl der jahrelang ein ganz wichtiger Teil des SVP gewesen ist und die meisten Folgen geschnitten hat.

Für Leute, die es wirklich interessiert: Heinrich und ich wollen den Podcast in genau dieser Form weiterführen. Die Luft im alten Format war raus, ich glaube nicht, dass es Folge 87 in alter Form noch gegeben hätte. Jetzt haben zwei der Gründungsveteranen wieder richtig Lust. Wir haben Lust auf genaues Sezieren statt nettes Palavern. Wir wollen überwiegend zu zweit uns gründlich vorbereiten auf jeden Cast und jedem Thema ausreichend Zeit widmen. Darum der Reboot :-)

Michel07 13 Koop-Gamer - P - 1491 - 10. Januar 2017 - 22:37 #

Ich denke, alles wird sich entwickeln, alles wird gut!
Jörg, bist Du jetzt noch im Büro?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 22:44 #

Ja, es kommt schließlich gleich der Podcast für alle und danach noch der Deathwing-Test :-)

FreundHein 14 Komm-Experte - 1880 - 11. Januar 2017 - 20:34 #

Ohne die neue Folge schon gehört zu haben: Genau das, etwas mehr Tiefe, habe ich mir beim Hören der alten Folgen oft gewünscht. Die Reduktion finde ich daher erstmal nicht schlimm, sondern sehe sie als Chance. Werde mir nachher zumindest mal den Anfang anhören und bin schon gespannt drauf.

foobar123 (unregistriert) 19. Januar 2017 - 21:20 #

Moment. Ich bin beim hören gerade im Jahr 2015. Habe letztes Jahr von ganz am Anfang angefangen. Die 2016er-Folgen kenne ich daher noch nicht. Im Jahr 2014/5 war aber Petra öfter und Mick eigentlich immer dabei. Natürlich auch Roland, aber er erwähnte das er sich auf 3D-Druck (Website) spezialisiert. Gameswirtschaft.de existiert noch, also war meine Frage wegen Petra teilnahme nicht verkehrt. all3dp.com existiert auch noch.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 20. Januar 2017 - 7:09 #

Das mit dem 3D-Druck ist aber Anatol Locker und nicht Roland Austinat.

zfpru 15 Kenner - P - 3314 - 10. Januar 2017 - 19:39 #

Wer nochmal Tomb Raider auf einer Playstation zocken will, kann die PS1 Version für PS3,Vita und PSP im PSN zum Download kaufen. Anniversary gibt es zumindest für PSP und Vita. Die PS3 lädt auch PS1 Disc, falls einer das Original noch hat.

TheRaffer 13 Koop-Gamer - - 1560 - 10. Januar 2017 - 20:00 #

Woher soll ich 2,75 h Zeit nehmen? Freunde, so lange sitze ich in absehbarer Zeit nicht im Auto. Da muss ich den Podcast wohl zurück stellen. Aber ich freue mich drauf!

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 10. Januar 2017 - 20:06 #

Ist schon recht lang, brauche ich auch mehr als eine Sporteinhrit dafür.

TheRaffer 13 Koop-Gamer - - 1560 - 10. Januar 2017 - 20:10 #

Sport? Dann höre ich den ja im 5 Minuten Takt gestückelt! Nee, da warte ich lieber auf die nächste Fahrt in die Heimat. Das reicht dann fast für die gesamte Fahrt. :)

doom-o-matic 15 Kenner - P - 3983 - 10. Januar 2017 - 20:26 #

Ich hoer mir die Podcasts alle gestueckelt an. Dice Tower, MoMoCa, SVP, SF, AeB, das is ne Menge Stoff pro Woche... bei nur 2*10Min Autofahrt taeglich... ;-D Da hat man dann immer ein schoenes Backlog falls man irgendwo mal unvermutet Downtime hat. (Oh, das erinnert mich an die Server Down Show. Schade dass es die nicht mehr gibt.)

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 10. Januar 2017 - 20:50 #

Du solltest weiter von der Arbeit wegziehen :-)

TheRaffer 13 Koop-Gamer - - 1560 - 10. Januar 2017 - 21:01 #

Wo willst du bei 2*10 Minuten Fahrt eine größere Downtime hernehmen?

Despair 16 Übertalent - 4665 - 10. Januar 2017 - 20:48 #

Einfach mal zur Arbeit laufen.^^

TheRaffer 13 Koop-Gamer - - 1560 - 10. Januar 2017 - 21:00 #

Das würde den Busfahrer, der mich jeden morgen so liebevoll angrummelt, echt enttäuschen befürchte ich. ;)

Cat Toaster (unregistriert) 11. Januar 2017 - 1:53 #

Ich "saß" solange auf meinem Ergometer und ich muss mir jeden Tag irgendein "Futter" in der Länge suchen...

Davon ab, ich fand es gut und bin nun so ein neumodisches Patreon-Account. Wobei ich jetzt zum dritten Mal gehört habe was Heinrich in Dishonored 2 falsch geskillt hat. So konnte ich es mir immerhin merken und da es ja laut Heinrich jetzt aus dem "Early Access" habe ich auch mal damit angefangen (Vorbesteller aus der Hölle!). Über 2h für Addermine. Macht schon Laune, viel zu entdecken! :)

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85195 - 11. Januar 2017 - 11:36 #

Ich kuck in der Zeit auch lieber einen guten Film an ;). Ist mir einfach zu lang. Vielleicht mal nebenbei im ATS oder ETS2, wenn ich mal wieder Bock auf ein paar Touren habe. Ansonsten mache ich da lieber was anderes.

TheRaffer 13 Koop-Gamer - - 1560 - 11. Januar 2017 - 21:45 #

Eigentlich können die Podcasts nicht lang genug sein. Ich brauche halt nur eine Autofahrt, die so lange geht. Ist definitiv besser als Radio über mehrere Stunden!

Robert (unregistriert) 10. Januar 2017 - 20:44 #

Tut mir Leid, aber das ist kein Spieleveteranenpodcast mehr. Das hat mit dem eigentlichen Konzept nichts mehr zu tun. Ihr solltet euch lieber einen anderen Namen suchen und das komplett neu aufziehen, weil so irritiert das eher die Stammhörer und wird sie in bestimmt nicht geringer Zahl vergraulen.

Mit dem alten Konzept mit alter Mannschafft wäre die Motivation, dafür zu zahlen, weitaus größer. Aber so wird das, zumindest bei mir, leider nichts. Es ist viel zu großer Jörg/Heinrich-Overkill.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 20:53 #

Wie kannst du das wissen? Deiner Formulierung "wäre die Motivation zu zahlen weitaus größer" entnehme ich, dass du kein Patreon-Kunde bist. Dann hast du ihn doch noch gar nicht hören können?

Robert (unregistriert) 10. Januar 2017 - 21:13 #

Das ist richtig, bis jetzt zahle ich nicht. Aber wäre es bspw. soweit gekommen, dass der "echte" Spieleveteranenpodcast, mit allen Mitgliedern, nur noch per Paywall zu hören wäre, dann würde ich sofort bezahlen - dafür höre ich euch viel zu lange. Die Patreon-Bonus-Casts haben mich halt nie sonderlich interessiert. Aber nun wüsste ich erst Recht nicht, warum ich für etwas zahlen soll, was garnicht mehr den ursprünglichen Inhalt bietet: eine launige Diskussion mehrerer Spieler mit unterschiedlichen Meinungen, die sich auch mal anblaffen. Auf einen weiteren Dialog-Podcast kann ich persönlich verzichten.

Jetzt ist das nichts anderes als eine SdK-Variante bzw. ein GG Podcast, das hat mit dem Konzept Spieleveteranen nichts mehr zu tun. Bis auf den Namen ist doch jetzt alles komplett anders? Das wird denke ich nicht funktionieren. Schade, ich bin Fan seit der ersten Stunde, das wird mir schon fehlen alles.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 21:24 #

Sorry, aber das sind ein paar sehr waghalsige Vermutungen. Hör dir den Cast doch erst mal an. Wenn er dir dann nicht gefällt, alles okay bzw. schade. Aber der neue Speleveteranen-Podcast hat weder mit einem GG-Podcast noch einer SdK irgendetwas zu tun, hingegen mit dem alten SVP ziemlich viel.

Robert (unregistriert) 10. Januar 2017 - 21:30 #

Klar werde ich ihn mir anhören, will ihr ja schließlich eine Meinung bilden. Aber eines weiß ich doch jetzt schon: wie kann es ziemlich viel mit dem alten SVP zu tun haben, wenn das, was ihn ausmacht, definitiv nicht mehr da sein wird: vier bis fünf Veteranen diskutieren und streiten über Videospiele, mit teilweise vier bis fünf unterschiedlichen Meinungen. Dass das nicht mehr da sein wird weiß man doch leider auch ohne eine einzige Sekunde der neuen Ausgabe gehört zu haben.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 22:27 #

Da hast du einerseits recht, andererseits kannst du die Fälle, wo wirklich mehr als zwei Veteranen über das selbe Spiel geredet (oder gar diskutiert) haben, an den Fingern einer kriegsversehrten Hand abzählen. Heinrich hatte die Idee des "Spiel des Monats" schon vor Jahren, aber so gut wie nie wurde sie dann Wirklichkeit, weil zu viele Teilnehmer es gar nicht kannten.

Aber ja, das teils chaotische und oft liebenswerte "Fünf reden durcheinander", das teilweise entstand, das wird es so nur noch in Ausnahmefolgen geben.

Was ich mit "ziemlich viel" meine sind konkrete Elemente wie Small Talk, Heftblättern, die Anmutung an sich, die Ausrichtung auf reife Spieler als Zuhörer und nicht zuletzt Heinrich und meine Wenigkeit sls Gründungsmitglieder.

Toxoplasmaa 13 Koop-Gamer - P - 1752 - 10. Januar 2017 - 22:02 #

Huch jetzt habt ihr mich auch auf Patreon als "alles haben will 5 Dollar Kunde" gewonnen!

Den ersten "neuen" SV Podcast werde ich mir jetzt als gemütliches Abendprogramm geben. Da freue ich mich schon drauf!

Oh Mann! Da gibt es einen Baustein "Das alte Spiel" Ich jubiliere! Bitte gerne diesen Teil regelmäßig einbauen.

Auch das Blättern in den Print Magazinen gefällt mir nach wie vor sehr gut!

Das neue Konzept ließt sich wirklich sehr gut und jetzt lass ich mich mal berieseln.

Eine Frage noch: Wird es in kommenden Folgen auch (kurze) Gastauftritte von den anderen Spieleveteranen geben? Oder läuft es jetzt nur noch mit Heinrich und Jörg?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 22:28 #

Es wird Gastauftritte geben, aber mehr in Form einzelner Segmente statt beim ganzen Cast.

Toxoplasmaa 13 Koop-Gamer - P - 1752 - 11. Januar 2017 - 22:46 #

Ui! Super! Das freut mich sehr zu hören.

endymi0n 16 Übertalent - P - 5908 - 10. Januar 2017 - 22:14 #

Im Nachgang leide ich langsam an einer Dishonored-Überdosis. Den ersten und zweiten Teil durchgespielt, SdK, Tests, Besprechung in 3 Podcasts. Der Durchgang des zweiten Teils mit Corvo wird wohl noch etwas warten müssen.

Das Format "Neues Spiel" an sich finde ich aber gut, auch wenn ich mit hier eine Besprechung von eher unter dem Radar fliegender Spiele wünschen würde, da die anderen ja schon genug Coverage bekommen - das ist aber mein persönlicher Wunsch und sicher nicht repräsentativ.

Kurz: Weiter so!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 22:56 #

Lass dich mal überraschen, wir planen nicht, uns nur auf AAA-Gassenhauer zu beschränken (was Dishonored 2 übrigens auch nicht ist, genau genommen. Also, es wäre es gern...).

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 89010 - 10. Januar 2017 - 23:18 #

Den Dishonored-Teil werde ich mal aus Spoilergründen überspringen, habe ja nichtmal den ersten Teil gespielt.
Aber Podcasts haben sich in letzter Zeit ja als gute Einschlafhilfe für mich erwiesen, daher werde ich soweit wohl eh nicht kommen heute.

Den SVP an sich habe ich immer nur mal ab und zu gehört, war mir meist zu retrolastig. Aktuellere Themen wären mir daher lieber, das muss auch kein einzelnes Spiel sein, sondern gerne was zur Branche an sich.

Was mich noch interessieren würde: Wenn man jetzt bei Patreon einsteigt, gilt das dann nur für die Zukunft oder kann man auch die alten Patreon-Folgen hören?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 10. Januar 2017 - 23:21 #

Ich habe mit Heinrich vor wenigen Tagen noch gewitzelt, dass wir eine Spezialfolge mit betont monotonen Stimmen aufnehmen müssen, da dein Einsatzzweck immer wieder genannt wird :-)

Du kannst dir rückwirkend alle Folgen anhören.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 89010 - 10. Januar 2017 - 23:28 #

Danke für die Antwort. Ich ziehe das in Erwägung, denn die Themen einzelner Folgen interessieren mich durchaus...nicht nur zum Einschlafen.

Desotho 15 Kenner - P - 3732 - 10. Januar 2017 - 23:30 #

Ist anders, muss also logischerweise doof sein!!111

rofen 12 Trollwächter - 836 - 11. Januar 2017 - 0:40 #

Stimmt! Internet ist auch doof!!!11!! Joerg, kann ich Steintafeln zugesandt bekommen?? Ich zahle auch extra Porto fuer die Express-Postkutsche!!!11!!elf!! (Brieftauben bringens wohl nicht)

Soulman 15 Kenner - P - 2833 - 11. Januar 2017 - 3:53 #

Eine afrikanische Schwalbe könnte die Steintafeln tragen.

Rebbot 10 Kommunikator - 523 - 10. Januar 2017 - 23:43 #

Bin gespannt, aber Roland wird mir fehlen. Was sagt den der Gute zu seiner Ausbootung?

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 12. Januar 2017 - 9:39 #

https://www.youtube.com/watch?v=2XuONGCT9wM

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2396 - 10. Januar 2017 - 23:47 #

Hab ihn jetzt zur hälfte durch, gefällt mir ziemlich gut. Vor allem das einzelne Spiele ausführlich und mit Anekdoten behandelt werden ist eine super Sache. Ich würde mir auch öfter mal einen Gast wünschen, gerade im Zusammenhang mit "Altes Spiel" hat das Potential. Entweder einen Genrefachmann z.b. Comanche mit Mick Schnelle oder gleich nen alten Entwickler z.b. zu Gothic oder Battle Isle. Glaube da könnten noch nette Sachen kommen.
Jetzt freu ich mich aber erstmal auf die morgige Zugfahrt und das neue Heftblättern äääh die Zeitreise natürlich.

Q-Bert 13 Koop-Gamer - 1227 - 11. Januar 2017 - 2:19 #

Hab die ersten 2 Bausteine durch und musste jetzt erstmal unterbrechen. Das wird defintiv kein Podcast mehr, den ich am Stück hören kann... Dishonored 2 werd ich ganz auslassen und morgen dann zum Heftblättern weiter reinhören.

Teil 1 plätschert ganz OK, auch wenn mich jetzt namenlose Schauspieler aus Walking Dead nicht wirklich interessieren. Aber das klassische "wer hat was gespielt?" funktioniert auch mit 2 Leuten. Wobei dieser Teil auch von der Vielfalt der Perspektiven gelebt hat und Heinrich imho eine eher eingeschränkten Spieleauswahl hat. Action, J&R, RPGs, aber ein Darkest Dungeon oder Factorio wird in der 2-Runde wohl kaum mal Thema werden. Daher bin ich noch skeptisch, ob das auf Dauer mit 2 Leuten trägt.

Der Part zu Tomb Raider ist erschreckend belang- und strukturlos. Man kann gern ne Stunde über ein altes Spiel reden, Stay Forever macht das ja auch und zudem sehr spannend. Aber dazu muss es in die Tiefe gehen, Ihr bleibt viel zu lange an der Oberfläche. Polygongrafik von 96 ist eckig, aha, soso, hm hm. Die Steuerung ist sperrig, aja, nun denn. Lara stöhnt so schön? Na dann spielt das Soundfile doch mal ein! Worin bestehen denn nun die vielen Referenzen zu Uncharted? Ich kenne das Spiel nicht, daher bleibt das rätselhaft für mich. Da werden Dinge angerissen, und wenn's interessant werden könnte, wird das Thema gewechselt. Das ist wie wenn zwei Schulfreunde über alte Erinnerungen reden... "weißt du noch damals, die Sache mit dem Dings? Ja klar! Haha!" aber für Außenstehende ist das wenig interessant. Ich vermisse die Bemühung, Leute inhaltlich mitzunehmen, die Tomb Raider damals nicht gespielt haben.

Im Moment bin ich noch unterwältigt. Aber die Zeitreise klingt spannend, werd ich morgen in Angriff nehmen!

Elfant 16 Übertalent - P - 4492 - 11. Januar 2017 - 10:48 #

Hmm da erleben wir den Podcast sehr unterschiedlich. Ich sehe es eher als Ergänzung zu Stay forever, welcher zum Beispiel die Steuerung gar nicht erwähnt.

vicbrother (unregistriert) 11. Januar 2017 - 10:57 #

Also der "Tomb Raider"-Teil mit der tiefen Analyse ist... ich sage mal vertiefbar.

Die Steuerung wurde bei SF nicht erwähnt? SF spielte doch sogar das Tutorial mit der Steuerungsbeschreibung für einen Sprung als Audiofile zur Darstellung der Komplexität ein.

Elfant 16 Übertalent - P - 4492 - 11. Januar 2017 - 13:00 #

Ich müsste da jetzt wieder reinhören, aber war das nicht nur der normale Sprung auf eine andere Plattform? War der gesprochene Text nicht etwa so: Lass mich nach vorne rennen. Drücke die Sprungtaste und ich springe ganz automatisch alleine an der Kante ab." Wenn man das Spiel nicht kennt, könnte diese Beschreibung auch aus Assassins Creed stammen.

Stay forever bietet sicherlich die tiefere Anlayse und ich sehe die bewusste Entscheidung nicht mit jenen konkurrieren zu wollen (ob aus Zeitgründen, Unkundigkeit oder Verbundenheit überlasse ich den Verschwörungstheoretikern), sondern eher einen Zusatz. Ich erinnere mich auch nicht daran, daß man bei SF erwähnte, daß Toby Gard nach dem erstem Teil Core design verließ (wegen interner Differenzen.)

vicbrother (unregistriert) 11. Januar 2017 - 14:40 #

Das hörte sich bei Tomb Raider aber viel anstregender an, das Springen :)

Ich dachte die neu-alten Spieleveteranen wollten tiefere Analysen abgeben? So wurde Daher wurde das Spiel doch auch nochmal gespielt.

Toby Gard wurde in jedem Fall erwähnt...

vicbrother (unregistriert) 11. Januar 2017 - 14:45 #

Habe es gefunden: In Minute 59 sagt Gunnar, dass Toby Gard sogar vor der Veröffentlichung von Tomb Raider 1 das Unternehmen verliess und dann schildert er sogar das nächste Projekt (das mit den tollen Schritten - noch heute super auf YT anzusehen).

Elfant 16 Übertalent - P - 4492 - 11. Januar 2017 - 19:52 #

Ich hatte ihn bei 19:40 noch im Kopf.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 12:25 #

Danke für dein Feedback, aber die Kritik zu Tomb Raider kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Wenn dir "Klotzgrafik" als unsere wesentliche Erkenntnis vorkommt, bist du vermutlich über weite Teile einfach eingenickt :-)

Tasmanius 14 Komm-Experte - P - 2171 - 11. Januar 2017 - 14:01 #

Was natürlich auch einiges über die Folge sagen würde ;-)

Q-Bert 13 Koop-Gamer - 1227 - 12. Januar 2017 - 20:10 #

In meinem Feedback steht nun gar nichts davon, dass "Klotzgrafik" eure wesentliche Erkenntnis sei - aber naja, es ist jedem überlassen, etwas aus dem Feedback rauszuziehen :).

Inzwischen bin ich auch mit der Zeitreise durch. Da ich gern "mitblättern" wollte, hab ich Links rausgesucht (zumindest Cover und Inhalt):

http://www.kultpower.de/archiv/heft_happycomputer_spielesonderteil_1987-02

http://www.pcgamesdatabase.de/pcplayer.php?mag=pcplayer&vol=02/1997#pcplayer

http://www.pcgamesdatabase.de/gamestar.php?mag=gamestar&vol=02/2007#gamestar

Anektdoten aus der Redaktion, auch die Meinungs- und Richtungsdifferenzen zu Wertungen und Wertungssystemen finde ich sehr spannend! Der Blick hinter die Kulissen, quasi. Schön fänd ich eine aufgrund des zeitlich großen Abstands zumindest altersmildere Perspektive - auch wenn gewisse Ex-Kollegen offensichtlich viel zu blöd waren, die Tragweite von Diablo 1 zu erkennen. Nehmt Euch auch ruhig Zeit zum echten Blättern im Heft, wie früher wo auch mal auf eine lustige Anzeige eingegangen wurde.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1969 - 11. Januar 2017 - 10:02 #

Ich habe die Folge noch nicht gehört, gebe aber trotzdem schon mal meinen Senf dazu ;-)

Den Dishonored-Teil werde ich auch überspringen. Ich bin Podcast-Vielhörer und habe sicherlich schon 5 oder 6 ausführlichste Besprechungen zu Dishonored gehört. Ich bin da mehr als gesättigt und brauche einfach keinen weiteren Input mehr.

Wenn´s nach mir ginge, könnt ihr diesen Teil ruhig weglassen. Ausführliche Besprechungen zu aktuellen Spielen machen schon so viele Andere. Da sehe ich nicht (Achtung: Marketingsprech) euren USP. Ich für meinen Teil habe ich euch eigentlich am liebsten wegen den Retrosachen gehört, insbesondere dem Blättern in alten Heften.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1561 - 11. Januar 2017 - 10:29 #

Podcasts sind so ein Fall, wo mehr (bzw. länger) nicht mehr ist.

Aixtreme2K 12 Trollwächter - P - 924 - 11. Januar 2017 - 11:26 #

Also ich möchte an dieser Stelle auch Fragen stellen:

Warum wurde überhaupt angedacht den Spieleveteranen-Podcast in seinem Format und seiner Teilnehmerzahl so drastisch zu ändern? Sind da Leute aktiv ausgestiegen?

Um ganz ehrlich zu sein bildete sich bei mir schnell der Gedanke: Das ist nicht mehr mein Spieleveteranen-Podcast.
Das Ganze hört sich in der aktuellen Form eher wie Stay Forever an und ich glaube nicht, dass die Spieleveteranen da hin wollen. Da sind doch schon die anderen.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 11. Januar 2017 - 11:42 #

Hat Jörg schon mehrfach kommentiert: Sie hatten auf das alte Format keine Lust mehr und wenn sie es nicht geädert hätten, war der Podcast wohl ganz eingestellt worden. Finde ich auch sehr schade, da mir der frühere Stil gefiel und der neue so wirkt wie jeder andere Spielepodcast. Aber ich schaue noch ein wenig, wie sich das entwickelt.

RetroMan (unregistriert) 11. Januar 2017 - 12:15 #

Richtig, auf das alte Format hatten sie keine Lust mehr.
Jetzt ist ein neues Konzept da, aber trotzdem ohne die Veteranen.
Also kann es ja dann nur Unlust sein (hat Jörg hier aber schon bezgl. Mick S. widersprochen), oder aber Jörg und Heini wollten es lieber nur zu zweit.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 12:19 #

Du müsstest eigentlich nur mal den Thread dieser News lesen, um deine verschwörungstheoretischen Fragen zu klären :-)

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1561 - 11. Januar 2017 - 11:45 #

Zwei Leute rechtfertigen auch eigentlich keinen Plural.

endymi0n 16 Übertalent - P - 5908 - 11. Januar 2017 - 12:31 #

Im Deutschen gibt es aber keinen Dual.

zombi 08 Versteher - P - 177 - 11. Januar 2017 - 11:47 #

Warum nicht die Podcasts unter dieser Seite veröffentlichen? Diese verschiedenen Formate sind mMn überflüssig...
Edit: Da auch noch zahlen? Nö....

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 12:22 #

Weil der Spieleveteranen-Podcast nichts mit GamersGlobal zu tun hat? Jetzt sagst bu bestimmt, "aber das Personal ist das Gleiche", aber auch das stimmt so nicht: Ich bin Inhaber von GamersGlobal aber nur Partner beim SVP, und Heinrich hat in GamersGlobal keine Aktien.

Wir machen einen aufwändigeren Free-Podcast als bisher, und der wird weiterhin auch auf GamersGlobal veröffentlicht, siehe diese News. Wenn das erste Patreon-Ziel geschafft wird, gibt es sogar noch mehr Free-Inhalte für alle. Und wer einen zweiten vollwertigen Podcast der SvP möchte, muss halt dafür zahlen. Finde ich eine faire Sache!

zombi 08 Versteher - P - 177 - 11. Januar 2017 - 13:54 #

Steck Deine Energie lieber hier komplett rein, diese Seite könnte viel "grösser" sein als bisher (und mehr Geld generieren).
Die Substanz ist gut hier..(nur meine Meinung).

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 23:26 #

Ich stecke schon sehr viel Energie hier rein, gönn mir doch die Abwechslung ein paarmal im Monat. Überdies fließen, wie alles, was ich mache, auch die auf mich entfallenden Patreon-Einnahmen an GamersGlobal.

Paydriver 13 Koop-Gamer - P - 1473 - 11. Januar 2017 - 11:45 #

Muss mich mit dem neuen Format auch erst anfreunden. Den Dishonored Part habe ich übersprungen, Titel weckt nicht so mein Interesse und in Podcast #85 wurde das Spiel ja auch kurz angeschnitten. Ich stelle aber jetzt schon fest, dass mir besonders Roland Austinat sehr fehlt. Aber mal abwarten, wie sich das Format weiter entwickelt. Ich bleibe jedenfalls erstmal weiter "Patreon Alles Hörer". Für mich war es natürlich vorher die tolle Mischung aus den verschiedenen Persönlichkeiten, welche den Podcast zu etwas ganz besonderem gemacht haben. 2 Personen die über Spiele reden ist jetzt in der Podcast Branche nichts ganz neues mehr, vorher war das einzigartig. Ich habe aber Verständnis dafür, wenn sich das alte Format mit allen Beteiligten so nicht mehr weiter realisieren ließ.

RetroMan (unregistriert) 11. Januar 2017 - 12:09 #

Inwiefern einzigartig?
Podcasts mit mehreren Teilnehmern gibt es doch auch, zB Der Plauschangriff.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 12. Januar 2017 - 9:41 #

:)

immerwütend 21 Motivator - P - 30809 - 11. Januar 2017 - 11:47 #

Rein subjektiv finde ich diesen Podcast ebenso wenig faszinierend wie jeden beliebigen anderen Podcast - ab einer gewissen Informationsmenge ziehe ich definitiv die gedruckte Form vor.
Aber da offenbar ein generelles Interesse an Podcasts existiert, wünsche ich euch viel Erfolg ;-)

Warwick 17 Shapeshifter - 6463 - 11. Januar 2017 - 11:55 #

Puh, also ich mag ja Heinrich schon seit einigen Casts nicht mehr so gerne hören, ich finde er ist echt "eigenartig" geworden, auf eine negative Art und Weise, und damit meine ich nicht nur das ständige Hereinreden und Unterbrechen. Auch seine Meinungen werden immer verbohrter und seltsamer, kann er ja gerne so machen und meinen, ist aber nicht mehr meins, muss ich mir nicht mehr geben.

Tja und bei Jörg: gibt halt Momente da höre ich ihn gerne, aber auch genauso viele wo ich ihn nicht mehr hören kann und er mich nur noch aufregt.

Ich fand daher das alte Konzept mit den 4-5 Veteranen + Gast für mich ansprechender. Der SV-Cast wird wohl daher von meiner Prio-Liste verschwinden, aber reinhören werde ich bestimmt noch mal.

Bisher habe ich noch keinen Podcast per Patreon unterstützt (hatte mal darüber nachgedacht dies bei Insert Moin zu tun), irgendwie fühle ich mich aber von bisher keinem Patreon-Konzept begeistert genug, um da wirklich Geld reinzustecken. Da müssten die Podcasts schon komplett Patreon-Exklusiv werden ...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 12:18 #

Also ich kann im aktuellen Podcast nicht entdecken, das Heinrich negativ wäre oder mir groß ins Wort fallen würde, eher ich ihm. Gib uns bei Gelegenheit doch einfach mal wieder eine Chance :-)

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 11. Januar 2017 - 12:34 #

Zumindest in der bisherigen Stunde, die ich vom neuen Podcast hören könnte, ist Heinrich tatsächlich nicht so oft ins Wort gefallen. Das scheint mir bei weniger Teilnehmern auch leichter zu sein :-)

Ich kann das Gefühl des Vorredners aber nachvollziehen. Ohne das jetzt direkt konkret an bestimmten Aussagen festmachen zu können, geht es mir nämlich ähnlich. Ich kenne und schätze Heinrich seit Happy Computer-Zeiten (was bei mir so 86 oder 87 sein dürfte). Aber gerade in der letzten Zeit finde ich das, was er zu aktuellen Themen so zu sagen hat, auch irgendwie komisch. Auf mich wirkt er manchmal irgendwie "satt" und das er die Fähigkeit, sich auf neues einzulassen, ein stückweit verloren hat. Wo ich früher seine Meinung oft gut teilen konnte, schüttel ich da heute oft mit dem Kopf. Wobei das auch so eine Art "Kaufberatung" ist. So nach dem Motte "wenn Heinrich das doof findet, wird es mir wohl doch gefallen". Das ist aber natürlich nur meine ganz persönliche Meinung und Wahrnehmung.

Was das neue Format betrifft, muss ich jetzt erst noch den Rest hören, bevor ich mir da eine Meinung bilden werde. Aber nach der ersten Stunde geht die Tendenz bisher dazu, dass ich für einen extra Cast in dem Format nicht knapp 6 Dollar in die Hand nehmen muss. Kann sich aber natürlich im Laufe der Zeit noch ändern.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 12:55 #

Ich hatte großen Spaß beim Aufnehmen mit Heinrich. Den hatte ich in dieser Form in der großen Runde nur noch ab und zu im letzten Jahr. Sollte es Heinrich ähnlich gehen, vermute ich, dass man es dem neuen Spieleveteranen-Podcast anmerken wird. Vielleicht nicht sofort und durch jeden Hörer, "Gelerntes" ist schwer wieder aus der Meinungsschublade zu bekommen. Aber mit der Zeit.

Crazycommander 14 Komm-Experte - 1956 - 12. Januar 2017 - 11:36 #

Tatsächlich Jörg,

deine Freude am Zwiegespräch mit Heinrich habe ich deutlich bemerkt. So soll es sein. Und auch der mitunter etwas grantig wirkende Heini kommt wieder in die Spur ;)

Mal schauen, ob ich mit dem neuen Format warm werde - diese Folge erschien mir etwas langatmig und es fehlte mMn ein Alleinstellungsmerkmal zu anderen Formaten dieser Episodenlänge.

Bin gespannt auf die weitere Entwicklung. Veränderung tut gut, ist spannend und mitunter anstrengend ;)

Was meiner Meinung aber weiterhin Pflicht für einen SVP ist: Mehr Veteranen. Also gerne einzelne Veteranen zu vertiefenden Gesprächen, Diskussionen über spezielle Themen einladen.

Bleibt am Ball - und vielleicht kommt ja auch von mir mal der ein oder andere Taler in den Hut.

Phoncible 17 Shapeshifter - - 6235 - 11. Januar 2017 - 13:23 #

Ich bin ganz froh, dass andere auch eine langsame Veränderung bei Heinrich wahrnehmen - mein erster Gedanke war, dass ich mich irgendwie sehr verändert habe (gut, vielleicht ist es auch ein bisschen von beidem).
Das ist Teil dessen, was mir beim neuen Format ein bisschen Sorgen macht. Die Struktur und inhaltlichen Ideen finde ich gut durchdacht und interessant. Ich schätze auch Jörgs und Heinrichs Meinung, aber gerade die Meinungsvielfalt machte doch einiges am alten Format aus, zumal wir ja auch Jörgs (und z.T. Heinrichs) Perspektive auch hier auf GamersGlobal bekommen. In den größeren Runden fielen die auch von mir wahrgenommen Merkwürdigkeiten Heinrichs nicht so sehr ins Gewicht, bzw. bereicherten sogar die Diskussion. Bei nur zwei Teilnehmern hat seine Perspektive natürlich mehr Einfluß und ich fand das auch in dieser ersten Folge nicht unbedingt von Vorteil, bzw. zum Teil befremdlich.
Weniger ist manchmal mehr, aber vielleicht nicht bei der Besetzung. Meiner persönlichen Meinung nach wäre es vielleicht besser gewesen, weniger Spieleveteranen Podcasts im Jahr zu produzieren, als die Frequenz mit kleinerer Besetzung zu erhöhen - ich stecke aber nicht in Jörg & Heinrichs Schuhen.
Klar gebe ich dem neuen Format noch mehrere Chancen, keine Sorge :-). Jedes Format wächst mit der Zeit. In Zukunft sollen auch noch Interviews oder Gäste die Runde ergänzen - ich denke das würde dem Podcast auch gut tun.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 13:27 #

Letzteres ist ab Februar fest geplant :-)

Crazycommander 14 Komm-Experte - 1956 - 12. Januar 2017 - 11:39 #

Sehr schön!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 11. Januar 2017 - 14:35 #

Die neue Folge hab ich noch nicht gehört, aber in den letzten SVP-Ausgaben kam mir das auch schon so vor, oder auch mal in der SdK. Heinrich wirkte da bei manchen Themen sehr starrsinnig und Neuem gegenüber unaufgeschlossen. Mal sehen, wie sich das im neuen Format so äußert.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6959 - 11. Januar 2017 - 14:52 #

Dabei war Mick doch immer der Grantler. Gut, bei VR fiel mir Heinrichs Meinung auch auf, aber da ich dem Thema ebenfalls skeptisch gegenüber stehe, konnte ich mit seiner Meinung leben. Am Ende mag es aber durchaus sein, dass auch Heinrich zumindest teilweise etwas müde ist, was das Hobby angeht. Kann ich schon mit Anfang 30 voll verstehen und Heinrich könnte fast mein Vater sein vom Alter her - naja, eher der jüngere Onkel.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 15:20 #

Du meinst, wie bei The Last Guardian z.B.?

Leute, ihr redet von 50+ und 40+ Veteranen, die schon einiges gesehen haben. Wenn ihr jugendliche YouTube-Stars wollt, die jede Neuerung sofort mit strahlenden Augen in den Himmel loben, dann gibt es wahrlich genug Angebote. Bei uns gibt es Lenhardt und Langer.

Die Rollen wechseln außerdem: Beim Thema VR wirkt Heinrich bestimmt ab und zu etwas negativ, dafür ist er sehr erpicht auf den ganzen Bereich Mobilspiele, siehe etwa das Thema Mario Runs im letzten "alten" Patreon-Podcast von vor zwei Wochen.

Hätten wir kein Interesse mehr an Spielen, würden wir was anderes machen. Das eine oder andere Granteln müsst ihr einfach inkauf nehmen, wir werden uns da auch nicht ändern.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 11. Januar 2017 - 15:27 #

Ich bin auch 40+, hab daher auch schon einiges erlebt und erwarte mit Sicherheit nicht, das ihr irgendwas ohne kritischen Blick in den Himmel lobt.

Aber mit Heinrich und VR sprichst du da ein gutes Thema an. Der gute hat seine nicht gerade positive Meinung immer wieder im SVP zum besten gegeben, obwohl er so Sachen wie PSVR und Co. zum zeitpunkt seiner Einschätzung nicht mal ausprobiert hatte. Das wurde, wenn ich mich richtig erinnere, ja auch von den anderen Mitpodcastern (insbesondere Roland) dann ja auch entsprechend festgestellt.

Gerade von solchen Veteranen, die auch nach so vielen Jahren das Interesse an Spielen an sich nicht verloren haben, hätte ich da ins Sachen Heinrich und VR eine andere herangehensweise erwartet.

Ansonsten ist es natürlich klar, das ihr euch nicht mehr ändern werdet. Die Frage ist nur, ob der Hörer dann dafür zahlen will ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 15:43 #

Und welche andere Heransgehensweise genau? Er findet VR nun eben nicht toll, und das sagte er eben mit Verve. Klar, er hätte das natürlich psychologisch wertvoller tun können, etwa unter Vortäuschung eines ergebnisoffenen Interesses mit eingestreuter leichter Technikbegeisterung. Aber wieso sollte er das tun?

Ganz ehrlich: Wenn ich mir, demnächst 1 Jahr nach Erscheinen der Oculus Rift und zwei Monate nach der PSVR ansehe, was man so im Bereich VR verpasst, wenn man kein VR hat, dann muss ich sagen: sehr, sehr wenig. Meine durchaus vorhandene (in Podcasts, beruflich und privat) Begeisterung hat stark nachgelassen, das ist alles noch nicht perfekt, und Killer Apps fehlen.

Mit anderen Worten: Heinrichs grantelnde, sicher nicht "faire" Meinung hat sich doch in gewisser Weise bestätigt, zumindest zum jetzigen Zeitpunkt, also nach der Angangseuphorie und vor der – aus meiner Sicht sehr wohl denkbaren – Weiterentwicklung des Themas. Wenn sich also jemand auf Heinrichs grantelnde Meinung verlassen hat und z.B. keine 500 oder 700 Euro investierte – muss der ihm böse sein? Ich wiederhole mich gerne: Die Rollen wechseln, und lägen dir kasualisierte Mobilspiele am Herzen, würdest du Heinrich herzen und mich prügeön nach dem letzten Patreon-Podcast.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 7:49 #

Ja, du hast recht. In gewisser Weise hat Heinrich schon auch recht behalten. War ja auch eine 50:50 Chance ;-)

Aber im ernst. Die Gespräche über VR liefen ja so vor 1 oder 1 1/2 Jahren und als andere Veteranen von ihren Erfahrungen dazu berichtet hatten. Das Heinrich VR für keine so tolle Sache hält und das auch zum ausdruck bringt, das ist ja sein gutes recht. Er hat damals, wenn ich mich recht erinnere, ja auch einige gut und weniger gute Gründe für seine Meinung genannt. Aber halt ohne eine der aktuellen Dinger überhaupt mal ausprobiert zu haben, was er glaube ich eher kleinlaut und erst auf Nachfrage von Roland noch dazugesagt hatte. Und das kommt zumindest bei mir dann irgendwie nicht so gut rüber - genau wie bei dir, wenn jemand deine/eure Tests kritisiert, ohne das Spiel selbst gespielt zu haben. Ist ja aber auch nur meine persönliche Empfindung.

ganga Community-Moderator - P - 16032 - 11. Januar 2017 - 15:59 #

Ich fand an Heinrichs Einstellung nichts schlechtes. Er interessiert sich eben nicht so für VR weil ihn das Konzept nicht überzeugt. Das ist mir lieber als die übertrieben begeisterten Reaktionen die ich in einigen anderen Podcasts gehört habe. Mag daran liegen dass mich das VR Konzept von Anfang an auch nicht überzeugt hat. Viel zu teuer und umständlich in meinen Augen. PSVR war ja dann vor einiger Zeit noch mal ein großes Thema, da hab ich es dann auch mal im Media Markt getestet. Kategorie ganz nett. Aber ich würde da mit dem jetzigen Spieleangebot keine Hundert Euro für ausgeben. Und ich kenne auch keinen in meinem Umfeld der in VR spielt. Insofern lagen Heinrich und auch Mick mit ihrer kritischen Einstellung meinem Gefühl nach genau richtig.

Tr1nity 27 Spiele-Experte - P - 85195 - 11. Januar 2017 - 16:38 #

"Der gute hat seine nicht gerade positive Meinung immer wieder im SVP zum besten gegeben, obwohl er so Sachen wie PSVR und Co. zum zeitpunkt seiner Einschätzung nicht mal ausprobiert hatte. Das wurde, wenn ich mich richtig erinnere, ja auch von den anderen Mitpodcastern (insbesondere Roland) dann ja auch entsprechend festgestellt."

VR steht nunmal in den Kinderschuhen und ich bin da bei Heinrich (jetzt nicht auf diesen Podcast speziell bezogen). Solange man solch monströse und klobige Dinger aufsetzen muß, es keine wirklich vollwertigen Spiele, sondern quasi nur Demos dafür gibt, bleibt es uninteressant. Entweder das entwickelt so gut hin, daß man "nur" eine normale Brille aufsetzen muß oder man kann in seinem (Wohn-)Zimmer ein Holodeck generieren ;). Zudem muß man auch unter oder über 40 nicht mehr mit jedem technischen Schnickschnack mithalten wollen und kann für sich selbst beurteilen, ob einem das liegt oder nicht.

Oder mal anders ausgedrückt: Man muß keine (harten) Drogen ausprobieren, um zu wissen, daß sie für einen scheiße sind :).

guapo 18 Doppel-Voter - 10143 - 11. Januar 2017 - 16:46 #

Mir ist ein ordentlicher Diskurs oder auch Streit lieber - insbesondere bei einer neuen Technologie - als irgendein einheitliches Abfeiern/Lobhudelei. Meine eigene Meinung kann ich dann ja trotz allem bilden :-)

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 11. Januar 2017 - 16:48 #

Aber dann sollen es auch alle Beteiligten wenigstens mal ausprobiert haben, statt es als überflüssigen Schnickschnack abzutun. Sonst ist das keine sinnvolle Diskussion.

ganga Community-Moderator - P - 16032 - 11. Januar 2017 - 16:57 #

Kommt drauf an worum es in der Diskussion geht. Um die technische Umsetzung oder wie sich das Gerät anfühlt? Dann wäre es natürlich gut wenn man es mal getestet hat.
Geht es aber darum ob sich die Technik durchsetzen wird und wie es bei den Nutzern ankommt, so muss ich es auch nicht ausprobiert haben. Haben die meisten potenziellen Kunden ja auch nicht.

Elfant 16 Übertalent - P - 4492 - 11. Januar 2017 - 19:18 #

Das ist so nicht richtig. Es reicht für den Diskurs völlig, wenn Heinrich in den 1990 - igern VR ausprobiert hat. Die grundsätzlichen Probleme von damals existieren heute genauso. Meine Skepsis hat sich auch eher über die Prognosen der Verkaufszahlen geändert. Allerdings sind jene auch immer noch nicht relevant.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 11. Januar 2017 - 20:40 #

Das sehe ich völlig anders. Die VR-Technik der 90er ist was völlig anderes als heute. Damals hatte man riesige, klobige Helme mit flimmernden Bildschirmen und rudimentäre 3D-Grafik, durch die kaum Immersion aufkam. Heute ist das viel komfortabler und allgemein weiterentwickelt. Es mag immer noch nicht ausgereift sein, aber man kann schon besser erahnen, wohin das gehen könnte und es ist definitiv schon mehr möglich als damals.

Deswegen finde ich nicht, dass jemand der nur das VR der 90er kennt, sich ein Urteil über das heutige VR machen kann. Auch nicht über die Marktfähigkeit.

Elfant 16 Übertalent - P - 4492 - 12. Januar 2017 - 2:49 #

Alles was Du schreibst ist natürlich vollkommen richtig, wenn man die Technik aus von 1993 und 2016 vergleicht. Nur für das Erleben zählt eben der Zeitpunkt und als Videospieler kennen wir die Phrase "Photorealistische Graphik" nur zu gut.
Es macht also keinen Unterschied, ob man die Nackenstarre nach dem Absetzen mit einem 4 kg Helm oder einer 600 g Brille bekommt, bis man sich daran gewöhnt hat. Beides stört.
Der flimmernden Bildschirmen im VR - Helm war wiederum nicht so schlimm, weil der Röhrenmonitor ebenso flimmerte und ebenso das Gitternetz hatte. Heute mit einer Full HD oder gar 4k Gewöhnung, nerven sie Gitternetze eine VR - Brille wesentlich mehr. Die PSVR - Brille soll da besser sein, aber die hatte ich ich noch nicht auf der Nase.
Sicherlich war ich damals begeisterungsfähiger als ich in VR durch Doom 1 gerannt war, beziehungsweise bin es heute nicht mehr, weil mich alten Höhenangstler ein VR Fallschirmsprung nicht packt hat.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 11. Januar 2017 - 16:12 #

TLG habe ich noch gar nicht gesehen, aber Titanfall 2 war auch so ein Beispiel. Man muss nicht alles mögen und manchmal gerate ich auch in die "früher war das besser"-Falle (bin ja schon länger Ü30 ;-) ), aber gerade von Leuten, die schon (professionell) gezockt haben, als das noch nicht Mainstream war, hätte ich erwartet, dass sie neuen Ideen gegenüber noch immer aufgeschlossen sind. Wenn man der Meinung ist, dass es nichts geworden ist, kann man das ja hinterher immer noch sagen. Natürlich sollt ihr nichts unverdient in den Himmel loben, hat auch niemand verlangt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 16:16 #

Wobei ich gerade bei der SdK wirklich finde, dass wir uns da gut die Waage halten. Beispiel Titanfall 2: Ich hab's gemocht, Heinrich nicht. Beispiel The Last Guardian: Heinrich hat's gemocht, ich nur halbwegs. Und das ist ja kein abgekartetes Spiel, sondern jeweils das Ergebnis zweier getrennter subjektiver Erfahrungen.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5886 - 12. Januar 2017 - 1:45 #

Bei der Titanfall 2 SdK fand ich Heinrich auch besonders furchtbar.

Das hat auch nichts mit der Begeisterungsfähigkeit eines 20jährigen Youtubers zu tun oder damit dass ein Spieler das Spiel gut findet und der zweite nicht, sondern damit, dass das nicht sein Genre zu sein scheint. Es wirkte als hätte das Spiel nicht im Ansatz seinem privaten Beuteschema entsprochen.

Im aktuellen Podcast sagt er doch sogar selbst, dass Tests von Leuten geschrieben werden sollten, die das Genre mögen. Das Gefühl habe ich leider nie, wenn Heinrich einen Egoshooter oder ein anderes actionreicheres Genre spielt.

Ich frage mich auch was seine Genres sind, bei denen echtes Interesse für das Spiel entstehen kann. Nach den Podcast zu schließen, sind seine Lieblingsspiele inzwischen iOS-Spiele mit geringem Tiefgang - eine schlechte Basis für viele SdKs. Evtl. noch RPGs und etwas langsamere Action-Adventures.

KritikloserAlleskonsument 13 Koop-Gamer - 1561 - 12. Januar 2017 - 1:56 #

Sein "Interesse" kann man auch daran ablesen dass er sich hier in keiner Weise, selbst an konstruktiven Diskussionen nicht, beteiligt. Nichtmal dort wo es unmittelbar um seine eigenen Produktionen wie die Stunde der Kritiker oder eben den Podcast geht. Das ist für mich keine zeit- und Mediums gemäße Haltung, grad wenn man davon leben will/muss. Sorry!

YanoBlue 06 Bewerter - 61 - 11. Januar 2017 - 12:02 #

Der Podcast an sich war gut aber den Dishonored Teil habe ich auch übersprungen, der Titel wurde nun wirklich schon genug durch gekaut.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 12:23 #

Schade :-) Ich finde nicht zuletzt den Dishonored-Part sehr gelungen.

jguillemont 21 Motivator - P - 26864 - 12. Januar 2017 - 13:59 #

Der Dishonored 2 Teil war gut. Endlich die stärker subjektiv geprägte Beurteilung eines Spiels. Das zeichnet meiner Meinung nach auch "Auf ein Bier" aus. Die Benotung am Schluß könnt Ihr weglassen.

Leider interessiert mich D2 nicht richtig, da ich beim ersten Teil mit falschen Erwartungen ziemlich enttäuscht wurde. Vielleicht schaffe ich es irgendwann der Serie eine 2te Chance zu geben.

Die Zeitreise war mit dem Thema "The Sentinel" im 2ten Teil gut belegt, insgesamt vielleicht etwas zu lang. Zudem würde ich mir mehr "Alte Geschichten" wünschen. So stelle ich mir das Redaktionssein zu dieser Zeit doch sehr unterschiedlich vor.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6070 - 12. Januar 2017 - 20:41 #

Ich fand den Dishonored-Teil auch sehr gelungen. Er hat mir Lust gemacht endlich den ersten Teil zu spielen, der seit Ewigkeiten auf der Festplatte schlummert. Was soll ich sagen, ihr habt mich angefixt, eine von mir verschmähte Reihe auszuprobieren. Morgen Abend lege ich damit los!
Ich schätze solche persönlichen Begeisterungs-"Eskapaden" sehr!

Cat Toaster (unregistriert) 12. Januar 2017 - 12:49 #

Findest Du? Alles was bisher zu dem Spiel in Podcasts gesagt wurde krankte an dem womit dieser aufräumt. Es gab keine Struktur und nur zwei von fünf Leuten hatten es überhaupt gespielt (und vermutlich einer oder beide nicht durch) und daher konnte man sich auch nicht wirklich auf einen Dialog einlassen. Das war kaum mehr als belangloser Smalltalk zu ersten Eindrücken, die Heinrich offenbar in Teilen schon traumatisiert hatten.

So war der Dishonored-Teil in diesem Cast für mich der beste und hat mich dazu bewogen das Ding nochmal vom virtuellen Stapel zu nehmen und es mit Geduld und viel Aufmerksamkeit für all die Details die sich entdecken lassen zu spielen und dieses Mal hat es gezündet.

SaRaHk 16 Übertalent - 4484 - 11. Januar 2017 - 12:37 #

Ich trau mich gar nicht auf "Play" zu drücken. Wehe, es ist schlecht! Mein Zorn ist total grenzenlos und so! Der Pocdast ist schließlich immer noch mein allerliebster, hab damals wie verrückt die Promo-Folgen für YouTube zusammengeschnibbelt, und durch die SPV überhaupt erst die Wertschätzung für andere Podcasts gelernt! Das ist ein gewagter Schritt hier... :O Ich denke, ich warte noch bis heute Abend. Da brauch ich Ruhe für.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 12:43 #

Ich drücke uns die Daumen :-)

vermeer 08 Versteher - 183 - 11. Januar 2017 - 13:01 #

Hmm, hab noch nicht reingehört (mache ich noch).
Geht irgendwie in Richtung Stay Forever befürchte ich.
Naja, mal schauen bzw. hören.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 13:03 #

Eigentlich nicht. Wir haben da ein gewisses Selbstbewusstsein, selbst einen guten Podcast zu machen und sowohl über alte als auch neue Spiele zu fachsimpeln. Wir machen das seit 2009 in Podcast-Form, jetzt aber eben detaillierter...

Hör doch mal rein und schreib dann noch mal deine Meinung!

DomKing 18 Doppel-Voter - 9597 - 11. Januar 2017 - 13:53 #

Also mir hat Tomb Raider die letzten Tage echt wieder viel Spaß gebracht.

Aber vorweg: Ich habe mir einen Keymapper geladen und habe somit die gog-Version mit Gamepad gespielt (ohne Analogsticks). Und wie ich schon in einem Last Guardian-Thema sagte: Die Steuerung von Tomb Raider ist wesentlich besser, da präziser. Und natürlich brauchte man für das Umsehen eine eigene Taste, die Analogsticks gab es damals noch nicht. Hat auch geklappt, man muss sich nur Zeit nehmen (die man aber eigentlich auch immer vom Spiel bekommt).

Die Rätsel sind im Vergleich zu heutigen Spielen i.d.R. doch ein wenig knackiger, man muss mehr erkunden, weil nicht jeder Felsvorsprung einem farblich angezeigt wird. Andererseits fand ich es spielerisch mit dem heutigen Skillset nicht wirklich schwer. Geistig klar, weil man durchaus überlegen muss, was man noch machen könnte. Aber die Sprünge usw. sind eigentlich gut machbar, sobald man weiß, dass man häufig an die Kante gehen muss, dann einen Sprung nach hinten macht und somit die optimale Anlauflänge hat. Sicherlich teilweise etwas knackiger, manchmal mit Zeitlimit, weswegen ich öfters neu geladen habe. Dank quasi nicht vorhandener Ladezeit aber kein Problem.

Interessanterweise fand ich die Kämpfe am Einfachsten. Häufig einfach auf einen Felsvorsprung stellen und von oben die Gegner erschießen. Erst in Ägypten und Atlantis muss man Gegner häufiger im direkten Kampf besiegen. Bis dahin hatte ich genügend Munition der stärkeren Waffen gesammelt, weswegen das mit geschickten Ausweichsprüngen (oder umrunden der Gegner) nicht wirklich schwer war.

Und insbesondere in diesen späteren Leveln kommen auch interessante Gegner, wie Mumien, Dämonen und einige fleischartige Wesen vor. Auch ein fetter Zwischengegner.

Spielstände gibt es im Übrigen so um die 15-20 Stück. Bemerkenswerterweise durfte man auf der PS1 nicht frei speichern, dort gab es grüne Kristalle an bestimmten Punkte. Quasi manuelle Checkpoints.

Die Grafik fand ich überhaupt nicht störend, auch an das Eckige habe ich mich schnell gewöhnt. Allerdings spiele ich dank GoG immer mal wieder alte Spiele und finde mich mit der Grafik häufig ab. Die war früher halt so. Spielbar bleibt das Spiel allemal, da gibt es schlimmere Kandidaten.

Klar, an die Inszenierung von heutigen Spielen kommt Tomb Raider bei weitem nicht heran. Und trotzdem habe ich es durchgespielt und werde auf jeden Fall auch Teil 2 spielen. Der Anspruch irgendwie doch höher ist, als bei heutigen Spielen, auch wenn das Spiel insgesamt simpler gestrickt ist.

PS: Habe jetzt nur bis zum Ende des Tomb Raider-Teils gehört, der Rest folgt dann irgendwann. Zu Dishonored habe ich sicherlich auch noch etwas zu sagen.

Schlarp 11 Forenversteher - P - 552 - 11. Januar 2017 - 13:51 #

Glückwunsch zum Reeboot! Ich begrüße das neue Format und bin gespannt auf die kommenden Folgen, die aktuelle gefällt mir schon sehr gut.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 14:17 #

Danke, tut gut zu hören!

Kirkegard 19 Megatalent - 15643 - 11. Januar 2017 - 13:53 #

Ich hörs mir mal an auf der Heimfahrt. Bin ja eher skeptisch. Die Messlatte der direkten Konkurrenz liegt hoch.

Tasmanius 14 Komm-Experte - P - 2171 - 11. Januar 2017 - 14:25 #

Ich bin schon sehr gespannt auf die Folge. Habe am Samstag eine längre Autofahrt vor mir, da kommt sie gerade richtig :-)

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 11. Januar 2017 - 14:34 #

So, hab jetzt den ganzen Cast durch. Ist natürlich schwer, nach nur einer Folge schon ein Urteil abzugeben. Postitiv finde ich schonmal, dass es für mich eigentlich weder ausüfernde Langer-Monologe gab, noch ist Heinrich dem Jörg auffällig oft ins Wort gefallen (wie das im alten Format öfter der Fall war).

An erster Stelle würde ich mal nennen, dass der Podcast mit fast 3 Stunden viel zu lange war, was aber wohl der Tatsache geschuldet ist, dass ihr möglichst viele "neue" Bausteine präsentieren wollt.

Den Smalltalk fand ich recht unterhaltsam, auch wenn hier natürlich die Gefahr besteht, das man als regelmäßiger MoMoCa-Hörer vieles von Jörg schonmal gehört hat.

Das Gespräch über Tomb Raider war gemischt. Einige nette Anekdoten, die heutige Sicht auf die eigene, damalige Meinung sowie der Pressespiegel finde ich gut. Das Gespräch über das Spiel hat mich aber irgendwie trotzdem nicht so ganz gepackt im Vergleich zu einem Stay Forever.

Das neue Spiel war dann schon interessanter für mich, weil mich das Spiel interessiert. Auch in dieser Rubrik sehe ich jedoch das Problem, das einem einiges von Jörg bekannt vorkommen könnte, sofern man regelmäßig auf GG unterwegs ist und er das entsprechende Spiel dort bereits getestet oder kommentiert haben sollte. Zudem fällt der ganze Block weg, wenn mich das Spiel an sich nicht interessiert. Auch hier muss also die Zunkunft zeigen, wie sich das ganze entwickeln wird.

Das Blättern in den alten Heften fand ich so lala. Das war schon der Teil, den ich bei den alten Folgen am wenigsten gemocht hatte. Wurde jetzt nicht wirklich besser dadurch, das man nun 10, 20 und 30 Jahre zurückgeblättert hat - nur länger. Das ich den Teil nicht so mag liegt daran, dass da immer nur ein bisschen was rausgepickt und kurz angesprochen wird. Wirklich interessantes ist da für mich bisher oft nicht dabei gewesen bzw. es war mich zu oberflächlich. Ausnahme heute: The Sentinel, das es durchaus verdient hatte, etwas länger besprochen zu werden.

Insgesamt war die erste "neue" Folge besser als befürchtet, aber so recht überzeugt hat mich das bisher noch nicht. Zumindest aktuell fehlen mir da doch zu sehr die anderen alten Veteranen und der neuen Mix hat mich noch nicht so angesprochen, dass ich dafür wieder knapp sechs Dollar pro Monat für zahlen möchte.

Da der Reboot ja aber noch ganz am Anfang steht und sich der Inhalt da vielleicht noch einspielen muss, wird das ganze ja doch bald wieder interessanter.

Und @Jörg Langer: Du bist am Freitag auch in Frankfurt/Offenbach zum Switch-Testevent bei Nintendo? Dann laufen wir uns da ja vielleicht über den Weg :-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 15:47 #

Danke für dein differenziertes Feedback. Der normale Podcast soll etwa anderthalb Stunden lang werden, und davon gibt es ja dann für Patrons zwei pro Ausgabe. Nach ca. zwei Monaten dürften wir auch alle geplanten Bausteine mal durchhaben, dann wird das Konzept vermutlich noch klarer.

Ja, ich werde – sofern die Deutsche Bahn will – beim Switch_Event sein. Sprich mich ruhig an :-)

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 11. Januar 2017 - 16:27 #

Klar, mach ich. Hab dich ja schon auf der Gamescom (nach dem Talk auf der gamez-Bühne) angesprochen und weiß, du beißt nicht :-)

Toxe 21 Motivator - P - 28039 - 11. Januar 2017 - 14:36 #

Habe die neue Folge noch nicht gehört, weil ich gerade zu wenig Podcast-fähige Spiele am Wickel habe (von einer kleinen Runde Destiny hier und da mal abgesehen).

Mein erster Gedanke war natürlich auch, daß ich es schade fand daß Ihr nun vorrangig nur noch zu zweit seid. Gerade die etwas grössere Besetzung fand ich durchaus immer unterhaltsam.

Auf der anderen Seite fände ich es aber natürlich noch viel schaderiger... schadiger... schaderer... äh, hätte ich es doof gefunden, wenn Ihr den Podcast generell eingestellt hättet. Von daher bin ich froh, daß Ihr ihn so rettet.

Ansonsten klingt der Aufbau und die Strukturierung des Podcasts erstmal ganz sinnig und ich habe kein Problem mit "Plauderrunden-Podcasts". Mehr Feedback dann in ein paar Wochen, wenn ich ihn tatsächlich mal gehört habe. ;-)

shark (unregistriert) 11. Januar 2017 - 14:50 #

Ganz witziges Kampagnen-Video - bin aber zugegeben erstmal weiterhin skeptisch, ob das Konzept hauptsächlich nur "Lenhardt&Langer" funktionieren wird. Die Spieleveteranen waren für mich in der Vergangenheit halt doch geprägt von den vielen verschiedenen Veteranenen.

Auf die neue Folge bin ich trotzdem gespannt. Sie wird einen guten Eindruck davon geben, ob ich tatsächlich 5 Dollar+Steuer locker machen werde, um euch noch einmal mehr im Monat hören zu können. Die Mischung aus einem alten und einem neuen Spiel könnte möglicherweise klappen - vom Prinzip ein Stay Forever meets Auf ein Bier-Wertschätzung. Bin gespannt wie Langer-Monologe mit Lenhardt-fällt-ins-Wort funktionieren wird.

starti 11 Forenversteher - 770 - 11. Januar 2017 - 14:56 #

Puuuh, schwierig, nach einer Folge direkt ein finales Urteil zu fällen. Früher habe ich mich immer sehr auf den SVP gefreut. Es war irgendwie immer wie ein Überraschungsei. Welche Themen werden behandelt? Wer wird dabei sein? Gibt es vielleicht wieder ein Diskussions-/Streitthema? Hoffentlich wird es wieder eine lange Folge etc. Und vor allem: Wann ist es endlich wieder so weit? :)

Die aktuelle Folge war mir irgendwie zu glatt gebügelt und durchschaubar und der Baustein "Altes Spiel" war sehr oberflächlich. Ich hatte das Gefühl, dass ihr nicht mehr als 15 - 30 Minuten (Spiel-)Zeit in den Titel investiert habt. Immerhin ging es spielerisch immer nur um die Wölfe oder um allgemeingültige Aussagen zu 3D-Spielen dieser Zeit: problematische Steuerung, Klötzchengrafik, etc. Diese Erkenntnisse erschließen sich auch ohne Podcast (und ohne Investition). Hier liegt euch Stay Forver meilenweit voraus.

Der Baustein "Neues Spiel" ist für mich persönlich überflüssig. In der Regel werden aktuelle Spiele sowieso schon in den Medien lange genug ausgeschlachtet (Foren, News, Berichte, YouTube, andere Podcasts). Daher mochte ich an dem SVP vor allem seine "Andersartigkeit". Und da ein Podcast in der Regel keine Kapitel hat, kann ich diesen Baustein nicht einfach "ausschließen".

Grundsätzlich hat das neue Konzept für mich einen negativen Beigeschmack. Ich habe das Gefühl, dass seit dem Erfolg von "Auf ein Bier" und "Stay Forever" der Gedanke "Wir wollen auch ein Stück vom Kuchen haben!" in den Vordergrund gerückt ist. Vor allem, seit die Jungs von "Auf ein Bier" zu Gast waren und erläutert haben, dass die finanzielle Abwicklung gar nicht so bürokratisch ist wie zunächst gedacht.

Es war inhaltlich insgesamt ziemlich unausgegoren und schwach. Das könnt ihr doch viel besser! Daher kaufe ich euch nicht ab, dass ihr euch wirklich vorbereitet habt.

Daher hält sich meine Vorfreude auf den nächsten SVP in Grenzen. Aber aus der Macht der Gewohnheit werde ich bestimmt noch weitere Male reinhören. Vielleicht wird ja doch noch was draus! Zumindest hoffe ich es sehr stark.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 15:51 #

Ich muss dein Grundvertrauen leider enttäuschen: Wir haben uns "wirklich vorbereitet" und viel Zeit ins Spielen sowie Vorbereiten sowie Aufnehmen und Schneiden gesteckt. Und nein, wir können das leider nicht "viel besser". Vielleicht noch ein kleines bisschen besser, wir werden uns jedenfalls Mühe geben.

Vielleicht liegt das Problem aber auch zumindest teilweise in deiner Erwartungshaltung begründet: Wenn du glaubst, wir wollten einen Rippoff von zwei Konkurrenz-Podcasts machen, unterschätzt du erstens unser Selbstbewusstsein. Das haben wir echt nicht nötig.

Und zweitens verbaust du dir *vielleicht* einen klaren Blick auf das, was wir liefern, und mit welcher Liebe und Kompetenz...

starti 11 Forenversteher - 770 - 11. Januar 2017 - 18:45 #

Genau deshalb, werde ich euch auch erstmal Treu bleiben! Seit gestern spende ich schon bei Patreon. Wie gesagt, ich möchte kein vorschnelles Urteil fällen sondern erstmal abwarten.

An einen Rip-Off habe ich so nie gedacht, das wäre tatsächlich unter jeder Würde und euch nicht zuzutrauen.

Mein Blick ist jedenfalls "klar" auf eure nächste Episode gerichtet! ;-)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 18:49 #

Vielen Dank :-)

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 89010 - 11. Januar 2017 - 16:06 #

Nach gestern abend habe ich heute im Laufe des Tages den Rest gehört, mit Ausnahme Dishonored. Hat mir recht gut gefallen. Den Einwand, dass Heinrich müde sei kann ich nicht teilen. Auf mich wirkte er recht lebhaft, seine VR-Abneigung teile ich ohnehin. Sein Faible für Mobilspiele allerdings ganz und gar nicht.

TR habe ich nie gespielt, aber mehr müsste ich dazu jetzt auch nicht wissen. Wenn ich jemals Dishonored spiele, das seit gefühlt Jahren auf Platz 1 meines Backlogs steht (bis halt wieder was anderes dazwischen kommt) und dann auch D2, dann hole ich diesen Teil vielleicht noch nach.

Gurumeditation 12 Trollwächter - 849 - 11. Januar 2017 - 16:31 #

Es ist schön, dass das Format sich dieses Jahr gewandelt hat. Die Abwechslung tut als langjähriger Hörer gut. Natürlich muss auch das Format in Zukunft immer weiter entwickeln und auch Abwechslung bieten in Form von Gästen, was ihr ja auch angekündigt bzw. im Konzept verankert habt.

Eine andere Frage die hiermit nichts zu tun hat. Mir fällt im Grunde auf, dass zumindest mir zu wenig News pro Tag auf der Seite angezeigt werden.
Ist dies so gewollt oder schreiben einfach zu wenige als Unterstützer mit?
Ich selbst liebäugle ja immerhin auch, mal einige Artikel zu schreiben, doch bin ich mir unsicher ob ich Fähig genug dafür wäre. Früher war ich zwar "Chef vom Dienst" beim schreiben auf pandora-blog für die OpenPandora aber die Zeiten sind lang vorbei. Es gäbe nämlich noch viele interessante Themen die hier nie ins Licht der Welt gerückt werden.

Danke bereits für die eventuelle Antwort.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 11. Januar 2017 - 16:34 #

Schreib einfach drauf los, dir wird sicherlich geholfen!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 17:01 #

Aktuell sind wir noch im neujährlichen Reservemodus (und die SPielebranche auch), es wird in Kürze wieder mehr News geben. Aber das soll dich nicht abhalten, und gerade ungewöhnlichere Themen sehen wir gerne!

steever 16 Übertalent - P - 5590 - 11. Januar 2017 - 17:14 #

Hab bis jetzt erst nur eine Stunde reingehört, aber es gefällt mir (überraschenderweise) ziemlich gut. Insbesondere da das ganze nun eine Struktur hat. Dass Heinrich immer wieder ins Wort fällt (wie hier manchmal beschrieben), das ist mir gar nicht aufgefallen, fand es mit den beiden recht sympathisch.

Jürgen -ZG- 22 AAA-Gamer - P - 31457 - 11. Januar 2017 - 17:41 #

Gerade bin ich mit dem Podcast fertig geworden und möchte meine Eindrücke hier festhalten. Wichtig: NACHDEM ich den Podcast gehört habe.
Ich hatte im Vorfeld leichte Bedenken wegen der kleineren Besetzung, aber die haben sich nicht bewahrheitet. Im Gegenteil hatte ich das Gefühl, dass zu zweit viel leichter ein richtiger Dialog entsteht und nicht ständig geklärt werden muss, wer als nächstes etwas sagt.
Die bisherigen Bausteine gefallen mir gut. Bin auf den Rest gespannt. Was mir aufgefallen ist: die Hülsbeck-Musik ist fast komplett entfallen. Mir war sie sowieso immer ein zu harter Übergang, aber war sie nicht ein Stretch Goal oder so?
Ferner eine Kleinigkeit, die aber nicht nur Euren Podcast betrifft: es heißt nicht "DER Jörg" oder "DER Heinrich". Eigennamen kommen ohne solchen Zierrat aus.
Die Zeitschriften-Rubrik finde ich in der jetzigen Form besser. Sie wirkt strukturierter, da Ihr Euch pro Heft auf ein bis zwei Themen konzentriert.
Viel Erfolg weiterhin.

ganga Community-Moderator - P - 16032 - 11. Januar 2017 - 17:59 #

Das mit den Artikeln vor den Vornamen sagt man halt in manchen Regionen in Deutschland so. Ich würde auch nie "heuer" anstatt heute benutzen, in Bayern ist das normal.

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59661 - 11. Januar 2017 - 18:58 #

Auch in Bayern würde niemand "heuer" statt "heute" sagen, da "heuer" "dieses Jahr" bedeutet ;D

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 19:05 #

Hmmm... also im Heurigen, gegen später, mag das schon mal vorkommen.

Elfant 16 Übertalent - P - 4492 - 11. Januar 2017 - 19:38 #

Oder auch gegenwärtig oder jetzt, was allerdings veraltet ist.
In Norddeutschland wird es hingegen selbstverständlich von der Heuer abgeleitet wird.

ganga Community-Moderator - P - 16032 - 11. Januar 2017 - 20:00 #

Äh ja meine ich doch! Ne das wusste ich wirklich nicht! Dachte immer das heißt heute. Aber ja jetzt wo ich so darüber nachdenke macht das mehr Sinn.
Naja, mein eigentlicher Punkt bleibt aber bestehen ;)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 11. Januar 2017 - 19:20 #

"Heuer" ist "dieses Jahr", nicht heute.

Edit: So lange habe ich gelesen..... tzzz ;)

vicbrother (unregistriert) 12. Januar 2017 - 0:10 #

Sagt man in Bayern nicht auch der Lenhardt Heinrich und der Langer Jörg?

Ich bin für ein Europa der Regionen, dann kann sich jeder frei entfalten ;)

Bernd 10 Kommunikator - 357 - 11. Januar 2017 - 17:38 #

Obwohl ich sehr gerne Podcasts höre, habe ich hier mittendrin abgebrochen. Leider kann ich nicht mal so wirklich festmachen, woran es lag. Die Audioqualität ist gut, die grundsätzliche Machart auch, nur hab ich mich irgendwann tierisch gelangweilt. Und zum Einschlafen habe ich schon paar Favoriten, da muss ich mir die Spieleveteranen nicht auch noch in die Liste ziehen. Aber viel Erfolg damit.

FEUERPSYCHE (unregistriert) 11. Januar 2017 - 18:02 #

Wow. Ich sage sowas nicht oft - aber ich bin echt begeistert. Ich war der ganzen Podcast-Sache seit einigen Monaten schon recht überdrüssig. Egal ob Stay Forever oder MoMoCa oder Spieleveteranen... bei allen hat mir irgendwie etwas "anderes" gefehlt.
Und ich wäre unter Garantie nicht auf die Idee gekommen für einen PODCAST !!!! Geld zu bezahlen.

Aber so gefällt mir ein Podcast. Man merkt wirklich, dass ihr euch gut vorbereitet habt. Die Themen werden klar und gut durchgezogen. Es wird nicht großartig vom Thema abgewichen und die Anekdoten sind sinnvoll eingestreut und tragen zum Thema bei, anstatt wie so oft, davon ab zu weichen.

Die Reduktion auf zwei statt "viele" gefällt mir ebenfalls gut. Weniger Dazwischen-Gerede, weniger Durcheinander - einfach gut strukturiert.

Mit Patron kenn ich mich nicht aus, aber ich werde es mir mal ansehen... sollte der Podcast weiterhin so gut strukturiert und informativ sein, dann könnte ich mich durchaus gedrängt fühlen, das ganze mit meinem sauer verdienten Geld zu unterstützen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 18:22 #

Vielen Dank für dein positives Feedback! Wg. Patreon: Das ist eigentlich sehr transparent, und du kannst jederzeit wieder stoppen oder den "Pledge" ändern.

Wenn ich mir was wünschen dürfte: Wenn uns ein paar Leute – vielleicht ja auch du – quasi Vorschusslorbeerem geben und bereits jetzt pledgen, schaffen wir vielleicht kurzfristig das 2.000-Dollar-Ziel (sind bei 1.500, allerdings erst +300 seit vorgestern oder so) – und dann gibt's gleich mehr Inhalte für alle :-) Und die Pledger erhalten noch im Januar die nächste SVP-Folge, nämlich #88.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5886 - 11. Januar 2017 - 18:55 #

Bin auch schon am überlegen. Eigentlich ist es mir mit zwei Folgen mit je 1,5 Stunden für $5 zu wenig. Andererseits wäre ich bei 4x 1,5 Stunden zufrieden, was ja dann irgendwann mal drin sein sollte, wenn es Richtung $5000+ geht.

Was ich noch besser fände wäre eine Aufteilung in kürzere Folgen. Also die "altes" und "neues" Spiel-Folgen in eigene Episoden ausgliedern. Dann könntet ihr regelmäßiger neue Folgen bringen (die Aufnahme kann ja trotzdem am gleichen Tag stattfinden) und die Länge wäre etwas benutzerfreundlicher als 1,5-2 Stunden am Stück.

Zusätzlich hätte man noch den Vorteil, dass man die Folgen leichter wieder findet und so gezielt die Besprechung eines bestimmten Spiels anhören kann. Auch noch Monate später, ohne lange zu suchen in welcher Episode welches Spiel besprochen wurde.

Mit zwei 45-60 Minuten langen Folgen pro Woche währt ihr dann auch tatsächlich in einem Bereich der die $5 problemlos rechtfertigt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 19:11 #

Die Splittung wäre sicher eine interessante Idee, und um ehrlich zu sein, haben wir die auch diskutiert. Aber wir mögen die Idee eines Mehr-Themen-Podcasts, der auch so ein wenig "Kessel Buntes" ist. Außerdem hoffen wir schon, dass unsere Patrons in der näheren Zukunft den Spieleveteranen Express freischalten. Das wären dann gleich noch mal ca. 2-3 (keine Ahnung! Situationsabhängig!) ungeplante kürzere Monolog-Podcasts pro Monat. Und irgendwann wird's dann vielleicht auch ein bisschen viel :-)

Also alles andere als eine dumme Idee! Gehe aber bitte vom Status Quo aus, solltest du pledgen, denn die Chance ist sehr groß, dass wir die Bausteine nicht zu kürzeren, aber zusätzlichen Folgen aufteilen werden.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5886 - 12. Januar 2017 - 1:39 #

Ich bin zwar kein Freund davon, dass der Kunde in Vorleistung treten soll, habe jetzt aber trotzdem mal von $1 auf $5 erhöht, in der Hoffnung dass die Schlagzahl sich so mittelfristig erhöht.

Innerhalb der nächsten Monate werde ich dann überlegen, ob ich dabei bleibe, was natürlich auch davon abhängt wie Ihr Euch bzgl. Qualität und Quantität im Vergleich zur Konkurrenz entwickelt.

Extrapanzer 13 Koop-Gamer - P - 1474 - 11. Januar 2017 - 19:46 #

Ich versuche mal die Kurzversion (ja, das ist die Kurzversion!):

Mein Lieblingsbaustein von SVP 01 bis SVP 86 war "Monatsrückblick zu wichtigen Spielen und Spielethemen mit historischer Einordnung durch kompetente Veteranen".

Das hat nicht immer geklappt, war aber für mich der Kern des SVP.

Vielleicht versteckt sich das ja jetzt auch irgendwie im "Smalltalk". Aber Smalltalk klingt so spontan, so unvorbereitet, nicht so vorbereitungsintensiv wie ein Monatsrückblick. Und leider macht ein Rückblick in Form eines "Was ist seit dem letzten Mal passiert" auch keinen Sinn, wenn man nur Zugriff auf jede zweite Folge hat.

Spontan wirkt die Themenwahl des neuen SVP auf mich, als sei er als Anhängsel zur normalen Arbeit von GG gedacht, nicht wie ein eigenständiges unabhängiges Produkt. Die Bausteine "Altes Spiel","Neues Spiel" und "Smalltalk" wirken wie die akustische Essenz aus den Schwerpunkten von GG:
RetroGamer, Tests, News. Wie eine akustische Prämie für Enten mit einer alternativen Finanzierung durch Patreon für Nicht-Enten.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 20:03 #

Allein im aktuellen Smalltalk steckt mehr Vorbereitungszeit, möchte ich behaupten, als in einer beliebigen bisherigen gesamten Folge, vielleicht mit Ausnahme einer Weihnachtsfolge.

Und der SVP ist definitiv nicht als Anhängsel zu GG gedacht, das siehst du schon daran, dass wir uns nicht scheuen, mit Dishonored 2 in dieser sowie Diablo in der nächsten Ausgabe Themen aufzugreifen, die wir (natürlich ganz anders) auch schon bei GG behandelt haben.

Wo du sicher Recht hast: Als Nicht-Patron wirst du keinen kompletten "Monatsüberblick" über unsere Spielevorlieben mehr bekommen. Aber den gab's zumindest bei mir auch bislang selten, weil ich regelmäßig viel mehr gespielt habe, als ich dann im SVP vorgestellt habe. Und wenn ich mich recht entsinne, war mancher Gastveteran einige Monate hinterher – was seine Erläuterungen nicht uninteressant machte, aber zumimdest nicht monatsaktuell.

Allgemein bin ich ein wenig erstaunt, was plötzlich (nicht speziell von dir!) in den alten Podcast hineininterpretiert wird. Mir hat der ja auch lange Jahre überwiegend Spaß gemacht, und oft war es eine richtig nette Atmosphäre. Ich mochte und mag die regelmäßigen Teilnehmer und schätze ihre Meinung und Kompetenz. Aber außer Heinrich war da selten jemand vorbereitet. Außerdem haben durch die vielen Teilnehmer immer wieder Einzelne abgeschaltet, was man teils auch im fertigen Schnitt noch bemerkt hat. Schlafen, Essen, Übersetzen, Spielen, da war alles dabei. Dazu die ständigen Tonprobleme, trotz anfänglichem "Technik-Check". Also ruhig das neue Konzept sehr kritisch beäugen, aber bitte auch nicht gleichzeitig das alte Konzept glorifizieren. Es gibt Gründe, dass da intern die Luft ziemlich raus war...

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 14. Januar 2017 - 8:48 #

"Dazu die ständigen Tonprobleme, trotz anfänglichem "Technik-Check". Also ruhig das neue Konzept sehr kritisch beäugen, aber bitte auch nicht gleichzeitig das alte Konzept glorifizieren. Es gibt Gründe, dass da intern die Luft ziemlich raus war..."

Hier muss ich kurz sagen: Die "ständigen" Tonprobleme liegen eigentlich immer an der Quelle - ich habe jede Spur/jeden Teilnehmer jedes Podcasts liebevoll mit EQ und Kompressor aufgepäppelt. Sei froh, dass Du nie den Rohschnitt hören musstest ... ;)

Und ich möchte mir weder unterstellen lassen, dass ich "selten vorbereitet" war, noch irgendwas übersetzt habe. Nur fürs Protokoll. :)

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 14. Januar 2017 - 10:57 #

Aber geschlafen, gegessen und gespielt? :P ;)

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 17. Januar 2017 - 2:41 #

Geschlafen war Stephan, gegessen ist mit Headset bissl schwierig, gespielt - wenn man das hirnlose Ernten von Bäumen oder das Farmen von Ruf in WoW spielen nennen kann, weil ein Gaststar mit einem anderen Veteranen einen Dialog führen, sicher. Das aber auch nur ein paar Mal, bis es generell wieder interessanter wurde. :)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 14. Januar 2017 - 12:54 #

Das ging überhaupt nicht gegen dich, Roland: Wir hatten fadt in jeder Ausgabe Tonprobleme, weil bei mindestens einem das Internet nicht mitgespielt hat und dann gerne noch bei einem zweiten das Mikro. Du hast da garantiert noch das Maximum rausgeholt beim Schnitt.

Das mit dem nebenher übersetzen war z.B. ich (in Wahrheit war es redigieren), du hast dafür halt auch mal WoW gespielt während des Casts. Dass du so gut wie immer vorbereitet warst, nehme ich zur Kenntnis. Ich war es jedenfalls nicht.

Roland Austinat Freier Redakteur - 3314 - 17. Januar 2017 - 2:44 #

Alles klar - ich bin einfach kein Freund von Generalisierungen. Weil diese als Entscheidungsgrundlage zu falschen Ergebnissen führen können, Motto: Alle Reichen denken nur an sich, alle Einwanderer führen Böses im Schilde, alle Veteranen hatten keine Lust mehr und waren nur pro Forma anwesend. ;)

PS: Zu WoW siehe oben. :)

Funatic 14 Komm-Experte - P - 2396 - 11. Januar 2017 - 19:53 #

So jetzt hab ich ihn auch komplett durch und mache das was man im netz am besten kann, ich gebe meine meinung kund. :-)
Das Bausteinprinzip gefällt mir ziemlich gut und auch die Rubriken klingen interessant. Die Dynamik zwischen Heinrich und Jörg ist toll ich würde mir aber ab und an wünschen das ihr ruhig etwas weiter "abdriftet". Ich für meinen Teil finde die Anekdoten viel interessanter als die reinen Fakten zu den Spielen, die man im Zweifel eh schon kennt.
Die kurzen Musik/Soundeinspieler zu den Spielen sind super, falls rechtlich möglich darf das gern noch etwas ausgeweitet werden.
Einzig eine Befürchtung habe ich: Ein Grossteil der Leute die den Spieleveteranenpodcast hören dürften sich auch auf GG tummeln weil sie euch mögen und eurem Weg folgen. Jetzt war es aktuell bei mir so das ich fast den kompletten Dishonored 2 part vorgespult habe da ich nach eurem ausführlichem Test und der Stunde der Kritiker nicht noch 30 min Podcast zu dem Spiel brauche. War irgendwie ein Overkill. Klar sind es zwei unterschiedliche Projekte aber die Kategorie "Das neue Spiel" könnte leicht zu einem "hab ich schon alles gelesen, weiter bitte" werden. Mein Wunsch daher, besprecht nicht nur die Aktuelllen AAA-Titel sondern wagt euch öfter mal an Nischentitel die nicht eh überall ausführlich besprochen werden.
Ich drücke euch jedenfalls die Daumen das die 2000$ schnell fallen und es ordentlich content gibt. Ich hab auf Faceboook schonmal fleissig die Werbetrommel gerührt.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 20:08 #

Ich stimme dir weitestgehend zu. Zur Erläuterung, die Wahl auf Dishonored 2 fiel aus zwei Gründen: 1.) Hatten wir beide dazu noch DInge zu sagen, die wir nicht schon gesagt haben (natürlich ändert sich nicht plötzlich die Grundhaltung dazu!), und 2.) gab es schlicht kein wirklich aktuelles Spiel Anfang Januar.

Was wir als Neues Spiel vorstellen, werden wir rein aus der Spieleveteranen-Warte aus entscheiden. Das werden schon immer wieder auch AAA-Titel sein, und es wird definitiv Überschneidungen mit GamersGlobal geben – wieso sollten wir ein spannendes SPiel, über das wir reden wollen, ignorieren, machen ja andere Podcasts und Magazine auch nicht. Aber genauso gut kann das auch ein schöner Indie-Titel sein. Warte da mal bitte einige Monate ab und urteile dann.

Danke fürs Werbetrommelrühren, das können wir bestimmt brauchen!

Aladan 22 AAA-Gamer - - 32573 - 11. Januar 2017 - 21:27 #

Ein solider Podcast mit sehr unterschiedlichen Themen. Werde mal Geld in die Kasse werfen und schauen, was noch so kommt. Die paar Stündchen haben sich schnell weg gehört, konsumiere eh täglich teilweise mehrere Stunden Podcasts ;-)

_XoXo_ 12 Trollwächter - P - 1178 - 11. Januar 2017 - 22:06 #

Ich pledge mal und bin auf die künftige Weiterentwicklung gespannt. Bin grundsätzlich zufrieden - auch wenn Mick fehlt.

Die Vorschusslorbeeren wurden somit verteilt - jetzt liegt es an Euch, mich bei der Stange zu halten (NICHT bildlich gesprochen).

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5886 - 12. Januar 2017 - 0:47 #

Prinzessin Stange ist in einem anderen Schloss. ;)

stefanr2 10 Kommunikator - P - 536 - 11. Januar 2017 - 22:47 #

Bin gespannt wie sich die Zahl der Patreon Unterstützer in den nächsten Wochen entwickelt. Das kann man sehr schön auf https://graphtreon.com/creator/spieleveteranen nachvollziehen. StayForever ging die ersten Tage steil durch die Decke und stagniert nun seit einigen Wochen: https://graphtreon.com/creator/stayforever

vicbrother (unregistriert) 12. Januar 2017 - 0:24 #

Stagnation? Ein Monatswachstum von 5%!

● Patrons +4.91% 1,242 vs 1,303
● Earnings per month +4.84% $7,463.75 vs $7,824.90
● Avg support per patron -0.07% $6.01 vs $6.01

Bei den neuen Spieleveteranen warte ich noch ab, die erste Folge hat mich noch nicht umgehauen, für mich sind die Betrachtungen über alte Spiele interessant.

jguillemont 21 Motivator - P - 26864 - 12. Januar 2017 - 15:18 #

Danke für die Webseite, die kannte ich noch nicht. Da kann ich dann über die nächste Monate dann mal schauen, wie sich die Podcastszene entwickelt.

NickL 13 Koop-Gamer - 1618 - 11. Januar 2017 - 22:49 #

Ich höre den Potcast seit der ersten Folge, leider wird er immer belangloser. Mich hat der Patreon Content noch nicht überzeugt zu Spenden. Mich nervt eher langsam diese Patreon Geschichte immer mehr. Diese ewige Werben im Potcast schreckt mich nur noch ab und nervt tierisch. Man muss nicht gefühlt 20 mal in einem Potcast erzählen das es einen Patreon gibt. Das kann man dezent am Ende kurz erwähnen. Die Namen Aufzählung am Ende höre ich gar nicht erst an. Selbst als Top Spender würde ich meinen Namen da nicht hören wollen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 22:56 #

Lass es mich mal vorsichtig formulieren: Nachdem du anscheinend 87 Folgen kostenlos gehört hast, scheint die Belanglosigkeit ja noch nicht auf dem Nullpunkt angekommen zu sein. Deine Gefühle trügen dich zudem im Verhältnis von 10:1. Ich finde, du solltest uns schon etwa zwei Patreon-Hinweise pro Folge erlauben, damit andere deinen Kostenlos-Konsum finanzieren.

Michel07 13 Koop-Gamer - P - 1491 - 11. Januar 2017 - 23:06 #

Bitte fügt anklickbare Links für die alten Hefte bei, das kann man doch erwarten?
Sehr angenehm zu hören, wird doch besser ( wie/als ) ich dachte, Gruss vom Veteran zu den 2 Altmeistern!

Gamaxy 19 Megatalent - P - 13403 - 11. Januar 2017 - 23:14 #

als

Es sei denn, "wie ich dachte" ist als Einschub gemeint, dann wäre "wie" (mit Komma davor) richtig, aber so hattest du es vermutlich nicht gemeint...

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 11. Januar 2017 - 23:19 #

Das haben wir in der Aufregung vergessen, aber es wird nicht in jedem Fall möglich sein, z.B. GameStar.. Danke für das Lob!

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 11. Januar 2017 - 23:21 #

PC-Player-Hefte sind mittlerweile wieder bei pcplayer.de verfügbar. :-)
http://www.pcplayer.de/history/hefte/hefte.html

Michel07 13 Koop-Gamer - P - 1491 - 11. Januar 2017 - 23:54 #

Danke für den Link, da werden die Augen feucht...

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5579 - 12. Januar 2017 - 9:32 #

PC Player e.V. Das finde ich süß. :)

SalatKomplett 09 Triple-Talent - P - 323 - 12. Januar 2017 - 8:46 #

Ich finde das Preismodell nicht gut. 5$ ist zu viel, vor allem aus dem Stand und insbesondere im Verhältnis zu "Auf ein Bier", bei dem wirklich zwei Mann (bald drei) Vollzeit Podcast machen und wirklich ordentlich viel Inhalt produzieren.

3$ wären durchaus realistischer (finde ich bei Stayforever übrigens auch) oder eine Kombination mit dem GG Abo. Es gibt eine Obergrenze die ich im Monat bereit bin in redaktionelle Spieleinhalte zu investieren und ich denke es geht nicht nur mir so.

Die erste Folge nach dem Reboot fand ich durchaus gelungen, zumal ich Heinrich und natürlich Jörg sehr gerne höre.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 9:04 #

Guter Punkt. Ich finde die fünf Dollar auch eine hohe Hürde, gerade wenn man vergleicht, was man für gleiches Geld bei AeB oder eben hier bei GG bekommt. Genau diese Hürde hält mich auch bei Stay Forever ab.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5886 - 12. Januar 2017 - 11:26 #

Ja, auch bei Stay Forever muss was passieren. Das "finale" Goal ist zwar $10000, bei dem einer der beiden das in Vollzeit betreibt, aber notfalls muss da halt mal eine Vorleistung kommen und damit meine ich nicht diese Textadventure-Folgen, die IMO eine sehr kleine Zielgruppe haben.

Ist zwar sogar ganz nett den beiden bei ihren Ausflügen zuzuhören, aber auf Grund des inzwischen recht großen Angebots an guten Podcasts, ist mir meine Zeit dafür zu schade, so dass ich mir die Textadventure-Folgen nur dann anhöre, wenn ich mit allen anderen Podcasts durch bin - meist also gar nicht.

Was mich bei Stay Forever auch stört ist, dass sie sich nicht wirklich dazu äußern. Die sind in kürzester Zeit auf inzwischen fast $8000 hochgeschossen und außer den Textadventures ist nichts wirklich angekündigt was man für sein Geld bekommt.

Ich werde auch dort sicher nicht noch ein Jahr lang $5 in den Topf werfen in der Hoffnung, dass dann in einem Jahr mal die $10000 geknackt werden und dann erst mal der langsame Ausstieg aus dem Job geplant wird. Da sollte schon vorher etwas kommen, das $8000 und $5 pro User rechtfertigt - im einfachsten Fall würden mir einfach häufigere Folgen des regulären Podcasts reichen, da ich den außergewöhnlich gut finde.

Wirklich abgeliefert wird momentan nur von AeB und Insert Moin (wobei mir die fachlich zu schwach und die Folgen zu durchwachsen sind).

Wenn Stay Forever und SV nicht mehr abliefern wollen oder können, dann fände ich das auch nicht schlimm - dann sehe ich einen fairen Preis aber eher bei $2-$3 netto und nicht bei $5.

Lencer 14 Komm-Experte - P - 2565 - 12. Januar 2017 - 11:52 #

Da kann ich Dir nur vollumfänglich zustimmen. Viel Geld gesammelt, aber die Kommunikation über ihre ernsthaften Ziele gegenüber den Usern ist nahe Null. Und das derzeitige Angebot ist dürftig.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 12. Januar 2017 - 12:04 #

Ich möchte fast behaupten, dass ich nicht glauben kann, dass einer von beiden wirklich seinen gut bezahlten und sicheren Job schmeißt. Das wäre ja fahrlässig.

Toxe 21 Motivator - P - 28039 - 12. Januar 2017 - 12:28 #

Ja das kann ich mir irgendwie auch nur schwer vorstellen.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 13:04 #

Den Gedanken hatte ich auch damals, als ich dieses Stretchgoal zum ersten mal gelesen habe. Aber gut bezahlt und sicher ist ja nicht immer ein Kriterium - nicht umsonst hat sich Sebastian Stange seinen vermeintlich guten und sicheren Job bei Gamestar gegen eine schlechter dotierte und deutlich unsichere Anstellung bei AeB getauscht. ganz unmöglich scheint das daher ja nicht.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 12. Januar 2017 - 13:12 #

Mag sein, aber ich halte es trotzdem für riskant. Ein falsches Wort im Podcast und dir können über Nacht die Hälfte deiner Kunden wegbrechen. Und dann? Neuer Podcast unter falschem Namen und mit verstellter Stimme, um wieder an Kohle zu kommen? Im Prinzip soll es mir egal sein und muss jeder selber wissen, aber glaub immer noch daran, dass das ein Ziel ist, das mehr als Gag gedacht war und gar nicht für möglich gehalten wurde, dass das erreciht wird. Aber wir werden ja sehen. Oder auch nicht, höre den Podcast nämlich nicht mehr.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 13:16 #

Da bin ich vollkommen bei dir. Gerade bei Patreon geht das ja nun wirklich von jetzt auf gleich. Ich kann mir das daher auch wirklich nur schwer vorstellen, das man diesen Schritt tatäschlich wagen sollte. Das Beispiel sollte nur zeigen, dass es da scheinbar Leute gibt, die das auch anders sehen und risikofreudiger sind.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 12. Januar 2017 - 13:23 #

Ja, ich bin gespannt, ob Gunnar dann seine Agentur schließt, mit Frau und Kind im Rücken!

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 13:26 #

Ich bin, wenn schon, ja eher davon ausgegangen das der Christian seinen Job an den Nagel hängt.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 12. Januar 2017 - 13:29 #

Ja, ich ja auch. Aber das andere Szenario fänd ich spannender. ;-)

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 13:30 #

Da hast du recht.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5886 - 12. Januar 2017 - 23:30 #

Ich könnte mir inzwischen eher vorstellen, dass Christian in 6-12 Monaten auch noch zu AeB kommt. Evtl. dann wenn die Patreon-Kurve bei Stay Forever wieder nach unten geht, weil halt nicht genug Gegenleistung kommt.

Hätte ich nichts dagegen und wäre dann ein wirklich sehr starkes Projekt mit 4 sehr guten Leuten.

ganga Community-Moderator - P - 16032 - 13. Januar 2017 - 9:23 #

Das halte ich wiederum für ziemlich unrealistisch.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6057 - 12. Januar 2017 - 16:23 #

Naja, so eine Agentur kann man auch in verantwortungsvolle Hände geben und als stiller Teilhaber begleiten. Dann hätte er diesen Vollzeitjob aufgegeben, macht ihn vielleicht auch in Teilzeit weiter. Könnte ich mir vorstellen.

Toxe 21 Motivator - P - 28039 - 12. Januar 2017 - 13:34 #

Genau das. Und ich kann mir auch gut vorstellen, daß diese Patreon Euphorie irgendwann mal wieder abebbt. Das war irgendwann mal In und auf einmal machen es alle – nur wenn es alle machen, wird es halt auch recht voll und überlaufen. Ähnlich wie bei Kickstarter, wo auch erst alle begeistert waren und mittlerweile sind doch sehr viele Leute Kickstarter-müde.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 12. Januar 2017 - 13:44 #

She ich auch so. Schöner Hype, aber irgendwann wird sich das verteilen, denk ich. Spätestens dann, wenn man mit dem hören nicht mehr hinterherkommt.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 14:02 #

Das mit dem hinterherkommen ist eine wichtige Sache. Das ist echt schwer, wenn man nicht täglich stundenlang zur Arbeit pendelt. Aufgrund der begrenzten Zeit kann ich unmöglich alles hören, was mir in den paar Stammcasts da mittlerweile angeboten wird. Wobei gerade bei AeB oder Insert Moin ja auch genug Folgen sind, die mich vom Prinzip her schon nicht interessieren. Daher hüpfe ich auch immer ein bisschen hin- und her. Haben in der letzten Zeit Insert Moin und die Spieleveteranen ein bisschen Patreon von mir bekommen, ist das im Moment nur AeB und der Happy Day-Podcast. Aber ich denke das wird sich auch mal wieder ändern.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 12. Januar 2017 - 14:13 #

Ich hör die moisten Podcasts ja beim Spielen. Und da reichen mir schon mal die, die kostenlos sind. SWR Wissen und solche Sachen. Alles andere höre ich auf Zugfahrten. Aber wenn ich meine Bezahlung rechtfertigen muss und für die drei Podcasts, die ich im Monat unterstütze, zuviel Zeit aufbringen muss, um alle durchzuhören, siebe ich irgendwann aus.

Toxe 21 Motivator - P - 28039 - 12. Januar 2017 - 14:24 #

Bei mir stapeln die sich im Moment auch. Ich baue die dann immer ab, wenn ich ein Podcast-kompatibles Spiel habe, was aber im Moment von gelegentlichen Runden Destiny nicht so recht der Fall ist.

Und weil es da so viel Auswahl gibt unterstütze ich bisher auch noch keinen Podcast bei Patreon. Wobei, so ganz stimmt das auch nicht denn hin und wieder habe ich mal jenseits von Patreon ein Abo bei GiantBomb aktiv, auch wenn das Geld dort in alle möglichen Aktivitäten fliesst und nicht nur pur in die zwei Podcasts. Naja und dann halt noch mein GG Abo, aber das ist quasi die selbe Situation.

Ausserdem mag ich dieses Konzept der Sonderfolgen für Unterstützer nicht so recht. Weiss auch nicht so genau warum, aber das bringt mich nicht gerade zum Jubeln.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 12. Januar 2017 - 14:34 #

Ich unterstütze auch keinen Podcast. Vor allem aufgrund der in meinen Augen verlogenen Begleitartikel, die ich mir dazu immer auf Patreon durchlesen muss. Da hab ich dann schon keine Lust mehr.

Toxe 21 Motivator - P - 28039 - 12. Januar 2017 - 14:36 #

Verlogene Begleitartikel? Weiss gerade nicht, was Du meinst.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 12. Januar 2017 - 14:42 #

Ich find es halt immer befremdlich, wenn mir untergejubelt werden soll, was mit meinem Geld alles passieren wird. Einige erzählen, sie würden dann weniger arbeiten, um mehr Podcasts zu produzieren (den AG möchte ich sehen), dass neues Equipment für bessere Aufnahmen gekauft würden (ging ja auch in den 100 kostenlosen Folgen zuvor gar nicht mit den ollen Geräten, dass die "Arbeit" entlohnt werden muss usw. Das sind Dinge die mir nicht passen und deswegen mach ich da nicht mit.

Toxe 21 Motivator - P - 28039 - 12. Januar 2017 - 15:14 #

Ah okay, verstehe. Ja die Sachen mit dem besseren Equipment finde ich auch immer etwas seltsam. Man muss sich ja auch nicht jeden Monat ein neues Mikro kaufen.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 12. Januar 2017 - 15:34 #

Ja, oder sich extra ein Studio anmieten. Andere bekommen es doch auch hin mit handelsüblicher Soft- und Hardware. Das will mir einfach nicht in den Kopf.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 14:40 #

Den Spieleveteranen hatte ich eine zeitlange 5 Dollar gegeben. Zum einen als "Danke" für die vielen vorherigen kostenlosen Folgen und weil ich dann die Bonuscasts nachholen konnte. Wenn die neue Ausrichtung dazu führt, das ich auch weiterhin gernde den SVP höre, dann werde ich auch mal wieder eine zeitlang etwas Geld geben. Ob 5 Dollar oder einfach etwas weniger, dass muss ich dann mal sehen.

Insert Moin habe ich auch eine Zeit lang mit Geld unterstützt, da ich sie eine Zeit lang auch wirklich viel gehört habe. So oder so würde ich bei denen aber im Moment nicht auf die 5 Dollar gehen, da mich die da erhältlichen Folgen eigentlich gar nicht interessieren.

AeB bekommt von mir akutell 5 Dollar, weil ich sie derzeit viel höre und sie auch wirklich viel anzubieten haben. Aber ähnlich wie bei Insert Moin wird mir das wahrscheinlich irgendwann zu viel und das Geld wird wieder in einen anderen, aktuell dann mehr genutzten Podcast, fliesen.

Das mit den Sonderfolgen ist halt so eine Sache. Ich kann verstehen, dass man die Leute motivieren muss, damit sie für die Leistung auch was bezahlen. Ist für mich auch solange okay, wie es die "ursprünglichen" Casts, die ja mal aus Spaß an der Freude gestartet wurden, auch weiterhin kostenlos gibt. Das ist ja eigentlich auch immer der Fall. Für den darüber hinausgehenden Mehraufwand für weitere Formate kann man dann auch gerne was aufrufen, damit sich das auch irgendwie lohnt.

Blacksun84 17 Shapeshifter - P - 6959 - 12. Januar 2017 - 15:24 #

Bei AeB bekommt man für seinen Fünfer ordentlich Futter, obwohl ich mir auch nicht alle Folgen anhöre. Darüberhinaus bekommt der Graue Rat drei Euro im Monat, die bringen im Schnitt zweimal im Monat eine Besprechung über eine Folge Babylon 5 - erste Staffel ist jetzt durch. Bei SF fühlte ich mich etwas verarscht, da, außer der Folgen mir der Kathedrale, kein Mehrwert erkennbar war. Und auch für die SV werde ich wohl nichts extra zahlen, denn das volle und gute Programm ua. mit Jörg und Heinrich bekomme ich schon hier für einen Fünfer im Monat. Man muss es mit Abos nicht übertreiben.

Kurt van Demon 13 Koop-Gamer - P - 1472 - 12. Januar 2017 - 14:04 #

Da habe ich einmal ein Frage zu, da Ihr beide ja von Euphorie und Hype schreibt. Sind denn jetzt in letzter Zeit noch weitere Podcasts auf den Patreonzug aufgesprungen, die für Gamer vielleicht hörenswert sind? Ich bin da nicht sehr gut informiert, und eine kurze Recherche hat mich da nicht weiter gebracht.
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass die "Spieleveteranen" schon etwas länger bei Patreon sind, ebenso "Auf ein Bier". Also wären doch nur "Stay forever" und "Insert Moin" die deutschsprachigen Podcasts mit größerer Reichweite, welche jetzt ebenfalls Patreon nutzen. Man kann doch sicherlich davon ausgehen, dass diese Podcasts zum Start bei Patreon speziell von langjährigen Fans unterstützt wurden und werden, daher bin ich unsicher, ob das schon einem Hype gleichkommt.

Toxe 21 Motivator - P - 28039 - 12. Januar 2017 - 14:17 #

Patreon ganz allgemein, nicht nur bei Podcasts. Das ist im letzten Jahr deutlich populärer geworden und seit dem haben sich auch viele Podcasts dort hingewandt.

Kurt van Demon 13 Koop-Gamer - P - 1472 - 12. Januar 2017 - 14:42 #

Das stimmt natürlich, diese stärker werdende Popularität von Patreon im letzten Jahr ist mir auch aufgefallen.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 14:18 #

Insert Moin und die Spieleveteranen sind schon länger auf Patreon. Bei beiden hat sich eigentlich nur inhaltlich was geändert. So gab es bei Insert Moin früher für weniger Geld exklusives. Vor ein paar Wochen oder Monaten haben sie das aber ein bisschen angepasst. Jetzt muss man auch dort 5 Dollar zahlen, um ein paar zusätzliche Sachen hören zu können.

Richtig "neu" und finanziell "durch die Decke" gegangen sind eigentlich nur AeB (wobei die ja auch schon so etwa ein Jahr dabei sind) und zuletzt Stay Forever. Und ich glaube, weil Stay Forever und AeB doch ganz interessante Monatseinnahmen generieren konnten, sprechend wir hier von Hype.

Andere Projekte kenne ich da jetzt auch nicht - Hype mag daher vielleicht etwas hochgegriffen zu sein.

Kurt van Demon 13 Koop-Gamer - P - 1472 - 12. Januar 2017 - 14:45 #

Bei "Insert Moin" hatte ich das nicht auf dem Schirm, dass die auch schon länger Patreon nutzen. Danke für den Hinweis.

yeahralfi 14 Komm-Experte - P - 1969 - 12. Januar 2017 - 17:18 #

Und natürlich noch hookedmagazin.de. Die waren imho mit die ersten, die voll auf Patreon gesetzt haben.

Schade, dass die so selten genannt werden, wenn´s um Podcasts geht. Ich höre die (sympathischen) Jungs nämlich immer sehr gerne.

Kurt van Demon 13 Koop-Gamer - P - 1472 - 12. Januar 2017 - 17:44 #

Stimmt, der Name ist mir schon des Öfteren untergekommen, aber irgendwie habe ich es bisher immer verpennt, da einmal reinzuhören.
Vielen Dank für die Erinnerung, ich habe die Seite jetzt mal in die Favoriten gezogen.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 89010 - 12. Januar 2017 - 16:06 #

Warum sollten sie das auch tun, wenn es auch so geht?
Die Leute geben ihnen derzeit das Geld ja auch als Nebenbeschäftigung und ohne konkrete Ziele.

Allerdings haben Peschke und Gebauer doch auch ihren Gamestar-Job aufgegeben. Wobei ich nicht weiß, wie sicher der war und wie gut bezahlt, aber Gebauer war doch meine ich sogar Chefredakteuer und Peschke so ne Art Videochef.

Stange hat gemeint, dass er zwar weniger verdient, aber jetzt auch viel Pendeln spart. Aber ok, scheint mir doch auch ziemlich auf Kante genäht zu sein finanziell jetzt.

Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 68448 - 12. Januar 2017 - 16:10 #

Sie sollten es deswegen tun, weil es ein Stretchgoal ist. Ich hab mir den Käse nicht einfallen lassen!

ganga Community-Moderator - P - 16032 - 12. Januar 2017 - 16:28 #

Da schmeißt du jetzt aber einiges durcheinander. Jochen ist schon seit 2014 nicht mehr bei der gamestar und hat danach außerhalb der Branche gearbeitet. Andre hat die Gamestar wohl aufgrund von unterschiedlichen Vorstellungen verlassen, da lief ihr Podcast ja aber schon und das war wahrscheinlich mit ein Grund.

joker0222 27 Spiele-Experte - P - 89010 - 12. Januar 2017 - 16:38 #

Das kann sein, wobei ich das mit Gebauer auch nicht so verfolgt habe.

Kirkegard 19 Megatalent - 15643 - 12. Januar 2017 - 16:40 #

Dann behaupte es nicht.

Elfant 16 Übertalent - P - 4492 - 12. Januar 2017 - 16:50 #

Aber das hier ist doch das Internet! Der Ort für Pornos und Halbwissen.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 12:04 #

Was Stay Forever betrifft stimme ich dir zu. Das was man da als 5$ oder mehr-Backer bekommt, überzeugt mich auch nicht. Bin mal gespannt, ob sie das mit dem Versand der Geschenke hinbekommen werden.

zfpru 15 Kenner - P - 3314 - 12. Januar 2017 - 19:29 #

Mir gefällt der Kathedrale Podcast. Der ist z.B deutlich besser als Walkthrough von Auf ein Bier.

ganga Community-Moderator - P - 16032 - 12. Januar 2017 - 10:19 #

Da kann ich mich anschließen.
Mir hat die Folge auch gefallen, aber ähnlich wie bei Stay forever ist es mir auch zu teuer. Ich finde da passt auch die Relation zum Premium Angebot hier nicht.

Einziger leichter Kritikpunkt an der ansonsten tollen neuen Folge: ich fand den Heft Blätter Teil ein wenig zu ausufernd. Bzw. Mir hätten zwei alte Hefte auch gereicht Und dann vielleicht etwas ausführlicher.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 12. Januar 2017 - 15:12 #

Du solltest nicht unbedingt Auf ein Bier auf dem jetzigen Stand vergleichen – den wirklich ordentlichen Ausstoß haben sich ja die User nicht zuletzt durch Erreichung zahlreicher Goals verdient. Die SVP werden kaum ein Vollzeit-Podcast werden, aber auch bei uns kann noch einiges an Inhalten dazukommen, siehe Goals.

Speziell bei den Spieleveteranen haben wir schon immer die Preisstruktur 1, 5, 25 gehabt, also seit 2015. Vermutlich haben sich andere an uns orientiert! Jetzt bieten wir für 5 sowohl einen für uns sehr viel zeitaufwändigeren Haupt-Podcast für alle als auch einen zweiten vollwertigen Podcast für Patreons, wo es vorher nur ein etwas verlängertes Leserbrief-Beantworten als Extrafolge gab.

Wenn nur noch ein paar hundert Dollar gepledgt werden, sind auch schon die Spieleveteranen-Express-Folgen freigeschaltet, schon hast du im Monat als Patreon mindestens 4 Folgen (wobei die Expressfolgen kurz und von einem Veteranen sein werden, dafür aber eben brandaktuell).

Letzten Endes wird die Sache aufgehen: Wir sind ab bestimmten Summen bereit, bestimmte Leistung und Zeiteinsatz zu liefern – und wer uns kennt, weiß, dass wir liefern, und uns nicht hinter vagen Aussagen verstecken. Und die Hörer sind entweder bereit oder nicht bereit, dafür 1, 5 oder sogar mehr USD zu zahlen pro Monat. Irgendwo treffen sich die beiden Bereitschaften, und das ist dann halt der Stand :-)

Claus 29 Meinungsführer - - 115528 - 16. Januar 2017 - 1:05 #

Zum 2000er Goal hatte ich noch eine Anmerkung:

dass sich zu aktuellen Themen geäußert wird, erwarte ich von GG.

Wenn ihr das als ein erstrebenswertes Zeil für den Veteranen-Podcast erachtet, würde ich mich (um es freundlich zu sagen) sehr darüber freuen, wenn ihr dafür Gäste einkaufen würdetm, die man nicht im Tagesgeschäft zu hören oder lesen bekommt.

Roland Austinat, Mick Schnelle, Michael Hengst, und den ganzen Rest der Bande. DAS wäre dann durchaus attraktiv.

Nicht falsch verstehen: ich schätze die Meinungen der Veteranen-Rumpfcrew sehr.

Aber die anderen Veteranen lese, sehe oder höre ich sonst gar nicht, während die Wahrscheinlichkeit, einen O-Ton von Herren Langer und Lenhard deutlich häufiger zu bekommen ist. Auch an anderer Stelle als dem Veteranen-Podcast.

Nichts für ungut, ok?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 16. Januar 2017 - 10:23 #

Wieso sollte ich dir das übelnehmen? Aber das werden wir nicht machen oder maximal im Ausnahmefall.

vermeer 08 Versteher - 183 - 12. Januar 2017 - 9:39 #

So, jetzt habe auch ich ich die Folge gehört, mein Fazit:
Das hat nichts mehr mit dem alten Spieleveteranenpodcast zu tun. Schade, dass es keine größere Spieleveteranenrunde mehr ist, aber schon klar: Grundsätzlich besteht ein erfolgreicher Podcast numal aus genau 2 Personen (ausnahmen gibt's natürlich).

ABER: Ich finde das ist ein guter, anderer (neuer) Podcast geworden!
Das Bausteinkonzept ist nicht schlecht, ich finde aber eine Spielebesprechung hätte gelangt, dann wäre schon diese Startepisode nicht so lang geworden.

Janosch 21 Motivator - P - 26857 - 12. Januar 2017 - 9:58 #

Ich muß mal sagen, ich finde es zwar schade, dass die anderen Haudegen nicht mehr mit von der Partie sind, aber die Qualität dieser etwas mehr als 2,5 Stunden hat mich dann doch mehr als nur überrascht. Da reden zwei alte Profis über alte und neue Spiele und es ist eine wahre Freude zuzuhören, man bekommt jede Menge Informationen, Bewertungen, Hintergründe und es fehlt nicht an Wortgefachten und Humor. Und meiner Meinung nach hat diese gut vorbereitete Runde wenig mit dem teils ziellosen "Rumstochern" mit "Auf ein Bier" gemein. Bisher kam eine Patreon-Unterstützung für einen Podcast für mich nicht in Frage, aber hier komme ich doch arg ins Grübeln. Auf der anderen Seite sind aus meiner Sicht 2,5 pro Folge, eigentlich sind es 5 Euro, da ja eine Folge eh für alle zur Verfügung steht, auch wenn die Qualität ihres gleichen sucht, doch etwas happig, schließlich höre zumindest ich mir Podcasts nicht mehrmals an. Daher meine Frage, sind von Eurer Seite mehr als zwei Podcasts pro Monat angedacht oder bleibt es vorerst bei den zweien? Und wäre eine Verbindung wie oben schon von anderer Seite gefragt mit einem Gamersglobal-Abo nicht sinnhaft? Ist da was geplant?

endymi0n 16 Übertalent - P - 5908 - 12. Januar 2017 - 10:04 #

Das 2000€-Strechgoal ist Spieleveteranen-Express
Ein Veteran äußert sich kurzfristig zu einem aktuellen Thema. Unregelmäßiges Erscheinen, für alle Hörer zugänglich.

Bei 3000€ Retro-Video
Pro Monat gibt es von einem Veteran ein Spielevideo zu einem Retro-Titel, exklusiv für Patreon-Unterstützer.

Bei 4000€ Podcast-Dreier
Wir machen eine weitere Podcast-Episode pro Monat, exklusiv für Unterstützer (die damit insgesamt drei Podcasts im Monat erhalten).

Janosch 21 Motivator - P - 26857 - 12. Januar 2017 - 10:12 #

Danke für Deine Mühe, ich wünsche Jörg und Heinrich, dass sie schnell ihre Stretchgoals erreichen, aber für einen Podcast 5 Euro hinzulegen, dafür bekomme ich fast eines meiner geliebten Sherlock Holmes Hörspiele, ist aktuell aus meiner Sicht etwas zu happig und damit ist mir die Einstiegshürde einfach zu hoch. Wenn die 4000 Euro erreicht werden, sieht es deutlich anders aus, aber aktuell ist die Hürde etwas ins Säckel zu werfen schlicht und ergreifend zu hoch. Warum müssen es fünf Euro sein? Zwei oder drei klängen überzeugender...

Borin 13 Koop-Gamer - 1724 - 12. Januar 2017 - 10:33 #

Das ist bei den Patreon-Geschichten halt ein wenig Risiko. 5$ für drei Folgen sind auch in meinen Augen ok. Aber um die zu erreichen, muss man die 5$ vorher bezahlen. Bis dahin gibt man 5$ für eine zusätzliche Folge aus, was einigen hier (mir auch) zu viel ist.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5886 - 12. Januar 2017 - 11:09 #

So ähnlich geht es mir auch. Für $5 hätte ich gerne mind. 4 x 1,5 Std., besser 8 x 0,75 Std, da nur eine Zusatzfolge für $5 netto schon recht happig ist - gibt ja inzwischen eine ziemliche Konkurrenz im Podcast-Bereich, die um die verfügbare Zeit zum Hören buhlt.

Ich habe jetzt trotzdem mal mitgemacht, damit zumindest das 4000 Euro Ziel, bei dem es für mich preislich halbwegs interessant wird, möglichst schnell erreicht wird.

Wenn das aber scheitert und wir nicht so hoch kommen, dass mind. 3 Folgen + die spontanen Zwischenfolgen möglich sind, werde ich in ein paar Monaten wieder auf $1 zurückgehen. Die gefühlte Überzahlung sehe ich dann einfach als Entlohnung für die bisherigen Gratisfolgen an.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 12. Januar 2017 - 15:05 #

Klar, einerseits sind 6 USD (inkl. MWSt.!) nicht wenig Geld – das Premium-Abo kostet weniger und bietet mehr Inhalte. Auf der anderen Seite hat so ein PodCast – wenn man nicht wie z.B. Stay Forever auch zu Firmen-Sponsoren greift – keine andere Einnahmequelle, d.h. hier gilt noch viel mehr als anderswo, dass die (sehr wenigen) Zahlenden das Ganze für die Masse mitfinanzieren.

floppi 22 AAA-Gamer - P - 33849 - 12. Januar 2017 - 10:07 #

So, bin nun auch durch. Überzeugt auch mich nicht so wirklich. Für mich war das interessanteste am SPV-Podcast, wenn viele Veteranen darüber geredet haben, was sie zuletzt gespielt haben und wenn sie über aktuelle Ereignisse/Dinge diskutierten. Nun höre ich im Modul Smalltalk hauptsächlich Jörgs Meinung, die ich aber als häufiger GG-Konsument oft schon kenne. Heinrichs Meinung und Einschätzung interessiert mich oft weniger, da sie zu selten mit mir übereinstimmt.

Das alte Spiel ist ganz nett, aber halt auch nur ganz nett. In dem Falle höre ich Stay Forever lieber, aber auch das ist für mich nur nett, höre ich nur wenn wirklich sonst nix ansteht und wird nicht aktiv gefördert.

Das neue Spiel ist wie beim Smalltalk. Die Meinung von Jörg kenne ich bereits, die von Heinrich ist eher uninteressant.

Der Heftrückblick ist gut, gefällt mir. Ist aber auch nichts, was ich unbedingt in der Podcast-Landschaft benötige, da der Backlog ohnehin groß ist.

Ich bleibe mal verhalten abwartend und beobachte wie sich das Projekt entwickelt. Vermissen tue ich auf jeden Fall insbesondere Roland, Mick und Anatol -- und Winnie, der hatte sich aber ja ohnehin ziemlich rar gemacht.

Marius.K (unregistriert) 12. Januar 2017 - 10:24 #

Mir wären kleine Beträge ohne Goals lieber und zwar gilt das für alle Podcasts die ich höre, denn es wird mir persönlich schon zu viel.

So langsam fangen alle Podcasts, die ich höre/gehört habe, damit an sich über Patreon zu finanzieren mit deutlich mehr Output. Eigentlich ja schön und gut aber wann soll man das alles konsumieren?

Ich habe 5-6 Podcasts, die ich regelmäßig höre, dazu kommen dann noch diverse YT Channels mit Videos. Dann liest man noch diverse Online Magazine, die ebenfalls Videos und lange Artikel und Galerien anbieten.
Dann ist man noch in 2 Foren angemeldet, wo man liest und diskutiert. Dazu kommt noch Facebook, allgemeines Surfen (ebay, Amazon, Nachrichten).

Außerdem schaut man ja abends noch ganz gern seine Serie und geht den halben Tag lang arbeiten. Zeit zum Zocken muss man sich, neben den RL-Hobbies, auch schon mühselig herausziehen, wenn man sein soziales Umfeld nicht komplett vernachlässigen möchte.

Also in der Vergangenheit hatte ich ja schon ein großes Spiele-Backlog (Steam), mittlerweile gesellt sich dazu ein YT-Backlog, Serien-Backlog und jetzt noch ein Podcast-Backlog...ahhhh! ;-)

Kirkegard 19 Megatalent - 15643 - 12. Januar 2017 - 10:38 #

Habe den Pod jetzt gehört.
Auch wenn Heinrich als Eintracht Fan und alter PC Player Veteran ein Stein im Brett bei mir hat. Sogar mit dem Hinweis auf Sense Heading in meiner alten Online Liebe Everquest noch einen drauf gesetzt hat, reicht das nicht um mein Budget für Online Spiele Medien (2 Patreon Pods und GG Premium Abo) zu erweitern oder einen meiner beiden Unterstützer Stammcasts zu verdrängen.
Ich werde die Spieleveteranen gerne weiter hören. Aber nicht für Geld. Und ich muss sagen, ohne Mick, Roland und die anderen Gäste fehlt mir was. Und das war das "Besondere" Merkmal am "alten" Pod.

Ich wünsche euch beiden viel Erfolg damit.

Borin 13 Koop-Gamer - 1724 - 12. Januar 2017 - 11:03 #

Ich habe den Pod gestern gehört.
Beim Smalltalk hat mich zwar manches nicht interessiert, aber so kennt man das ja auch aus dem alten SVP. Ich habe ein wenig Angst, was die Überschneidungen mit dem MoMaCa angeht, jedenfalls von Jörgs Seite aus. Der wird halt sowohl kurz vor dem MoMaCa als auch bei den SV vorher die gleichen Filme und Serien gesehen haben. Aber vielleicht wird das ja nicht so.
Das alte Spiel: Ist schon interessant. Der Vergleich zu SF drängt sich auf, auch weil die zu dem Spiel auch schon eine Episode hatten. Die war, ehrlich gesagt, schon besser, weil in quasi allen Bereichen tiefgründiger. Aber die bereiten sich auch nur auf ein Spiel vor und nicht auf mehrere Bausteine und haben für das Spiel dann auch mehr Zeit. Insofern ist der Vergleich halt auch etwas unfair. Ich denke nicht, dass JL & HL sich hinter CS & GL verstecken müssten.
Das neue Spiel: Ich verstehe total, dass ihr auf Synergieeffekte setzt, aber als jemand, der Deinen schönen Test zu dem Spiel gelesen hat, Jörg, ist da doch viel Redundanz. Das wird für diejenigen, die sich die SdK angesehen haben, wahrscheinlich noch mehr.
Vierter Baustein: Finde ich super. Ist mir auch nicht zu viel. Okay. ich habe auch schon vor ziemlich genau 30 Jahren angefangen, Spielezeitschriften durchzublättern und kenne mehrere der Spiele. Aber dieses Schwelgen in Erinnerungen ist ja auch das, was den SVP von anderen unterscheidet.

Ich vermisse schon Roland und Mick, denn die beiden haben andere Perspektiven hereingebracht zu denen von euch beiden, die man als eifriger GG-Leser nun doch mehr mitbekommt. Ich mochte den alten SVP sehr, auch nach dem Ausscheiden von BSJ und AL (und auch WF, der war aber eher ein unsteter Kandidat). Die letzten Folgen waren aber weniger gut, da man schon gemerkt hat, dass ihr mal was anders machen wollt. Die wenige Vorbereitung gepaart mit weniger Elan waren nicht gut. Daher kann ich die Neuausrichtung verstehen, hoffe aber, auch andere Stimmen zu hören. Dabei glaube ich, dass es schon gut wäre, wenn die nicht nur in einem Extrabaustein auftauchen, sondern vielleicht auch ein_e Dritte_r zum Beispiel beim alten Spiel dabei ist, wenn es geht. Mit Mick und Jörg geht das zu Civ(i :-) ) sicherlich besser als mit Heinrich.

Zuletzt: Ich kann die weiter oben geäußerte Kritik an Heinrich in Ansätzen schon verstehen. Gut gefällt mir aber, dass ihr beiden mit eurer Erfahrung viele Hypes gut einordnen könnt (was bei Heinrich und NMS ja super geklappt hat, wie mir einfällt :-) ). Jedoch könnte Heinrich ein wenig mehr Spaß an dem, was er da macht, vermitteln.

Cat Toaster (unregistriert) 12. Januar 2017 - 13:44 #

Ja, die "Langer-Anteile" in den bisherigen SV-Casts sind für GG-Kunden ganz sicher extrem redundant gewesen, also für mich ganz sicher. Wer unmittelbar davor schon hier themenrelevante Artikel, Meinungskästen und Kommentare gelesen, MoMoCa, SdK +(Uncut) gehört/gesehen und Retro-Gamer studiert hat wird vielleicht sogar allmählich an einer "Langer-Überdosis" leiden und in einem SV gar nichts verpasst haben wenn er Jörg hätte muten können. Und zumindest Heinrich tritt ja auch mal in der SdK an und muss sich eventuell auch gefallen lassen dass mancher Hörer kennt was er hinter der Gamestar-Paywall so treibt. In dem Fall sind gerade "die anderen" eine große Bereicherung gewesen, wegen der man gehört hat.

Doch ohne Zweifel ist den beiden das bewusst und im aktuellen Podcast trotz der Überlänge ging mir "Jetzt kommt das wieder" nicht so oft durch den Kopf. Bewusst eigentlich nur einmal und da muss man innerlich vielleicht mal zurücktreten und sagen "Nicht jeder SV-Hörer ist ein GG-Besucher" (oder vielleicht sollte man das mal genauer analysieren). Ausnahmen bestätigen die Regel.

Als Anregung würde ich mir den einen oder "Mitmach-Aspekt" wünschen. Es sind ja nicht nur die Veteranen mehr oder weniger in Würde gealtert, die Leser sind es häufig ja auch um als Beispiel mich selbst definitiv würdelos in den Vordergrund zu drängen als langjähriger PC-Player-Abonnent. Warum nicht ab und an mal einen altgedienten Leser zu einen Themen-Block mit einladen? Etwa bei der Magazin-Rückblende oder einem anderen Thema? Natürlich sollte auch dieser Gast sich vorbereiten. Quasi ein "Leser-/Hörer-Veteran" so einmal im Quartal?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 12. Januar 2017 - 15:52 #

Danke für die umfangreichen Gedanken. Zum neuen Spiel: Wir werden immer wieder Überschneidungen haben zwischen einer SdK/GG-Test von mir und dem SVP/NeuesSpiel. Aber es ist umgekehrt auch nicht der geheime Masterplan, dass sich das Neue Spiel immer nur aus von uns eh schon besprochenen Spielen zusammensetzt, um möglichst effizient zu wirtschaften. Und selbst wenn es sich überschneidet, gibt es angesichts der Länge durchaus noch Neues zu erzählen. Selbst bei Dishonored 2, wenn man sich wirklich mal die Mühe macht, zu vergleichen, was ich in der SVP-Folge erzählt habe und was im Test steht. Da gab es schon noch neue Aspekte.

Elfant 16 Übertalent - P - 4492 - 12. Januar 2017 - 12:19 #

Also natürlich ist alles Neue erst einmal doof, das Alte war viel besser und ständig habt ihr die falsche Meinung. ;)
Nein die Themenauswahl ist natürlich Glückssache. Eure Sache ist es schlicht etwas interessantes dazu zu sagen zu haben und die Sache der Hörer ist es dann damit zurecht zu kommen. Vielleicht solltet Ihr etwas strukturierter in den monothematischer Blöcken werden. Einerseits wissen wir das Anekdoten immer funktionieren (AeB hat nicht umsonst dafür ein eigens Format) und Ihr habt da ohne Frage einen großen Fundus, aber andererseits gibt es die Stammtischgespräche eben schon.

Das Hefteblättern empfinde ich als sehr gemischt. Einerseits gefällt mir die Straffung und ist auch durch die kleinere Menge an Verfassern sinnvoll. Andererseits fehlt mir natürlich das nostalgische Gefühl des "Ach ja das gab es ja auch noch".

Zum Schluss kommt noch mein Verweigerung gegenüber Patreon, die zwangsläufig dazu führt, daß ich mich auch durch diesen Podcast schnorre.

v3to (unregistriert) 12. Januar 2017 - 14:58 #

Der Podcast hat mir durchaus gut gefallen, allerdings habe ich sowohl den Abschnitt übersprungen, wo Jörg über sein obligatorisch gespieltes Strategiespiel spricht und den gesamten Part zu Dishonored 2. Beides, muss ich gestehen, kommt mir mittlerweile zu den Ohren raus.

Wobei letzteres wirklich daran liegt, weil es sich um einen AAA-Titel handelt, der allgemein in der Presse lang und breit besprochen wurde. Das wäre vielleicht etwas anders in einem halben Jahr gewesen, wenn der Veröffentlichungshype und der dadurch gefärbte Ersteindruck etwas verblasst.

Das Problem besteht bei Tomb Raider natürlich nicht und ich hatte richtig Spaß mit Eurer Diskussion. Um mal den Vergleich zur SDK hier auf GG zu ziehen, hat es für mich einen echten Mehrwert, wenn ihr unterschiedliche Sichtweisen austauscht und nicht unabhängig voneinander vortragt. Bei Retro-Themen insbesondere. Bzw dort finde ich es eher befremdlich, wenn Jörg gefühlt mit einer Shader-Model-3-Brille alte Grafik beschreibt und niemand anderes, der sich in die klassische Ästhetik besser einfinden kann, geht darauf ein. Nebenbei bemerkt ist das auch in anderen Foren ein häufig genannter Kritikpunkt an der deutschen RetroGamer (sie ist auch die einzige Retro-Publikation, die ich kenne, in der Pixelgrafik als Pixelbrei bezeichnet wird).

Vergleichbar viel Spaß hatte ich mit dem neu strukturiertem Zeitschriften-Rückblick. Ist durch die drei Jahrzehnte angenehm abwechslungsreich

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 12. Januar 2017 - 15:08 #

Dass Retro Gamer Pixelgrafik als Pixelbrei bezeichnet, ist doch Unfug. Das mag mal in einem berechtigten Fall so im Heft gestanden haben, aber doch nicht generell oder auch nur häufig. Wir haben z.B. Unterrubriken in Artikeln namens "Pixelperfektion", mehr muss ich zu so solchen Vorwürfen nicht sagen.

Was glaube ich im Retro-Bereich nicht jeder gewohnt ist, ist Journalismus: Man muss nicht alles toll finden, nur weil man ein Retro-Heft macht. Diesen etwas reiferen, kritischeren Grundton mag der eine oder andere nicht abkönnen. Für den gibt es dann andere, sich selbst mehr dem Fandom zurechnende Magazine.

Aber danke für dein Lob am Podcast! Dass Dishonored 2 nicht für jeden noch neue Aspekte bereithielt, habe ich verstanden :-)

v3to (unregistriert) 12. Januar 2017 - 16:13 #

Was bitteschön ist den 'Pixelbrei' ein gerechtfertigter Fall für ein Magazin, welches sich mit historischen Spiele auseinandersetzt? Da fällt mir nicht ein Fall ein (auch nicht bei einem Screenshot zu Doom oder Quake). Was bei der RetroGamer in der Tat häufiger angekreidet wird, ist die Außenwirkung, dass in Artikeln ein "Früher war es toll, heute kann man es wirklich nicht mehr spielen" anhaftet. Ich bin selbst zwar auch kritisch, gerade was historische 3D-Grafik angeht, allerdings wundert es mich nicht, dass die Wortwahl einem Teil der Zielgruppe vor den Kopf stößt.

Und es bleibt dabei, dass die RetroGamer (die deutsche Version wohlgemerkt) mit solchen Deklarationen einzigartig in dem Segment ist. Btw das würde mich doch ernsthaft interessieren, welche Magazine du einem Fandom zuordnest.

Ich verbitte mir übrigens, dass du indirekt meinen Kommentar mit deiner Randbemerkung als unreif hinstellst. Das war durchaus als sachliche Kritik gemeint und nicht als persönliche Schmäh oder was auch immer du hineininterpretiert hast. Abgesehen davon halte ich deine Herangehensweise durchaus für gerechtfertigt. Sie ist allerdings von aktuellen Maßstäben geprägt, überspringt historische und stilbezogene Sichtweisen auf der Ebene logischerweise. Aus dem Grund wird sie richtig interessant, wenn man einen Gegenpol hat (was in dem Fall von Tomb Raider Heinrich wirklich gut ausfüllt), denn beide Punkte bereichern sich mMn gegenseitig.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 12. Januar 2017 - 16:20 #

Du scheinst eine Bezeichnung wie "Pixelbrei" persönlich zu nehmen oder dich stellvertretend für die Retrospiele als Genre davon beleidigen zu lassen. Anders kann ich mir nicht erklären, dass du uns diesen Begriff kategorisch verbieten willst, siehe deinen 1. Satz.

Ein solcher Begriff kann aber auch liebevoll gemeint sein, augenzwinkernd oder schlicht beschreibend aus heutiger Sicht, wie du es ja weiter unten anführst. Und soll ich, um zarte Gefühle von Teilen der Retro-Fans nicht zu verletzen, zum Beispiel Michael Hengst wegredigieren, wenn er einen Klassiker heute für nicht mehr spielenswert hält?

Also: Ich werde, schon aus meiner üblichen Trotzreaktion Intoleranz gegenüber heraus, persönlich dafür Sorge tragen, dass irgendwo im kommenden Retro Gamer, wenn es halt passen sollte, das Wort Pixelbrei steht unter einem Screenshot. Und das wird gleichzeitig überhaupt nichts daran ändern, dass wir Pixelgrafik generell schön finden und sie deshalb auch gerne groß und prächtig abbilden im Heft.

Pomme 17 Shapeshifter - P - 6057 - 12. Januar 2017 - 16:30 #

Ich möchte mir auch ein Wort für die nächste RetroGamer wünsche dürfen! Also:
"Unverschämt, wie ihr bei UIs über Buttons immer abwertend über Pinökel schreibt!"

Elfant 16 Übertalent - P - 4492 - 12. Januar 2017 - 16:48 #

Verdammt ich lese die Retrogamer zu wenig. Gab es schon einmal den Begriff "Mausstupser" in der Zeitschrift?

v3to (unregistriert) 12. Januar 2017 - 17:13 #

Ich empfinde Pixelbrei als verunglimpfende Bezeichnung für eine bestimmte Art grafischer Darstellung. Nicht mehr und nicht weniger.

Was ich allerdings nicht nachvollziehen kann, wieso du dich berufen fühlst, mit bestimmten Ausdrücken wie "unreif", "zarte Gefühle", "Intoleranz" zu provozieren. Dafür gibt es überhaupt keinen Grund.

Ich sehe deine Sicht der Dinge als durchaus valide an, nur gibt es hier nicht eine Wahrheit. Die Retroszene, so wie ich sie die vergangenen 9 Jahre kennengelernt habe, ist enorm auf historischen Kontext und die technischen Limitationen der alten Maschinen bedacht. Entsprechend liegen die Ansprüche. Da erscheint es mir etwas kurz gegriffen, wenn man dieser traditioneller Gruppe an Retro-Gamern einen Fanboy-Stempel verpasst, wenn aus der Ecke Kritik kommt.

Nochmal, welche Magazine sind denn dem Fandom zuzuordnen?

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 12. Januar 2017 - 17:27 #

Du glaubst vermutlich tatsächlich, ich hätte irgendwo "unreif" geschrieben in unserer kleinen Diskussion. Für die Verwendung von "Intoleranz" gibt es sehr wohl einen Grund: Du verhältst dich in diesem Punkt intolerant, da du uns die Verwendung eines Begriffs kategorisch untersagen willst. Bleiben die "zarten Gefühle". Da können wir jetzt streiten, ob es für diese Formulierung tatsächlich "überhaupt keinen Grund" gibt.

Wenn ich mich jedes Mal fragen müsste, wessen Empfinden ich mit welchem Adjektiv oder Substantiv nun schon wieder verletzen könnte, würde ich einen anderen Beruf ausüben. Anders, als du zu vermuten scheinst, steckt dahinter aber keinesfalls die Absicht, irgendwen zu beleidigen.

Wollen wir es dabei belassen?

v3to (unregistriert) 12. Januar 2017 - 17:38 #

Ich sage es mal so: Durch die verwendeten Adjektive habe ich den Eindruck, dass du die inhaltlichen Aussagen meiner Kommentare ins Lächerliche zu ziehen suchst. Zumal du dich auch nur um den Punkt gekümmert hast und auf den Rest nicht weiter eingegangen bist. Wenn das nicht der Fall ist (und von meiner Seite aus sehe ich wirklich keine Veranlassung dazu) können wir das selbstredend dabei belassen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 12. Januar 2017 - 17:47 #

Ich möchte deine Aussage nicht ins Lächerliche ziehen, sondern nur aufs Schärfste ablehnen. Daher resultieren dann die entsprechenden Vokabeln :-)

Den Schuh, in Retro Gamer würden wir wir Pixelgrafik als Pixelbrei bezeichnen, ziehe ich mir weiterhin nicht an. Wenn du schreibst, dass wir das *manchmal* wörtlich oder sinngemäß tun, und du das nicht gut findest, habe ich nichts daran auszusetzen.

v3to (unregistriert) 12. Januar 2017 - 18:33 #

Passt, ist angenommen.

Bei Pixelbrei sehe ich nach wie vor, dass er hauptsächlich verallgemeinernd und abschätzig von Gamern in Kommentarbereichen für niedrig aufgelöste, farblich eingeschränkte Grafik verwendet wird - vergleichbar mit Augenkrebs-Optik. Es mag sein, dass der Autor das ausdifferenzierter gemeint hat, nur schwingt dabei in meiner Wahrnehmung doch gerade genannter Geist mit.

Zup 10 Kommunikator - 540 - 12. Januar 2017 - 17:02 #

Der Podcast war mir definitiv zu lang und mit "nur" zwei Leuten auch zu zäh. Irgendwann ging mir das streckenweise zu hastige hin und her auf die Nerven. Wahrscheinlich liegt es aber auch daran, das es bisher die sehr erlesene Gesprächsrunde war, die den Veteranen-Podcast (für mich) ausgemacht hat. Da trafen viele verschiedene Charaktere, Menschen und Geschmäcker aufeinander, die zusammen gesehen aber genau die richtige Mischung hatten. Manchmal erinnerten mich die beiden an Waldorf & Statler aus der Muppet-Show. Aber es ist ein neues Format und sowas muss sich erst eingrooven. Ich werde noch ein paarmal reinhören und dann entscheiden, ob ich weiterhin Patreon bleibe.

almay 11 Forenversteher - 716 - 12. Januar 2017 - 17:03 #

Es kamen schon viele Kommentare, aber ich hoffe mal, dass mein Feedback trotzdem nicht untergeht ;)

Zunaechst mal: Grosses Lob, ich fand die Sendung toll. Ich bin ein grosser Fan von Joergs Monologen sowie Heinrichs sarkastischen Bemerkungen.
Das Baustein Prinzip ist auch vielversprechend und die Tatsache, dass es dadurch etwas mehr in die Tiefe geht auch schoen.

Dennoch muss ich aber auch sagen, dass ich trotz allem dem gepflegten Chaos des alten Formats etwas nachtrauern werde. Mir ist klar, dass beides gleichzeitig nicht geht, aber vielleicht sind ja zwei, drei "Spieleveteranen Classic" Episoden im Jahr drin? Oder ein Baustein "Spieleveteranen Plausch" der ab und zu eingebaut werden koennte?

Insgesamt gefaellt mir das neue Format (vorerst zumindest) zwar prinzipiell besser, denn das viele Abschweifen beim alten Format hat gelegentlich doch in fuer mich persoenlich weniger interessante Themenbereiche gefuehrt. Glaichzeitig war genau das aber auch das grosse Plus, den hin und wieder waren gerade diese Abschweifungen hoch interessant und dann in der Regel eben auch zu Themen die normalerweise nicht behandelt werden und die Wahrscheinlichkeit neues zu hoeren und zu lernen dementsprechen groesser. Bob Ross wuerde dazu wohl "Happy Accident" sagen und dafuer bedarf es eben auch eines gewissen Chaos.
Aber klar, die Masse erreicht man damit wohl weniger. Der eine kann Micks Jugenderzaehlungen vom Joker Verlag etwas abgewinnen, der andere Anatols 3D Druck Geschichten, beides gleichzeitig wird aber wohl selten gut gefunden und somit hat jeder etwas Leerlauf.
Insofern nochmal: Gratulation zum neuen Format, entwickelt das erst einmal weiter, ich hatte jedenfalls viel Spass damit.

PS: In meinem iTunes Feed fehlt seit geraumer Zeit die Cover Art bei eurem Podcast.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 12. Januar 2017 - 17:07 #

Natürlich wird das noch gelesen! Danke für das Feedback. Was das Cover anbelangt: Es ist definitiv eines hinterlegt, kann mir das gerade nicht erklären. Fehlt es bei den einzelnen Folgen oder quasi als "Album"-Artwork oben drüber? Sonst schaue ich heute abend selbst mal.

almay 11 Forenversteher - 716 - 12. Januar 2017 - 17:36 #

Ich habe bei den Spieleveteranen prinzipiell kein Cover mehr. Kann natuerlich auch an mir liegen, aber merkwuerdigerweise tritt das nur hier und einem obskuren Lovecraft Fan-Podcast auf (welcher zumindest bei mir aber auch noch nie ein Cover hatte). Da habe ich dann jeweils nur das generische Podcast Icon. Alle anderen meiner vielen abonnierten Podcasts erscheinen weiterhin ganz normal.

Das Cover ist schon vor ein paar Monaten verschwunden. Ich habe dazwischen auch einmal die Podcast-App neu installiert was keinen Unterschied machte.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 12. Januar 2017 - 17:52 #

Huch! Weiß irgendwer, woran das liegen könnte? Hat Apple vielleicht die Auflösungsanforderung erhöht oder so was?

stefanr2 10 Kommunikator - P - 536 - 12. Januar 2017 - 21:26 #

http://itunespartner.apple.com/en/podcasts/faq
Zitat:
Artwork must be in the JPEG or PNG file formats and in the RGB color space with a minimum size of 1400 x 1400 pixels and a maximum size of 3000 x 3000 pixels at 72 DPI.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 12. Januar 2017 - 22:15 #

Danke, das wird es sein! Fixen wir beim nächsten Podcast.

Extrapanzer 13 Koop-Gamer - P - 1474 - 12. Januar 2017 - 23:13 #

Das sind unkomprimiert sieben bis 30 Amiga-Disketten. Wahnsinn. Da kann man das "alte Spiel" ja gleich noch mit ins Bild packen...

stefanr2 10 Kommunikator - P - 536 - 12. Januar 2017 - 21:21 #

Bei mir genauso, auch seit einigen Monaten schon. Habe zwischendurch das Handy gewechselt und auf IOS10 aktualisiert, Cover fehlt immer noch. Jörg, vielleicht nochmal neu hochladen?

v3to (unregistriert) 12. Januar 2017 - 21:28 #

Ist bei mir bei der BeyondPod app auf Android auch so

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 12. Januar 2017 - 21:36 #

Antennapod auf Android ebenso

FreundHein 14 Komm-Experte - 1880 - 12. Januar 2017 - 22:39 #

Bei der Podcasts-App aufm Windows-Phone (ja, ich bin der, der eins hat) auch.

Elfant 16 Übertalent - P - 4492 - 13. Januar 2017 - 0:09 #

Ich kann zumindest bestätigen das Du nicht alleine bist.

Aixtreme2K 12 Trollwächter - P - 924 - 12. Januar 2017 - 17:11 #

Wann kommt eigentlich der neue MoMoCa raus?

Den höre ich persönlich eigentlich am liebsten.
Wäre es nicht eine gute Sache, den MoMoCa mit einer Neuerung zu erweitern?

Zum Beispiel ein "Cast-Spiel der Woche", welches im Podcast besprochen wird. In dieser Rubrik haben beide MoMoCa Redakteure die Möglichkeit eine Art persönlichen Meinungskasten audiotechnisch zum Besten zu geben.
Frei nach dem Motto: Gefällt mir/ gefällt mir nicht, weil.... Das Spiel muss natürlich schon auf GG getestet worden sein, weil eventuelle Embargos den Informationsfluß bekannterweise extrem hemmen.

Muss ja nicht lang sein. So eine Neuerung würde mir sehr gut gefallen, und ich denke ich spreche da auch für viele andere GG-User denen das sicherlich auch gefallen würde.

ganga Community-Moderator - P - 16032 - 12. Januar 2017 - 17:19 #

Wie schon mehrfach erwähnt gibt es diese Woche keinen Momoca weil Jörg alleine im Büro ist. Ich gehe mal davon aus dass es nächste Woche wieder einen gibt.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 12. Januar 2017 - 18:35 #

Der MoMoCa kommt immer montags, außer er kommt nicht. ;-)

Außerdem wurde er doch erst kürzlich mit dem "Thema der Woche" erweitert. Und seit diesem Jahr gibt es dank Weihnachtsaktion einmal im Monat eine längere Ausgabe mit Gast.

Philley 16 Übertalent - P - 5459 - 12. Januar 2017 - 19:34 #

Folge gefällt mir. Das Modulkonzept finde ich auch ganz gut, weil Menschen ja doch Gewohnheitstiere sind und Wiedersehen (-bzw Hören) Freude macht.

Da ich jüngst wieder ein paar der ersten Veteranen-Casts gehört habe, muss ich aber doch sagen, dass es damals schon deutlich launiger zuging. Ihr wollt etwas anderes machen, das sollt ihr und das ist gut so, aber mein einziger großer Punkt wäre:
Versucht noch einen Dritten zu finden, denn Podcasts mit sich immer wiederholenden 2 Personen finde ich fast ausnahmslos weniger spannend/dynamisch als 3er-Casts (macht "Auf ein Bier" für mich z.B. oft nur schwer zu ertragen). Die machen auch beim Frotzeln einfach mehr Spaß.

Also: Interessantes Konzept, aber holt Euch bitte einen Dritten ins Boot!

Was Abschweifen angeht: Ladet mal wieder Smudo ein... Lach mich noch immer schlapp, wenn ich dran denke, wie er da seine Nerd-Monologe raushaut, während die Verbindung gekappt scheint ;-D

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 12370 - 12. Januar 2017 - 20:18 #

Hab's mir jetzt gegeben und ist gut geworden vom Konzept. Tomb Raider und Dishonored sind mir aber schon sehr durchdiskutiert, da gab es wenig neue Erkenntnisse. Vor allem wenn man schon die sdk gesehen und den Test gelesen hat ist da viel Redundanz. Mir wird in Zukunft wohl Roland fehlen, der als einziger Veteran noch wirklich Begeisterung für aktuelle Spiele aufbringt, während mir viele Veteranen schon zu sehr in der Nische oder auf Tablets festhängen. Mir graut's schon etwas vor dem angekündigten RE7 Thema, da diese beiden Veteranen wahrscheinlich nichts mit dieser Art von Spiel anfangen können. Eine bestimmte SdK zu einem anderen großen Survival Horror Spiel lässt böses erahnen.

SaRaHk 16 Übertalent - 4484 - 13. Januar 2017 - 11:54 #

http://www.kultboy.com/index.php?site=specials/retropodcasts

Karsten Scholz Freier Redakteur - P - 11588 - 13. Januar 2017 - 22:47 #

Ach ja, The Burning Crusade ... schön war's. Und wird am Sonntag auf buffed auch wieder ein heißes Thema sein :-D

Vampiro 22 AAA-Gamer - P - 33426 - 14. Januar 2017 - 13:27 #

Hat mir gut gefallen.

Smalltalk als Start ist nett, da kann auch vieles rein.

Neues Spiel fand ich gut, war für mich als GG-Kunde aber etwas redundant. War aber OK und ja auch interessant. Überschneidungen vermeiden (SDK usw) wäre gut.

Altes Spiel fand ich jetzt nicht spannend. Tomb Raider gab es schon bei sf, wirklichen Aufhänger gab es auch nicht. Fand es nur lala.

Stattdessen hat mir Blättern gut gefallen. DREI Jahrzehnte. Das War interessant. Lieber das etwas ausführlicher, dafür altes Spiel weg. Vor allem, wenn der podcast eher 1.5 Stunden sein soll. 45 Min pro Baustein sind schon das Minimum denke ich.

Indie-Spiel wäre noch eine nette Kategorie.

Und wenn ihr zu jedem der länger vorgestellten Spiele einfach mal eine Stunde gameplay mitschneiden und auf YouTube stellen würdet (ohne facecam und den kram) wäre das schön.

config.sys 13 Koop-Gamer - P - 1646 - 14. Januar 2017 - 21:03 #

Mich erinnert das neue Format sehr an die Chip Power Play.
Altes und neues gut gemischt.
Bitte weitermachen, denn die Zeitung fand ich sehr gut und war ziemlich enttäuscht als diese nicht mehr erschien.
Meine Patreon Unterstützung lass ich erstmal weiterlaufen.

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 2937 - 14. Januar 2017 - 22:13 #

Also mir hats auch ganz gut gefallen. Aus dem alten Podcast war ein wenig die Luft raus. Auch die Aufteilung in Themen finde ich gut.

Ich hoffe aber das Anatol und Mick oefters als Gaeste dabei sind.

endymi0n 16 Übertalent - P - 5908 - 14. Januar 2017 - 22:23 #

Und Roland!

Hermann Nasenweier 15 Kenner - P - 2937 - 15. Januar 2017 - 11:16 #

Stimmt, der auch ;)

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5579 - 15. Januar 2017 - 0:05 #

Bin jetzt durch und fand diese Ausgabe gut, was vor allem auch daran lag, dass ich mehr den Eindruck hatte, einen Gespräch beizuwohnen. Es hörte sich auch sehr danach an, dass Jörg und Heinrich Böcke drauf hatten. Solange das so bleibt... ;)

ronnymiller 12 Trollwächter - 879 - 15. Januar 2017 - 1:23 #

Hab ihn jetzt auch gehört - wenn auch nicht komplett. Irgendwann hatte ich es dann auch satt.
Mit dem von mir gerne und immer komplett gehörten Spieleveteranenpodcast hat das nichts mehr zu tun. Man sollte ihn eher umbenennen in "Grumpy Old Men".
Irgendwie bin ich leider fast grundsätzlich anderer Meinung als die beiden moppernden Veteranen in diesem Podcast. Das gilt für Rogue One, das gilt für Sherlock Season 4. Über Total War Warhammer möchte ich nichts mehr hören, über Disannad auch nicht mehr. Das oberflächliche Stay Forever Imitat zu Tuhmp Raider (the b is silent) hat mich jetzt auch nicht geflasht. Das machen Christian und Gunnar interessanter und sympathischer. Bei aktuellen Themen und dem Versuch ein Spielemagazin zum hören zu machen, ist "Auf ein Bier" um Welten voraus und ebenfalls sympathischer, deutlich reflektierter und offener, als die "Grumpy Old Men".
Es werden sich bestimmt genügend Fans finden, die auch das hier gut finden und vielleicht sogar mit Kohle unterstützen. Ich schmeiß dagegen jetzt 5 Dollar in den "Auf ein Bier"-Deckel. Da ich eh nie Patreon-Unterstützer bei den Veteranen war, wird mich auch keiner vermissen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 15. Januar 2017 - 2:00 #

Mimimi.

GamingGott 14 Komm-Experte - P - 1926 - 15. Januar 2017 - 12:49 #

sehr professionelle und erwachsen Antwort. Applaus.

endymi0n 16 Übertalent - P - 5908 - 15. Januar 2017 - 13:03 #

Auf Fast-Schon-Schmähkritik darf man durchaus so reagieren.

Slaytanic 22 AAA-Gamer - P - 35998 - 15. Januar 2017 - 13:08 #

Das verstehen einige nicht. ;)

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 15. Januar 2017 - 14:30 #

Bitte am Satzbeginn großschreiben und Adjektive richtig beugen. Hinter Applaus käme ein Ausrufezeichen besser, um die beabsichtigte sarkastische Wirkung zu unterstreichen.

(Aber auch diese meine Antwort wirst du nicht einordnen können, wetten wir?)

Tasmanius 14 Komm-Experte - P - 2171 - 15. Januar 2017 - 10:07 #

So, jetzt habe ich auch mal reingehört, ganz durch bin ich noch nicht, grade im Dishonored Part.
Bis jetzt gefällt es mir sehr gut. Klar, es ist schade, dass die anderen Veteranen weg sind (v.a. Roland und Mick werde ich vermissen), aber im letzten Jahr hat mir der alte SVP immer weniger Spaß gemacht und ich war kurz vor einem Deabo bei iTunes. Das lag hauptsächlich an der spürbaren Lustlosigkeit einiger Teilnehmer.
Beim neuen SVP merkt man, dass wieder mehr Elan dahinter steht. Ich bin sehr gespannt, was da noch kommt!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 15. Januar 2017 - 14:31 #

Freut mich, dass letzteres ankommt bei dir.

Claus 29 Meinungsführer - - 115528 - 16. Januar 2017 - 8:37 #

Zu richtig großer Form liefen die Herren immer dann auf, wenn der Retro-Bereich erreicht wurde.
Sei es Blättern im Heft, prominente Stargäste die Insider-Infos offenlegten, etc.
Das (sorry) Bla-bla über irgendwelche Messen, was habe ich aktuell gespielt und das permanente Unterbrechen war nicht ganz so schön (ohne das es jetzt schlimm gewesen wäre).
Wenn der Podcast sich um das Heft aus der Vergangenheit gedreht hätte, welches sich alle Teilnehmer anstandshalber vorher noch einmal durchgelesen hätten (lesen, nicht durchblättern), dann wäre das sicher auch eine Interessante Entwicklung gewesen.
Der jetzt neugewählte Ansatz gefällt mir recht gut, wobei mir der Block "das aktuelle Spiel" nicht wirklich wichtig ist, und mir auch die anderen Veteranen etwas fehlen. Insofern fände ich den fliegenden Wechsel durchaus interessanter, da sich daraus halt auch immer ganz andere Gespräche bzw. Konstellationen ergeben würden.
Richtig ist der Duo-Talk aber sicher schon, es kommt einfach eine bessere Diskussion zustande.

Ganon 22 AAA-Gamer - P - 35922 - 15. Januar 2017 - 23:38 #

Endlich konnte ich mir die ganze Chose anhören und gebe jetzt meinen Senf ab:

Eines ist ganz klar: Das ist nicht mehr der Spieleveteranen-Podcast, man hätte dem auch einen neuen Namen geben können. Das heißt aber nicht, dass es mir nicht gefallen hätte. Meine Meinung zu den einzelnen Bausteinen:

Smalltalk: Das war am ehesten wie früher, die Teilnehmer plaudern über das, was in letzter Zeit so los war. Fand ich sehr schön und soll ja wohl immer am Anfang stehen: Daumen hoch! Besonders gefiel mir, dass Heinrichs Meinung zu Rogue One sich mit meiner deckt. ;-)

Das alte Spiel: Auch das gefiel mir ziemlich gut, hätte ruhig noch länger gehen dürfen. Z.B. hätte ich gerne mehr zu den Auswirkungen, die der Erfolg von Tomb Raider auf die Spielebranche hatte, also die ganzen Klone und natürlich Fortsetzungen. Tipp an Heinrich: TR Anniversary war eigentlich der Mittelteil einer Trilogie, die noch aus Legend und Underworld besteht. Wenn dir Anniversary gefiel, dürftest duz auch die mögen.

Das neue Spiel: Das fand ich eher redundant, da Dishonored 2 schon ausgiebig in anderen Podcasts, Artikeln und Videos behandelt wurde. Vielleicht war das der zu Beginn des Podcasts erwähnten Saure-Gurken-Zeit geschuldet, es gab eben nicht so viel Auswahl. Für die Zukunft würde ich mir wünschen, dass da eher über Titel gesprochen wird, die nicht schon auf GG ausgiebig gefeatured wurden.

Zeitreise: Auch hier gilt: Mit dem alten Heftblättern hat es nicht mehr viel zu tun. Das spontane Stöbern in der großen Runde nach dem Motto "Seht mal die lustige Anzeige auf Seite 16" mochte ich immer gerne, aber irgendwann hat man wahrscheinlich alles Interessante abgedeckt. Hier nun also drei Hefte und die Konzentration auf wenige Themen. Ist halt wie alles andere im Podcast: weniger locker-spontan, mehr vorbereitet. Auch nett, aber anders. Muss ich noch bewähren.

Fazit: Ich höre weiter! Etwas gemein ist es, dass ich als "weniger als 5 €"-Spender nun "richtige" Episoden verpasse, statt nur Boni. Aber mir ist das weiterhin zu teuer. Aber mal sehen, was die Zukunft bringt.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 16. Januar 2017 - 8:18 #

Nach knapp einer Woche muss man feststellen, dass das neuen Format jedenfalls Patreonmäßig zumindest nicht durch die Decke geht. So 40-50 neue Patreonen und irgendwas um die 200 Dollar mehr als Anfang letzter Woche. Scheint mir ein mühsamer Weg zum ersten Stretchgoal zu werden.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 16. Januar 2017 - 10:26 #

Bin auch ein klein wenig enttäuscht, aber nicht sehr: Einen Riesensprung habe ich nicht erwartet. Und wenn man sich die Kritik auf spieleveteranen.de ansieht, wäre eine Halbierung erwartbar gewesen... die Patreons können ja jederzeit aussteigen.

Stonecutter 19 Megatalent - - 15752 - 16. Januar 2017 - 10:04 #

Bin jetzt auch endlich durch, im Vergleich zu den vorigen SVP wars schon eher langatmig. Bin aber auf den nächsten gespannt, da ich mir nicht sicher bin, obs nicht am Dishonored Teil lag, zu dem Spiel fühlte ich mich schon zuvor ausreichend informiert. Vorlesen von ganzen Absätzen aus Heften war mir aber auch etwas zu lang, sowas nervt mich auch bei Youtubern, wenn sie das machen. Ich glaube nicht, dass ich mir die Zeit nehmen werde, mehrmals im Monat derartig lange Podcasts anzuhören, Patreon bleib ich aber.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 15050 - 16. Januar 2017 - 13:59 #

Nein, für mich ist es, in der Form, nichts mehr. War schön die ursprüngliche Besetzung ein letztes Mal zu hören und wenn jetzt die Luft da endgültig raus ist, war es eine schöne und unterhaltsame Zeit mit den Veteranen.

Aixtreme2K 12 Trollwächter - P - 924 - 17. Januar 2017 - 12:55 #

Ich habe die neuste Folge nun doch komplett durchgehört und muss doch sagen, dass das neue Format nicht schlecht ist.
Der Podcast in dieser Form ist nur, wie schon von vielen Stimmen genannt, nicht mit dem alten Format vergleichbar. Ich werde die alte Besetzung vermissen.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 17. Januar 2017 - 13:20 #

Dann wirst du dich (solltest du Patreon-Spender sein) bereits in etwa einer Woche über den ersten Gastauftritt eines Veteranen im neuen Format freuen können :-)

Zerberus77 13 Koop-Gamer - P - 1641 - 18. Januar 2017 - 0:23 #

Vorweg, ich habe den "neuen" Podcast jetzt gehört.
Ich mochte das alte Format sehr. Die zwanglose Plauderei meiner alten Presse-Helden, ihre Anekdoten aus alter Zeit, ihre gegenwärtigen Ansichten und Tätigkeiten sowie Pläne und Vorhersagen für die Zukunft. Das war wirklich einzigartig! Auch wenn es technisch und inhaltlich nicht immer 1A war.

Jörg und Heinrich gehen im neuen Format doch recht frisch und konzentriert zu Werke. Der Smalltalk hat mir gut gefallen. Das alte Spiel? Nett, habe ich als Retro-Leser und -Hörer aber schon besser und umfangreicher bekommen. Irgendwann ist selbst Retro durch. Das neue Spiel? Mein Interesse an D2 ist so lala und durch SdK und Tests ausreichend befriedigt. Die Erlebnisberichte beim Spielen fand ich am besten.
Die Zeitreise hat mir recht gut gefallen, wenn auch zu sehr auf Spiele fokussiert. Ich hätte lieber mehr drumherum: Anekdoten zur Entstehen, Kommentare zu Anzeigen + Leserbriefen z.B. Außerdem lieber mehr Konzentration auf weniger Ausgaben oder mehr Zeit.

Das die Patreon-Folgen jetzt in die normale Zählung kommen, empfinde ich als sehr unglücklich.
Fazit: Ich vermisse das alte Format, werde aber am Ball bleiben.

Tasmanius 14 Komm-Experte - P - 2171 - 18. Januar 2017 - 21:00 #

So, jetzt bin ich auch endlich durch. Insgesamt hat es mir gut gefallen, es herrschte eine angenehme Gesprächskultur und es macht Spaß euch zuzuhören. Man merkt, dass ihr motiviert und vorbereitet seid. In dieser Form gefällt mir das wesentlich besser, als jeder SVP des letzten Jahres. War vielleicht ein bisschen vollgepackt, grade mit den drei Heften am Schluss.
Bevor ich begeisterter Patron werde, warte ich aber noch ab, wie sich der Podcast entwickelt. Mir ist noch nicht so recht klar, wo ihr mit dem Podcast hinwollt. Soll es ein nettes Geplauder unter Freunden sein? Wollt ihr tiefergehende Analysen von alten und aktuellen Spielen liefern? Und zusätzlich noch in mehreren alten Heften blättern? Denn die monothematische Konkurrenz bietet momentan einfach mehr. Die Besprechung des alten Spiels konnte nicht mit den ausführlichen Besprechungen von Stayforever mithalten. Die liefern immer noch eine Einordnung in den historischen Kontext, die Bedeutung des Spiels auf das Medium, Hintergrundinformationen über die Entwickler gepaart mit unterhaltsamen Anekdoten, etc. Der Informationsgehalt einer Stayforeverfolge ist meistens immens.
Und AeB steht sowieso für sich. Dieser Podcast kommt näher an „richtigen“ Journalismus heran als jede Spieleseite und die Qualität eines Großteils der Episoden ist schlichtweg überragend. Und sie liefern für 5€ wirklich eine Menge Content.
Am Ende bleibt die Erkenntnis, dass hinter dem Erfolg von Stayforever und AeB wohl mehr Vorbereitung und Mühe steckt, als man vielleicht denken könnte und sich deren Erfolg nicht so einfach kopieren lässt.
Ich muss also nochmal einige Nächte drüber schlafen, ob ich den SVP auch monetär unterstütze. Andererseits hilft man damit ja auch indirekt GG…

PS: Die Idee zu den besprochenen Spielen verschiedene Meinungskästen und Pressestimmen vorzulesen finde ich super!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 19. Januar 2017 - 16:21 #

Danke für dein Feedback. Ich kann es nur wiederholen: So groß der nackte schwäbische Neid ist angesichts der fünfstelligen Einkünfte von AeB und (eher noch größer...) auf die hohen vierstelligen von S4E: Damit hat unsere Entscheidung letzten Endes nur wenig zu tun. Am ehesten noch in der Beziehung: Hoppla, wir waren die ersten, die ersten auf Patreon, und jetzt sind andere zumindest monetär erfolgreicher, woran liegt das? Ah, wir machen im Prinzip dasselbe wie vor sieben Jahren, und mit weniger Enthusiasmus.

Wir kopieren aber nichts, sondern wir haben uns zusammen überlegt, wie wir den Spieleveteranen-Podcast verbessern können aus unserer Sicht und für uns (wieder / noch) spaßiger machen können. Und schon deshalb glauben wir nicht und glaubten wir nicht, irgendetwas "einfach kopieren" zu können. Dass wir gleichzeitig selbstbewusst sind, aber auch nicht geldgeil oder überbordend bullish, zeigen doch unsere Goals sehr schön.

gnadenlos 16 Übertalent - P - 5886 - 19. Januar 2017 - 18:45 #

Da Du schreibst, dass der Neid auf S4E eher noch größer ist - vermutlich weil die für das Geld wesentlich weniger Content liefern - würde ich mich nicht zu sehr ärgern.

IMO geht das bei S4E auch schnell wieder abwärts, wenn da nicht bald was kommt. Ich habe schon an diversen Stellen negative Stimmen gehört und gelesen, die nicht mit der aktuellen Situationen zufrieden sind.

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 19. Januar 2017 - 20:32 #

Bitte solche Aussagen mit einem Körnchen Salz nehmen, wie die Engländer sagen... Wenn ich wirklich anfangen würde, auf einen Podcast neidisch zu sein, dann hätte ich mich wegen diverser YouTube-Stars schon längst entlleibt. Aber es steck auch oft ein Quäntchen Wahrheit drin, zum Beispiel sehe ich die das viele Geld werte Gegenleistung bei AeB mehr als bei Stay Forever. Aber ich gönne es beiden Podcasts, beide sind kompetent und machen einen guten Job -- bei diversen Letsplayern hingegen, aber das hatten wir schon.

euph 23 Langzeituser - P - 41276 - 20. Januar 2017 - 7:11 #

Zumindest scheinen sie Wort zu halten und bereiten gerade den Versand der div. versprochenen Goodies vor. Zumindest gab es da vor kurzem ein Bild dazu auf Twitter.

Tasmanius 14 Komm-Experte - P - 2171 - 20. Januar 2017 - 7:55 #

Oh, ich wollte auch nich sagen, dass ihr Konzepte kopiert, sondern dass ihr gehofft habt, den Erfolg zu kopieren. Aber bei manchen Blöcken drängt sich der Vergleich mit anderen Podcasts halt auf, insbesondere beim Retroteil mit Stayforever (ich bin übrigens kein SF Patron). Andererseits sprecht ihr über Spiele, inhaltliche Ähnlichkeit mit anderen Spielepodcasts kann da kaum ein Vorwurf sein :-)
Ihr könntet zum Beispiel eure Retrospielewahl so treffen, dass sie zu einem aktuellen Titel Bezug hat. Z.B. Arx Fatalis, als Erstlingswerk der Arkane Studios, anstatt Tomb Raider besprechen. Damit wäre eine Verknüpfung zu der ausführlichen Dishonored Diskussion geschaffen und der Vergleich beider Spiele hätte mMn viel Potential gehabt.

Ich freue mich jedenfalls auf eure nächste Folge!

Jörg Langer Chefredakteur - P - 337998 - 21. Januar 2017 - 13:32 #

Nein, wir haben auch nicht gehofft, "den Erfolg zu kopieren". Weder Heinrich noch ich haben die Absicht, die Spieleveteranen zu unserem Haupterwerb zu machen, und unsere Goals enden bei 5000 Dollar. Im ersten neuen Podcast, aufgenommen vor Veröffentlichung dieser Goals, äußere ich, dass ich eher nicht glaube, dass wir kurzfristig das 2000-Dollar-Ziel erreichen – so sehr es mich natürlich gefreut hätte, weswegen ich auch ein wenig enttäuscht war. Zu dem Zeitpunkt standen wir bei 1200 oder 1300 USD, jetzt sind es 1700. Wenn das nun langsam weiter wächst, ist aus unserer Sicht alles in Ordnung.

Die nächste Folge kommt nächste Woche, es werden Mick Schnelle und ein amerikanischer Entwickler-Veteran dabei sein. Aber nur für Patreoniken :-)

Tasmanius 14 Komm-Experte - P - 2171 - 21. Januar 2017 - 15:12 #

Ok, dann nehme ich die Aussage zurück.
Mick und ein amerikanischer Entwickler? Verdammt, du weißt genau welche Knöpfe du drücken musst....

wilco96 13 Koop-Gamer - 1765 - 23. Januar 2017 - 14:58 #

mir hat der Podcast gut gefallen. Auf das aktuelle Spiel könnt ihr gerne verzichten. Am meisten Spaß macht die Zeitreise. Mein Vorschlag: Michael Hengst und/oder Volker Weitz einladen und dann dürfen die sich mit Heini die Power Play 7/93 und PC Player 9/93 angucken und streiten. Stichwort "Betrayal at Krondor"...

Rohal 10 Kommunikator - 395 - 24. Januar 2017 - 17:04 #

Schade. Mir hat das alte Format besser gefallen. Als GamersGlobal Podcast mag das ganz nett sein, aber ich finde nicht dass dies den klassischen Spieleveteranen-Podcast ersetzen kann. Gerade die wechselnde Besetzung auch mit Personen die man sonst nicht oder nur selten zu hören bekommt, fand ich super.

Aber vielleicht entspannt das den Podcast etwas wenn Heinrich nur noch einer Person ständig ins Wort fallen kann... naja, vielleicht trägt der gute Vorsatz ja Früchte.... ;-)

Mein Wunsch wäre Heinrich & Jörg als GG-Podcast und einen Spieleveteranen-Podcast wie bisher...! :-)

Toxe 21 Motivator - P - 28039 - 24. Januar 2017 - 17:35 #

Habe den Podcast auch die Tage gehört, als ich mich in Persona 4 Golden durch den ersten und zweiten Dungeon gekämpft hatte.

Hat mir soweit ganz gut gefallen, speziell das Reden über einen alten und neuen Titel und das Blättern durch die Hefte. Bei letzteren gab es durchaus einige Momente, wo ich auch am liebsten in die Diskussion mit eingestiegen wäre.

Was ich auch generell gut fand war der Blick auf andere Medien bzw. Kollegen, also entweder wenn es um die Kritiken zum alten/neuen Spiel ging oder die Vorsätze für andere.

Zu meckern fällt mir jetzt spontan nichts ein und mein einziger Wunsch wäre, daß Ihr generell einen grossen Fokus auf den Blick zurück haben solltet. Denn Podcasts, die die aktuellen Geschehnisse diskutieren, gibt es genug und bei den Spieleveteranen interessiert mich persönlich die Diskussion vergangener Spiele, Ereignisse oder Hefte/Artikel.

Übrigens, alle wünschen sich den Plausch in grösserer Runde zurück (ich ja im Grunde auch), mir gefiel dieser Podcast aber trotzdem besser als der Jahresabschluss-Cast davor. Vermutlich weil dieser an vielen Stellen einfach viel zu allgemein war und mir persönlich zu wenig mit Spielen zu tun hatte. Und die Tonqualität war stellenweise nicht so dolle.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit