Kurios: Systematischer Diebstahl von PC-Spielen

Bild von Camaro
Camaro 10083 EXP - 18 Doppel-Voter,R10,S9,A8,J9
Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragenBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Schreiber: Hat Stufe5 der Schreiber-Klasse erreichtBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtScreenshot-Geselle: Hat 500 Screenshots hochgeladenStar: Hat 1000 Kudos für eigene News/Artikel erhalten

19. Oktober 2009 - 3:05 — vor 7 Jahren zuletzt aktualisiert

Der 34-jährige ehemalige Postangestellte Reginald Johnson aus Germantown (USA) könnte bald für 12 bis 18 Monate ins Gefängnis kommen. Der Grund dafür: Er hatte zwischen April und September 2008 insgesamt 2.200 Videospiele im geschätzten Gesamtwert von 86.000 US-Dollar (ca. 57.700 €) abgefangen, diese als gebrauchte Spiele weiterverkauft und sich vom Geld Konsolen gekauft. Hierbei handelten es sich um Spiele, welche vom Verleihdienst GameFly nach Philadelphia verschickt worden waren.

Der Diebstahl ist aufgefallen, nachdem sich die Beschwerden aus dem Raum Philadelphia rapide gehäuft hatten. Aus diesem Grund hatte die Post eine Überwachung des entsprechenden Versandzentrums eingerichtet, mit welcher man schließlich Johnson auf die Spur kam.

Als die Beamten den Verdächtigen festnehmen wollten, war er gerade dabei, in seinen SUV (Sport Utility Vehicle) einzusteigen, weshalb es noch zu einer Verfolgungsjagd kam. Hierbei baute Johnson einen Unfall, ehe er nach einer weiteren kurzen Flucht zu Fuß in Gewahrsam genommen werden konnte. Beim zweiten Fluchtversuch hatte er einen Seesack mit 81 GameFly-Sendungen bei sich. In seinem Wagen fanden die Beamten noch weitere 79 GameFly-Sendungen sowie fünf Nintendo Wii Sports, drei Wii Fits, eine PlayStation-Konsole, Game-Controller und Rechnungen von GameStop. Richter Berle M. Schiller setzte die Verhandlungen für den 13. Januar an.

prax 11 Forenversteher - 575 - 17. Oktober 2009 - 18:25 #

Ach darum sind die Zahlen verkaufter PC-Spiele so niedrig. Die Leute bestellen und sie kommen nie an. Anschließend werden so von den Dieben in Konsolen investiert. So läuft also der Hase.
:P

Wolsga 13 Koop-Gamer - 1615 - 19. Oktober 2009 - 11:09 #

^^

Blair 10 Kommunikator - 356 - 17. Oktober 2009 - 19:19 #

"Germantown", da würde ich auch hinziehen.

Porter 05 Spieler - 2981 - 19. Oktober 2009 - 10:03 #

besser nicht, das Polizeigebäude da ist voll mit Supermutanten, zumindest bei Fallout 3 :-)

SayWhatTF 15 Kenner - 3451 - 19. Oktober 2009 - 10:06 #

genial, genau daran habe ich auch gerade gedacht XD

Vidar 18 Doppel-Voter - 12815 - 17. Oktober 2009 - 19:41 #

wie geht denn das?
die post in USA muss ja ganz schön rückständig sein bei uns kann man Pakete auch zurückverfolgen warum hat dies dann so ewig gedauert?

BiGLo0seR 21 Motivator - 29236 - 18. Oktober 2009 - 3:36 #

Gute Frage, zumal es ja nicht nur einzelne Sendungen waren, sondern praktisch alle, das muss doch früher auffallen und erkannt werden.

Imbazilla 15 Kenner - 3065 - 18. Oktober 2009 - 18:44 #

Welcome in America!

Junkfoot 13 Koop-Gamer - 1533 - 19. Oktober 2009 - 6:37 #

Das heißt "Welcome to America" ;)

Aber DAS nenne ich mal einen Gamer ^^

Imbazilla 15 Kenner - 3065 - 19. Oktober 2009 - 14:52 #

Argh, böser Denkfehler, hab vorgestern nur wenig schlafen, war wohl zu müde ;P

Anonymous (unregistriert) 20. Oktober 2009 - 14:46 #

...war auch echt ein schwieriger Satz, da muss man schon topfit sein.

Cohen 16 Übertalent - 4517 - 19. Oktober 2009 - 9:40 #

Wenn man hunderte Postsendungen abfängt, sollte man eigentlich damit rechnen, dass einem irgendwann auf die Schliche gekommen wird.

Und versendet dieser US-Verleihshop "Gamefly" die Spiele mit Verpackung? Wenn ich von "videobuster.de" oder "verleihshop.de" Spiele ausleihe, bekomme ich die ohne Verpackung, was den Verkaufswert derbe mindern dürfte.

Bad_Jay 11 Forenversteher - 667 - 19. Oktober 2009 - 14:01 #

Also auf solche Ideen muss man erstmal kommen :D Finde das schon bemerkenswert das der solche Mengen, in dem doch Recht kurzen Zeitraum, abzwacken konnte!

GingerGraveCat (unregistriert) 19. Oktober 2009 - 14:43 #

Ohman das ist schon ein Hammer. Über 2000 Spiele. Der muss doch wissen, dass es irgendwann mal auffällt. Das war Dreist und Blöd zu gleich.

ichus 15 Kenner - 2987 - 22. Oktober 2009 - 20:23 #

Wie blöd muss man sein?? das hätte man systematischer aufziehen können, mit Komplizen usw. Aber alleine muss das irgendwann auffliegen

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit