343 Industries: Studioleiter Josh Holmes verlässt das Unternehmen

XOne
Bild von Denis Michel
Denis Michel 155554 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

20. November 2016 - 16:20 — vor 47 Wochen zuletzt aktualisiert
Halo 5 - Guardians ab 15,99 € bei Amazon.de kaufen.

Josh Holmes, der Studioleiter von 343 Industries, gab jüngst in einem Blogeintrag bekannt, dass er das Unternehmen nach sieben Jahren verlassen wird, um sich zukünftig anderen Projekten zu widmen. Wie er verriet, möchte er sich vor allem verstärkt auf Indie-Spiele fokussieren. Ob er dafür selbst ein neues Studio eröffnen, oder bei einem bereits bestehenden Entwickler anheuern will, ließ Holmes offen.

Chris Lee, der bei 343 Industries in der Vergangenheit unter anderem als Head of Production für Halo 4 (Testnote: 8.5) und Halo 5 - Guardians (Testnote: 8.5) verantwortlich zeichnete, wird den freigewordenen Posten des Studioleiters neu besetzen. „Chris spielt seit unserer Gründung eine wichtige Rolle im Studio. Er ist eine fantastische Führungsperson und bei ihm ist Halo in sehr guten Händen“, so Holmes. In seinem eigenen Statement sagte Lee:

Ich freue mich darauf, gemeinsam mit unserem FPS Team und der Halo-Community, die ich liebe, weiterhin die Zukunft dieses legendären Franchises zu gestalten. Wir werden schon bald mehr über unser nächstes, kostenloses Update zu Halo 5 - Guardian und Halo 5 - Forge verraten.

Bonnie Ross, der General Manager von 343 Industries, hat sich ebenfalls zu Wort gemeldet und lobte die Arbeit von Holmes als „ausschlaggebend“ für den Erfolg der Serie. „Ich möchte ihm für alles danken, was er für uns und das Halo-Franchise getan hat; und ich wünsche ihm viel Glück auf seinem nächsten Abenteuer.“

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)