Bears vs Babies: Exploding-Kittens-Macher mit neuem Kartenspiel auf Kickstarter

Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 48948 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

19. Oktober 2016 - 23:09 — vor 22 Wochen zuletzt aktualisiert

Der Web-Cartoonist Matthew Inman (The Oatmeal) und Spiele-Entwickler Elan Lee haben sich erneut zusammengeschlossen, um ein weiteres Kartenspiel auf die Beine zu stellen. Bei Bears vs Babies kämpfen, wie es der Name bereits suggeriert, Bären und andere Kreaturen gegen eine Armee von Kleinkindern. Dazu zieht ihr abwechselnd Karten und baut so euer persönliches Kampfmonster zusammen, mit dem ihr euch im Anschluss gegen eine Horde von Babies verteidigen müsst. Wer am meisten von den kleinen Plagen frisst, gewinnt. Einen genaueren Einblick in den Spielablauf bekommt ihr im offiziellen Kickstarter-Video, das wir am Ende der News eingebunden haben.

Obwohl das Team nur 10.000 US-Dollar mit ihrer Kickstarter-Kampagne einnehmen wollte, hat das Projekt schon am ersten Tag fast eine Million US-Dollar eingespielt. Backer erhalten ab 25 USD die Basis-Version des Spiels, die voraussichtlich im Juni 2017 erscheinen soll. Für 35 USD erhaltet ihr zusätzlich ein Erweiterungsset, das sich im Gegensatz zum Grundspiel ausdrücklich nur an Erwachsene richtet. Die Kampagne läuft noch bis zum 18. November 2016.

Inman und Lee haben bereits in der Vergangenheit bewiesen, dass sie ihr Handwerk verstehen. Bereits 2015 finanzierten sie via Kickstarter ihr Kartenspiel Exploding Kittens, das mittlerweile auch als App für iOS erhältlich ist. Exploding Kittens stellte damals außerdem einen neuen Kickstarter-Rekord auf: Über 220.000 Unterstützer spendeten damals fast 9 Millionen US-Dollar für die Realisierung des Spiels. Auch bei Exploding Kittens wurde das Finanzierungsziel bereits nach weniger als einer Stunde erreicht.

Video:

floppi 22 AAA-Gamer - - 33727 - 19. Oktober 2016 - 23:44 #

Das ist genauso bescheuert wie Exploding Kittens und die Millionen werden schon wieder hinterhergeworfen. Naja, über Geschmack lässt sich nicht streiten.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 48948 - 19. Oktober 2016 - 23:50 #

Ich mag die Comics von The Oatmeal, fand aber beide Projekte nicht so prickelnd. Allerdings bringt er eben eine große Fanbase mit, sodass sich die Spiele quasi von selbst finanzieren.

euph 23 Langzeituser - P - 40976 - 20. Oktober 2016 - 10:01 #

Nach Deutschland kommen noch 7 Dollar Versand dazu - nur so als Info.

Ridger 18 Doppel-Voter - P - 10360 - 20. Oktober 2016 - 13:28 #

Exploding Kittens macht schon sehr viel Spaß, wenn es mit den richtigen Leuten gespielt wird. Ein neues Kartenspiel brauche ich aber von denen nicht.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit