Amnesia Collection: Horror-Reihe demnächst auch für PS4 erhältlich [Upd.]

PS4
Bild von Admiral Anger
Admiral Anger 47999 EXP - 24 Trolljäger,R10,S3,C10,A10,J10
Dieser User unterstützt GG seit vier Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtGold-Cutter: Hat 100 Videos gepostetAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertMeister-Poster: Sammelte 5000 EXP durch ForumspostsDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Silber-Archivar: Hat Stufe 10 der Archivar-Klasse erreicht

21. Oktober 2016 - 17:59

Das Teaser-Bild stammt aus der PC-Version von Amnesia - A Machine for Pigs.

Update vom 21. Oktober 2016:

Mittlerweile hat Frictional Games weitere Details zur PS4-exklusiven Amnesia Collection veröffentlicht. Der Hauptunterschied zu den PC-Versionen der Spiele sei die Einführung von PS4-Trophäen. Grafik und Sound entsprechen dem Stand der ursprünglichen Fassungen. Momentan peilt das Team eine Auflösung von 1080p bei 60 Frames pro Sekunde an. Möglich wäre jedoch, dass Amnesia - A Machine for Pigs nur mit 30 Frames laufen könnte. Zurzeit planen die Entwickler weder einen VR-Modus für die Spiele noch eine Umsetzung für Xbox One. Ob die Sammlung auch als physische Version erscheint, sei momentan noch nicht endgültig entschieden.

Ursprüngliche Meldung:

Wie Thomas Grip, Creative Director des schwedischen Indie-Entwicklers Frictional Games, im offiziellen Playstation-Blog bekanntgab, wird die Horror-Reihe Amnesia demnächst zum ersten Mal auch für Konsolen erscheinen. Ab dem 22. November sollen Amnesia - The Dark Descent (im User-Test), Amnesia - A Machine for Pigs (im Test mit Wertung 7.5) und die Episode Amnesia: Justine auch für die PlayStation 4 erhältlich sein.

Laut Grip soll es schon lange das Ziel von Frictional Games gewesen sein, die Ego-Horror-Titel auch abseits des PCs zu veröffentlichen, wobei zu erwähnen ist, dass Amnesia - A Machine for Pigs von Dear Esther-Macher The Chinese Room und nicht von Frictional selbst umgesetzt wurde. Bislang mangelte es jedoch nach Grip immer an den finanziellen Mitteln beziehungsweise an der nötigen Zeit, die für eine Portierung notwendig gewesen sei. Soma (im Test mit Wertung 7.0) war bislang das einzige Spiel, das bisher auch für Konsolen erschien und laut der letzten Bekanntgabe des Entwicklers womöglich bald auch für Xbox One zur Verfügung steht. Andere hoffen derweil auf einen VR-Support des Unterwasser-Gruselspiels.

Noch ist nicht bekannt, zu welchem Preis die Amnesia Collection erhältlich sein wird. Ob die PS4-Umsetzungen im Vergleich zu den Originalen technisch überarbeitet werden, um zum Beispiel bessere Grafik zu bieten, ist zurzeit noch unklar. Im Rahmen der Ankündigung hat Frictional Games auch einen Trailer veröffentlicht, der einen Zusammenschnitt aus verschiedenen Let's Plays zum ersten Teil von Amnesia zeigt.

Video:

Benjamin Braun Redakteur - 282208 - 19. Oktober 2016 - 21:36 #

Besonders auf das erste Amnesia freue ich mich sehr. Habe nochmal Bock, das zu spielen.

rammmses 18 Doppel-Voter - P - 11676 - 19. Oktober 2016 - 23:28 #

Das ist ja fantastisch, idealerwwise auch für ps VR, das wäre der Hammer

Sciron 19 Megatalent - P - 15780 - 19. Oktober 2016 - 23:31 #

Schatzi hat endlich mal wieder meinen Artikel verlinkt *Abschlabber* ;). Für Konsoleros ne feine Sache. Über die Optik müsste man aber nochmal kräftig drüberpolieren.

Admiral Anger 24 Trolljäger - P - 47999 - 19. Oktober 2016 - 23:36 #

Weil du es mir wert bist!

almay 10 Kommunikator - 426 - 22. Oktober 2016 - 10:11 #

Amnesia war eines der intensivsten Spiele die ich je gespielt habe. Schade nur, dass man an der Grafik nichts gedreht hat. Die ist inzwischen so veraltet, dass es schon negativ auffällt.

A Machine for Pigs sieht besser aus und ist auf einem Level welches man durchaus noch problemlos spielen kann, ist nur ein etwas anderes Spiel, mehr Erkundung denn Horror. Es ist sicherlich nicht so schlecht wie es zum Teil gemacht wurde, kommt aber eben lange nicht an die Beklemmung des ersten Teils heran

Lange Rede kurzer Sinn: Zumindest für den ersten Teil hätte ich mir doch ein Grafikupdate gewünscht. So werde ich es mir wohl nicht ein zweites Mal kaufen.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit