Battlefield 1: EA gibt Preise für mietbare Server bekannt - für den PC teurer als für die Konsolen

PC XOne PS4
Bild von Denis Michel
Denis Michel 120549 EXP - Freier Redakteur,R10,S1,C1,A8,J10
Platin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtGold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenExtrem-Schreiber: Hat mindestens 1000 News geschriebenTop-News-Meister: Hat mindestens 500 Top-News geschriebenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtBronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtBronze-Archivar: Hat Stufe 5 der Archivar-Klasse erreichtLoyalist: Ist seit mindestens einem Jahr bei GG.de dabeiBronze-Reporter: Hat Stufe 6 der Reporter-Klasse erreichtDiskutierer: Hat 1000 EXP durch Comments erhalten

19. Oktober 2016 - 14:15 — vor 18 Wochen zuletzt aktualisiert
Battlefield 1 ab 39,00 € bei Amazon.de kaufen.

Wie bereits bekannt, werden die Spieler im kommenden Ego-Shooter Battlefield 1 (im gamescom-Bericht) die Möglichkeit haben, eigene Server zu mieten, um selbst Multiplayer-Matches nach eigenen Regeln zu veranstalten (siehe dazu auch unsere News: Battlefield 1: EA startet eigenes "Miete einen Server"-Programm // Konsolen werden ebenfalls unterstützt). Die Server will der Publisher Electronic Arts selbst zur Verfügung stellen und gab nun auch die Preise dafür bekannt. PC-Spieler zahlen dabei etwas mehr, als die Konsolenbesitzer:

PC:

  • 1 Tag: 2,99 US-Dollar
  • 7 Tage: 11,99 US-Dollar
  • 30 Tage: 42,99 US-Dollar
  • 90 Tage: 99,99 US-Dollar
  • 180 Tage: 149,99 US-Dollar

Xbox One und PS4:

  • 1 Tag: 1,99 US-Dollar
  • 7 Tage: 7,99 US-Dollar
  • 30 Tage: 26,99 US-Dollar
  • 90 Tage: 64,99 US-Dollar
  • 180 Tage: 99,99 US-Dollar
Old Lion 26 Spiele-Kenner - P - 67246 - 19. Oktober 2016 - 14:26 #

Direkt mal 360 Tage gebucht!

Mantarus 16 Übertalent - P - 4921 - 19. Oktober 2016 - 14:28 #

"etwas" mehr?

Also ich finde 50 Dollar Unterschied bzw. 50% Preisdifferenz bei 180 Tagen schon eklatant mehr.
Oder ich muss mir die Frage stellen ob ihr zuviel oder ich zuwenig verdiene? :)

PraetorCreech 15 Kenner - P - 3507 - 19. Oktober 2016 - 14:33 #

10 - 20 % Aufschlag ist "etwas mehr", das hier ist mit 50% (bei jeder Preisstufe) schon ziemlich deftig. Habe keine Ahnung von dem Spiel, darum weiß ich nicht, ob die PCs so viel mehr Kapazitäten pro Match verschlingen. Wäre ja die einzig gute Erklärung.

The HooD 12 Trollwächter - 954 - 19. Oktober 2016 - 14:47 #

Ich glaube, dass die Konsolen bisher immer nur 32 Spieler pro Server hatten (PC 64 Spieler). Hab nie auf Konsole gespielt, deshalb auch ka obs bei BF1 ebenfalls so sein wird.

Bloomqvist 10 Kommunikator - P - 499 - 19. Oktober 2016 - 14:52 #

Auf der Konsole spielen auch 64 Spieler zusammen.

Toxe 21 Motivator - P - 27168 - 19. Oktober 2016 - 14:53 #

32 nur auf PS3/360. Also in BF4.

The HooD 12 Trollwächter - 954 - 20. Oktober 2016 - 11:03 #

Ahhh so war das^^ Danke für die Aufklärung.

Zaunpfahl 19 Megatalent - P - 14599 - 19. Oktober 2016 - 17:24 #

Das "warum" fehlt auch bei Gameranx, dort findet sich immerhin auch ein Satz über die Verwunderung über den Preisunterschied.
Ein sinnvoller Grund dafür mag mir aber auch nicht einfallen, außer dass sie möglicherweise auf Konsolen mit einem größeren Ansturm rechnen und so über die Masse den gleichen Umsatz erzielen können.

Toxe 21 Motivator - P - 27168 - 19. Oktober 2016 - 14:40 #

Das sind ja mal grotesk hohe Preise.

zuendy 14 Komm-Experte - 2028 - 19. Oktober 2016 - 15:40 #

Wenn man einen "vollwertigen" Server bekommt, wäre es mehr als okay. ;) Für manche VServer kann man schon 100€ im Monat abdrücken.
Aber schon geil, wie EA die Kosten nun auf die Zocker umlegt. <3

DragonBaron 13 Koop-Gamer - 1239 - 19. Oktober 2016 - 20:22 #

Das hast Du sehr freundlich ausgedrückt.

Ghost0815 13 Koop-Gamer - 1639 - 19. Oktober 2016 - 14:53 #

Aber du darfst keinen Kicken oder Bannen? - Was soll das?

Lexx 15 Kenner - 3484 - 19. Oktober 2016 - 15:21 #

Absolut großartige Idee. Die Spieler schreien danach eigene Server aufzusetzen, also wieso diese nicht dafür bezahlen lassen? Perfekt. :D

Sciron 19 Megatalent - P - 16211 - 19. Oktober 2016 - 15:22 #

Wenigstens sparen sich PC-Spieler die Kosten für die RDR2-Server.

SirConnor 17 Shapeshifter - P - 6002 - 19. Oktober 2016 - 15:27 #

Ich könnt ja mal EA bashen...

AsyxA 12 Trollwächter - P - 1003 - 19. Oktober 2016 - 15:47 #

Willkommen im Monopol!

Hendrik -ZG- 25 Platin-Gamer - P - 62548 - 19. Oktober 2016 - 15:47 #

Fein ! Gleich mal 10 gemietet....ach nee, ich spiel ja gar kein Battlefield....

g3rr0r 13 Koop-Gamer - P - 1775 - 19. Oktober 2016 - 16:01 #

joa und boomt auch wieder wie alles, weil es immer genug sau dumme leute gibt ... sry für meine ausdrucksweise aber ich kann nicht verstehen wie auch nur irgendjemand auf die idee kommt und sagt, joa gut dass mach ich xD aber gut wie oft wurde ich schon überrascht :)

g3rr0r 13 Koop-Gamer - P - 1775 - 19. Oktober 2016 - 16:03 #

Ich hoffe die GG Redaktion kann meinen Kommentar so stehen lassen da ich ja niemanden dierekt angesprochen habe, ich kann nur beim besten willen nicht verstehen wie ich zu soetwas auch noch ja sagen kann :)

Sciron 19 Megatalent - P - 16211 - 19. Oktober 2016 - 16:07 #

Die GG-Mods werden dich höchstens anmaulen, weil du deinen ersten Kommentar nicht editiert hast ;).

John of Gaunt Community-Moderator - P - 59208 - 19. Oktober 2016 - 16:49 #

Danach ist mir gerade nicht. Deswegen maule ich jetzt ein wenig dich an, für deine Frechheit und zu wünschen übrig lassende Subordination! So!

Sciron 19 Megatalent - P - 16211 - 19. Oktober 2016 - 18:54 #

Gut, dann warte ich auf einen kompotenten Mod. Nächster, bitte.

zuendy 14 Komm-Experte - 2028 - 19. Oktober 2016 - 16:09 #

Wird vermutlich wie ein Statussymbol gehandelt. "Hey Kleines, schau mal, ich habe einen BF Server mit noch 720 Tagen Restzeit. Willst du mit mir gehen?" *lächel* ;)

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5397 - 19. Oktober 2016 - 16:22 #

Und wenn sie ihn nicht ranlässt, kann er sie wegen "lobby idle too long" kicken und bannen.

Toxe 21 Motivator - P - 27168 - 19. Oktober 2016 - 16:28 #

Hallo gnä' Frau, dürfte ich Ihnen vielleicht mal meine Server-Sammlung zeigen?

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 19. Oktober 2016 - 17:38 #

Ich würde jetzt nicht sagen, daß diese Leute dumm sind. Vorwiegend mieten sich Clans solche Server, deren Mitglieder sich wiederum diese Kosten teilen. Da können sie aber spielen wie sie wollen - mit oder ohne "Random"-Spieler - und können auch entsprechend ihren Server anpassen (z.B. nur Hardcore-Modus).

Ich denke man gibt so im Leben an weiß Gott anderen Stellen unnötig Geld aus. Und wer sich das leisten möchte (allein oder eben mit anderen) soll es machen. Es wird ja kein einziger Käufer dazu gezwungen. Im Gegensatz zu dem Umstand für Konsolenspieler, die allein für die Möglichkeit online spielen zu dürfen extra zahlen müssen, was für PC-Spieler kostenlos ist.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31494 - 19. Oktober 2016 - 17:50 #

So ist es. Kumpel von mir wird mit seinem Clan einen für PC buchen. Die kommen bei 180 Tagen auf bisschen über 5 Euro pro Person und die sind ein ziemlich kleiner Clan.

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4983 - 19. Oktober 2016 - 18:27 #

Wenn ich einen Clan habe, und ernsthaft Spielen will, dann MUSS ich diesen Battlefield Server mieten, ich habe keine andere Wahl. Für den gleichen Preis bekomm ich bei Dawnserver übrigens einen kompletten Root Server.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14091 - 19. Oktober 2016 - 18:32 #

Spiel doch etwas anderes, ernsthaft.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31494 - 19. Oktober 2016 - 18:34 #

Verstehe jetzt auch nicht wirklich, wo das Problem liegt.

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4983 - 19. Oktober 2016 - 17:59 #

Ich kenne halt noch Zeiten wo man sowas selber aufsetzen konnte, Dedicated Server 4tehWin!!!!

Heute läuft alles auf Abos hinaus, und irgendwann wundert man sich das man 200 Euro im Monat Fixkosten für Abos hat....

Früher wurde EIN Server gemietet für alles.

Myxim 15 Kenner - P - 2769 - 19. Oktober 2016 - 18:18 #

Ich denke die wollen halt nun vom Serverkuchen etwas ab haben. Ansonsten machen das oft ja andere Firmen, so bleibt mehr bei EA.

Mir ist nur noch nicht klar warum die PC Server mehr kosten sollen, oder haben sie dann ein größeres Auge auf Cheattools und Expoids? Glaube ich allerdings nicht. Ich glaube auch kaum, dass die PC Server wirklich mehr Performance brauchen als Server für Kosoleros.

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4983 - 19. Oktober 2016 - 18:25 #

Die Server werden eh alle Virtualisiert.

Und für die 42,99 Dollar bekomm ich schon einen Root Server irgendwo, wo ich mehrere Game Server drauf laufen lassen kann.

Aber wie du schon sagst, die wollen was vom Serverkuchen.

Und ein PC Server braucht sicher nicht mehr Performance als ein Konsolen Server.
Für mich Geldmacherei.

Aladan 22 AAA-Gamer - - 31494 - 19. Oktober 2016 - 18:36 #

Da du ja wohl ein Insider bist, hast du ja sicher noch mehr Infos zu dem Serverpartner von Dice, oder? Oder ist es eher so, daß du einfach nur wegen was auch immer Luft ablassen möchtest?

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4983 - 19. Oktober 2016 - 18:41 #

ich lasse mich nur nicht gerne melken, aber dir scheint das ja nichts auszumachen....

Spitter 13 Koop-Gamer - P - 1304 - 19. Oktober 2016 - 19:04 #

Da ist ja das nächste Problem : Früher gab es mehrere Anbieter , Heute ist es 1 Partner , mit glück 2.

Als Beispiele früher Vserver , NGZ , 4Players , Clanserver4u usw.

Nicht alle waren Ping bedingt gut angebunden , einige billiger , die anderen hatten Performance Probleme,

Aber man konnte frei wählen , Fehlt auch und wie Legendary schon Schrieb : Für das Geld bekommste locker nen Root , wo TS und sonstiges direkt mit aufgespielt werden kann.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22577 - 19. Oktober 2016 - 18:59 #

Die ist klar, das die Hosts auf denen VMs laufen müssen Physik sind. Selbst für virtuelle Umgebungen werden Software benötigt. Netzwerk und Traffic kosten auch.

Das EA Gewinnmaximierung betreibt, wundert doch niemanden

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4983 - 19. Oktober 2016 - 19:59 #

ja das ist mir klar, nur wenn ich plötzlich für die gleiche Leistung von heut auf morgen das doppelte zahlen soll, dann ist bei mir nix mehr klar. Mir geht es eigentlich nicht ums Geld, sondern darum das man keine andere Wahl hat als bei EA nen Server zu mieten, wenn man mit dem Clan spielen will, und die rufen halt einfach mal den doppelten Preis auf als Markt üblich.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22577 - 19. Oktober 2016 - 20:13 #

wenn man mit dem Angebot nicht zufrieden bist, kauf halt nicht das spiel

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4983 - 19. Oktober 2016 - 20:18 #

jo das bring mal dem kompletten Clan bei, das nix mit Battlefield ist, weil die Server zu teuer sind :) Und wie gesagt, ums Geld gehts nicht, ich finds halt einfach frech von EA.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22577 - 19. Oktober 2016 - 20:32 #

wenn ich ein Produkt habe auf das alle anderen Heiss sind und es keine Alternative gibt, zieh ich mit den Preisen an. Das war schon immer so:

IBM, Microsoft, Oracle, Citrix, VMWare, Splunk etc
Bei Grafikkarten früher doch auch, als du 3DFX oder eben nix hattest...

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4983 - 19. Oktober 2016 - 21:09 #

Mich ärgert halt die Arroganz der großen AAA Studios, da wird aus allem Kohle gemacht.
Die kleinen Studios gucken in die Röhre, da traut sich schon keiner mehr einen großen Spieletitel zu machen. Monopol war noch nie gut, für die Preise nicht, und für den Fortschritt auch nicht. Nach dem Motto, was vorher ein paar kleinere Firmen verdient haben, das verdienen jetzt wir.

Tr1nity 26 Spiele-Kenner - P - 74569 - 20. Oktober 2016 - 8:04 #

Da gibt's nur eines: Boykott, indem du und deine Kumpels das Spiel nicht kaufen, geschweige denn einen Server mieten.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5397 - 19. Oktober 2016 - 19:30 #

Der PC-Server benötigt dann auf jeden Fall mehr Ressourcen als der Konsolen-Server, wenn er 64 Slots anstatt 32 hat. Und ich glaube nicht, dass man mehrere 64 Slot-Server auf einem Root-Server für 43 Dollar laufen lassen.

Ob das Geldmacherei ist, weiß man nicht, da EA ja auch support zu leisten hat. Die Infrastruktur bekommt man auch nicht für umme.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9448 - 19. Oktober 2016 - 19:39 #

Aber die Konsolen haben doch auch 64-Slot oder nicht? Auf jeden Fall kann man auf der PS4 auch mit 64 Leuten spielen.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5397 - 19. Oktober 2016 - 19:40 #

Das muss jemand kompetentes beantworten.

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4983 - 19. Oktober 2016 - 19:55 #

man kann auf den Maschinen heut zu Tage sehr viele Virtuelle Server laufen lassen. Schau dir mal so nen 2 HE Rackserver an was da alles möglich ist. Da geht es hoch bis auf 32 Kerne (64 Kerne mit Hyperthreading). Da kannst ne Menge Leute damit versorgen.

CptnKewl 20 Gold-Gamer - - 22577 - 19. Oktober 2016 - 20:14 #

Ja aber selbst den 32 Core Server bekommst du dann nicht mehr für 4000

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4983 - 19. Oktober 2016 - 20:30 #

das ist mir schon klar das die kein 32 Core kaufen, die kaufen das mit dem besten Preisleistungsverhältnis, da gehen dann aber auch hunderte Spieler auf einen 2 HE Server.

Eben noch mal nachgeschaut, bei Battlefield 3 rechnen sie mit 1 Kern, 2 GB Ram für einen 64 Spieler Server.

für 2800 Euro bekommst nen Rackserver mit 20 echten Kernen und 64 GB Ram.

das sind 1280 Spieler. Das sind 20 mal einen 64 Spieler Server auf 2 HE.

Die Hardware ist in 3 Monaten bezahlt. Und was an Traffic beim Zocken anfällt ist ein Witz.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5397 - 20. Oktober 2016 - 8:12 #

Okay, dann sind die Anforderungen ja doch relativ moderat. Laufen dann mehrere Instanzen parallel in einer Maschine oder benötigt man pro Instanz auch eine eigene Maschine?

Und trotzdem fallen über die Anschaffung hinaus (du hast die Windows Server-Lizenz vergessen) weitere Kosten an: Klima, USV, Uplink zu verschiedenen Knoten und Netzen, Stellfläche und ein bisschen Personal. Wobei sich EA wahrscheinlich keine Serverfarmen irgendwo hinstellt sondern das Zeug bei Amazon oder weiß der Geier wem mietet.

Hedeltrollo 16 Übertalent - P - 5397 - 20. Oktober 2016 - 7:34 #

Mir ist klar, was für Serverhardware man bekommen kann. Es war aber die Rede von 43 Dollar-Rootservern. Und da bekommt man doch keine 2 CPUs mit jeweils 16 Kernen für.

LegendaryAfanc 16 Übertalent - P - 4983 - 20. Oktober 2016 - 9:10 #

Da bekommt man aber 4 Kerne, auf denen ich 4 mal 64er Server laufen lassen kann, ich rede hier von Battlefield 3, aber es wird sich bei Battlefield 1 nicht viel geändert haben. Für die meisten Games gibt es dedicated Server für Linux, und das ist kostenlos.

Bisher war es zumindest so, aber die Zeiten sind scheinbar vorbei, jetzt darf ich bei jedem Spiel 300 Dollar im Jahr für eine Server Instanz zahlen.

Drapondur 25 Platin-Gamer - - 57156 - 19. Oktober 2016 - 20:30 #

Heftige Preise. Wenn man sich das mit mehreren teilt, geht's aber wieder.

De Vloek 14 Komm-Experte - P - 2026 - 19. Oktober 2016 - 20:37 #

Wird bestimmt ne Menge Cracked Server geben, bei den Preisen.

edit: wieviel Spielerslots gibts dafür eigentlich? Bei 100 Slots gehen die Preise für Konsolenserver schon in Ordnung.

Sh4p3r 14 Komm-Experte - P - 2627 - 19. Oktober 2016 - 20:45 #

Nicht billig. Aber für Clans ab einer bestimmten Größe ist das wenig relevant wenn jedes Mitglied z.B. 5€/Monat zahlt. Was wären denn BF-Server ohne die Machtspielchen der Admins ;)

Elfant 16 Übertalent - P - 4151 - 19. Oktober 2016 - 20:55 #

Hmm Ok falls EA bei den erwartbaren Server - Problemen in der Anfangsphase auf diesen Service verwiesen wird.... Möchte jemand Popcorn?

AsyxA 12 Trollwächter - P - 1003 - 20. Oktober 2016 - 7:49 #

Das liegt schon bereit für den Shitstorm, wenn gemietete Server von Cheatern getrollt werden und die Admins machtlos zusehen müssen.

Abgesehen für Clans sehe ich jedenfalls keinen Nutzen in einem eigenen teuren Server.

Jadiger 16 Übertalent - 4995 - 20. Oktober 2016 - 9:42 #

Und hab ich euch zuviel versprochen was für einen Bullshit EA macht. Keine Adminrechte keine Server mieten man weis also nicht mal welche Hardware man von EA bekommt. Dazu noch teurer vorher musste auch Nitrado an EA abdrücken und es war billiger jetzt direkt von EA ist es teurer wenn das mal kein Zufall ist. Man hat dann nicht mal Recon und muss sich den Sniper Wahnsinn geben dazu ist das Interface von EA eingeschränkt gestartet.

EA ist einfach ein Geld geiles unternehmen und merken nicht mal das sie den Stand von BF auf dem PC riskieren für ein paar Kröten mehr. Den die abwechslung wie in Bf4 wird es in Bf1 bei den Servern nicht mehr geben und das Schadet dem Spiel.

Elfant 16 Übertalent - P - 4151 - 20. Oktober 2016 - 10:07 #

Aktiendotiere Unternehmen sind neuerdings geldgeil? Herr Gott was kommt bloß als Nächstes?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9448 - 20. Oktober 2016 - 10:09 #

Man darf als Unternehmen trotzdem die Mitte finden. Aber es ist ja ein allgemeiner Trend in der Spieleindustrie, möglichst viel Geld rauszuholen. Und viele Spieler machen das leider mit.

Elfant 16 Übertalent - P - 4151 - 20. Oktober 2016 - 11:00 #

Das hat nur ein Problem: Man kann als Außenstehender mangels der nötigen Kenntnisse da zu keiner differenzierten Betrachtung kommen. Ich finde den Preisunterschied zwar befremdlich, aber um ein wertendes Urteil abzugeben, müsste ich wissen was da hintersteht.
Natürlich hat die Spielerschaft in der Vergangenheit Fehler gemacht und natürlich gab und gibt es fragwürdige Entwicklungen, aber daraus einen allgemeinen Trend zu konstruieren halte ich für zu eindimensional.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9448 - 20. Oktober 2016 - 12:12 #

Der allgemeine Trend zu mehr Gewinn zeigt sich doch alleine schon durch Mikrotransaktionen, die es nun auch in nahezu jedem Vollpreisspiel gibt. Insbesondere auch bei Multiplayertiteln.

Elfant 16 Übertalent - P - 4151 - 20. Oktober 2016 - 13:23 #

Zum Einen verwechselst Du da Ursache und Wirkung und zum Anderem ist es nur ein zusätzliches Angebot.
Man muss dieses Angebot nicht gut finden und gerade im Sinne der Multiplayerbalance kritisch sehen, aber kennst Du die Kalkulationen des Herstellers / Verlegers um Deine Aussage zu belegen?

DomKing 18 Doppel-Voter - 9448 - 20. Oktober 2016 - 14:20 #

Ach das ist immer die Ausrede, "es ist ja nur ein zusätzliches Angebot".

Das ist einfach Schmarrn. Bei Solospielen könnte man auch einfach Cheat-Codes erstellen (ach, die gibt es ja kaum noch...) und bei Multiplayerspielen schaltet man Dinge entweder spielerisch frei oder gar nicht. War jahrelang auch kein Problem. Als ein Spieler, der eben kein Geld einsetzt, ist für mich der Kauf von z.B. Waffen, wie er in BF4 möglich war, nichts anderes als Cheaten.

Stattdessen werden Spiele immer geschlossener und so User-generierte Inhalte ausgeschlossen und zum anderen ist der finanzielle Aspekt immer größer. Die Panini-Bildchen der heutigen Zeit sind Lootkisten. Dort bekommt man nicht einmal mehr für Geldeinsatz X Item Y, sondern man hat die Chance 1 aus 20 Items zu bekommen. Von denen man im Zweifel 18 nicht will. Also noch einmal ein Stufe nerviger, nur in der Hoffnung, dass die Spieler sich mehrere Kisten (oder Schlüssel für Kisten) kaufen.

Was für Kalkulationen willst du sehen? Die schwierige Kalkulation, dass ein Grafiker für einen Counter-Strike-Skin vermutlich eine halbe Woche braucht, weil das 3D-Design der Waffe gleich bleibt und nur das Farbschema und Muster sich ändert? Die Quarterly Reports, in denen die Firmen dicke Gewinne durch Mikrotransaktionen bekanntgeben. Warum ist Rockstar so geil auf GTA Online? Weil das massig Gewinn abwirft. Wenn sich die ganze Sache nicht oder kaum rechnen würde, würde nicht fast jede Firma diese Dinge eingeführt haben.

Eine Firma hat es auf die Spitze getrieben, nämlich Blizzard mit Diablo 3. Und die sind glücklicherweise auf die Schnauze gefallen, auch wenn es ihrem Ruf auf lange Sicht nicht geschadet hat. Aber dort war das Lootsystem auf das (Echtgeld-)Auktionshaus ausgelegt, also eine grundlegende Spielmechanik. Sowas kennt man sonst nur von Browser-/Tabletspielen.

Elfant 16 Übertalent - P - 4151 - 20. Oktober 2016 - 17:02 #

Richtig es ist ein ehemals kostenfreier Service (eigentlich eine Schwäche der Spieleentwickler), den man jetzt bezahlen darf. Oder wie hier die SDK die es auch nach 2 Wochen nicht mehr kostenfrei gibt.
Du konstruierst einen Anspruch schlicht aus einer Gewohnheit und lehnst es ab mit Geld statt Zeit für den "Mehrwert" zu bezahlen. Teile der Spielerschaft hatten aber schon lange vorher die gegenteilige Bereitschaft gezeigt. Das aufzugreifen ist schlicht nicht fragwürdig.

Mit der Kalkulationen meine ich natürlich jene für das jeweilige Spiel. Aus dem EA Quartalsbericht geht das nämlich nicht hervor, weil sie dort unter anderem mit den Free to play zusammengefasst sind.

DomKing 18 Doppel-Voter - 9448 - 20. Oktober 2016 - 17:28 #

Ich hatte schon geschrieben, dass Spieler ihren Anteil daran haben. Und nur weil genügend Spieler zahlen heißt es nicht, dass das Modell toll ist. Was würden Spieler wohl bevorzugen: Roulette, wie es bei den aktuellen Lootkisten ist, für den Gegenstand direkt Geld bezahlen oder lieber kostenlos haben?

Wenn der Entwickler nur eine Variante anbietet, wird diese genutzt.

Und ich sehe kostenfreien Service als Stärke an. Bringt leider für die Entwickler nur mittelfristig Geld aufgrund der treuen Kundschaft und leider machen genügend Entwickler mit der anderen Art ohne Ende Geld, sodass man als "netter" Entwickler letztendlich hinten dran steht.

Bei BF1 z.B. ist man wegen der Server auf EA angewiesen, vorher konnte man noch andere Anbieter nutzen. Wo soll da der Vorteil für die Kundschaft sein? Videospiele werden immer mehr zu geschlossenen Systemen, bei denen der Spieler extrem abhängig vom Entwickler wird.

Elfant 16 Übertalent - P - 4151 - 22. Oktober 2016 - 13:07 #

Natürlich möchte der Spieler am Besten das ganze Spiel kostenlos haben. Diese Roulette, wie Du es treffend bezeichnest, sehe ich auch kritisch, aber die anderen Optionen sind ok. Ich kann da dann eben mit Zeit oder Geld bezahlen, während der Hersteller auf die Balance achten muss.

War es nicht schon lange so, daß man legal keine freien Server verwenden konnte? Das ist ein Gebiet in dem ich mich heute nicht mehr auskenne. Solange man also keinen Server für seinen Klan haben möchte, ist es kein Faktor für die meisten Spieler, während die Firma selbst ihre Marke besser schützen kann. Soetwas ist im Einzelhandel schon sehr lange Gang und Gebe.
"Netten Entwicklern" könnte man genauso vorwerfen, daß sie sich nicht mehr um ihre Spiele kümmern oder ihre Marke vernachlässigen, weil nicht eingreifen können, wenn die Anticheat - Software ausgehebelt wurde oder die Versionen veraltet sind. Dem Spieler schiebt diese Schuld aber auf sie und nicht den Serverbetreiber. Damit dieses Argument aber greift, müssten die Server von EA und Konsorten sich aber wesentlich verbessert haben.

Toxe 21 Motivator - P - 27168 - 20. Oktober 2016 - 11:30 #

Ich hab in BF4 immer nur auf Standard-Servern gespielt. Die anderen mit ihren speziellen Regeln hatten mich nie sonderlich interessiert.

Maulwurfn Community-Moderator - P - 14091 - 20. Oktober 2016 - 11:51 #

Geht mir auch so.

Weryx 18 Doppel-Voter - P - 10202 - 21. Oktober 2016 - 0:46 #

Stolze Preise.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)