eSport-Artikel: ESL Extreme Masters

Bild von Jörg Langer
Jörg Langer 369231 EXP - Chefredakteur,R10,S10,C10,A10,J9
Dieser User unterstützt GG mit einem Abonnement oder nutzt Freimonate via GG-Gulden.Dieser User hat uns zur Japan-Doku-2018 Aktion mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2018 teilgenommenDieser User hat am GamersGlobal Grillfest 2017 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2017 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2016 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat an der Weihnachtsfeier 2016 teilgenommenDieser User hat uns an Weihnachten 2014 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2012 mit einer Spende von 12 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2010 mit einer Spende von 10 Euro unterstützt.Dieser User hat uns an Weihnachten 2011 mit einer Spende von 11 Euro unterstützt.

12. Oktober 2009 - 23:37

Unser frisch gekührter eSport-Experte André Pitz gibt euch in seinem Artikel einen kurzen Überblick über die "großen Drei" der internationalen eSports-Turnierserien, von denen zwei in diesem Jahr pleite gegangen sind. Dann stellt er euch den Werdegang der vierten Serie vor: Der Extreme Masters aus dem Hause der ESL (Electronic Sports League), hinter der Turtle Entertainment steckt. Akribisch nennt er Presigelder und Sieger-Clans -- und gibt einen Ausblick auf die laufende Saison.
Viel Spaß beim Lesen!

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)