PSN-Check: Warhammer - The End Times Vermintide
Teil der Exklusiv-Serie PSN-Check

PC XOne PS4
Bild von Vampiro
Vampiro 30538 EXP - 21 Motivator,R10,S9,C5,A7,J10
Dieser User unterstützt GG seit zwei Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertDebattierer: Hat 5000 EXP durch Comments erhaltenIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommenSilber-Jäger: Hat Stufe 10 der Jäger-Klasse erreichtSilber-Reporter: Hat Stufe 10 der Reporter-Klasse erreichtDieser User hat uns an Weihnachten 2015 mit einer Spende von 5 Euro unterstützt.Bronze-Jäger: Hat Stufe 5 der Jäger-Klasse erreichtVielspieler: Hat 250 Spiele in seine Sammlung eingetragen

17. Oktober 2016 - 11:00 — vor 7 Wochen zuletzt aktualisiert
Jede Woche stellt der PSN-Check ein interessantes Downloadspiel aus dem PSN-Store vor, egal ob Indie oder Vollpreis. Die Rubrik wird von unseren Usern Old Lion und Vampiro betreut.

Bereits im Oktober vergangenes Jahrs ist die Warhammer-Schnetzelorgie Warhammer - The End Times Vermintide für PC erschienen (zum GamersGlobal-Test mit der Note 6.0). Die Schwert- und Axtkampf-Experten von Fatshark (War of the Roses, War of the Vikings) haben den Kampf gegen die Skaven nun auch für die Xbox One und die PS4 umgesetzt. Ob ihr in der belagerten Stadt Ubersreik auf Rattenjagd gehen oder doch lieber den Kammerjäger rufen solltet, klärt dieser PSN-Check.

Der Titel ist ein echter Hingucker. Ausrüstung und Health eurer Mitstreiter habt ihr stets im Blick – und kriegt auch einen Hinweis, wenn es Bots sind.
Warhammer meets Left4Dead
Wie Left4Dead ist Warhammer - The End Times Vermintide ein Multiplayer-Spiel voller düsterer Action. Mit drei Mitstreitern nehmt ihr den Kampf gegen die Skaven auf. Zur Auswahl habt ihr eine von fünf Klassen: Imperialer Soldat, Hexenjäger, Waldelfen-Waldläuferin, Zwerg und Magierin. Zwar setzen alle auf eine Nahkampf- und eine Fernkampfwaffe. Ihr habt aber jeweils, entsprechenden Loot vorausgesetzt, einiges an Auswahl. Außerdem spielen sich alle Klassen sehr unterschiedlich – wir waren am liebsten mit der agilen und auf schnelle Nahkampfattacken sowie Pfeil- und Bogen setzenden Waldelfe unterwegs.

Eure Mitstreiter werden im Idealfall von euren Freunden gesteuert, oder aber von zufällig ausgewählten menschlichen Mitstreitern. Notfalls (oder auch, wenn ein Spieler die Partie verlässt) übernimmt ein Bot. Das Matchmaking geht beim "Quick-Match" ziemlich schnell. Beim Hosten eigener Partien dauerte es etwas länger. Das ist aber zumindest beim ersten Durchgang empfehlenswert, denn dann könnt ihr die Missionen in der richtigen Reihenfolge spielen und so die Story erleben. Das Matchmaking klappt gut, denn es wurde keiner Partie eine Klasse doppelt zugewiesen.

Im Hub-Level rüstet ihr euch aus, verbessert eure Ausrüstung und startet Missionen.
Leveln und Looten mit gelungener Technik
Anders als in Left4Dead steigt euer Charakter im Level auf, ihr schaltet Items frei, bekommt Zufallsbelohnungen. Die sind nicht immer für eure Klasse, aber vielleicht wollt ihr ja mal eine andere ausprobieren. Außerdem gibt es im Hub-Level, von dem aus ihr auch die Missionen startet, nicht nur eine Inventarkiste zum Ausrüsten, sondern auch eine Schmiede. Dort könnt ihr Spezialfähigkeiten von Waffen freischalten, was wiederum Material kostet. Das kriegt ihr, wenn ihr Waffen zerlegt – so hilft euch jeder Fund zumindest etwas weiter. Außerdem könnt ihr vier Waffen einer Kategorie zu einer Besseren verschmelzen. Dieser Level-Aspekt sorgt für einen Tick Zusatzmotivation.

Technisch ist die PS4-Umsetzung gut gelungen. Nicht nur die opulente Optik voller Blutspritzer stimmt. Denn wir hatten weder mit Framerate-Drops zu kämpfen, noch waren die moderaten Ladezeiten zu Beginn einer Mission zu nervenaufreibend. Hier hat sich also scheinbar im Vergleich zur PC-Version einiges gebessert. Auch die Steuerung mit dem Gamepad geht fluffig von der Hand.

Die fünf Klassen spielen sich unterschiedlich, gute Zusammenarbeit ist nötig – und klappt mit ein wenig Glück auch mit fremden Mitspielern in "Schnelles Spiel".
Fazit
Wir hatten mit Vermintide viel Spaß und werden uns immer wieder für eine Partie den Skaven in den Weg stellen. Die Portierung ist technisch sehr gelungen und deutlich sauberer als die damalige PC-Testversion. Die Kämpfe sind auf den ersten Blick vielleicht etwas hektisch und unkoordiniert, gerade im Vergleich mit einem Dark Souls, aber tatsächlich bereits auf dem Schwierigkeitsgrad "Normal" recht fordernd. Das Zusammenspiel mit den recht schnell gefundenden "Randoms" klappt. Das liegt vermutlich auch daran, dass die Missionen doch einige Zeit in Anspruch nehmen und der Erfolg somit im Interesse aller liegt. Denn bei Fehlschlägen gibt es kaum Erfahrungspunkte und keine Belohnungen.

Ein Highlight in den Missionen sind zudem die Kommentare der Spielfiguren. Seien es lustige Kommentare wie, sinngemäß, "Du hast mir den Gegner weggenommen" (Herr der Ringe lässt grüßen), Storyschnipsel über die Charaktere oder spielrelevante Hinweise zu gefundenen Gegenständen wie Heiltränken oder Bomben. Wenn ihr Lust auf actionreiche, auf den höheren Schwierigkeitsgraden tatsächlich durchaus taktisch werdende (Positionierung, Waffeneinsatz) Kämpfe habt und vielleicht sogar Warhammer-Fans seid, könnt ihr bedenkenlos zugreifen.
  • Action
  • Einzelspieler (mit Bots), Online-Multiplayer (PlayStation Plus erforderlich)
  • Für Fortgeschrittene und Profis
  • Preis am 17.10.2016: 39,99 Euro
  • In einem Satz: Actionreiche Schnetzelorgie für Multiplayer-Freunde und Warhammer-Fans.


Der Marian 19 Megatalent - P - 17292 - 17. Oktober 2016 - 11:42 #

Das klingt ja ganz ordentlich. Werde ich mal im Hinterkopf behalten als mögliches Futter für meine neue PS4.

LRod 09 Triple-Talent - 316 - 17. Oktober 2016 - 16:12 #

Mit Freunden ist es großartig, mit zufälligen Mitspielern von gut bis ätzend (wie es online galt so ist) und mit Bots nicht zu gewinnen und recht langweilig.

Also am besten ein paar Freunde dafür begeistern, dann macht es wirklich Spaß.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 17. Oktober 2016 - 16:15 #

Auf jeden Fall!

Ich muss auch sagen, ich hatte in all meinen Partien immer insgesamt echt gute Mitspieler, spiele aber auch ohne Voice-Chat ;-D

mrkhfloppy 21 Motivator - P - 30801 - 17. Oktober 2016 - 17:32 #

Mir erging es in der Beta leider anders. Weil nach dem Prinzip "First come, first loot" agiert wurde, kam ich nie in den Besitz eines notwendigen Heiltrankes. Zum Glück scheinen sie aber den Camera-Bug behoben zu haben. Mir riss es immer die Kamera im Nahkampf nach oben, sodass ich immer gen Himmel starrte.

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 17. Oktober 2016 - 18:38 #

Vielleicht hat sich da was getan.

Theorie 1: Es sind prozentual weniger Profis dabei, die genau wissen, wo was ist.
Theorie 2: Vllt. gibt es mehr Potions/Bandagen. Meist ist es mehr als eine. Für alle reicht es aber nicht.

Anfangs bin ich ziemlich oft gestorben, wurde dann aber immer gerettet, man wird ja recht schnell wiederbelebt. Nur bei eibnem Absturz war ich dann "gefangen" und die Gruppe musste sich erst zu mir vorkämpfen, heilte mich aber auch gleich. Einmal, zu Beginn, war ich in der Kanalisation quasi im Wasser, konnte net rausspringen (bisschen blöd, optisch höätte es wohl gepasst). Dann hat mir einer den Weg zur Treppe gezeigt.

Den Kamerabug hatte ich nicht. Einmal hatte ich an einer Stelle zweimal kurz einen etwas blauen Bildschirm. Ansonsten keinerlei Fehler.

joker0222 26 Spiele-Kenner - P - 70318 - 17. Oktober 2016 - 17:03 #

Danke für den Check, aber ist glaube ich nicht wirklich was für mich.

Da fehlt wohl was: "Preis am 39,99 Euro"

Vampiro 21 Motivator - P - 30538 - 17. Oktober 2016 - 17:11 #

Gerne :)

Danke dir, ist korrigiert :)

defndrs Game Designer - - 745 - 17. Oktober 2016 - 18:01 #

Ja, im Prinzip ein absolutes Traum-Warhammer-Spiel für mich. Extra auf PS4 nochmal gekauft wegen Box und der Hoffnung es direkt offline spielen zu können... Allerdings hat es das extreme Manko, dass man auch wenn man komplett Singleplayer spielt, immer online sein muss. Der Onlinezwang bedeutet auch, dass man nicht immer spielen kann oder Updates zwingend heruntergeladen müssen. Dabei ist es völlig unnötig. Es war wohl mal wegen Cheating gedacht, auch weil man wohl einfach die Chars nicht nach online/offline trennen wollte (wäre super sinnvoll gewesen...). Der Loot der von ihren Servern am Ende eines Matches ausgewürfelt wird, ist der einzige Teil, bei dem man wirklich zu den Servern connecten muss.

Wie dem auch sei, endlich ein Action-Spiel im Warhammer Universum, diese Verschwendung der Lore, immer nur in einem Strategiespiel oder Tactical nach dem anderen. Fragte mich schon immer warum man nicht endlich Action oder gar RPG-Spiele mit der Warhammer Lizenz macht (klar GW wollte das früher nicht so, alles war schwieriger, mittlerweile haben sie wohl weniger Skrupel den Kram zu vergeben). Ich meine, die ganzen Strategiespiele bauen eh KAUM auf den echten Warhammer Regeln auf sondern machen ihre eigenen also wtf warum nicht einfach ein Actiongame machen. Das hat man nun in Vermintide und auch die Modelle, Häuser, Items, UI-Grafiken sind Warhammer endlich richtig zum Anfassen. Auch hat man mal Situationen im Wald oder auf Friedhöfen oder in Türmen, nicht nur in Dungeons oder der Innenstadt.

Eine Sache die mich noch etwas nervt ist, dass bei der PS4 Version die schöne Karte der PC-Version zum Level-Auswählen einfach wegrationalisiert wurde. War das wirklich nötig, damit ein paar Konsoleros auch ja schneller an ihr Match kommen, so die Immersion zu verschenken? Aber dieses Detail ist wohl 99% der Spieler heutzutage eh zu winzig, sich darüber zu beschweren. Für mich... tja was soll ich sagen, das ist regelrecht nen halben Punktabzug wert, lacht mich ruhig aus.

Trotzdem noch einmal kurz gefasst, es ist höchst empfehlenswert, ein top Spiel, polished und es hat auch noch einen ERSTKLASSIGEN Soundtrack sowie Sound-Design. Replay-Value, Single- oder Multiplayer und sowas von Warhammer... was will man mehr?

Dass es offline ist natürlich. Und die verdammte Map... ;)

Aladan 21 Motivator - - 28699 - 17. Oktober 2016 - 18:15 #

Schönes spiel. Auf dem PC haben wir schon die ein oder andere Stunde investiert.

Jürgen -ZG- 21 Motivator - 28261 - 17. Oktober 2016 - 20:10 #

Nichts für mich, aber schön geschrieben. Danke!

Maverick 30 Pro-Gamer - - 167134 - 18. Oktober 2016 - 15:30 #

Danke für den Check, Vampiro. ;)

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit