Flash Player 10.1: GPU-beschleunigt

Bild von Stefan1904
Stefan1904 128500 EXP - 30 Pro-Gamer,R10,S3,C8,A10,J10
Pro-Gamer: Hat den ultimativen GamersGlobal-Rang 30 erreichtPlatin-Gamer: Hat den sehr hohen GamersGlobal-Rang 25 erreichtDieser User unterstützt GG seit sechs Jahren mit einem Abonnement.Alter Haudegen: Ist seit mindestens 5 Jahren bei GG.de registriertGold-Jäger: Hat 75 Erfolge erreicht -- Wahnsinn!Gold-Gamer: Hat den GamersGlobal-Rang 20 erreichtSpürnase: Deckt häufig exklusive News aufAlter Haudegen: Ist seit mindestens 3 Jahren bei GG.de registriertScreenshot-Meister: Hat 5000 Screenshots hochgeladenMeister der Steckbriefe: Hat 1000 Spiele-Steckbriefe erstelltRedigier-Guru: Hat 5000 EXP fürs Verbessern von Beiträgen gesammeltIdol der Massen: Hat mindestens 10.000 Kudos bekommen

13. Oktober 2009 - 10:24

Adobes Flash-Player, der heute auf vielen Webseiten zum Einsatz kommt, ist berüchtigt für seine hohe CPU-Last. Auf leistungsschwachen Rechnern führt das dazu, dass das System währenddessen für andere Aufgaben kaum noch zu gebrauchen ist. Der Ressourcen-Hunger ist speziell bei mobilen Geräten ein Problem, reduziert dieser doch die Akkulaufzeit.

Anfang Oktober hat Adobe auf der Entwicklerkonferenz Adobe MAX in Los Angeles nun die neue Version 10.1 seines Flash-Players vorgestellt, die neben voller Unterstützung für diverse mobile Plattformen erstmals auch GPU-Beschleunigung mit sich bringen wird . Nvidias GeForce-Karten sollen ebenso unterstützt werden wie dessen ION-Chips, die in diversen Netbooks und Nettops verbaut werden. Eine privat gezeigte Alpha-Version des Flash-Players 10.1 unterstützte bereits ATIs neue DX11-Serie HD5800. Sowohl Adobe als auch ATI haben mit den DX11 Compute Shadern und der ATI Stream-Technologie gearbeitet, um die Flash-Performance mit der GPU zu beschleunigen.

Bis zum Jahresende sollen Beta-Versionen für Linux, Mac OS X, Windows sowie die mobilen Plattformen Windows Mobile und Palm WebOS erscheinen, Anfang 2010 gefolgt von Google Android und Symbian OS.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 12. Oktober 2009 - 20:45 #

Ob auch ATIs DX10-Karten und älter unterstützt werden sollen, geht aus der Quelle leider nicht hervor.

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29971 - 12. Oktober 2009 - 20:48 #

Technisch wäre ein Support von zumindest der HD4000-Serie denkbar. Wird sich wohl zeigen müssen..

Rondrer (unregistriert) 12. Oktober 2009 - 21:05 #

Hm, ich könnte mir aber vorstellen, dass in Rechnern, in denen ne HD4xxx oder ne HD58xx steckt, auch ein Prozessor sein Werk verrrichtet, der mit ein bisschen Flash kein Problem hat.
Wie in der News ja schon genannt, sind es ja vorallem die schwächeren Mobil-Prozessoren, die da ihre Problemchen bekommen. Daher fänd ich es vorallem wichtig ältere und mobile GPUs zu unterstützen (ganz abgesehen von technischen Details).

Dennis Ziesecke Freier Redakteur - P - 29971 - 12. Oktober 2009 - 21:13 #

Interessant wäre es für Intels GMA950. Aber das Ding ist SO alt, dass mal überhaupt nichts beschleunigt werden kann ;) ..

Die HD4000 gibts auch als Onboardlösung, da wäre es schon nett, trotz 19-Euro-Singlecore keine Einbußen haben zu müssen ;) .

SynTetic (unregistriert) 12. Oktober 2009 - 21:06 #

"Adobes Flash-Player, der heute auf vielen Webseiten zum Einsatz kommt..."

Hmm... kommt der Flash-Player zum Einsatz, oder nur eine Flash-Applikation, die den Flash-Player benötigt?

Armin Luley 19 Megatalent - 13655 - 13. Oktober 2009 - 10:33 #

Eine philosophische Frage, wage ich da zu behaupten. Kommt darauf an, ob man den Flash-Player als aktiv handelndes Individuum akzeptieren kann. Dann wäre er - sozusagen als personifizierte Applikation à la Tron - direkt in Deinem Browser wirksam, wenn er sich durch eine implementiertes Flash-File innerhalb einer Webseite zum selbstständigen Eingreifen in die bildliche Darstellung der Webseite auf Deinem Bildschirm genötigt fühlt. ;)

melone 06 Bewerter - 1512 - 13. Oktober 2009 - 10:55 #

Beide kommen zum Einsatz: Der Flashplayer, sprich die Laufzeitumgebung, so wie die Flashapplikation, welche in ihr läuft.

melone 06 Bewerter - 1512 - 13. Oktober 2009 - 10:45 #

Ich bin mal gespannt wie lange Adobe braucht, um dies auf möglichst vielen Karten und Betriebsystemen gleichwertig umzusetzen und ob der Nimbus des gleichen Inhalts auf einer Vielzahl von Systemen darunter leiden wird.

Liam 13 Koop-Gamer - 1231 - 13. Oktober 2009 - 11:02 #

Viel interessanter ist für mich dabei, wird das in Zukunft die Prozessorlast dann vermindern oder nur dazu führen, dass dann mein Prozessor mit meiner Graphikkarte um die Wette Hitzerekorde wegen maximal Auslastung erstellt.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 13. Oktober 2009 - 11:08 #

Die Prozessor-Last wird deutlich reduziert, die Grafikkarte kann das viel effizienter und ohne große Auslastung durchführen, was neben einem flüssigeren Arbeiten auch einen geringen Stromverbrauch zur Folge hat.

melone 06 Bewerter - 1512 - 13. Oktober 2009 - 11:10 #

Oh weh, da kennst Du aber die Flasher nicht! :O)

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5551 - 13. Oktober 2009 - 14:02 #

mich wundert es dass bis jetzt noch keine flash version für das iphone/ipod touch veröffentlicht wurde.
gerade das 3gs und der neue touch sollten doch leistungsstark dafür sein.

Stefan1904 30 Pro-Gamer - P - 128500 - 13. Oktober 2009 - 14:11 #

Leistungsstark ja, aber Flash hat bisher enorme Ressourcen benötigt und wie schnell da beim Surfen dann der Akku leer ist, kann man sich ja vorstellen.

Sebastian Schäfer 16 Übertalent - 5551 - 13. Oktober 2009 - 15:39 #

man könnte ja zumindest so ein popup machen was vom iphone os kommt und fragt ob das flash pugin kurzzeitig genutzt werden darf.
und für symbian handys kommt es ja auch. von daher.

Kommentar hinzufügen

Neuen Kommentar abgeben
(Antworten auf andere Comments bitte per "Antwort"-Knopf.)
Mitarbeit